Sophie R. Nikolay Engel der Elemente (2) - Großdruck

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Engel der Elemente (2) - Großdruck“ von Sophie R. Nikolay

Die Engel der Elemente sind die Nephilim der Neuzeit, geschaffen um das Gleichgewicht wieder herzustellen.Berlin ist wieder sicher. Nun machen sich die Engel und ihre Partner auf nach Paris - die Heimat der Vampirkönigin Christine. Ein Dämon beherrscht die Stadt und so manche Überraschung wartet auf die Beteiligten. Sam kämpft wieder gegen seine innere Wut an. und die Begegnung mit dem Dämon überstehen nicht alle unbeschadet. Gelingt es ihnen erneut, den Dämon zu bannen?

Stöbern in Fantasy

Nachtmahr - Das Vermächtnis der Königin

Gute Dinge brauchen ihre Zeit.

nickypaula

Ein Käfig aus Rache und Blut

Wahnsinn! Absolut großartiger und mehr als empfehlenswerter Auftakt!

Schnapsprinzessin

FederLeicht - Wie Nebel im Wind

So schön und die perfekte Fortsetzung! Ich will endlich wissen wie es weitergeht... bis Dezember scheint mir wie eine Ewigkeit!

Schnapsprinzessin

Grünes Gold

Die Söldner des Klingenrausches erledigen ihren dritten und letzten Kontrakt, nichts für schwache Nerven.

Shellan16

Corvin

Spannend, mysteriös, außergewöhnlich, gefühlvoll

clauditweety

Rebellion

Toller Start!

daniel_bauerfeld

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Super

    Engel der Elemente (2) - Großdruck
    amidala963

    amidala963

    09. December 2013 um 10:34

    Hoffentlich muss ich nicht zu lange auf die Fortsetzung warten. Bin neugierig wie es mit den Engeln weitergeht!

  • Viel besser als Band 1

    Engel der Elemente (2) - Großdruck
    Pichen1992

    Pichen1992

    10. September 2013 um 19:45

    Der erste Teil hatte zwar nicht ganz so gut abgeschnitten, aber da es das Debut der Autorin war, wollte ich auf jeden Fall wissen wie sie sich in der Geschichte steigern konnte und muss sagen, dass es wirklich ein ganz anderes Niveau als Teil eins hat. Erster Satz: “Valerie saß in ihrem Badezimmer und hielt fassungslos den Teststreifen in der Hand.“ Das Cover  Der zweite Teil wesentlich ansehnlicher  und sieht nicht mehr so zusammengewürfelt aus wie Band eins. Man sieht Isa, die zusammen mit ihrem Partner Sam den Hauptanteil der Geschichte einnimmt, vor dem Wahrzeichen der Stadt, in der sie diesmal einen Dämon jagen müssen, Paris. Die Charaktere  Isa mit ihrem Partner Sam stehen dieses Mal als Paar im Mittelpunkt, vor allem, weil der zu besiegende Dämon Paris besetzt hat und sogar die Königin der Vampire, die zugleich Sams Mutter ist, flüchten musste. Wir erfahren mehr aus Samuels schmerzhafter Vergangenheit und erleben mit ihm Momente der Wut und Rachegedanken.  Zusammen mit Isa bildet er ein Paar, das so schnell nichts auseinander bringen kann und möchte so endlich den Tod seiner Zwillingsschwester rächen. Die restlichen Engel, ihre Partner und Geschwister, haben alle ihre Eigenarten und bringen Fähigkeiten und Wissen in die sehr bunte Gemeinschaft übernatürlicher Wesen. Ein besonderes Augenmerkt wird auch noch auf Lisa, Isas Zwillingsschwester, gelegt, da diese keinen Partner hat und somit immer schwächer wird, aber auch, weil sie jetzt erst merkt, was ihr auf der göttlichen Ebene alles nicht erzählt wurde. Die Geschichte Band zwei hat für uns einen noch mächtigeren und gut getarnten Dämon, den die Engel besiegen müssen, sonst wird dieser Samael freilassen, was das Ende für die Erde bedeute. Die Autorin hat uns dieses Mal in ein Paris entführt, dass so keiner sehen möchte. Es gibt keinen Tag mehr und die Luft schwirrt nur vor dunkler Magie und da die Hexen ihre Magie aus der Umwelt ziehen und diese nicht mehr viel zu bieten hat, wird es so für unseren Rettungstrupp teilweise schwierig. Ich finde die große Gruppe sehr sympathisch, allerdings bekomme ich langsam meine Probleme, da immer neue Leute aus allen möglichen Himmelsrichtungen zu der Gruppe stoßen und die Namen teilweise ähnlich klingen, immer alle sofort zuzuordnen. Insgesamt hat mir Teil zwei wesentlich besser gefallen und ich habe alle Charaktere sehr liebgewonnen, besonders den sprechenden Waschbären Jojo. Ich freue mich sehr auf die angekündigte nächste Jagd und bin gespannt wie die Engel sich dort schlagen. Leider fehlte mir, gegenüber dem ersten Teil, etwas Action. Der Endkampf ist recht kurz gehalten und darüber hinaus auch nicht so außergewöhnlich wie der des ersten Teils, da der Zweite mehr Wert auf die Beziehungsebene legte. Der Schreibstil  Sophie R. Nikolays gewohnt flüssiger und interessanter Schreibstil konnte mich sofort wieder mitnehmen und mich in die Geschichte der Engel ziehen. Sie schreibt unheimlich emotional und vermittelt dem Leser alle möglichen Stimmungen, sodass ich mit ihr lachen und weinen konnte.

    Mehr
  • Rezension zu "Engel der Elemente (2)" von Sophie R. Nikolay

    Engel der Elemente (2) - Großdruck
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. March 2013 um 16:39

    Inhalt: Die Engel der Elemente sind die Nephilim der Neuzeit, geschaffen um das Gleichgewicht wieder herzustellen.Berlin ist wieder sicher. Nun machen sich die Engel und ihre Partner auf nach Paris - die Heimat der Vampirkönigin Christine. Ein Dämon beherrscht die Stadt und so manche Überraschung wartet auf die Beteiligten. Sam kämpft wieder gegen seine innere Wut an ... und die Begegnung mit dem Dämon überstehen nicht alle unbeschadet. Gelingt es ihnen erneut, den Dämon zu bannen? Meine Meinung: Tolles Buch & super Fortsetzung. Die Sprache ist gut, die Handlung ist spannend, auch wenn es erst gegen Ende zu einem richtigem Kampf kommt, und alle Figuren - natürlich bis auf den Dämonen & die anderen bösen Gestalten - sind mir sympathisch. Während im Vorgänger, dem Auftakt der Serie, der Schwerpunkt eher auf der Geschichte von Edna und Anthony lag, obwohl natürlich die Geschichte aller Engel und ihrer Partner erzählt wurde, liegt hier der Schwerpunkt auf Isa und Sam. Außerdem bekommt das Haus der Engel wieder Zuwachs (mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten) und man lernt auch Sams Mutter, die Vampirkönigin kennen. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich kann es nur weiter empfehlen, deshalb bekommt Engel der Elemente (2): Feuer & Eis von mir 5 Sterne.

    Mehr