Stef Penney

 3.8 Sterne bei 120 Bewertungen
Autorin von Was mit Rose geschah, Die Zärtlichkeit der Wölfe und weiteren Büchern.
Stef Penney

Lebenslauf von Stef Penney

Die Kunst, von fremden Orten zu erzählen: Stef Penney, geboren und aufgewachsen in Edinburgh, studierte zunächst Philosophie und Theologie an der Bristol University, später Filmwissenschaft am Bournemouth College of Art. Heute lebt sie in London. Ihr erster Roman, ›Die Zärtlichkeit der Wölfe‹ (2007), wurde ein Welterfolg und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Er spielt im 19. Jahrhundert in Kanada. Ihre Recherche musste sie komplett in Londoner Bibliotheken betreiben, da sie Kanada wegen ihrer Agoraphobie nicht besuchen konnte. Das tat der Beliebtheit des Buches aber keinen Abbruch. Auch ihre anderen Werke kommen bei ihren Leserinnen und Lesern sehr gut an.

Neue Bücher

Was mit Rose geschah

 (70)
Erscheint am 01.01.2019 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.

Im Licht des Polarsterns

 (19)
Neu erschienen am 05.10.2018 als Hardcover bei Rütten & Loening Berlin.

Alle Bücher von Stef Penney

Was mit Rose geschah

Was mit Rose geschah

 (70)
Erschienen am 01.01.2019
Die Zärtlichkeit der Wölfe

Die Zärtlichkeit der Wölfe

 (28)
Erschienen am 01.08.2009
Im Licht des Polarsterns

Im Licht des Polarsterns

 (19)
Erschienen am 05.10.2018
The Tenderness of Wolves

The Tenderness of Wolves

 (3)
Erschienen am 04.08.2011
The Invisible Ones

The Invisible Ones

 (0)
Erschienen am 01.04.2012

Neue Rezensionen zu Stef Penney

Neu
Diana182s avatar

Rezension zu "Im Licht des Polarsterns" von Stef Penney

Facettenreicher Roman mit Tiefgang
Diana182vor 7 Tagen

Das Cover zeigt eine Frau, die am Bug eines großen Schiffes steht. Sie blickt in die Weite der Arktis und schnell wird deutlich, dass man hier eine Abenteuerroman in den Händen hält. Aber ein Blick auf die Buchbeschreibung macht auch deutlich, dass die Gefühle nicht zu kurz kommen dürften.


Davon angesprochen, wollte ich hier umgehend mit dem lesen beginnen.

Der Einstig in die Geschichte gelang sehr schnell. Schon bald kann man sich mit der jungen Hauptfigur identifizieren, die hier ihre Träume verwirklichen möchte. Doch gerade diese Lebensträume als Arktisforscherin sind in der damaligen Zeit nicht alltäglich und werden beruflich sehr von Männern dominiert. Doch Fiona geht ihren Weg und erlebt dabei so einiges.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön flüssig und bildgewaltig. Ich hatte stets Szenen vor Augen und konnte mir die Landschaften sehr gut vorstellen. Auch wenn die Arktis nicht unbedingt eines meiner vorrangigen Urlaubsziele darstellt, bekommt man nach dem lesen des Buch dennoch Lust, hierhin eine Reise zu wagen.

Die einzelnen Figuren werden charakterlich tief gezeichnet und entwickeln schnell ein Eigenleben. Auch die tiefen Gefühle zwischen Fiona und Jakob werden hier sehr gut beschrieben und nachvollziehbar dargestellt.

Ich habe die beiden sehr gern auf ihrer Reise begleitet und hätte hier noch viele weitere Stunden ein stiller Beobachter diese Expedition bleiben können. 

Das Ende ist sehr schön und passend gewählt und bildet einen stimmigen Abschluss.

Mein Fazit:
Ein wunderschöner, facettenreicher Roman, der den Leser mit in vergangenen Zeiten nimmt. Neben der Geschichte lernt man auch vieles aus der Forschung kennen und lernt so direkt noch etwas Neues hinzu.

Hier vergebe ich gern eine Leseempfehlung!

