From Scratch - Alles neu mit dir

von Stacey Kade 
4,0 Sterne bei79 Bewertungen
From Scratch - Alles neu mit dir
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (59):
vicky_1990s avatar

Toller Auftakt einer neuen Reihe!

Kritisch (2):
aufgehuebschtess avatar

abgebrochen bei 42%

Alle 79 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "From Scratch - Alles neu mit dir"

Sie stehen vor den Trümmern ihres Lebens, doch gemeinsam fangen sie noch einmal von vorne an

Mit fünfzehn wurde Amanda Grace entführt. 738 Tage hält ihr Peiniger sie gefangen, bevor sie entkommen kann. Vier Jahre später leidet Amanda noch immer an den Folgen und kämpft verzweifelt darum, ihr Leben zurückzugewinnen.

Vor sechs Jahren war Chase Henry ein gefeierter Schauspieler und Star einer Fernsehserie. Dann kamen die Drogen, der Alkohol und der tiefe Fall. Heute setzt er alles daran, wieder auf die Beine zu kommen.

Als sie sich begegnen, stehen Amanda und Chase vor dem Nichts und wollen doch beide dasselbe: glücklich sein. Sie treffen eine Vereinbarung, um ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen, doch was als gewagter Deal beginnt, entwickelt sich schon bald zu so viel mehr -

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783736305922
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:517 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:29.03.2018

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne24
  • 4 Sterne35
  • 3 Sterne18
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Katharina_Maasss avatar
    Katharina_Maassvor 25 Tagen
    Kurzmeinung: Eine schöne Geschichte die aber ausbaufähig ist!
    Ganz nett, aber ausbaufähig!

    Ich habe im Vorfeld viele verschiedene Meinungen zu From Scratch gelesen und war dann schon leicht verunsichert was ich von dem Buch erwarten soll. Deswegen hab ich es immer ein wenig vor mir hergeschoben es endlich zu lesen. Als ich mich dann endlich überwunden habe und From Scratch zur Hand genommen habe, habe ich sehr schnell in die Geschichte rein gefunden. Ich war sehr schnell von der Geschichte gefesselt. Doch so schnell wie ich gefesselt wurde, so schnell wurde ich auch enttäuscht.

    Amanda wurde entführt und misshandelt. Nachdem ihr die Flucht gelungen ist, versucht sie wieder zurück ins Leben zu finden. Das fällt ihr natürlich nicht gerade leicht, was ich aber verständlich finde, nachdem was sie erlebt hat.

    Chase ist ein Superstar auf Abwegen. Der Höhepunkt seiner Karriere liegt bereits hinter ihm. Jetzt hat er mit Drogen und Alkohol zu kämpfen. Er möchte den Weg zurück ins Rampenlicht finden und um das zu erreichen versucht er alles.

    Amanda und Chase sind zwei Protagonisten die ich zu 50% sympatisch fand und zu 50% konnte ich die beiden einfach nicht verstehen. Es gab einige Momente wo ich die beiden einfach nicht verstanden habe und das hat mich beim Lesen leicht frustriert. Die Entwicklungen der Charaktere, besonders die von Amanda, empfand ich teilweise als zu plötzlich. Was ich gerade nachdem was sie erlebt hat einfach nicht nachvollziehen konnte. Chase hingegen hat mich frustriert, weil er sich ständig von seiner Umgebung beeinflussen lies. Besonders von seiner Pressesprecherin, der ich gerne den Hals umdrehen wollte. Dieses Bedürfnis hatte ich auch anderen Nebencharakteren gegenüber. Die Familie von Amanda fand ich schrecklich anstrengend!

    Der Schreibstil von Stacey Kade war fließend und angenehm. Das Cover finde ich wirklich schön und auch ganz passend zur Story. Die Idee fand ich wirklich gut aber noch ausbaufähig. Die beiden Hauptprotagonisten waren mir zwar sympathisch aber  ich hätte mir Amanda und Chase etwas nachvollziehbarer gewünscht.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    MosquitoDiaos avatar
    MosquitoDiaovor 3 Monaten
    Ein mutiger Ansatz

    Dass die Protagonisten eine traumatische Vergangenheit haben, kommt in der Art von Geschichten sehr häufig vor, doch meistens soll es sie dadurch nur noch besonderer und einzigartiger wirken lassen. So, als wenn das alles wäre, was einen Menschen ausmacht. Sie dadurch zerbrechlich und noch schöner machen.
    Stacey Kade hat mich mit ihrer Ehrlichkeit und Brutalität sehr überrascht. Es gibt zwar nur kleine Ausschnitte aus Amandas Gefangenschaft, doch diese sind mehr als nur unverblümt.
    Die Autorin geht hier mit einer Härte an das Thema, die einfach der Wahrheit entspricht und lässt ihre Protagonistin auch dementsprechend die Auswirkungen haben. Das klingt jetzt wahrscheinlich alles ein wenig makaber, soll es aber überhaupt nicht. Ich denke nur, dass es wichtig ist zu vermitteln, dass ein tragisches Ereignis keinen Menschen ausmachen sollte, natürlich formt es einen, aber jeder sollte die Möglichkeit haben, der zu sein, der er sein möchte und nicht auf ein einziges Detail reduziert werden.

    Natürlich merkt man die Auswirkungen bei Amanda, aber sie ist ein absolut faszinierender Charakter, den ich sofort ins Herz schließen musste. Zu den eigenen „Schwächen“ zu stehen, diese aber mit so viel Mut und Stärke anzugehen zeugt einfach von einem unglaublichen Charakter. Sie ist offen, gutherzig und macht kein großes Theater um ihre Gefühlswelt. In Chase hat sie einen Menschen gefunden, vor dem sie sich nicht groß verbergen muss und sein kann, wer sie nun einmal ist. Natürlich gibt es hier dennoch Ängste und Zweifel die überwunden werden müssen, aber mit einer Klarheit, die das Lesen wirklich vereinfacht.

    Er macht das gut. Sehr gut sogar.
    Er gibt ihr etwas von sich. Und mir.
    Das bringt mich auf die Frage, ob ihm dann noch etwas von sich für sich selbst bleibt.

    Und auch Chase ist zum Glück kein Abklatsch eines Badboys. Trotz einiger Tiefs, die er in seinem Leben durchstehen musste, hat er das Herz am rechten Fleck und versucht sich gegen Vorurteile durchzukämpfen. Trotzdem zeigt er Fehler, die einfach menschlich sind und das Zusammenspiel der beiden nur umso authentischer wirken lassen.

    Ich mochte den Schreibstil von Stacey Kade unglaublich gern, die Emotionen aber auch die Spannung haben dafür gesorgt, dass ich mich gar nicht mehr von der Geschichte trennen wollte.
    An der einen oder anderen Stelle hätte ich mir gern eine andere Wortwahl gewünscht, weil es einfach den Moment zerstört hat. Beispiel? Amanda hat natürlich Probleme mit Berührungen, zumindest mit bestimmten – eine vollkommen verständliche Tatsache, die man sicherlich auch perfekt in Worte hätte fassen können. Oder, oder aber man versaut gewisse Momente der Erkenntnis und voller Emotionen mit nur einem Wort. Wie hier:

    Liebe. Ich liebe ihn.
    All meine Ängste vor Penissen wirken vergleichsweise klein.

    Und auch die Zeitspanne hat mich zwischendurch immer mal wieder irritiert. Denn was hier detailreich aufgebaut wird und sich beim Lesen auch gar nicht ganz so klar verdeutlicht ist, dass es sich eigentlich nur um wenige Tage handelt. Wenn man sich das noch einmal vor Augen führt, war das einfach viel zu wenig, für diesen großen Wandel den vor allem Amanda durchlaufen ist. Was ich der Autorin allerdings zugute halten muss ist, dass es sich beim Lesen selbst eigentlich nicht bemerkbar gemacht hat. Wenn man auf diesen Punkt nicht zu sehr rumreitet und ihn außer Acht lassen kann, ergibt der Verlauf auf jeden Fall mehr Sinn.

    Trotz des einen oder anderen Kritikpunktes muss ich sagen, dass mich From Scratch wirklich überwältigt hat. Stacey Kade hat mich mit ihrer ehrlichen und authentischen Art begeistern können und eine Geschichte geschaffen, die mir so schnell nicht aus dem Kopf gehen wird.
    Wirklich schade, dass es hier nicht für eine Printausgabe gereicht hat – denn ich denke, dass die Geschichte dann einfach noch mehr Leser erreichen könnte.

    „Geh einfach behutsam mit ihm um, okay? Es gibt nicht viele Menschen in seinem Leben.“
    Ich warte darauf, dass sie den Satz fortsetzt. Es gibt nicht viele Menschen in seinem Leben, die auf ihn aufpassen, Menschen, denen etwas an ihm liegt, die ihn lieben.
    Doch das tut sie nicht.
    Es gibt nicht viele Menschen in seinem Leben.

    FAZIT

    Stacey Kade hat mir mit From Scratch einen Grund geliefert, wieso es sich lohnt, doch immer mal wieder zu Geschichten aus dem Genre zu greifen. Amanda und Chase habe ich beide ins Herz geschlossen und jeden Moment mitgefiebert. Dennoch möchte ich an dieser Stelle erwähnen, dass dieses Buch sicherlich zu jenen gehört, die eine Triggerwarnung gebrauchen könnte und nichts für Leser ist, die starke Probleme mit sexueller Gewalt haben.
    Trotzdem möchte ich das Buch jedem nur ans Herz legen!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Crazybookworm1984s avatar
    Crazybookworm1984vor 3 Monaten
    Total anders, aber besonders

    Der Titel bzw. das Cover haben mich sehr neugierig gemacht. Normalerweise bin ich nicht unbedingt Klappentext Leser aber bei diesem Buch habe ich es dennoch getan und wusste hier bekomme ich nicht das "Übliche"
    Der Einstieg war für mich super rasant und ich musste so manches mal schlucken. Die Hauptfigur Amanda lernt man in einer scheinbar ausweglosen Situation kennen. Ich fand es einfach Wahnsinn!
     Case spielt eine ganze besondere Rolle, bei der ich immer zwischen Stolz, Wut und Verzweiflung geschwankt bin.
    Mit der Zeit haben mir die verschiedenen Perspektiv und Zeit Wechsel den Lesefluss etwas gehemmt, den Spass am Buch genommen.
    Nachdem dann jede Figur mich bildlich wurde und seinen Platz in der Geschichte gefunden hatte, hat mir das Buch wieder richtig Freude bereitet und ich wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Habe sogar nachts gelesen , wenn ich nicht schlafen konnte.
    Irgendwann hat es mich einfach nur gepackt und ich habe alles um mich herum vergessen.
     Eine 08/15 New Adult bzw. Liebesgeschichte bekommt man hier jedenfalls nicht und ich bin schon gespannt auf den Folgeband.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    lenisveas avatar
    lenisveavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine schöne Liebesgeschichte mit Tiefgang, aber auch kleineren Schwächen
    From Scratch

    Folgendes kennzeichne ich nach § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: Dieses Rezensionsexemplar wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst allerdings in keinster Weise meine Meinung.


    8,99 €
    inkl. MwSt
    Verkauf erfolgt durch DigitalStores GmbH
    Download-Größe: 2 MB
    Lyx
    eBook (epub)
    New Adult
    528 Seiten
    Altersempfehlung: ab 16 Jahren
    ISBN: 978-3-7363-0656-1
    Ersterscheinung: 05.04.2018

    Zum Inhalt:
    Sie stehen vor den Trümmern ihres Lebens – doch gemeinsam fangen sie noch einmal von vorne an

    Mit fünfzehn wurde Amanda Grace entführt. 738 Tage hält ihr Peiniger sie gefangen, bevor sie entkommen kann. Vier Jahre später kämpft Amanda noch immer verzweifelt darum, ihr Leben zurückzugewinnen.

    Vor sechs Jahren war Chase Henry ein Superstar. Dann kamen die Drogen, der Alkohol und der tiefe Fall. Heute setzt er alles daran, wieder auf die Beine zu kommen.

    Als sie sich begegnen, stehen Amanda und Chase vor dem Nichts und wollen doch beide dasselbe: glücklich sein. Sie treffen eine Vereinbarung, um ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Doch was als gewagter Deal beginnt, entwickelt sich schon bald zu so viel mehr …

    Zur Autorin:
    Stacey Kade wuchs als Tochter eines Pfarrers und einer Musiklehrerin auf. Vor ihrer Karriere als Autorin war sie Werbetexterin und hat über so ziemlich alles geschrieben, von Baggerladern bis zu Milchpumpen. Stacey Kade lebt mit ihrem Mann in einem Vorort von Chicago.

    Meine Meinung:
    Ich bin durch das tolle Cover und den tiefgründigen Klappentext auf das Buch aufmerksam geworden. Da ich gerne Liebesromane mit Tiefgang lese, habe ich es mir gleich vorgemerkt. Freundlicherweise wurde mir das Ebook dann ja auch zu Rezensionszwecken vom Verlag bzw. von Netgalley zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung.

    Der Einstieg in die Geschichte ist mir direkt gelungen, da es auch schon sehr dramatisch anfängt mit der Flucht von  aus der Gefangenschaft ihres Peinigers. Der Schreibstil der Autorin war auch sehr flüssig, so dass ich insgesamt sehr schnell durch das ja doch recht umfangreiche Buch gekommen bin. Mir hat hier auch vor allem gefallen, wie meiner Meinung nach sehr realitätsnah das Gefühlsleben und die durch ihre traumatischen Erlebnisse vorhandenen Probleme beschrieben wurde.

    Mir war Chase als Hauptprotagonist sehr sympathisch, obwohl er ja nicht immer mit offenen Karten gespielt hat. Er war aber immer sehr rücksichtsvoll und hat stets seine eigenen Wünsche und Bedürfnisse hinten angestellt.

    Zum Schluss kam es auch noch zu einigen spannenden Szenen, die mir auch sehr gut gefallen haben.

    Gestört hat mich lediglich, dass die Hauptprotagonistin ständig als Opfer benannt wurde, es war ja direkt am Anfang bekannt, da hätte es nicht ständig wiederholt werden müssen. Das ist aber meine ganz persönliche Empfindung beim Lesen gewesen.

    Mein Fazit:
    Alles in allem hat mir dieser New Adult Roman sehr gut gefallen. Ich habe das Buch auch in kürzester Zeit ausgelesen gehabt, was ja auch ein gutes Zeichen ist. Insgesamt hat mir aber ein wenig das Besondere gefehlt, es hat sich leider nicht großartig abgehoben von anderen New Adult Büchern. Sehr gut eingegangen wurde meiner Meinung nach aber auf die Probleme und Ängste einer traumatisierten jungen Frau.

    Daher kann ich hier ohne Weiteres eine Kauf- und Leseempfehlung für alle New Adult Fans geben, die auch gerne Liebesgeschichten mit ein wenig Tiefgang lesen. Die Hauptprotagonisten waren mir sehr sympathisch. Ich gebe dem Buch daher sehr gute 4 Sterne.

    4 von 5 Sternen

    Cover: ©Lyx Verlag
    Klappentext, Buch- und Autoreninfos: ©Lyx Verlag
    Rezension: lenisveasbücherwelt
    Beitragsbild: ©pixabay.com

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Athenes avatar
    Athenevor 3 Monaten
    Einfühlsam und empathisch

    Aufgrund des dramatischen Klappentextes wurde ich auf das Buch "From Scratch: Alles neu mit dir" aufmerksam.

    Amanda Grace wurde mit 15 Jahren entführt und von ihrem Schinder missbraucht und gequält. Während der Gefangenschaft führt sie eine Art Zwiegespräch mit dem Poster des Schauspielers Chase Henry. Dies lässt sie durchhalten. Als ihr die Flucht schließlich gelingt, ist jedoch an ein normales Leben nicht zu denken. Ängste und Flashbacks zeichnen das Leben der nun jungen Frau. Während ihre Mitschüler inzwischen studieren, kämpft sie darum, nicht in Panik zu verfallen.

    Dieses Gefühlschaos fand ich gelungen dargestellt. Denn ein ähnlicher Fall ging ja vor einigen Jahren durch die europäischen Medien (Natascha Kampusch).

    Chase Henry, der besagte Schauspieler, kämpft nun inzwischen um jede Rolle und jede PR Möglichkeit. Seine über Leichen gehende PR Managerin wittert in Amanda Grace eine Chance für Chase wieder ins Rampenlicht zu kommen. Diese Konstellation erinnerte mich ein bisschen an "When it's Real: Wahre Liebe überwindet alles" von Erin Watts. Beide erkennen jedoch einen Nutzen im anderen und treffen eine Vereinbarung. Schnell entwickeln sie eine empathische Verbindung zueinander.

    Die Autorin hat Szenen und Dialoge geschaffen, die ich als sehr einfühlsam empfand.

    Die Rolle der Medien und die Außenwirkung sollte dem Leser zu denken geben. Wie schnell lässt man sich beeinflussen? Wie entsteht ein falschen Bild? Ab wann hat eine prominente Person, das Recht, sich zurück zu ziehen?

    Ein Opfer zu unterstützen und nicht mit Fürsorge zu erdrücken, ist ein weiterer gelungener Aspekt, der Amandas Familie gekonnt berücksichtigt.

    Das Buch gehört trotz des "schweren Themas" zum Young Adult Genre und enthält sehr schöne und (ich kann es gar nicht oft genug erwähnen) einfühlsame erotische Szenen.

    Ich vergebe 4 von 5 Punkten, da das Buch teilweise unnötige Längen hatte.

    Allerdings freue ich mich auf "Starlight Nights - Immer wieder du", dass von Chases Schauspielkollegen Calista und Eric und deren dramatischen Geschichte handeln wird. Einige Schnipsel wurden dem Leser ja hier schon präsentiert.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    18jacky10s avatar
    18jacky10vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Die perfekte Mischung aus Liebe, Angst und Spannung!
    Liebe, Ruhm und die Vergangenheit zweier Personen aus unterschiedlichen Welten

    Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?

    Ich habe das Buch zuerst bei "Lesejury" gesehen und habe mich dafür beworben, weil die Leseprobe von Beginn an fesselnd war. Leider habe ich kein Exemplar gewonnen und dann habe ich es in der "New Adult" Sektion von "Netgalley" wiedergefunden und habe mein Glück versucht, voller Erfolg :D

    Der Klappentext
    Sie stehen vor den Trümmern ihres Lebens - doch gemeinsam fangen sie noch einmal von vorne an

    Mit fünfzehn wurde Amanda Grace entführt. 738 Tage hält ihr Peiniger sie gefangen, bevor sie entkommen kann. Vier Jahre später kämpft Amanda noch immer verzweifelt darum, ihr Leben zurückzugewinnen. 

    Vor sechs Jahren war Chase Henry ein Superstar. Dann kamen die Drogen, der Alkohol und der tiefe Fall. Heute setzt er alles daran, wieder auf die Beine zu kommen. 

    Als sie sich begegnen, stehen Amanda und Chase vor dem Nichts und wollen doch beide dasselbe: glücklich sein. Sie treffen eine Vereinbarung, um ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Doch was als gewagter Deal beginnt, entwickelt sich schon bald zu so viel mehr

    Um was geht es?
    Amanda Grace wurde zwei Jahre lang in Gefangenschaft eines widerwärtigen Mannes festgehalten. Als sie wieder bei ihrer Familie ist, hat sie immernoch mit den Nachwirkungen der Entführung zu kämpfen. Aber nicht nur sie beeinflusst die Tage der Gefangenschaft, sondern auch das Leben ihrer Familie hat sich stark verändert. Das einzige, was ihr geholfen hat, diese Peinigung zu überstehen, war ein Poster des Starlight-Darstellers Chase Henry, dass in dem Kellerverlies hing. Dies erinnerte Amanda an ihre Schwester, die ein totaler Fan von Chase ist. Diese Information wurde an die Presse gegeben.
    Chase Henry ist ein Schauspieler, der aufgrund mehrerer Eskapaden um seine Karriere bangen muss. Seine Agentin kommt deshalb auf die Idee, dass Chase sich mit Amanda trifft, um so für Aufmerksamkeit zu sorgen. Er ist zwar nicht davon begeistert, aber er macht es trotzdem, um an alter Erfolge wieder anzuknüpfen. Als er jedoch Amanda trifft, bekommt sie einen Nervenzusammenbruch, und das vor laufenden Kameras.
    Tage später entschuldigt sich Chase bei Amanda und sie fasst den Entschluss, um über ihre Ängste hinwegzukommen, Chase ein paar Tage bei der Produktion seines neuen Films zu begleiten. Amanda profitiert, indem sie sich ihren Ängsten stellen kann und Chase bekommt Medienaufmerksamkeit.
    Als seine Agentin jedoch einen Schritt weitergehen will, indem sie von Chase verlangt, eine Beziehung mit Amanda zu inszenieren.
    Wie weit wird Chase für sich selbst gehen? Wie wird es mit Amanda weitergehen?

    Meine Meinung
    Das Buch war ganz nach meinem Geschmack gewesen. Ich fand es toll, dass man den Roman aus Amandas und aus Chases Perspektive lesen konnte, dies bracht Abwechslung in die Erzählung. Die Hauptcharaktere waren toll und authentisch beschrieben und ich schloss beide bereits am Anfang in mein Herz. Amanda, die sich tapfer ihren Ängsten stellt und Chase, der ständig in Zwickmühlen feststeckt. Nachdem man die Geschichten von Chase und Amanda kennt, werden ihr Verhaltensweisen umso nachvollziehbarer. Die Geschichte zwischen den beiden ist so spannungsgeladen, dass man unbedingt weiterlesen musste, um zu erfahren, wie es mit ihnen weitergeht. Auch die inneren Monologe, in denen man die Konflikte mit sich selbst und anderen miterleben konnte, waren total passend. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil der Starlight-Reihe, welcher im Oktober 2018 erscheinen wird. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Lales avatar
    Lalevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine spannende Liebesgeschichte, die auf viel Gefühl, tief schichtige Erinnerungen und Spannung setzt.
    Überraschend tiefgründig

    From Scratch

    Informationen zum  Buch:

    Titel: From Scratch - Alles neu mit dir (Starlight 1)
    Autor: Stacey Kade
    Übersetzer: Henriette Zeltner
    Verlag: LYX
    Einband: Kindle Edition
    Preis: 8,99 € 
    Dateigröße: 2568 KB
    Seitenzahl der Print Ausgabe: 529Erscheinungsdatum: 5. April 2018

    ASIN: B07214FZF1


    Inhalt:

    Zwei junge Erwachsene, gezeichnet vom Leben - hinter sich eine harte Vergangenheit. 

    Amanda war 15 Jahre alt, als sie auf dem Nachhauseweg entführt wurde. Zwei Jahre hielt ihr Peiniger sie fest.
    Heute kann sie das Haus ihrer Familie nur mit schwer verlassen, ohne in Angstzustände auszubrechen. 

    Chase war ein Superstar, hatte Geld, jede Menge Anerkennung und wurde allseits bewundert - bevor Alkohol und Drogen ihn zum Absturz brachten.

    Zwei Menschen, die versuchen ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Dazu schließen sie einen riskanten Deal...


    Meine Meinung:

    Eine spannende Liebesgeschichte, die auf viel Gefühl, tief schichtige Erinnerungen und Spannung setzt.

    Die 20-jährige Amanda ist inzwischen seit zwei Jahren wieder zuhause, frei. Doch wirklich frei ist sie noch lange nicht. Immer noch ist sie in psychologischer Behandlung, hat Angstzustände und ist am liebsten in ihrem Schrank.  Zwei Jahre, in denen sie kaum voran gekommen ist. 
    Doch damit soll Schluss sein, beschließt sie, als Chase plötzlich vor ihrer Haustür auftaucht und sie um einen Gefallen bittet.
    Entgegen dem Willen ihrer Eltern und ihrer Therapeutin, reist Amanda gemeinsam mit dem ehemaligen Superstar zu seinem Dreh, ihm ein Come-back als Schauspieler zu verschaffen. 
    Amandas Ziel ist es eigentlich nur, endlich den Fängen ihrer Vergangenheit und den ihrer Eltern zu entkommen und endlich wieder zu leben.
    Doch wird Amanda an der Seite von Chase Henry - einem ehemals Süchtigen und Superstar - stark genug sein, um den Druck der Öffentlichkeit, Medien und ihrer Vergangenheit zu widerstehen?

    Das schlicht gestaltete Cover hat mich von der Aufmachung her gleich angesprochen und nachdem ich den Klappentext gelesen habe, hat es mich endgültig überzeugt, das Buch lesen zu müssen.

    Die Geschichte wird abwechselnd aus den Perspektiven von Amanda und Chase erzählt, sodass man als Leser in zwei komplett verschiedene Welten eintaucht. Mit beeindruckend tiefgründiger und bildhafter Sprache werden die Erinnerungen, Gedanken und Gefühle der Protagonisten geschildert, sodass man als Leser eine gute Vorstellung davon erhält, was die Charaktere erlebt haben.

    Zu Beginn fängt die Handlung mit sehr vielversprechend mit jede Menge Spannung und wichtigen Rückblicken an. Jedoch entwickelt sich die Geschichte im Verlauf zu einer etwas dahinplätschernden und voraussehbaren Handlung.
    Teilweise kam mir, besonders Handlungsweisen von Amanda, nicht sehr authentisch vor, sodass mir die "Echtheit" der Geschichte etwas verloren gegangen ist. 


    Fazit:
    Eine Liebesgeschichte mit einer erschreckenden Vergangenheit der Protagonisten, die spannend beginnt, dann leider etwas an Glaubhaftigkeit zu wünschen übrig lässt.
    Für Jugendliche ab 16 Jahren geeignet.

    4 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    bine174s avatar
    bine174vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: eine Liebesgeschichte und ein schwieriges Thema - sehr gut umgesetzt
    Chase und Amanda

    Ich wurde auf das Buch im Rahmen der Bewerbung einer Leserunde bei der Lesejury aufmerksam, und gleich die ersten Seiten haben mich sehr gespannt auf das Buch gemacht.



    Gerade den Einstieg in das Buch fand ich wirklich toll - man erlebt den letzten Tag der Gefangenschaft von Amanda und ihre Befreiung mit. Dadurch wird man gleich so richtig in die Geschichte hineingezogen. Weiter geht es dann in der Gegenwart, zwei Jahre nach Amandas Befreiung.



    Die Autorin hat sehr gut geschafft darzustellen, wie schwer Amanda noch immer mit den Auswirkungen ihrer Gefangenschaft kämpft, aber auch, wie sehr sie wieder "normal" werden will - ohne Panikattacken, ohne schlaflose Nächte, ohne Rücksichtnahme durch andere auf sie. In ihrer Familie geht jeder anders mit ihr um, und im Laufe der Handlung kristallisiert sich heraus, dass nicht nur Amanda zu kämpfen hat, sondern auch ihre Eltern und Schwestern - für keine von ihnen ist das Leben wie zuvor, alle müssen sie auf ihre Weise mit der Brutalität dessen, was Amanda passiert ist, fertig werden. Dieser Weg von Amanda zurück ins Leben hat mir sehr gut gefallen - ab dem Zeitpunkt, an dem sie Chase kennenlernt, kann man feststellen, dass sie selbstbewusster wird, versucht, ihre Ängste zu überwinden, aber auch, dass es immer wieder Rückfälle gibt, sie sich selbst nicht vertraut und immer wieder in das Muster zurückzufallen droht, in dem ihr andere Sicherheit dadurch geben, dass sie ihr sagen, was sie zu tun hat. Obwohl natürlich das Ziel der Geschichte ist, dass Amanda am Ende selbstbestimmend und selbstbewusst auftritt, ging mir die Wandlung vom traumatisierten jungen Mädchen zu einer jungen Frau, die weiß, was sie will, wie sie es durchsetzt und die Überwindung ihrer Ängste in einem zu kurzen Zeitraum ab - immerhin verläuft dies alles in einer Zeitspanne von einer Woche. Das war für mich ein wenig unrealistisch.



    Sehr gut gefallen hat mir Chase als Protagonist - er ist ein junger Mann, der anfangs fremdgesteuert wirkt, und der seine Dämonen der Vergangenheit versucht abzuschütteln - er wird im Laufe der Handlung selbstbewusster, steht zu seinen Fehlern und versucht Amanda in all ihren Stadien der "Heilung" zu unterstützen. Er ist liebevoll und zeigt ihr als einzigen Menschen sein wahres Ich - verletzlich und unsicher. Er macht im Verlauf eine gewaltige Wandlung durch - und das fand ich toll, und war auch für den Zeitrahmen nicht unbedingt unrealistisch.



    Die Liebesgeschichte zwischen Chase und Amanda entwickelte sich meiner Meinung nach ebenfalls ein wenig zu schnell, hat mir aber sehr gut gefallen - die beiden haben eine Verbindung zueinander, die sehr gut herausgearbeitet wurde. Sehr schön fand ich die Momente zwischen den beiden, in denen Amanda ganz einfach eine junge Frau ist, die sich in einen Mann verliebt hat, und sich nicht scheut, dies auch zu zeigen.



    Der Schreibstil ist angenehm leicht, auch wenn es mir manchmal ein wenig zu träge in der Handlung war, gab es dann doch immer wieder auch Sequenzen, bei denen die Geschichte komplett anders weiterging als erwartet - und vor allem hat dies bewirkt, dass das Ende nicht vorhersehbar war.



    Fazit: "from Scratch" ist ein Buch, das mich trotz kleiner Schwächen überzeugen konnte. Die Autorin hat ein schweres Thema im Großen und Ganzen sehr gut umgesetzt, was nicht zuletzt an den wunderbar ausgearbeiteten Protagonisten und unvorhersehbaren Twists in der Handlung gelegen hat. Ein Buch, das zum Nachdenken anregt, aber auch zeigt, wie sehr der Mensch sich selbst nach traumatischen Erlebnissen heilen kann und dass es immer noch einen Weg gibt, den man einschlagen kann. Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Buecherliebe22s avatar
    Buecherliebe22vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: kein leichtes Thema über das nicht viele sprechen, aber ein gelungenes buch!
    Kämpferin!

     In "from scratch" wird ein Thema thematisiert über das nicht viele sprechen oder schreiben. Es war das erste Mal, das ich ein Buch über ein Entführungsopfer gelesen habe. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil und hat mich damit von der ersten Sekunde abgeholt!
    Es war interessant mit was für Gedanken und Ängsten Amanda auch noch zwei Jahre nach der Rettung zu kämpfen hat, wie der Rest der Familie versucht mit all dem umzugehen. Doch sind alle irgendwie in der Vergangenheit stecken geblieben..... 
    Zu sehen wie sehr Amanda sich ein weitestgehend normales Leben wünscht und endlich anfängt für ihr Leben einzustehen und wieder lernen muss ihren eigenen Entscheidungen zu vertrauen.. Sie ist eine Kämpferin mit Herz und ganz viel Mut! Mit an zu sehen wie sie über sich hinauswächst ,gegen die Dämonen ankämpft und sich ganz neben bei verliebt, war unglaublich toll.
    Ein gelungenes Buch!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    InaVainohullus avatar
    InaVainohulluvor 4 Monaten
    Eine ansich gute und mitreißende Geschichte, die aber zu viel romantisiert und dramatisiert wird.

    Amandas Geschichte beginnt mit einer Szene die mich sofort an die Seiten gefesselt hat. Sie wurde entführt und wird in einem "Verlies" festgehalten, seit 738 Tagen, in dem sie die schlimmsten Dinge erlebt, die man sich nur vorstellen kann. Doch sie lebt. Zu verdanken ist dies ihrem starken Willen, aber auch einem profanen Poster von Schauspieler Chase Henry, den sie als ihren Rettungsanker ansieht, mit dem sie in Gedanken, natürlich nur für sich, kommuniziert. Das klingt verrückt, aber es gibt ihr Halt und Hoffnung und hält sie am Leben. Und so gelingt es ihr schließlich eines Tages, sich zu befreien.

    Zeitsprung: Zwei Jahre später. Chase Henry, einst gefeierter Serienstar ist mit seiner Karriere am Ende. Drogen- und Alkoholexzesse haben ihm sprichwörtlich "das Genick gebrochen". Sein Manager hat ihn fallen lassen und die großen Engagements bleiben aus. Da hat seine PR Beraterin, mit der er auch das Bett teilt, eine ziemlich ausgeklügelte Idee, um sein Image aufzupolieren. Er soll Kontakt zu Amanda aufnehmen, die nach ihrer Befreiung die Geschichte um sein Poster publik gemacht hatte und die er kurz kennengelernt hat.

    Als sich Chase in Amandas Nähe wagt, natürlich mit reichlich Presse im Rücken, da rechnet er allerdings nicht damit, das sein Auftreten bei Amanda einen bösen Flashback auslöst und er rechnet auch nicht damit, das sie nach kurzer Bedenkzeit auf sein Angebot eingeht, nämlich sich mit ihm am Set zu zeigen, ein bisschen Zeit zu verbringen.
    Amanda willigt ein, weil sie endlich aus ihrem inneren Gefängnis ausbrechen will. Sie will das ihre Familie aufhört sich selbst kaputt zu machen und sie will endlich wieder leben. Dinge, die sie sich seit ihrer Rückkehr selbst verweigert hat, weil das Trauma sie einfach fest im Griff hat.
    Sich zu verlieben, ausgerechnet in Chase Henry, war allerdings nicht ihr Plan....

    Meinung:
    From Scratch ist mal wieder eines dieser Bücher, auf das ich mich im Vorfeld gefreut habe, bei dem ich aber am Ende doch zwiegespalten zurückblieb. Warum und Wieso will ich versuchen, in den folgenden Sätzen zu erläutern.

    Die Geschichte begann interessant und fürs Genre New Adult vor allem endlich einmal neu. Die Autorin nimmt sich Themen an, vor denen man im realen Leben gerne die Augen verschließt, so lange sie einen nicht selbst betreffen. Amanda wurde "nicht nur" entführt, sondern sie hat wirklich ein Martyrium hinter sich. Sie wurde von ihrem Peiniger gequält, geschlagen und auch vergewaltigt und das alles hinterlässt tiefe Spuren und Wunden, die man ein Leben lang nicht mehr los wird.

    Stacey Kade vermittelt mir als Leserin sehr authentisch und nachvollziehbar, was in Amanda vor sich geht und auch warum sie sich so verhält, wie sie es nun einmal tut. Auch die Familiensituation ist absolut verständlich, denn diese schlimme Zeit hat nicht nur Amanda, sondern auch ihre Eltern und ihre Schwestern zerbrochen.

    Das sie sich auf den Deal mit Chase einlässt, fand ich im ersten Moment irritierend. Allerdings wirklich nur im ersten Moment, denn es ist psychologisch betrachtet gar kein so dummer Schachzug, um sich selbst zu zeigen, das man etwas ändern muss. Amanda will nicht weitermachen wie bisher, denn sie verpasst ihr ganzes Leben, igelt sich ein und nur sie selbst kann sich von ihren Dämonen frei machen.

    Diese Entwicklung hat mir unglaublich gut gefallen. Weniger gut fand ich dann hingegen, wie schnell die Geschichte abdriftet beziehungsweise welche Richtung sie einschlägt. Zwar sind die Themen wie Traumabewältigung immer irgendwie präsent, aber irgendwann dominiert die Liebesgeschichte die sich zwischen Amanda und Chase entspinnt. Zwischen den beiden passiert zwar alles recht behutsam, Amanda muss erst lernen, wie viel sie zulassen und wie viel sie Chase selbst von sich geben kann, aber irgendwie ging mir dann doch auch alles etwas schnell.

    Und genau das ist jetzt mein innerer Zwiespalt. Ein weiterer Punkt der mit ins Negative spielt, war das aufgesetzt und sehr inszensierte Drama gegen Ende des Buches. Ich denke, das die Autorin hier einfach Spannung reinbringen wollte, die dann in einem nervenaufreibendem Finale gipfelt. Für mich war das jedoch ein bisschen zu viel des Guten und ich finde, man hätte es anders und ein bisschen glaubhafter zu Ende bringen können. Aber gut, jeder Mensch hat ein anderes Empfinden und deshalb ist das wohl einfach Ansichts- und Geschmackssache.

    Was bleibt sonst zu sagen ? Ich fand gut, das Stacey Kade sich getraut hat, mal was ganz Neues ( für dieses Genre ) zu bringen, ihr Schreibstil war flüssig und die Geschichte war, bis auf die Punkte die mich eben gestört haben, durchaus emotional und mitreißend.

    Und deshalb gibts von mir, wirklich gute 3 von 5 Cupcakes

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks