Stéphanie Queyrol Die letzte Nacht der Lilie

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(2)
(10)
(4)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die letzte Nacht der Lilie“ von Stéphanie Queyrol

Vampir-Roman - Lily findet sich plötzlich in einer anderen Welt wieder. Hier erwachen mythologische Wesen zum Leben und Prophezeiungen werden wahr. Auf dem Weg durch dieses Abenteuer verdichten sich die Erlebnisse, Erfahrungen und Empfindungen des jungen Mädchens zu einer wunderbaren Reise zu sich selbst.

Unheimlich langatmig

— Huschdegutzel
Huschdegutzel

Ein doch sehr literarisches Buch, das Vampire in einem völlig anderes Licht stehen lässt, als wir es bisher kannten...

— Lily911
Lily911

Leider nicht so begeisternd. Auch wenn die Idee dehr gut war!

— Fantworld
Fantworld

Hätte mir etwas mehr Tiefgang gewünscht..

— Minka93
Minka93

Perfekt, um auf dem Weg zur Arbeit in eine andere Welt zu tauchen...

— Bandelo
Bandelo

Ein Vampir-Roman der so ganz anders ist als alles was man kennt.... TOLL!!

— Antika18
Antika18

Vampirroman der anderen Art. Hat mir gut gefallen

— Thebook_wasbetter
Thebook_wasbetter

Stöbern in Fantasy

Falkenmädchen

Eine umwerfende Geschichte. Ich liebe es und bin gespannt wie die anderen teile sein werden!

Black-Bird

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Tolle Geschichte über zwei junge Menschen, aus verfeindeten Lagern, die die Anziehung zwischen sich entdecken und erkunden! Toll! <3

Annabo

Götterlicht

Eine tolle Story mit einem wahnsinns Cover!

Cat_Crawfield

Vier Farben der Magie

Für mich ein absolut toller Fantasyauftakt mit einer nicht vorhandenen Liebesgeschichte (Endlich mal!) und viel Action. Ich mochte es total!

Miia

Wédora – Staub und Blut

Gelungene, spannede Geschichte in einer genialen Wüstenstadt.

Nenatie

Grünes Gold

Bildgewaltig! Berauschend! Das fulminante Finale der atemberaubenden Schwertfeuer-Saga

ZappelndeMuecke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unheimlich langatmig

    Die letzte Nacht der Lilie
    Huschdegutzel

    Huschdegutzel

    21. June 2016 um 16:46

    Vampir-Roman - Lily findet sich plötzlich in einer anderen Welt wieder. Hier erwachen mythologische Wesen zum Leben und Prophezeiungen werden wahr. Auf dem Weg durch dieses Abenteuer verdichten sich die Erlebnisse, Erfahrungen und Empfindungen des jungen Mädchens zu einer wunderbaren Reise zu sich selbst. So besagt es die Inhaltsangabe und die führte mich auf eine komplett falsche Spur. Sicher stößt man auf Vampire und die Geschichte ist irgendwie anders, als man sich das im Allgemeinen so vorstellt - aber leider hat mich das Ganze nach dem ersten Drittel schon nicht mehr wirklich interessiert. Besonders Lily fand ich als Charakter völlig unglaubwürdig und auch Armand und dem Rest konnte ich nichts abgewinnen. 2 Sterne lediglich dafür, dass die Sprache der Autorin sehr schön ist - aber wer Spannung erwartet, ist hier in meinen Augen völlig falsch. Das Buch ist eher von epischer Langsamkeit und Langeweile, auch die mit Worten gebildeten Bilder und einige getroffene Aussagen konnten mich nicht überzeugen, sondern ärgerten mich im Gegenteil immer mehr. Leider keine Leseempfehlung .

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die letzte Nacht der Lilie" von Stéphanie Queyrol

    Die letzte Nacht der Lilie
    boderverlag

    boderverlag

    Liebe Lovelybooks-MitgliederWir verlosen 25 Printbücher des Vampir-Romans: Die letzte Nacht der Lilie von Stéphanie Queyrol  (Übersetzerin der Vampir-Erzählung "Die Familie des Wurdalak")"Die letzte Nacht der Lilie" ist eine etwas andere Vampirgeschichte: nicht nur über Blutsauger, nicht nur über Sehnsucht und Liebe, sondern auch eine Reise zurück in ferne Zeiten und Welten; gleichzeitig mit einer spannenden Handlung, die den Leser über Basel bis in die Sümpfe Frankreichs führt, erfährt man viel über Hintergründe alter Legenden und des Vampir-Genres. Zum Inhalt:Lily findet sich plötzlich in einer anderen Welt wieder. Hier erwachen mythologische Wesen zum Leben und Prophezeiungen werden wahr. Auf dem Weg durch dieses Abenteuer verdichten sich die Erlebnisse, Erfahrungen und Empfindungen der jungen Frau zu einer wunderbaren Reise ins eigene Selbst. Die Schweiz und Les Marais in Frankreich sind wichtige Handlungsorte dieses Romans.Hinweis:Diese Buchverlosung wird vom Verlag nicht moderiert, hingegen steht es euch naürlich frei, unter euch oder mit der Autorin über das Buch zu diskutieren.Die Gewinner verpflichten sich dann, eine Rezension zu schreiben und diese mindestens bei Lovelybooks und Amazon zu veröffentlichen.Leseprobe bei Amazon "Blick ins Buch"Nun sind wir gespannt auf die Bewerbungen und dann natürlich auf die Rezensionen.Theodor Boderboderverlag.ch

    Mehr
    • 67
  • Eine etwas andere Vampirstory

    Die letzte Nacht der Lilie
    Lily911

    Lily911

    18. May 2016 um 13:07

    Der Roman "Die letzte Nacht der Lilie" von Stéphanie Queyrol hat 239 Seiten und kostet als Taschenbuchausgabe 14,20€, als eBook auch für 12,99€ erhältlich.Inhalt:Lily ist 18 Jahre alt und lebt als Erwachsene glücklich in Basel. Doch eines Tages sieht sie ihre längst verstorbene Mutter quick lebendig wieder. Völlig verwirrt zweifelt sie an ihrer Erinnerung und geht der Sache auf den Grund, ohne dabei zu ahnen, wie sehr sie sich dabei verändert und nie mehr diejenige sein wird, die sie einmal war.Meine Meinung:Diese Geschichte ist anders als die anderen Vampirgeschichten, die ich bisher gelesen habe. Stéphanie Queyrol ist es erstaunlicherweise gelungen eine interessante Erzählung mit Drama und ein einem historischen Flair zu schreiben. Das Buch ist zum größtenteil flüssig geschrieben und wird in der Erzählerspektive von Lily berichtet.Die Geschichte findet hauptsächlich in Basel statt, wobei ich es gut finde, dass die Handlungsorte auch mal wechseln, anstatt alles an einem Ort spielen zu lassen. Was ich besonders gut finde ist, dass besonders diese alte geschichtliche Atmosphäre gut beschrieben wurde und ich mich auch gut in die Personen hineinversetzen konnte, als ihre Geschichte erzählt wurde. Überhaupt geht es im Buch hauptsächlich um ein ganzes Bündel an Fragen, Sehnsucht, Verlangen und einer Romanze, die eher im Hintergrund rückt. Zu den Charakteren, Lily scheint zu Beginn eine nette, liebe und zärtliche Person zu sein. Aber im Laufe der Geschichte ändert sich zunehmend ihr Charakter und neue Veränderungen werden sichtbar. Besonders beim Ende sticht ihr Charakter heraus und eine für mich unerwartete Wende tritt ein.Insgesamt muss ich aber sagen, dass die meisten von den Figuren viel komplizierter gestickt sind, als zunächst angenommen. Das zeigt doch wieder, dass niemand wirklich 100% Böse oder 100% Gut ist und jeder eine Geschichte und Vergangenheit hat, die ihn bis heute noch prägt. Was mir aber nicht gefallen hat, waren dann, dass nicht immer über alles geklärt wurde. So werden Gefühle nicht näher geschrieben bzw. erläutert genauso wie Handlungen. Hätte sich die Autorin mehr Zeit dafür genomnen, hätten diese Passagen weniger offene Fragen bei mir hinterlassen. Somit wirken einige Stellen doch sehr monoton und wie aus einem Script vorgelesen. Und schließlich konnte die Geschichte mich erst gegen Ende und mal zwischendurch richtig fesseln. Aber wie oben berichtet werden einige Stellen zu vage berichtet, was sich auch leider auf meinen Lesefluss ausgewirkt hat. Deshalb 1 Stern Abzug.Mein Fazit:Alles in allem war das eine etwas andere Vampirstory mit ihren Vorzügen und Reizen. Jedoch waren hier und da mehrere Störfaktoren aber insgesamt kann ich das Buch weiterempfehlen. Ganz besonders an diejenigen, die daran interessiert wären an einer Mischung zwischen Vampirgeschichte und Literatur!Meine Bewertung: 4 Sterne