Kommentieren0
1
Teilen
Vampir989s avatar

Rezension zu "Im Licht des Polarsterns" von Stef Penney

sehr interessanter und spannender Roman
Vampir989vor einem Monat

Klapptext:



1889: Als Flora mit zwölf das erste Mal die Arktis sieht, ist sie fasziniert. Seither ist es ihr größter Wunsch, Polarforscherin zu werden. Doch in dieser Männerwelt Fuß zu fassen scheint unmöglich. Jahrelang muss sie um Anerkennung kämpfen, dann führt sie der Zufall auf ein Expeditionsschiff, und ihr Traum wird Wirklichkeit. Hoch oben im ewigen Eis lernt sie Jakob kennen, Mitglied einer konkurrierenden Forschungsgruppe. Allen Widrigkeiten zum Trotz verlieben sie sich. Aber darf diese Liebe Bestand haben, nach allem, wofür Flora ihr Leben lang gekämpft hat? 

Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch und wurde nicht enttäuscht.Stef Penney hat es geschafft mich mit diesem Roman in den Bann zu ziehen.
Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen,wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.

Ich wurde in das 19.Jahrhundert in die Arktis entführt.Dort lernte ich die 12 jährige Flora kennen.Ich habe ihre Kindheit miterlebt und sie auch auf ihrem weiteren Lebensweg begleitet.
Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es ab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Flora und habe sie gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch Jacob und alle anderen Figuren waren sehr interessant.
Schon als Kind wurde Flora mit der Arktis vertraut gemacht.Daraus entstand in ihr der Wunsch einmal Polarforscherin zu werden.Ich war dabei und habe erlebt wie sie sich in der Männerwelt durchgesetzt hat.In der damaligen Zeit war es sehr schwer.Denn den Polar zu erforschen war damals eigentlich nur Männersache.Ich habe Flora dafür bewundert das sie nie aufgegeben hat.Sie hat sich zu einer sehr selbstbewussten,starken und ehrgeizigen Frau entwickelt.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die sehr packende und fesselnde Erzählweise des Autors wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Ich habe mitgelitten.mitgebangt und mitgefühlt.Emotionen,Gedanken und Gefühle hat Stef Penney sehr gut zum Ausdruck gebracht.In mir war Kopfkino.Durch die sehr guten Recherchen habe ich auch viele Informationen über die Arktis und den Expeditionen zu jener Zeit erhalten.Das hat mich sehr begeistert und fasziniert.Auch die Liebesgeschichte zwischen Flora und Jacob beschreibt Stef Penney sensationell gut.Gerade die Mischung aus Gefahren,Romantik und Dramatik hat für mich diesen Roman so lesenswert gemacht.Besonders fasziniert haben mich die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Landschaften und des Ewigen Eises.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.Die Handlung blieb von Anfang bis zum Ende wahnsinnig interessant.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Ich hätte noch ewig weiterlesen können.
Auch das Cover finde ich einfach traumhaft schön.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das geniale Werk ab.
Mich hat dieses Buch einfach mitgerissen.Ich hatte viele wunderschöne Lesemomente mit dieser Lektüre und vergebe glatte 5 Sterne.

Kommentieren0
4
Teilen
buecherwurm1310s avatar

Rezension zu "Im Licht des Polarsterns" von Stef Penney

Einen Traum wahr werden lassen
buecherwurm1310vor einem Monat

Als ihre Mutter stirb, ist Nora gerade mal 12 Jahre alt. Ihr Vater arbeitet auf einem Walfänger in der Arktis. Da Nora in dem Alter noch nicht alleine bleiben kann, nimmt er sie kurzerhand mit auf Fahrt. Nora gefällt es auf dem Schiff und sie ist von der Arktis fasziniert, daher steht für sie schnell fest, dass sie Polarforscherin werden will. Doch das ist Ende des neunzehnten Jahrhunderts ein unmögliches Ansinnen. Doch sie kämpft sich durch und gibt nicht auf. Der Zufall führt sie doch noch auf ein Expeditionsschiff. Im ewigen Eis begegnet sie Jakob, der zu einer konkurrierenden Forschergruppe gehört. Sie verlieben sich ineinander. Wird ihre Liebe Bestand haben? Und wird sie alles aufs Spiel setzen, wofür sie so hart gekämpft hat?   

Die Arktis hat mich schon immer fasziniert und daher hat mich dieses Buch gleich angesprochen. Ich konnte Noras Begeisterung für diese ungewöhnliche Natur, die so schön, aber auch gefährlich ist, gut nachvollziehen. Sie ist durch die Umstände in diese Gegend gebracht worden und hat gleich gewusst, dass es ihre Bestimmung ist, dort zu forschen. Ich bewundere, wie sie sich trotz aller Widrigkeiten ihrem Traum Schritt für Schritt genähert hat. Aber auch Jakob ist ein sehr sympathischer Mann.

