Stéphane Audeguy Das Leben des François Rousseau, von ihm selbst erzählt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Leben des François Rousseau, von ihm selbst erzählt“ von Stéphane Audeguy

Stéphane Audeguys zweiter, von der französischen Presse gefeierter Roman, malt ein farbenprächtiges Bild des Jahrhunderts der Aufklärung – und bürstet dabei mit subtiler Ironie die Geschichte gegen den Strich. Denn sein Held ist François Rousseau, der unbekannte Bruder des berühmten Jean-Jacques Rousseau, ein gebildeter Lebemann, der die Geburt der Demokratie aus etwas anderer Sicht schildert. Jean-Jacques Rousseau war nicht der einzige Sohn der Genfer Eheleute Suzanne und Isaac Rousseau. Auch wenn dessen berühmte Autobiographie – die Bekenntnisse – dies glauben ließ. Während der eine, Jean-Jacques, unter dem Diktum, sein Leben der Wahrheit zu widmen, staatstheoretische und pädagogische Schriften verfaßt, führt der andere, François, ein ausschweifendes und sinnenfreudiges Leben und liest die Philosophen der Zeit mit anderen Augen. Nach seiner Kindheit und Jugend in Genf verschlägt es ihn nach Paris, wo er in die illustren Kreise um einen gewissen Monsieur B*** gerät, 1762 in die Bastille eingesperrt wird und von dort aus die Wirren der Französischen Revolution verfolgt… Durch die Augen des François Rousseau wirft der Leser einen neuartig fokussierten, lebendigen Blick auf das 18. Jahrhundert und seine Akteure, Diderot, de Sade und andere – und sieht die Ursprünge unserer Demokratie in einem etwas anderen Licht.

Stöbern in Romane

Zartbitter ist das Glück

Wunderschöne Geschichte über eine Alters-WG auf den Fidschi-Inseln und die Sorgen des Alltags

jutscha

Das Floß der Medusa

Ein Trommelfeuer grässlicher, schockierender und monströser Szenen - eine verstörende Allegorie auf die Menschennatur.

parden

Underground Railroad

Thema ist immer noch aktuell, Realität und Sinnbild sind brilliant verwoben, wodurch das Buch lange nachklingt.

Talathiel

Die Lichter von Paris

Ein Roman über Oma und Enkelin die ihr Leben ändern, nur mit 75 Jahren Zeitunterschied ...

MissNorge

Die Melodie meines Lebens

Dieses Buch hinterlässt ein nachdenkliches aber auch fröhliches Schmunzeln.

Susas_Leseecke

Die Insel der Freundschaft

Ein ruhiges Buch

Marie1971

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks