Sophie Villard

 4,6 Sterne bei 126 Bewertungen
Autorenbild von Sophie Villard (©Andrea Artz)

Lebenslauf von Sophie Villard

Sophie Villard ist eine erfolgreiche deutsche Autorin. Die Journalistin und Politologin lebt mit ihrer Familie nahe Dresden. Ihre Romanbiografie über Peggy Guggenheim schaffte es auf die Spiegel Bestsellerliste. Ebenso wie "Madame Exupéry und die Sterne des Himmels" wird sie derzeit in mehrere Sprachen übersetzt und ist bereits in verschiedenen europäischen Ländern erschienen.

Nun erzählt Sophie Villard in "Mademoiselle Eiffel und der Turm der Liebe" vom Bau des beliebten Wahrzeichens von Paris.

Hautnah erleben wir wie das damals sehr umstrittene Bauwerk für die Weltausstellung 1889 in den Himmel wächst - geschildert aus der Perspektive der Tochter des Ingenieurs Gustave Eiffel. Claire Eiffel war als seine Privatsekretärin unmittelbar dabei und mit allen Herausforderungen des Baus konfrontiert: mit den massiven Protesten aus Künstlerkreisen gegen „das Monstrum“ und den „Fabrikschlot“, mit Streiks der Bauarbeiter und mit baulichen Problemen wie Windschwankungen. Nicht zuletzt kämpft Claire im Roman aber um ihren Ehemann, den Turmspitzen-Ingenieur Adi. Denn die große Liebe der beiden gerät im Laufe der Bauarbeiten in arge Turbulenzen…

Mehr Informationen zu den Büchern und zur Autorin unter www.sophie-villard.de.

Neue Bücher

Cover des Buches Mademoiselle Eiffel und der Turm der Liebe (ISBN: 9783328108818)

Mademoiselle Eiffel und der Turm der Liebe

Erscheint am 12.04.2023 als Taschenbuch bei Penguin.

Alle Bücher von Sophie Villard

Cover des Buches Madame Exupéry und die Sterne des Himmels (ISBN: 9783328106869)

Madame Exupéry und die Sterne des Himmels

 (61)
Erschienen am 13.09.2021
Cover des Buches Peggy Guggenheim und der Traum vom Glück (ISBN: 9783328104889)

Peggy Guggenheim und der Traum vom Glück

 (65)
Erschienen am 10.08.2020
Cover des Buches Mademoiselle Eiffel und der Turm der Liebe (ISBN: 9783328108818)

Mademoiselle Eiffel und der Turm der Liebe

 (0)
Erscheint am 12.04.2023

Neue Rezensionen zu Sophie Villard

Cover des Buches Madame Exupéry und die Sterne des Himmels (ISBN: 9783328106869)
Ninasan86s avatar

Rezension zu "Madame Exupéry und die Sterne des Himmels" von Sophie Villard

Mehr über die Familie Exupéry
Ninasan86vor 7 Monaten

Der Roman "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry ist vielen ein Begriff. In diesem trifft man als Leser auf die Rose des kleinen Prinzen. Zart, zerbrechlich, wunderschön und auch eitel. Ich habe mich schon immer gefragt, was es mit dieser Rose auf sich hat, wer ihn zu dieser Figur inspiriert hat. Jetzt weiß ich es: seine Frau Consuelo Exupéry!

In dem Buch von Sophie Villard geht es um genau eben diese Frau. Madame Exupéry, wie sie später genannt wird, ist ebenfalls eine Träumerin und Künstlerin ihrer Zeit. Als sie auf Antoine trifft ist klar, dass sich die beiden vielleicht nicht gesucht, aber dennoch gefunden haben. Sie ergänzen den jeweils anderen perfekt! 

"Madame Exupéry und die Sterne des Himmels" ist dabei jedoch keine leichte Kost. Auf 480 Seiten wird das Leben der Frau an der Seite des großartigen und bekannten Schriftstellers und Künstlers vorgestellt. Sie trifft als Witwe auf Antoine und ist eigentlich nur auf der Suche nach Ruhe und Frieden und genau diese Eigenschaften spiegelt der junge Antoine so gar nicht wider. Er ist draufgängerisch, abenteuerlustig und mit dem Kopf und den Gedanken im Himmel und bei der Fliegerei in den Wolken verschwunden. Sie ist temperamentvoll und stark, liebt die Malerei und möchte sich durch sie entfalten.

Als Leser begleiten wir das Paar in viele Länder, aber auch in das Paris der 30er Jahre. Wir erfahren, wie Consuelo als Muse für sein berühmtes Werk "Der kleine Prinz" dient und sprichwörtlich zur Rose wird. Aber auch, dass im Leben dieser Beiden nicht alles so positiv verläuft, wie man es sich erhofft. Nicht nur der Krieg und die Besetzung Frankreichs durch die Deutschen überschatten ihre Beziehung, auch die Untreue von Antoine trägt dazu bei, bricht jedoch nicht die starke Bande der Beiden. 

Wer mehr über Antoine und seine Consuelo erfahren möchte, dem sei dieses Buch hier besonders ans Herz gelegt. Man sollte sich jedoch vor Augen führen, dass es sich um keine leichte Kost handelt und die Geschichte mit 480 Seiten sehr umfangreich ist. 

 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Madame Exupéry und die Sterne des Himmels (ISBN: 9783328106869)
schafswolkes avatar

Rezension zu "Madame Exupéry und die Sterne des Himmels" von Sophie Villard

Eine gelungene Romanbiografie einer starken Frau
schafswolkevor 10 Monaten

Als Antoine de Saint-Exupéry auf die junge Witwe Consuelo trifft, setzt er alles in Bewegung, um ihr die Sterne vom Himmel zu holen. Er handelt gegen alle Konventionen, denn ihm ist klar, dass er diese Frau an seiner Seite haben will.


Consuelo scheint eine interessante Frau gewesen zu sein, sie hat viele Orte bereist, viel gesehen und erlebt, dass alles an der Seite von ihrem Mann Antoine de Saint-Exupéry. Während Antoine de Saint-Exupéry scheinbar in seiner eigenen Welt lebt, bleibt Consuelo sich stets treu und versucht sich selbst einen Platz in der Welt der Künstler zu schaffen. Doch scheinbar können zwei Künstler nur schwer miteinander sein, denn jeder braucht seinen Raum, um sich zu entfalten.


Das Buch lässt sich wunderbar lesen und man erlebt förmlich eine Berg- und Talfahrt der Gefühle. Was habe ich mit Consuelo mitgelitten. Oft habe ich sie schütteln wollen und ihr sagen, was für eine tolle starke Frau sie ist. 


Ich selbst bin nicht so ein Freund von "Der kleine Prinz", aber mich hat interessiert, wer hinter dieser Geschichte steckt, die so viele Leser seit Jahrzehnten berührt und begeistert. Leider ist Antoine de Saint-Exupéry kein Sympathieträger, er wirkt exzentrisch und egoistisch, als wenn er vom Leben getrieben wird. Aber Consuelo ist die Frau, die diese Geschichte trägt. Sie wirkt lebendig und lässt sich nicht verdrängen, dadurch ist sie sehr präsent und man hat das Gefühl sie aktiv zu begleiten. Ihre Ehe scheint eher toxisch gewesen zu sein und doch hält sie immer etwas zusammen. Was es gewesen sein mag, werden wir wohl nie so ganz erfahren.


Sophie Villard hat eine ereignisreiche Zeit zum Leben erweckt und auch wenn nicht alle Figuren sympathisch sind, so wirken sie doch sehr authentisch.