Das Buch ist sehr angenehm zu lesen und die Geschichte Noras ist fesselnd und spannend. Gut hat mir gefallen, dass es mehrere Begegnungen gibt, bis sich Nora und Jakob über ihre Gefühle im Klaren werden. Aber spannend ist es auch, zu erleben wie die Expeditionen ins Eis verlaufen und die Forschungen unter diesen schwierigen Umständen verlaufen. Das ist alles sehr realistisch wiedergegeben.

Ich bin von diesem Buch begeistert, das die sehr emotionale Liebesgeschichte mit großem Abenteuer verbindet und zeigt, was starke Frauen bewegen können.

Ein wunderbares Buch, das ich nur empfehlen kann.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
aufbauverlags avatar
Autoren oder Titel-CoverEine große Liebe im ewigen Eis.

1889: Als Flora mit zwölf das erste Mal die Arktis sieht, ist sie fasziniert. Seither ist es ihr größter Wunsch, Polarforscherin zu werden. Doch in dieser Männerwelt Fuß zu fassen scheint unmöglich. Jahrelang muss sie um Anerkennung kämpfen, dann führt sie der Zufall auf ein Expeditionsschiff, und ihr Traum wird Wirklichkeit. Hoch oben im ewigen Eis lernt sie Jakob kennen, Mitglied einer konkurrierenden Forschungsgruppe. Allen Widrigkeiten zum Trotz verlieben sie sich. Aber darf diese Liebe Bestand haben, nach allem, wofür Flora ihr Leben lang gekämpft hat?

Zur Leseprobe

Über Stef Penney
Stef Penney wuchs in Edinburgh auf. Sie studierte Philosophie, Theologie und Filmwissenschaften, schrieb mehrere Drehbücher und arbeitete als Regisseurin. Ihr Debüt „Die Zärtlichkeit der Wölfe“ wurde mit einem der wichtigsten Literaturpreise Englands (Costa Book of the Year) ausgezeichnet, „Im Licht des Polarsterns“ ist ebenfalls für diesen Preis nominiert. Mehr Informationen zur Autorin unter www.stefpenney.com.

Jetzt bewerben!
Um eines der 25 Freiexemplare zu ergattern, bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch!

Euer Team vom Aufbau Verlag

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Buchverlosung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.

** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben 
Zur Buchverlosung
DieBuchkolumnistins avatar

Was mit Rose geschah ...

Privatdetektiv Ray soll eine verschwundene junge Frau finden - Rose Janko. Doch verschwunden ist sie schon vor sechs Jahren. Warum hat damals niemand nach ihr gesucht? Warum jetzt? Die Familie schweigt, denn die Jankos sind eine Roma-Familie, die ganz unter sich bleibt - und vom Unglück verfolgt scheint, so sehr, dass man munkelt, es liege ein Fluch über der Familie ... Ray nimmt den Auftrag widerstrebend an. Was er bei seinen Nachforschungen über die Jankos erfährt, bestärkt sein Unbehagen. In der ganzen Familie scheint nur der 14-jährige JJ wissen zu wollen, was damals mit Rose geschah. Ray wird immer tiefer in ein Netz aus Geheimnissen und Lügen hineingezogen, und als er dicht davor ist, das Rätsel, das die Familie umgibt, zu lösen, wird ihm das beinahe zum Verhängnis ... LESEPROBE

Über die Autorin Stef Penney:

Stef Penney aufgewachsen in Edinburgh, studierte zunächst Philosophie und Theologie an der Bristol University, später Filmwissenschaft am Bournemouth College of Art. Heute lebt sie in London. Ihr erster Roman, ›Die Zärtlichkeit der Wölfe‹ (2007), wurde ein Welterfolg und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Im Juli 2013 erscheint in Deutschland ihr neuer Roman "Was mit Rose geschah".

Was geschah vor vielen Jahren mit Rose? Ray nimmt die Ermittlungen auf und wir nehmen Euch mit. Wir suchen gemeinsam mit dem Deutschen Taschenbuch Verlag 25 Testleser, die Lust auf eine gemeinsame Leserunde zu "Was mit Rose geschah" von Stef Penney haben, Zeit für das Diskutieren und Rezensieren mitbringen und zusätzlich mutig genug für das Geheimnis rund um Rose sind! Du fühlst Dich angesprochen? Prima - dann bewirb Dich jetzt!
Mary26_87s avatar
Letzter Beitrag von  Mary26_87vor 5 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Stef Penney im Netz:

Community-Statistik

in 211 Bibliotheken

auf 35 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks