Sophie Renwick Velvet Haven - Pforten der Finsternis

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Velvet Haven - Pforten der Finsternis“ von Sophie Renwick

Willkommen in Velvet Haven, dem Underground-Club der besonderen Art Velvet Haven ist nicht irgendein Nachtlokal: Es ist der heißeste Club zwischen dem Diesseits und dem Jenseits, ein Tor zu Annwyn, der Heimat von Drachen, Geistern, Feen und Gestaltwandlern. Dem Inhaber Rhys MacDonald ist das eigentlich egal - bis ihn ein Hilferuf ereilt: Annwyn wird von einem überaus mächtigen schwarzen Magier bedroht. Rhys, der Urahn eines verbannten Prinzen Annwyns, besinnt sich seiner Wurzeln und überschreitet die Grenze. Dort erwartet ihn die atemberaubend schöne Gestaltwandlerin Bronwnn ...

Stöbern in Fantasy

Die maskierte Stadt

Wegen dem Kliffhänger am Ende gibt es nur 4 Sterne! Aber ansonstenwirklich ein sehr gelungener Fantasyroman ^^

Sunni14

Karma Girl

Super!

kirschtraum

Fireman

Und die Welt geht in Flammen unter...Auch wenn ihn viele langweilig fanden, ich mochte Hills Wälzer...

Virginy

Fallen Queen

Für mich leider eine eher langweilige Geschichte mit nervigen Charakteren, die mich nicht begeistern konnte. Schade :(.

Buecherwunderland

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Unglaublich gut geschrieben, total fesselnd! Geniale Wendung...

fantasylover00

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Innovative High-Fantasy für Mädels mit fabelhaften Plottwists

wunder_buch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Super Fortsetzung

    Velvet Haven - Pforten der Finsternis
    dorothea84

    dorothea84

    05. May 2017 um 19:28

    Rhys MacDonald ist der Inhaber von Velvet Haven. Es ist nicht irgendein Nachtlokal, sondern der heißeste zwischen Diesseits und Jenseits. Als er verbotener Weise die Grenze überschreitet, bekommt er Hilfe von der Gestaltwandlerin Bronwynn.Ich war schon von Band 1 begeistert, aber als ich merkte das nach Band 2 nicht weiter übersetzt wird. Habe ich mir wirklich sehr überlegt ob ich mir noch Band 2 holen soll. Denn ich müsste auf jeden Fall ab 3 in Englisch lesen. Trotzdem bin ich froh, das ich es jetzt gelesen habe. Bin sofort wieder eingetaucht in die Welt und habe alte Bekannte gesehen. Hier wird Magie lebendig und man glaubt fast, wenn man das nächste Mal in einen Club geht und eine Tür sieht das dahinter die Pforten zum Jenseits sind. ;) Rhy kann man nur Lieben und Bronwynn ist einfach eine Göttin. Auch Keir bekommt seine Geschichte und die ist wirklich sehr tragisch. In diesem Band bekommt viele Happen einer ganz großen Geschichte erzählt. Sie sind aber so eingearbeitet in der einer Liebesgeschichte das man es kaum merkt. Die Beziehung zwischen Rhy und Bronwynn ist einfach magisch. Natürlich geht es auch wieder in diesem Band heiß her. 

    Mehr
  • Lesenswert! Viel Spaß dabei!

    Velvet Haven - Pforten der Finsternis
    DarkReader

    DarkReader

    26. July 2013 um 18:27

    Der zweite Teil von Sophie Renwicks "Velvet Haven" steht dem Ersten in Spannung und Erotik in nichts nach. Hier legt sie sogar eins drauf und entführt die Leser/innen mal in den Homo-erotischen Bereich, was ihr ausgeprochen gut gelungen ist. Ihre erotischen Szenen sind geschmackvoll und niemals abstoßend, ihr Schreibstil lässt sich leicht und flüssig lesen. Die Geschichte ist spannend und gut durchdacht, die Protagonisten sind gut gezeichnet und meist sympathisch, so dass man gern mit ihnen mitfiebert. Für Freunde des Genres ein Leckerbissen und für solche, die es werden wollen.

    Mehr
  • Rezension zu "Velvet Haven - Pforten der Finsternis" von Sophie Renwick

    Velvet Haven - Pforten der Finsternis
    Letanna

    Letanna

    09. November 2011 um 15:09

    Rhys MacDonald leitet das Velvet Haven. Er ist der Nachfahre einer Sidhe, aber völlig ohne magische Fähigkeiten. Ihm zurzeit steht der Schattengeist Keir, das Leben der beiden ist miteinander verbunden. Aufgrund eines Fluches darf Rhys niemals Annwyn betreten, würde es aber sehr gerne tun. Seit kurzem träumt er von einer Frau, die er nicht kennt, die Träume sind immer sehr erotisch. Als er dann eines Tages doch nach Annwyn gelangt, tritt er dort doch tatsächlich diese Frau, bei der es sich um die Göttin Bronwynn handelt. Sofort entbrennt eine heisses Affaire zwischen den beiden, aber eigentlich soll Bronwnn seinen Gefährten Keir heiraten. Auch der 2. Teil dieser Reihe hat mir wieder super gefallen. Zuerst war ich etwas enttäuscht als ich gelesen habe, dass Rhys die männliche Hauptfigur sein soll, mich hätte Keirs Geschichte mehr interessiert. Zu meiner Freude werden beide sowohl Rhys als auch Keirs Geschichten erzählt. Wie schon beim ersten Teil ist der Erotikanteil sehr hoch, was nicht unbedingt jedermanns Geschmack ist. Dieses Mal kommt noch hinzu, dass Rhys und Keir aufgrund ihrer engen Beziehung gemeinsam eine Frau beglücken. Keir ist schon sehr lange in Rowan verliebt, kämpft verzweifelt darum, dass sie nicht stirbt. Es ist dieses Mal sehr dramatisch und sehr emotional. Ansonsten war die Story wieder sehr interessant, es geht immer noch um diese Prophezeichung, die 9 Krieger und die Suche nach den Artefakten. Die Handlung ist natürlich wieder nicht abgeschlossen. Laut Homepage der Autorin erscheint der 3. Teil im Dezember 2011 auf englisch, der 4. Teil im Frühjahr 2012. Bleibt zu hoffen, dass die Reihe auch weiterhin übersetzt wird.

    Mehr