Beasts of Abigaile 01

von Spica Aoki 
4,7 Sterne bei17 Bewertungen
Beasts of Abigaile 01
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

DasAffenBandes avatar

Sehr süß und sehr witzig!

JennysGedankens avatar

Düster und fantastisch. Einfach wunderbar!

Alle 17 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Beasts of Abigaile 01"

Die 16-jährige Nina möchte in der idyllischen Rosenstadt Ruberia einen Neuanfang wagen und zieht daher zu ihren Verwandten. Dort angekommen muss sie schnell feststellen, dass die Ruberianer eine Reihe dunkler Geheimnisse hüten: Als Nina die Gegend erkundet, wird sie plötzlich von einem Wolfsmenschen gebissen und verwandelt sich daraufhin selbst in eine Wölfin! In einem Käfig eingesperrt verschleppt man sie auf die mysteriöse Gefängnisinsel Abigaile …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783842043527
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:192 Seiten
Verlag:TOKYOPOP Verlag
Erscheinungsdatum:18.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    BeaSwissgirls avatar
    BeaSwissgirlvor 9 Monaten
    Beasts of Abigaile 01


    Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;)


    Letzten Sommer bin ich ein bisschen dem Manga- Fieber verfallen und habe Mehrere ausprobiert....
    Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass mich eher die ansprechen, die irgendwie etwas " Besonderes" haben, weshalb ich auch über diese Reihe hier gestolpert bin ;)


    Der Zeichenstil gefällt mir sehr gut, er ist nämlich sehr detailliert, aber nicht überladen und wirkt irgendwie süss, aber nicht kitschig.
    Die Panels sind zum grössten Teil übersichtlich so dass ich der Geschichte gut folgen konnte.


    Nina die eigentliche Protagonistin mag ich sehr gerne, da sie nicht nur das typische süsse, niedliche, schüchterne Mädchen ist. Im Gegenteil sie hat das Herz auf dem rechten Fleck und einen grossen Gerechtigkeitssinn.
    Roy hingegen ist der typische Bad Boy, Gil noch etwas schwer einschätzbar, dafür finde ich Pho ein wahnsinnig interessanter Charakter, da freue ich mich schon auf  noch auf mehr in den Fortsetzungen.


    Abgesehen vom angenehmen Zeichenstil und den sympathischen Charakteren gefällt mir aber vor allem die Story unheimlich gut. Sie ist spannend aufgebaut, da man als Leser nur stückchenweise Infos erhält, faszinierend und versprüht für mich einen leichten dystopischen Touch und damit kann man mich ja immer ködern ;) 


    Ein cooler, fesselnder, untypischer Shojo- Manga mit viel Fantasy und bis jetzt noch eher wenig Romance....


    4,5 Sterne   

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    JeannasBuechertraums avatar
    JeannasBuechertraumvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein Fantasy Highlight! Unbedingt lesen =)
    Ich liebe es


    Macht euch bereit für eine Schule voll Beaster - verschleiert vor den Augen der Menschen leben sie in einem Gefängnis auf der Insel Abigaile. Es sind sogenannten Loup-Ga, Mischwesen die zur Familie der Wölfe gehören. 
    Unsere Heldin zieht gerade zu ihrem Onkel um dort zur Schule zu gehen, wird Unterwegs jedoch von einem Loup-Ga gebissen und verwandelt sich. Wieso sie sich verwandelt ist jedoch nicht geklärt und jetzt muss Nina sich erstmal zurechtfinden und vor allem geheim halten das sie ein ehemaliger Mensch ist. Ob sie verbündete findet die ihr dabei helfen??


    Ich - bin - begeistert! Freunde von Vampire Knight werden begeistert sein. auch hier gibt es eine tolle Geschichte mit sehr gut herausgearbeitetem Hintergrundgeschehen und so  so guten Charakteren. Sie sind individuell, tief, vielschichtig und sich selbst treu. Es macht so viel Spaß ihnen zu folgen und mit zu erleben, wie es mit allen weiter geht. Wir haben heiße Bösewichte und Modequeens/Modemacher. 
    Die "Schüler" sind ganz klassisch Shojo - Manga in verschiedene Klassenstufen eingeteilt und haben einen darüber erhabenen Schülerrat. Innerhalb der Klassen gibt es verschiedene "Home's" bestehend aus 5-15 Loup-Ga's welche in sich gegliederte Rangfolgen haben. Hach ich finds so klasse - es ist dazu auch echt toll gezeichnet! Und so so niedlich!! Ich bin ja eher der klassische Liebesgeschichten Fan, und lese Fantasy Mangas eher in Ausnahmen aber das hier werd ich aufjedenfall weiterverfolgen müssen! 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    kim58xs avatar
    kim58xvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein wirklich toller Werwolf-Manga in den Spica Aoki sehr viel Herz, Humor, Action und vor allem Skurillitäten gesteckt hat.
    Beast of Abigaile von Spica Aoki

    Inhalt

    In Beasts of Abigale dreht sich alles um die Protagonisten Nina, welche von Japan in die fiktive Stadt Ruberia zieht. Hier wird sie direkt an ihrem ersten Tag in der Stadt von einem vermummten Fremden gebissen worauf hin ihr plüschige Ohren und ein Schwanz wachsen. Zu ihrem unmut wird sie zudem auch noch zu einer Art Gefängnis-Internat verschleppt, wo sie mit entsetzen feststellen muss, dass die Loup-Ga von den Ruberianern für ihre preisgekrönte Rosenzucht als Skalven gehalten und misshandelt werden. Da Nina nun ebenfalls wie eine Loup-Ga aussieht wird sie sofort misshandelt, als sie einem der "Lehrer" nicht gehorchen will. Schnell mausert sich Nina zur Rebellin und steht für die Rechte der Loup-Ga ein.
    Im Verlauf des Ersten Bandes lernt Nina einiges über die Geschichte der Loup-Ga und ihre Stellung in Ruberia. Allerdings wird sie auch von ein Paar ihr gut gestimmten Mitschülern in die Lebensweise der Loup-Ga eingeführt, da sie unter keinen Umständen auffallen darf, dass sie eigentlich ein Mensch ist (die Loup-Ga hassen Menschen aufgrund der Skalverei).

    Fazit

    Der Manga ist auch für Manga-Neulinge empfehlenswert, da die Serie gerade erst gestartet ist und es sich nicht um einen klassischen Shojo oder Romance Titel gandelt. Die bisher vorgestellten Charaktere haben alle einen gewissen Reiz (der eine lustig, die andere taff, der nächste durch und durch ein Badboy).

    Mein bisheriger Lieblingscharakter: Dario, ein Trassexueller/Drag-Queen Loup-Ga, der davon träumt Modedesigner zu werden und sein eigenes Home (Rudel) von Gleichgesinnten anführt.

    Wer für lustige, teils skurile Anime/Manga zu haben ist, der wird definitiv mit diesem Manga glücklich werden.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    zickzacks avatar
    zickzackvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein Werwolfmanga (obwohl das flauschige Aussehen wirklich mehr an einen Hund erinnert, als an einen Wolf) mit Action. Schön gezeichnet
    Beasts of Abigaile

    Mein erster wirklicher Manga den ich gelesen habe. Ich wollte auch mal ausprobieren, was so viele an Mangas so gut finden und habe mir recht wahllos einen geschnappt. Erst ziemlich spät habe ich bemerkt, dass es sich um einen Shojo-Manga handelt mit dem ich gewisse Vorurteile verbinde. Allerdings hat die Autorin selbst im Manga geschrieben, dass es ihr erster Shojo-Manga ist und dieser wohl nicht ganz so typisch verläuft wie es sonst der Fall ist. Zwar sind die Charas hier sehr jung und gehen auf eine Schule, aber es ist nicht ganz so teenagehaft wie ich es befürchtet habe.

    Aber von Anfanga an: Das es sich in diesem Manga um Werwölfe dreht, hat mich praktisch magisch angezogen. Ich mag fantastische Geschichten und gerade Stories mit Werwölfen oder Vampiren sind mir dabei die liebsten.
    Die Bestien werden von den Menschen auf einer Insel gehalten, um sie zu erziehen und später als Sklaven zu missbrauchen. Eigentlich haben die Loup-Ga früher selbst auf Ruberia, die Stadt mit den schönsten Rosen gelebt, aber sie wurden von den Menschen in Gefangenschaft gezwungen. Nur dank der Werwölfe haben die Menschen so ein luxeriöses Leben.

    Nina, die aus Japan frisch angereist ist (komischer Name für eine Japanerin), weil sie dort auf ihrer Schule gemobbt wurde, wird durch Roy einfach in die Geschenisse mit reingezwungen indem er sie zur halben Werwölfin mit einem Biss verwandelt.
    Übrigens ist Roy ein Chara, den ich jetzt schon mag. Er ist der Alpha seines Rudels (in diesem Manga als Home) bezeichnet. Ein ziemlich arroganter Kerl, ein Rebell unter den Werwölfen, der sich einfach nicht den Menschen beugen will. Ich liebe solche Charas.
    Im Gegensatz zu Gil, der im Schulrat ist und wohl das Anhängsel der Präsidentin ist. Ich glaube, er hat ein Auge auf Nina geworfen und der Präsidentin (Angelica heißt sie glaube ich) schmeckt das gar nicht. Das wird noch ordentlichen Konflikt geben.

    Dann war da noch Dario, der Fashiondesigner. Ich bin mir bis jetzt nicht sicher, ob das ein Männlein oder Weiblein sein sollte. Die Szene mit Roy klang es wie ein Weiblein, Nina dachte ja auch es wäre ein Weiblein, aber sie war sich da auch nicht so sicher und mich verwirrt das auch, da für mich der Name Dario ziemlich offensichtlich männlich ist.

    Poh ist ein Gammawolf, praktisch der Außenseiter, derjenige, der von den Menschen und den Werwölfen gehasst wird. Dafür kann er sehr gut zeichen und Nina mit ihrem Helfersyndrom will ihm natürlich helfen. Da muss sie echt aufpassen, nicht selbst zum Gammawolf zu werden.

    Fazit: An sich hat mir der Manga sehr gut gefallen, was auch am Thema an sich liegt. Werwölfe bekommen an sich schon einen Pluspunkt, obwohl die meisten wie kuschlige Hündchen aussehen...
    An die schwarz-weiß Zeichnungen muss ich mich noch gewöhnen, bin eher der Comic-Typ (praktisch farbige Zeichnungen, da hätte man Roys tiefroten Blick auch besser sehen können).
    Auch Ninas Chara finde ich schwierig. Sie hat einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und muss sich in alles einmischen, was an sich für die Spannung gut ist, aber auch auf eine Art nervig, da man schon vorher weiß wie diese Situation enden würde (entweder jemand springt für sie in die Presche oder sie wird bestraft, aber die starke Frau kann das natürlich aushalten).
    Auch ist es ziemlich offensichtlich auf was das hinaus läuft. Roy und sie werden sich annähern und sie wird erkennen, dass Gil nicht der Traumprinz ist für den sie ihn hält, denn er wird ihr sicherlich irgendwie in den Rücken fallen, obwohl er das gar nicht will und das wird Roy die Chance geben, sich in ein besseres Licht zu rücken.
    Im Moment will Roy ja nur ihre verzwickte Lage ausnutzen, sie vielleicht auch irgendwie dazu missbrauchen wieder zu flüchten, aber irgendwo in ihm schlummert ein guter Kern.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    DasAffenBandes avatar
    DasAffenBandevor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr süß und sehr witzig!
    Kommentieren0
    JennysGedankens avatar
    JennysGedankenvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Düster und fantastisch. Einfach wunderbar!
    Kommentieren0
    S
    Shadowbuchvor 10 Tagen
    KisaraNishikawas avatar
    KisaraNishikawavor 19 Tagen
    Lady_Ans avatar
    Lady_Anvor 3 Monaten
    HamsterHerkuless avatar
    HamsterHerkulesvor 6 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks