Sorj Chalandon

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(0)
(1)
(0)
(0)

Lebenslauf von Sorj Chalandon

Sorj Chalandon arbeitete als Journalist bei der Zeitung "Libération". Seine Reportagen über Nordirland und den Barbie-Prozeß wurden mit dem Albert-Londres-Preis ausgezeichnet. Er publizierte die Romane "Le petit Bonzi" , "Une promesse" und "Mon traître". "La légende de nos pères" ist der erste Roman, welcher ins Deutsche übersetzt wurde.

Bekannteste Bücher

Die vierte Wand

Bei diesen Partnern bestellen:

Rückkehr nach Killybegs

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Legende unserer Väter

Bei diesen Partnern bestellen:

Mein fremder Vater

Bei diesen Partnern bestellen:

Le Quatrième mur

Bei diesen Partnern bestellen:

Return to Killybegs

Bei diesen Partnern bestellen:

Retour à Killybegs

Bei diesen Partnern bestellen:

Retour à Killybegs

Bei diesen Partnern bestellen:

My Traitor

Bei diesen Partnern bestellen:

Mi traidor / My traitor

Bei diesen Partnern bestellen:

Mon traitre

Bei diesen Partnern bestellen:

Une promesse - Prix Médicis 2006

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2017: Die Challenge mit Niveau

    aba

    aba

    29. December 2016 um 13:40

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2017 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2017 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit ...

    Mehr
    • 1536
  • Gewalt und Krieg zerstören Seelen (und Körper)

    Die vierte Wand
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    17. August 2015 um 12:37 Rezension zu "Die vierte Wand" von Sorj Chalandon

    Gewalt und Krieg zerstören Seelen (und Körper) „Ich mache mir selbst Angst. Ich weiß, dass in mit noch anderes fließt als Blut und Tränenflüssigkeit. Ich trage die Wut in mir“. So sieht es aus in den politisch Aktiven Anfang der 80er Jahre. Die in Griechenland und in Spanien gegen Diktaturen angehen, die mit nicht mehr mit Ohnmacht den endlosen Krieg im nahen Osten hinnehmen wollen. Und Samuel Akounis ist ihr persönlicher Held. Ein abgeklärter Aktivist. Einer, der dahin gegangen ist in seiner Heimat Griechenland. Einer, der ...

    Mehr
  • Innenansichten

    Rückkehr nach Killybegs
    Havers

    Havers

    04. March 2014 um 18:51 Rezension zu "Rückkehr nach Killybegs" von Sorj Chalandon

    Es ist schon einigermaßen verwunderlich, wenn ein französischer Autor einen politischen Roman über den Nordirland-Konflikt schreibt. Aber der ehemalige Journalist der „Libération“, Sorj Chalandon, war für seine mit dem Albert-Londres-Preis ausgezeichneten Reportagen sehr oft vor Ort und kennt deshalb dieses zerissene Land und die Mentalität der Menschen sehr gut. Der Roman ist in einer sehr klaren Sprache geschrieben, wirkt sehr authentisch und gut recherchiert, was mit Sicherheit zum einen auf die häufigen Aufenthalte des Autors ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Legende unserer Väter" von Sorj Chalandon

    Die Legende unserer Väter
    hexhex

    hexhex

    14. September 2012 um 09:09 Rezension zu "Die Legende unserer Väter" von Sorj Chalandon

    Zu Anfang eine kleine Rechenaufgabe: "Er starb an seinem sechsundsechzigsten Geburtstag". "Mein Vater war am 14. November 1907 zur Welt gekommen." Die Beerdigung fand "am 17. November 1983 statt" Marcel, Sohn eines Widerstandskämpfers im 2. Weltkrieg, schreibt als Ghostwriter Biografien für andere Leute. Er selbst hat von seinem Vater keine Kriegsgeschichten gehört, was er sich selbst vorwirft, "er ist wohl kein guter Sohn" gewesen. Als eine entfernte Bekannte ihn bittet, das Leben ihres Vaters (auch ein Widerstandskämpfer) ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Legende unserer Väter" von Sorj Chalandon

    Die Legende unserer Väter
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    26. January 2012 um 15:29 Rezension zu "Die Legende unserer Väter" von Sorj Chalandon

    Auf der Spur des Vaters „Als mein Vater beerdigt wurde, war er schon acht Jahre so gut wie tot“. Und, das vor allem, zwischen dem jungen Marcel und seinem Vater gab es kein wirkliches, enges Band. Ein schweigsamer Mann, das war Marcels Vater. Einer, der, wenn es ernst wurde, gerne Lärm macht, um der Situation zu entfliehen, das war Marcel als Kind. So blieb viel vom Leben des Vaters im Dunkeln. Obwohl viel zu erzählen gewesen wäre, Denn als Mitglied der Resistance stand ein erlebnisreiches Leben sicher im Raum. „Ich habe als Sohn ...

    Mehr