Stéphane Etrillard 30 Minuten für intelligente Schlagfertigkeit

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „30 Minuten für intelligente Schlagfertigkeit“ von Stéphane Etrillard

- Wodurch sich intelligente Schlagfertigkeit von simpler Argumentation unterscheidet - Wie Sie immer das richtige Wort auf den Lippen finden und durch ruhige und faire Dialektik überzeugen - Warum Gestik, Mimik und Körpersprache mehr Signale aussenden als nur Worte - Warum Sie Beziehungsebenen beachten sollten und welche Rolle Gefühle und persönliche Einstellungen spielen Wo Kommunikation Konflikte löst und geschickte Pschologie der Verhandlung die Ohren Ihrer Gesprächspartner überrascht

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn es doch nur so einfach wäre

    30 Minuten für intelligente Schlagfertigkeit
    R_Manthey

    R_Manthey

    25. June 2015 um 11:11

    Wahrscheinlich habe ich eine bislang unentdeckte Leseschwäche, denn bei mir haben 30 Minuten nicht gereicht, um dieses Büchlein zu lesen. Vielleicht habe ich über den einen oder anderen Satz des Autors auch zu lange nachgedacht. Und ich habe mich gefragt, was diese etwas mehr als 70 kleinen Buchseiten tatsächlich bewirken können. Der Autor möchte uns beibringen, wie wir intelligent auf einen Verbalangriff unter die Gürtellinie reagieren sollten. Jeder, der sich schon einmal mit irgendeinem realistischem Kampfsport befasst hat, weiß, dass einem die besten Techniken nichts nützen, wenn man die Kontrolle über sein Ego verliert und wütend wird oder sich einschüchtern lässt. Es ist aber gerade das Ziel des Verbalangreifers, uns aus dem inneren Gleichgewicht zu bringen. Herr Etrillard hat da die perfekte Lösung gefunden. Er schlägt uns dazu unter anderem vor (S.15): "Programmieren Sie sich auf eine positive Grundeinstellung" und "Legen Sie sich eine emotionale Dickhäutigkeit zu, dann werfen Sie verbale Attacken nicht so leicht aus der Bahn." Wenn uns jemand dumm kommt, reagieren wir gewöhnlich gereizt. Unser Ego gewinnt die Oberhand, und wir verlieren die Kontrolle über die Situation und unser Gesprächsziel aus den Augen. Nur wenn uns das nicht mehr passiert, helfen uns die (ohne jeden Zweifel sehr guten) Techniken, die uns der Autor im letzten Drittel seines Werkes vorstellt. Leider lernt man sein Ego zu kontrollieren gewöhnlich nicht in 30 Minuten. Ebenso wird man nicht plötzlich charismatisch, auch wenn uns der Autor auf S. 56 Tipps gibt, wie wir unseren "Charisma-Faktor" selbst erhöhen können. Zum Beispiel so: "Bleiben Sie immer ruhig und entspannt - auch in schwierigen Situationen." Oder so: "Zeigen Sie Freundlichkeit im Umgang mit (allen) Menschen." So richtig das auch ist: Wenn wir es vor dem Lesen dieses Büchleins nicht gekonnt haben, dann können wir es garantiert auch nicht hinterher. Wir können uns zwar vornehmen, dass wir es ab sofort so machen werden, wie es uns der Autor vorschlägt. In der Regel aber wird das nicht funktionieren, weil unsere Verhaltensweisen im Unterbewußtsein verankert sind. Leider ist es sehr schwer, an diese Verankerungen heranzukommen. Mit bloßer Willensanstrengung erreichen wir dummerweise genau das Gegenteil. Wer das nicht glaubt, möge es probieren oder sich mit einschlägiger Literatur befassen. Ab S.63 kommt der Autor dann zu seinen Techniken, die nach meiner Erfahrung sehr wirkungsvoll sind. Dafür gibt es vier Sterne. Der Autor ist Verkäufer seiner selbst. Und zum Verkaufen gehört offenbar auch die Magie der Illusion. Zur Veränderung der Persönlichkeit - und genau dazu fordert der Autor seine Leser in den ersten zwei Dritteln seines Werkes auf - gehört ein wenig mehr als die Einsicht, dass wir es tun sollten und was wir verändern wollen. Auf das Wie kommt es an. Doch dazu finden wir beim Autor leider keine Anleitung. Meine Erfahrung sagt mir, dass es die meisten Käufer dieser Art von Büchern auf die Techniken abgesehen haben, die der Autor vorstellt. Dann sind sie hier wirklich gut bedient. Die ersten 60 Seiten werden sie lesen und mit "ist doch klar" abhaken. Erst viel später wird die Einsicht kommen, dass es so herum nicht funktioniert.

    Mehr