    Mehr
  • Rezension zu "Die letzte Nacht der Lilie"

    Die letzte Nacht der Lilie
    FluesterndeWorte

    FluesterndeWorte

    30. April 2016 um 00:32

    Klappentext:Lily findet sich plötzlich in einer anderen Welt wieder. Hier erwachen mythologische Wesen zum Leben und Prophezeiungen werden wahr. Auf dem Weg durch dieses Abenteuer verdichten sich die Erlebnisse, Erfahrungen und Empfindungen der jungen Frau zu einer wunderbaren Reise ins eigene Selbst. Meinung: Ich kann das Buch nicht wirklich bewerten, ich schwanke zwischen 3 und 4 Sternen und hab mich letztendlich für die Mitte entschieden. Ich hoffe mit 3,5 Sternen werde ich dem Buch gerecht. Ich fand die kurzen Kapitel toll, so konnte ich ohne Probleme zwischendurch kleine Pausen einlegen. Der Schreibstil war flüssig, konnte mich jedoch in den Anfangskapiteln am meisten fesseln. Weshalb ich die Geschichte nicht recht beurteilen kann liegt zum einen an der Ausarbeitung der Charaktere, sie blieben mir zu oberflächig. Mit dem Ende bin ich grundsätzlich zufrieden, doch bin ich etwas verwirrt, beispielsweise auf den letzen Seiten ist eine bestimmte Szene, bei der ich das Verhalten der Charaktere nicht ganz nachvollziehen kann und es auch nicht weiter erklärt wurde. Dann komme ich mal noch zur Liebesgeschichte, sie ist ungewöhnlich, aber nicht schnulzig, ich finde sie gut gemacht und ist mal eine tolle Abwechslung zu den üblichen Liebesdramen. Wenn die Geschichte mehr Tiefe gehabt hätte, wäre da sicher noch ein Stern drin gewesen. Fazit: Trotz ein paar Schwächen würde ich Vampirfans das Buch empfehlen!

    Mehr
  • Vampire: Alt und Jung

    Die letzte Nacht der Lilie
    Fantworld

    Fantworld

    28. April 2016 um 20:55

    Lily, ist ein Mädchen, dass etwas abseits Anderer lebt und gerne in den Park geht. Aber seit die dort auf Armand getroffen ist., ist ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt. Dieser offenbart ihr nach einigem Hin und Her nämlich, dass sie die Seele der wohl mächtigsten Vampirin aller Zeiten in dich trägt. Als sie dann auch noch ihre Mutter wiederfindet, reihen sich immer mehr Ereignisse aneinander, mit uralten Wurzeln.Ich fand das Buch zwar an einigen Stellen sehr schön geschrieben, konnte ihm aber leider nicht so viel abgewinnen. Die Ansichten, von Leuten, die sich den Tod wünschen und erlöst werden und die vielen Verbindungen mit Religionen, die meiner Meinung nach eigentlich nicht in dieses Buch gehören, waren nicht meins und leider konnte ich mich damit nicht so anfreunden. Auch die langen perversen alten Geschichten mittendrin haben das Leseerlebnis getrübt und die ohnehin schon unübersichtliche Story noch komplizierter gemacht.Fazit: 🌟 🌟 von 🌟 🌟 🌟 🌟 🌟 

    Mehr
  • Ein etwas anderer Vampirroman

    Die letzte Nacht der Lilie
    Minka93

    Minka93

    19. April 2016 um 17:48

    Inhalt: Das Buch handelt von Lily, einem scheinbar jungen normalen Mädchen. Man erfährt, dass sie ein Waisenkind ist und ihre Eltern bei einem tragischen Ereignis verloren hat. Ihr Leben danach verläuft recht einsam, aber dies ändert sich schlagartig, als sie auf Armand trifft. Wie sich herrausstellt ist er ein Vampir und auch in Lily selbst schlummert eine vergangene Dämonenkönigin, die darauf wartet zurückzukommen. Meine Meinung: Hier wollte man zu viele Dinge auf zu wenig Seiten bringen. Die Idee des Romans klingt vielversprechend und zeigt einige gute Ansätze, aber mir ging es an manchen Stellen dann doch etwas zu schnell und einfach. Mehr Tiefgang hätte aus diesem kleinen Büchlein einen tollen Roman machen können. Dennoch ist es ein recht lesenswertes Buch, das einem im Kopf eine schöne Geschichte entstehen lässt, die man vielleicht für sich selbst noch an der ein oder anderen Stelle ausschmückt..

    Mehr
  • Die Reise zu sich selbst

    Die letzte Nacht der Lilie
    Shira-Yuri

    Shira-Yuri

    17. April 2016 um 17:41

    Inhalt Lily findet sich plötzlich in einer anderen Welt wieder, wo die mythologische Wesen zum Leben erwachen und die Prophezeiungen wahr werden. Auf dem Weg durch ihr Abenteuer verdichten sich die Erlebnisse, Erfahrungen und Empfindungen der jungen Mädchens zu einer wunderbaren Reise ins eigene Selbst. Meine Meinung:Das Cover zu dem Buch sieht wirklich sehr schön aus, ganz besonder das lila. Die zwei Gesichter auf dem Cover geben sehr schön Lilys Zwiespaltige Person wieder.Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht zu lesen. Die Kapitel sind sehr kurz gehalten, was sehr schön ist, und das Buch wurde  gut in 3. Abschnitten unterteilt, die wunderbar zu lesen waren.Das Buch " Die letzten Nacht der Lilie" ist keine gewöhnliche Vampir-Geschichte. Hier erfahrt man viel über die Herkunft und die Vergangenheit der Vampire und lernt sie so bessern. Hier erfährt man auch viel über die Geschichte Babylos bis zum jetztigen Jahrhundert und über die Prophezeiung, die mit dem Mädchen Lily zutun hat. Lily ist ein Mädchen aus der heutigen Zeit, die auf der Suche nach ihr wahres Ich und ihrer Vergangenheit ist. Dabei gerät sie in einer anderen Welt voll mit mythologischen Wesen und Prophezeiungen.Fazit" Die letzte Nacht der Lilie" ist ein sehr guter, spannender und ungewöhnlicher Vampir-Roman, dem ich jedem Fantasy-Fan empfehlen kann. Mich hat dieses Buch 100% überzeugt mit ihrer Geschichte und den Charakteren. Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen.

    Mehr
  • Der etwas andere Vampir-Roman

    Die letzte Nacht der Lilie
    Bandelo

    Bandelo

    16. April 2016 um 15:36

    ich hatte das Glück ein Exemplar des Taschenbuchs bei einer Buchverlosung zu gewinnen. :)Zu Beginn war es schwierig, mich in die Welt von Lily hineinzufinden, doch obwohl das Buch die Spannung nicht konstant hält, wurde ich immer wieder gefesselt und wollte wissen wie es weiter geht.Der Roman spielt in einigen Teilen in der Vergangenheit, diese Erzählungen sind wunderbar detailliert geschildert, sodass man in eine andere Welt taucht.An einigen Stellen war die Handlung, auch durch viele Wendungen, holprig. Doch genau diese Eigenschaft machte die Geschichte so unvorhersehbar. Auch über die einzelnen Charaktere erfährt man immer wieder neue Details, sodass Sympathie entsteht und auch wieder verloren gehen kann.Liebe und Beziehungen haben in diesem Roman einen großes Anteil, jedoch kommt leider die Romantik etwas zu kurz.Es ist ein Vampir-Roman der sich von vielen anderen unterscheidet und deshalb allen Vampir-Fans zu empfehlen.

    Mehr
  • Lilys Reise zu sich selbst....

    Die letzte Nacht der Lilie
    Antika18

    Antika18

    14. April 2016 um 18:06

    Klappentext: Lily findet sich plötzlich in einer anderen Welt wieder. Hier erwachen mythologische Wesen zum Leben und Prophezeiungen werden wahr. Auf dem Weg durch dieses Abenteuer verdichten sich die Erlebnisse, Erfahrungen und Empfindungen des jungen Mädchens zu einer wunderbaren Reise zu sich selbst.Zum Cover: Das Cover gibt wunderbar die Zwiespältigkeit Lilys wieder durch die zwei Gesichter. Und die Farbe Lila spielt ja auch ein große Rolle. Zum Schreibstil: Der Schreibstil ist einfach und leicht zu lesen. Die Kapitel sind gut unterteilt. Meine Meinung: " Die letzte Nacht der Lilie " ist kein klassischer Vampir-Roman im üblichen Sinn. Hier erfährt man viel über den Ursprung der Vampire aus der Zeit Babylons und ihrer Geschichte bis ins heutige Jahrhundert. Eingewoben in diese Mythologien und Prophezeihungen ist Lily - ein junges Mädchen von heute - die auf ihrem Weg durch diese Zeitgeschichte ihr eigenes ICH findet und unendlich viele Empfindungen durchläuft. Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen, auch wenn sie total anders ist, als alles bisher Bekannte.

    Mehr
  • Schöner Fantasy-Roman

    Die letzte Nacht der Lilie
    Buchliebhaberin

    Buchliebhaberin

    12. April 2016 um 08:39

    Ich habe dieses Buch als kostenloses Rezensions-Exemplar vom Verlag bekommen, herzlichen Dank!Der Beginn ist etwas holperig. In den ersten ein, zwei Kapiteln hatte ich den Eindruck, eine typische Teenie-Romantasy mit festgelegten Rollen und vorhersehbarem Ende zu lesen. Doch als der Roman in die Vergangenheit der Vampire einstieg, wurde er richtig packend. Gut recherchiert, gründlich durchdacht und in sich stimmig präsentierte sich nach einem sehr schlicht scheinenden Start eine Geschichte, die das Lesen wirklich lohnt. Nichts ist so, wie es zu sein scheint, und das Ende war für mich letztendlich völlig überraschend.Klasse finde ich, dass man die Sichtweise der Charaktere aus verschiedenen Perspektiven kennenlernr, das verleiht ihnen Vielschichtigkeit und Glaubwürdigkeit.Der Schwerpunkt liegt auf Litlith's Geschichte, was nur logisch ist, da Lily das Zentrum des Geschehens ist.Im Mittelpunkt der Geschichte steht eine Prophezeihung.Lily steht am Ende zwschen drei faszinierenden Männern, und ihre Art damit umzugehen, hat mich überzeugt.Fazit: Ein toller, ungewöhnlicher Vampirroman für Leser ab 16 aufwärts, da Sex und Gewalt explizit dargestellt wird.

    Mehr
  • Die letzte Nacht der Lilie

    Die letzte Nacht der Lilie
    Thebook_wasbetter

    Thebook_wasbetter

    10. April 2016 um 19:18

    Das buch hat mir sehr gut gefallen. Der schreibstil war auch sehr ansprechend die Charaktere in der Geschichte haben mir auch sehr gut gefallen. Es ist mal eine andere Vampirgeschichte es geht nicht eibfach nur darum..sterbliche verliebt sich in einen Vampir und wird selbst zu einem. Ich habe mich sehr unterhalten gefühlt..und dass, das ganze Buch lang. Kann es sehr empfehlen!

  • Buchverlosung zu "Die letzte Nacht der Lilie" von Stéphanie Queyrol

    Die letzte Nacht der Lilie
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Liebe Lovelybooks-Mitglieder Wir verlosen 7 EPUB-eBooks des Vampir-Romans "Die letzte Nacht der Lilie" von Stéphanie Queyrol. Einigen Lovelybooks-Teilnehmern dürfte Stéphanie Queyrol bereits bekannt sein, denn sie ist die Uebersetzerin des Vampir-Klassikers "Die Familie des Wurdalak" von A. K. Tolstoi. Mit ihrem eigenen Roman legt sie nun nicht bloss eine weitere Geschichte des Genres vor, sondern setzt neue eigene Kreationen und Perspektiven dem Thema hinzu. Sehr treffend formuliert wurde dies in einem Beitrag der Bibliothèque vampires. Bei der Biliothèque vampires sind auch viele Infos zu Handlungsorten und Personen zu finden. Covertext: Lily findet sich plötzlich in einer anderen Welt wieder. Hier erwachen mythologische Wesen zum Leben und Prophezeiungen werden wahr.  Auf dem Weg durch dieses Abenteuer verdichten sich die Erlebnisse, Erfahrungen und Empfindungen der jungen Frau zu einer wunderbaren Reise ins eigene Selbst.  Mehr Infos über das Werk und die Autorin auch beim Verlag. Leseprobe hier Wer dachte, das Vampir-Thema sei ausgereizt, der wird bei diesem Roman staunen. Jeder kann sich bewerben, der bereit ist, dann eine Rezension zu schreiben. Ausgewählt werden die Teilnehmer anhand der Qualität der bisherigen Rezensionen. Nun sind wir gespannt. Herzliche Grüsse Theodor Boder THEODOR BODER VERLAG

    Mehr
    • 11
  • Eine etwas andere Vampirgeschichte

    Die letzte Nacht der Lilie
    eclipse888

    eclipse888

    22. April 2014 um 16:23

    Lily findet sich plötzlich in einer anderen Welt wieder. Hier erwachen mythologische Wesen zum Leben und Prophezeiungen werden wahr. Auf dem Weg durch dieses Abenteuer verdichten sich die Erlebnisse, Erfahrungen und Empfindungen des jungen Mädchens zu einer wunderbaren Reise zu sich selbst. „Die letzte Nacht der Lilie“ ist eine etwas andere Vampirgeschichte, die in die Zeit von Babylon zurückgeht. Seit langem ist dies das erste Buch, in dem es eher um die Vampire und deren Geschichte als um Liebe geht. Lily ist eine junge Frau, deren Familie ein uraltes Geheimnis hat. Sie hat ein tragisches Ereignis in ihrer Vergangenheit, welches sie schließlich wieder einholt. Natürlich hat die Liebe auch eine große Rolle in der Geschichte. Es ist keine klassische Dreiecksbeziehung. Drei Männer, die als Geliebte für die Protagonistin in Frage kommen. Und Lily, die die Seele der alten Vampirkönigin Lilith in sich trägt. Zwei Frauen in einem Körper, das erinnerte mich sehr an „Seelen“. Im Laufe des Buches erfährt man die Geschichte von praktisch jedem Charakter. Zwar war jede einzelne wichtig für die Entwicklung der Geschichte, trotzdem hat es mich nach der vierten irgendwann genervt, dass die eigentliche Geschichte unterbrochen wurde. Der Schreibstil ist ganz angenehm. Schön einfach, klar und gut verständlich. Zur Autorin: Stéphanie Queyrol wurde 1985 geboren und wuchs in Olten (Schweiz) und Umgebung auf. Sie studiert Literaturwissenschaft an der Universität Basel. Fazit „Die letzte Nacht der Lilie“ ist eine gute und etwas andere Vampirgeschichte, die mich durch ihre gut ausgebauten Strukturen überzeugen konnte. Die Charaktere waren zum Teil zwar ein wenig eindimensional, trotzdem hat mir deren Geschichte sehr gefallen.

    Mehr
  • Tolle Charaktere und eine Erzählung der etwas anderen Art

    Die letzte Nacht der Lilie
    Blonderschatten

    Blonderschatten

    13. April 2014 um 14:26

    Inhalt: Lily findet sich plötzlich in einer anderen Welt wieder. Hier erwachen mythologische Wesen zum Leben und Prophezeiungen werden wahr. Auf dem weg durch dieses Abenteuer verdichten sich die Erlebnisse, Erfahrungen und Empfindungen der jungen Frau zu einer wunderbaren Reise ins eigene Selbst. Meinung: Das Buch hat mir gut gefallen, obwohl es nicht das ist was ich typischerweise lese. Aber dieses Buch hat mir gezeigt, das es auch gut ist sich mal in andere Gebiete zu wagen. Lily lernt auf ihrer Reise viel über sich selbst, entdeckt sich selbst und lernt viele andere Charaktere kennen. Das Buch ist auf einer anderen Art verfasst, denn wir haben ein Skript, welches uns von Lily zugesandt wurde. Auf ihrer Reise lernt sie Vampire kennen, an die sie zuvor nie geglaubt hat. Gepackt von Neugier über sich selbst begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte mir Lilith Welt gut vorstellen und bin in dem Buch versunken. Stéphanie Queyrol ist es gelungen tolleCharaktere herauszuarbeiten. Das Buch hat mir schöne Lesestunden bereitet. Deshalb bekommt das Buch tolle 4 von 5 Sternen

    Mehr
  • Eine Fantastische Reise zu sich selbst!!!

    Die letzte Nacht der Lilie
    Solara300

    Solara300

    12. April 2014 um 14:17

    Hier geht es um Lilith die uns in eine Welt entführt in der Sie viel über andere und noch viel mehr über sich lernt. Lilith ist unterwegs und das einzige das man von Ihrem Leben weiß ist das Sie uns ein Päckchen zukommen ließ. Darin teilte Sie uns Ihre Reise mit, den Sie hatte uns ein Manuskript geschickt. Den in Liliths Leben ist nicht nur Armand eingetreten, sondern Sie erfährt von der Welt der Vampire, die Sie immer für Geschichten hielt und dann wird Ihr etwas über sich bewusst und Lily macht sich auf die Suche... :D Wunderbarer Schreibstil die uns in eine Welt begleitet in der nicht immer alles so scheint wie es ist.

    Mehr