Ich vergebe für diese in meinen Augen gelungene Romanbiografie 5 Sterne.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Peggy Guggenheim und der Traum vom Glück (ISBN: 9783328104889)
X

Rezension zu "Peggy Guggenheim und der Traum vom Glück" von Sophie Villard

Eine Kunstmäzenin wird geboren
Xenika-Linavor einem Jahr

Der Roman bezieht sich auf Peggys Zeit in Europa zwischen 1937 und 1942.- Sie legte damals den Grundstock für ihre Sammlung. Sie ist ruhelos, ständig auf der Suche nach dem einen Genie. Und so, wie sie zwischen Paris und London hin und her pendelt, ist es auch mit den Männern. Leider stützt sich das Buch zu sehr auf diese zahlreichen Beziehungs- und Bettgeschichten, die alles andere überlagern. Peggy Guggenheim kommt als Persönlichkeit im Buch zu kurz, sie bleibt blass, da hätte ich mir mehr gewünscht.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Liebst Du „Der kleine Prinz“? In meinem Roman erzähle ich von der stürmischen Liebesgeschichte hinter dem Klassiker: zwischen dem Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry und seiner Ehefrau, der Malerin und Muse Consuelo de Saint-Exupéry, ohne die es den Kleinen Prinzen wohl nicht gäbe. Gewinne eines von 50 Exemplaren und sei hautnah dabei, wenn „Der kleine Prinz“ entsteht. Herzlich, Sophie Villard

Bienvenue, 

ich freue mich sehr, dass Du Interesse hast, mit mir auf diese Leserunden-Reise zu Consuelo, Antoine und dem kleinen Prinzen zu gehen. Bitte bewirb Dich aber nur, wenn Du meinen Roman umgehend lesen und rezensieren kannst. 

Eine längere Leseprobe findest Du unter diesem Link. 

Um eines von 50 Printexemplaren zu gewinnen, beantworte bitte diese Frage:

Was verbindest Du mit „Der kleine Prinz“?

Ich freue mich sehr auf Deine Antwort - und auf eine spannende Leserunde mit viel Spaß und Esprit!

Bonne chance, 

Sophie Villard und der Penguin Verlag

886 BeiträgeVerlosung beendet
Sophie-Villards avatar
Letzter Beitrag von  Sophie-Villardvor einem Jahr

Lieber Eric_Maes,

ganz lieben Dank für Deine Teilnahme und diese wundervolle, poetische Rezension! Das freut mich sehr, dass Dich die Reise mit Consuelo und Antoine so begeistert und inspiriert hat! Viel Freude beim Weiterlesen über die beiden.

Mein nächstes Buch zu einer sehr spannenden Frau in einer (anderen) bewegten Zeit erscheint im Frühjahr 23 ebenfalls bei Penguin. Vielleicht ist das ja dann auch wieder interessant für Dich!

Bis dahin viele weitere tolle Entdeckungen hier bei lovelybooks,

Deine Sophie

Liebe Leserin,

ich lade Dich herzlich ein, eines von 5 signierten Printbüchern meines Romans „Peggy Guggenheim und der Traum vom Glück“ zu gewinnen. Der Roman über die berühmte Kunstsammlerin stand auf der Spiegel Bestsellerliste, wird derzeit in drei Sprachen übersetzt und entführt Dich in die Künstlerbohème der 1930/40er Jahre von Paris bis nach New York.

Bon chance!

Herzlich, Sophie Villard

Liebe Leserin,

ich freue mich sehr, dass Du Interesse an meinem Roman über die Kunstsammlerin Peggy Guggenheim hast.

Peggy war meine erste Romanbiografie, die zweite erscheint demnächst: „Madame Exupéry und die Sterne des Himmels“ erzählt die Geschichte der Rose des Kleinen Prinzen, Consuelo de Saint-Exupéry. Sie war Malerin und die Ehefrau des Piloten/Schriftstellers Antoine de Saint-Exupéry, und wir sind in meinem Roman hautnah dabei, wenn im Sommerhaus auf Long Island der Kleine Prinz entsteht. Folge mir gerne hier auf lovelybooks, um die Leserunde dazu nicht zu verpassen.

Nun aber erstmal bon chance bei der Peggy-Verlosung. Bitte beantworte dafür die Gewinnerfrage: Welches ist Dein Lieblings-Kunstwerk und warum?

Ich bin gespannt auf Deine Bewerbung! Falls Du gewinnst, würde ich mich natürlich über eine Rezension sehr freuen.

Ein herzliches salut,

Sophie Villard

186 BeiträgeVerlosung beendet
milkysilvermoons avatar
Letzter Beitrag von  milkysilvermoonvor 2 Jahren

Der Vollständigkeit halber teile ich auch hier den Link zu meiner Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Sophie-Villard/Peggy-Guggenheim-und-der-Traum-vom-Glück-2330272664-w/rezension/3004466281/

Danke für die Gelegenheit, den Roman kennenzulernen.

Die Kunst war ihre Leidenschaft. Die Liebe ihr Schicksal.

Bewirb Dich jetzt um eines von 50 Printexemplaren und starte schon vor dem Erscheinungstermin (10.8.) mit Peggy Guggenheim auf eine spannende Reise in die Künstlerboheme der Dreißigerjahre - von Paris bis nach New York!

Liebe (Kunst-)Liebende,

meine mit viel Herzblut geschriebene Romanbiografie „Peggy Guggenheim und der Traum vom Glück“ erscheint am 10. August! Ich freue mich riesig, dass ich meine Begeisterung für diese starke, mutige Frau mit Euch teilen kann und verlose gemeinsam mit dem Penguin Verlag vorab 50 Printexemplare für die Leserunde.

Der Inhalt:

Die Kunst war ihre Leidenschaft. Die Liebe ihr Schicksal.

Paris 1937: Die rebellische Erbin Peggy Guggenheim genießt ihr Leben in der schillernden Künstlerboheme, eine glamouröse Abendgesellschaft folgt auf die nächste. Doch Peggy hat einen Traum. Sie will ihre eigene Galerie eröffnen und endlich unabhängig sein. Da verliebt sie sich in einen hochgewachsenen Schriftsteller mit strahlenden Augen: Samuel Beckett. Aber ihre Liebe steht unter keinem guten Stern, denn Peggys Traum lässt sich nur im fernen London verwirklichen, weit weg von Beckett. Und auch am Horizont ziehen dunkle Wolken auf: Der Krieg zwingt zahlreiche Künstler zur Flucht aus Europa. Peggy hilft vielen von ihnen dabei – und begibt sich und ihre Liebe in große Gefahr ...

Hier eine Leseprobe.

Wer ein Printexemplar gewinnen und aktiv an der Leserunde teilnehmen möchte (zeitnahe Rezension inklusive), beantwortet bitte folgende Frage: 

Peggy Guggenheims mit viel Leidenschaft aufgebaute Kunstsammlung ist natürlich legendär, außerdem sammelte sie Ohrringe und verrückte Sonnenbrillen. Was sammelst Du und warum? Lass uns an Deinem Faible teilhaben!

Viel Spaß und Erfolg wünschen Dir,

Sophie Villard und der Penguin Verlag

837 BeiträgeVerlosung beendet
Sophie-Villards avatar
Letzter Beitrag von  Sophie-Villardvor 2 Jahren

Hallo liebe Peggy-Leserin,

tolle Nachrichten: mein Roman "Peggy Guggenheim und der Traum vom Glück" ist für den lovelybooks-Leserpreis nominiert! Ganz herzlichen Dank schon mal dafür! Wenn Dir meine Geschichte über diese spannende Frau gefallen hat, dann würde ich mich sehr freuen, wenn Du für mein Buch abstimmst! (siehe Banner oben, noch bis zum 12.11.)

Ganz liebe Grüße und noch einmal herzlichen Dank für die vielen, begeisterten und ausführlichen Rezensionen hier in unserer Leserunde,

Deine Sophie

Zusätzliche Informationen

Sophie Villard im Netz:

Community-Statistik

in 157 Bibliotheken

von 59 Leser*innen aktuell gelesen

von 8 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks