Stanislaw Lem Sterntagebücher

(99)

Lovelybooks Bewertung

  • 106 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 5 Leser
  • 5 Rezensionen
(50)
(36)
(11)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Sterntagebücher“ von Stanislaw Lem

Die großen SternfahrerPilot Pirx, Ijon Tichy und die beiden Roboter Trurl und Klapauzius sind die bekanntesten Figuren des weltberühmten polnischen Science-fiction-Autors und Zukunftsforschers Stanislaw Lem. Die vorliegenden Sammelbände vereinen alle Geschichten dieser Protagonisten. Lem schickt den Leser weit in die Zukunft, treibt dort ein scharfsinnig-erfinderisches Spiel mit ihm und holt ihn dann wieder belehrt und bestens unterhalten auf die Erde zurück.

Lieblingsbuch! Absurd, skurril, philosophisch, tiefsinnig, beängstigend scharfsichtig, teilweise auch langatmig, aber schlichtweg genial!

— Liemare
Liemare

Auf äußerst amüsante Art und Weise philosophiert Lem über Gott und die Welt und die Unsinnigkeit des menschlichen Handelns.

— Brennegan
Brennegan

Stöbern in Science-Fiction

Star Wars™ - Der Auslöser

Tolles Buch, sehr spannend!

Paddy91

Die drei Sonnen

Komplex, wissenschaftlich und so fesselnd, dass es einen nicht mehr loslässt

Tasmetu

Zeitkurier

Guter Start, danach geht's den Bach runter. Schwache Charaktere und langatmige Story, die nichts mehr mit Zeitreisen zu tun hat.

Tallianna

SUBLEVEL 1: Zwischen Liebe und Leid

Wunderbar! Es hat alles was man sich wümschen könnte, ich hätte es ewig weiterlesen können... ❤

Lily911

Straßenkötergene

Eine mitreißende Geschichte voller Intrigen, Machtspielen und Liebe. Besonders gefallen hat mir der bildhafte Schreibstil der Autorin.

Majainwonderland

Superior

Interessante Grundidee, die noch viel Potenzial für den zweiten Band hat.

SelectionBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Der Marsianer" von Andy Weir

    Der Marsianer
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Am 8. Oktober kommt mit DER MARSIANER - RETTET MARK WATNEY die Verfilmung von Andy Weirs Erfolgsroman auf die großen Leinwände. Erlebt Matt Damon als Mark Watney in Ridley Scotts neuestem Werk. Anlässlich des Kinostarts verlosen wir drei tolle Fanpakete zu Film. Jedes Paket besteht aus einem Plakat, zwei Kinotickets (deutschlandweit in allen Kinos, die den Film zeigen, einlösbar), einem Bio Energy Shot mit Guarana, einem T-Shirt und natürlich der Romanvorlage zum Film. Was ihr tun müsst? Verratet uns in den Kommentaren, welches Buch auf eurer Reise zum Mars nicht fehlen darf. Wir freuen uns auf eure Antworten und wünschen viel Glück. :) Teilnehmen könnt ihr bis zum 8. Oktober 2015. Den Trailer zum Film haben wir hier für euch, weitere Informationen findet ihr im Anschluss. DER MARSIANER - RETTET MARK WATNEY Während ein gewaltiger Sandsturm die Notevakuierung der NASA-Basisstation auf dem Mars erfordert, wird der Botaniker Mark Watney (Matt Damon) fortgerissen und man glaubt, er sei ums Leben gekommen. Da der immer stärker werdende Sturm die Landefähre zu zerstören droht, gibt Commander Lewis (Jessica Chastain) schweren Herzens den Befehl, die Suche nach Watney abzubrechen und mit den verbliebenen vier Crewmitglieder zu starten, bevor es zu spät ist. Aber Watney hat überlebt und versucht nun - vollkommen auf sich allein gestellt - auf dem unwirtlichen Planeten zu überleben. Mit seinem Einfallsreichtum, Überlebenswillen und dem Wenigen, das er hat, findet er einen Weg, der Erde zu signalisieren, dass er noch am Leben ist. Millionen Meilen entfernt arbeiten die NASA und ein Team von internationalen Wissenschaftlern unermüdlich daran, den „Marsianer“ heim zu holen; gleichzeitig planen seine Crewmitglieder eine waghalsige, wenn nicht gar aussichtslose Rettungsmission. Während dieses Vorhaben allen Beteiligten unglaublichen Mut abverlangt, rückt die Welt zusammen, um Watneys Rückkehr sicher zu stellen.   Meisterregisseur Ridley Scott konnte für sein neues Action-Abenteuer, das auf dem Bestseller „Der Marsianer“ von Andy Weir basiert, ein hochkarätiges Starensemble gewinnen, u.a. Matt Damon, Jessica Chastain, Kristen Wiig, Kate Mara, Michael Pena, Jeff Daniels, Chiwetel Ejiofor und Donald Glover.   Ab Donnerstag, 8. Oktober 2015 nur im Kino   https://www.facebook.com/20thCenturyFoxGermany https://twitter.com/foxdeutschland https://instagram.com/foxkino/    

    Mehr
    • 269
  • Münchhausen der Zukunft

    Sterntagebücher
    Diagoras

    Diagoras

    13. April 2015 um 17:56

    Stanislaw Lem lässt Ijon Tichy, seinen Space-Münchhausen, ebenso witzig wie geistreich, auf die Galaxis los. In Geschichten voll überbordendem Ideenreichtum, in denen keine ist wie die letzte und dennoch (fast) jede es schafft zum Nachdenken anzuregen schickt er Tichy von Planet zu Planet und lässt ihn die komischsten Wesen und Gebräuche kennen lernen.Jede Geschichte ist eine Satire auf die "übliche" Science-Fiction, die sich in den immer selben Mustern bewegt, und ist gleichzeitig voller historischer Anspielungen. Ein unglaublich einfallsreiches Buch, bei dem recht schnell klar wird, dass die Handlungen und Schauplätze nur Projektionsflächen für Lem sind, derer er sich bedient um über Gott und die Welt zu philosophieren.Ein absolutes Must-Read - wenn auch nichts, dass man an einem Abend durchlesen könnte - bei dem man über ein profundes Geschichtswissen verfügen sollte, da sonst recht viele Witze recht klanglos an einem vorbeigehen dürften. Die Sterntagebücher kann ich mit Abstand zu den besten Büchern zählen, die ich je gelesen habe.

    Mehr
  • Blick in die Zukunft?

    Sterntagebücher
    dominona

    dominona

    17. January 2015 um 22:29

    Ein paar Geschichten über verrückte Wissenschaftle, die zum Teil Hilfe bei der Finanzierung ihrer außergewöhnlichen Projekte brauchen. Besonders der Teil zur elektronischen Warnehmungsgenerierung hat mich nachdenklich gemacht und zu Beginn der “Waschmaschinen”-Episode musste ich lachen, empfand es dann aber als extrem beklemmend. Hoffentlich ist das alles nicht zukunftsweisend.

  • Rezension zu "Sterntagebücher" von Stanislaw Lem

    Sterntagebücher
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. February 2011 um 13:53

    Durchaus ein Klassiker der Weltliteratur, der in jedes Bücheregal gehört.

  • Rezension zu "Sterntagebücher" von Stanislaw Lem

    Sterntagebücher
    booktypo

    booktypo

    16. November 2008 um 09:36

    Die wunderbar verrrülckten Zukunftsreisen des Piloten Pirx

  • Rezension zu "Sterntagebücher" von Stanislaw Lem

    Sterntagebücher
    infectedm

    infectedm

    17. April 2008 um 21:55

    Das Buch ist in mehrere Geschichten eingeteilt.
    Die erste is der Brüller, da lag ich nur noch am Boden vor Lachen. Die 2. war au noch gut. Die 3. war okay. Die 4. war wieder was ähnliches wie eine der vorherigen. Naja und so gehts weiter. Ich habs Buch nicht durchgelesen, weil die Geschichten mit der Zeit einfallsloser wurden und mich nicht mehr wirklich fesseln konnten.