Stef Penney Was mit Rose geschah

(69)

Lovelybooks Bewertung

  • 81 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 47 Rezensionen
(18)
(30)
(12)
(7)
(2)

Inhaltsangabe zu „Was mit Rose geschah“ von Stef Penney

Privatdetektiv Ray soll eine verschwundene junge Frau finden – Rose Janko. Doch verschwunden ist sie schon vor sechs Jahren. Warum hat damals niemand nach ihr gesucht? Warum jetzt? Die Familie schweigt, denn die Jankos sind eine Roma-Familie, die ganz unter sich bleibt – und vom Unglück verfolgt scheint, so sehr, dass man munkelt, es liege ein Fluch über der Familie. Ray nimmt den Auftrag widerstrebend an. Was er bei seinen Nachforschungen über die Jankos erfährt, bestärkt sein Unbehagen. In der ganzen Familie scheint nur der 14-jährige JJ wissen zu wollen, was damals mit Rose geschah. Ray wird immer tiefer in ein Netz aus Geheimnissen und Lügen hineingezogen, und als er dicht davor ist, das Rätsel, das die Familie umgibt, zu lösen, wird ihm das beinahe zum Verhängnis.

Eine Homage an die Romas

— eleisou

Sehr unterhaltsame und spannende Geschichte mit sehr interessanten Zigeuner Hintergrund, sehr überraschendes Ende. War echt gut :-)

— Federzauber

Ich musste leider abbrechen, da ich das Buch so langweilig und langatmig fand, dass ich es schlicht und einfach nicht zu Ende lesen wollte.

— MissRichardParker

Teilweise etwas langatmig, dennoch ein unerwartetes Ende

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Große Erwartungen gehabt...etwas durch die Geschichte gequält und am Ende enttäuscht gewesen

— Julchen2011

Unspannend, langatmig, ein eher maues Ende.

— Bella5

Geheimnisse und unerwartete Wendungen! Die Spannung steigt stetig! Klasse Buch! :-)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Spannendes, gut erzähltes "Buch der Geheimnisse" welches ein unvorhersehbares Ende hat. Mein Tipp: Durchlesen! Spannung garantiert!

— Cenwen

Spannendes und gut geschriebenes Buch, das meine Erwartungen total übertroffen hat!

— mona_lisas_laecheln

Stöbern in Krimi & Thriller

Nach dem Schweigen

streckenweise langatmig, aber tolle Wendungen

Rebecca1120

Dunkel Land

Ein guter Krimi mit ungewöhnlichem Ermittler-Team, aber insgesamt mäßig spannend und vorhersehbar

AnnieHall

Origin

Gut geschrieben und recherchiert, großteils spannend, aber trotzdem fehlte mit hier das gewisse Etwas.

tinstamp

Untiefen

Unrealistisch und nicht nachvollziehbara Handlungen!

Naden

Flugangst 7A

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Wieder mal super recherchiert.

Schneeeule129

Verfolgung

Spannend und interessant, aber nicht mehr ganz so gut wie der Vorgänger...4Sternchen

noita

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • nie wieder

    Was mit Rose geschah

    angelj222012

    23. April 2017 um 11:49

    Was mit Rose geschah wurde mir von einer Freundin empfohlen und ich habe auch gleich gespannt reingelesen, da mich die Inhaltsangabe doch interessiert hat. Allerdings wurde ich herbe enttäuscht. An sich geht es um den Vermisstenfall im Romaumfeld. Konfrontationen sind vorprogrammiert. Die Nebenhandlung umfasst den Neffend er Verschwundenen und seine Identität als Roma in der heutigen Zeit und seine Interaktionen mit anderen Kindern seines Alters. Doch das Buch versagt auf ganzer Linie. Die Handlung zieht sich zäher als Kaugummi und mit den Charackteren werde ich auch nicht wirklich warm. Das Ende war offensichtlich aber auch irgendwann ein Segen, da dies hieß das das Buch endlich vorbei war. NIE WIEDER!

    Mehr
  • Was mit Rose geschah

    Was mit Rose geschah

    eleisou

    20. July 2016 um 15:35

    Der Roman handelt von der verschwundenen jungen Frau Rose Janko, die einen Roma geheiratet hat. Ein Jahr nach der Hochzeit hat sie einen Sohn gekriegt und soll wegen einem anderen Mann, einen nicht Roma, fortgelaufen sein. Das Buch erzaehlt detailiert von der Familie der Romas und man erfaehrt viel ueber deren Leben, Braeuche und Meinungen. Der Vater von Rose, beauftragt den Privatdetektiv Ray Lovell, selbst ein halber Roma nach ganzen sechs Jahren, Rose zu finden. Er glaubt dass Ivo, Roses Ehemann, sie umgebracht haben soll. Ray nimmt den Auftrag zwar an, ist aber nicht sehr ueberzeugt von seiner Entscheidung. Sein erster Versuch gilt die Romas auszuhoerchen. Doch die bleiben unter sich und pochen darauf, dass sie nichts von dem Verschwinden wissen. Ray gibt jedoch nicht auf, gefaehrdet sogar damit sich selbst. Der Roman nimmt am Ende eine unerwartete Wendung. Ray kommt der tragischen Familiengeschichte naeher und klaert das Familiengeheimnis mit Hilfe vom 14-jaehrigen JJ auf. Der Leser erfaehrt in diesem Bich vieles ueber die Traditionen der Romas, die mit ihren Wohnwagen durchs Land ziehen, ihre Traditionen und ihre Lebensart. Jedoch fand ich im Grossen und Ganzen dass die Spannung etwas auf der Strecke blieb und ich habe ehrlich gesagt am Anfang mehr von erwartet. Vielleicht ist das Buch interessanter fuer jemanden der sich immens fuer das Leben der Roma interessiert. 

    Mehr
  • Was mit Rose geschah

    Was mit Rose geschah

    Islaender

    25. June 2015 um 10:43

    Ein Privatermittler wird damit beauftragt eine Frau namens Rose, die vor sechs Jahren verschwand wieder zu finden. Der Auftraggeber ist ihr Vater und dieser glaubt, dass Rose umgebracht worden ist und ihr Ehemann bzw. dessen Familie etwas damit zu tun hat. Der Fall gestaltet sich für Ray schwierig, obwohl er auch ein Teil der Welt der Romas ist, weswegen er auch vom Vater ausgesucht worden ist. Das Buch schildert die Suche nach Rose aus der Sicht von Ray dem Ermittler und aus der Sicht von JJ einem Teenager, der ein Verwandter des Ehemannes von Rose ist und diese kennengelernt hat, nachdem sie nach der Hochzeit im Wohnwagen nebeneinander gelebt haben. Die Autorin schildert einen Fall, der in der Welt der Romas liegt und deren Leben sich der Leser, der in einem Haus wohnt und nicht zum fahrenden Volk zählt, nicht vorstellen kann. Die Familie, in die Rose eingeheiratet hat, birgt Geheimnisse. Der Leser geht der Ursache für das Verschwinden von Rose auf den Grund und erfährt, wie es dazu kam dass sie ihr kranken Baby zurückließ. Nur so viel, mit dem Ende des Romans hätte ich nie so gerechnet und die Geschichte die Stef Penny erzählt, ist alles andere als ein leichte Kost für Krimileser. Es ist eine tragische 'Familiengeschichte......

    Mehr
  • Was geschah mit Rose?

    Was mit Rose geschah

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. March 2015 um 10:21

    Wunderschönes, herzergreifendes, aber zugleich auch unglaublich spannendes Buch.
    Schon allein das Cover hat überzeugt.
    Zudem eine leicht verstänliche Sprache und ein sehr angenehmer Lesestil.
    Insgesamt zieht sich die Geschichte ein bisschen, nimmt aber dann letztendlich doch ein unerewartetes Ende.
    Ich freue mich sehr, noch mehr von dem Autor zu hören bzw. sehen.

  • Ein Roma - Roman

    Was mit Rose geschah

    Evan

    Dank der LR bei LB durfte ich das Buch lesen und wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte ist flüssig erzählt und mann weiss bis zum Schluss nicht was nun hinter der ganzen Geheimniskrämerei dahintersteckt. Von mir bekommt das Buch 4 Sterne und eine Leseempfehlung! Das einzige was mich ein bisschen gestört hat, ist das einige Charaktere die ich für wichtig erachtet habe, sehr oberflächlich behandelt wurden.

    Mehr
    • 3

    Evan

    06. August 2014 um 12:33
    Floh schreibt kurz, knapp, gut!

    Danke!

  • Über lange Strecken langweilig

    Was mit Rose geschah

    buechermaus88

    30. March 2014 um 16:40

    Ich habe mich sehr über das Buch gefreut, da es das erste Rezensionsexemplar war, dass ich zugeschickt bekommen habe. Die Leseprobe, die ich zuerst las, fand ich recht spannend und gab mir das Gefühl, dass das eine gute Story sein würde. Inhalt: Ray Lovell, Privatdetektiv, nimmt einen neuen Auftrag an. Leon Wood sucht sechs Jahre nach dem Verschwinden seiner Tochter nach dieser. Da sie zum fahrenden Volk, Zigeunern, gehört, wurde sie damals zu einer Heirat gezwungen und verschwand kurz danach. Angeblich sei sie mit einem anderen Mann geflohen. Ray befragt ihre Familie und driftet immer tiefer in Lügen und Geheimnisse. Er kommt der Wahrheit so nah auf die Spur, dass er nach einer Vergiftung im Krankenhaus landet. Zunächst begann das Buch recht spannend und ich war neugierig wie es weitergeht. Auch der Perspektivenwechsel zwischen Ray und JJ, ein kleiner Junge, der zum fahrenden Volk gehört, war erfahrungsreich und hat aus zwei Sichten die Ereignisse geschildert. Doch nach kurzer Zeit wurde es immer schwieriger weiter zu lesen, weil mir die Motivation fehlte, da die Story sich sehr zog und die Spannung fehlte. Ca. 100 Seiten vor Schluss wusste ich die Lösung der Geschichte und geahnt habe ich es noch früher. Natürlich löse ich jetzt nicht auf, falls ihr das Buch noch lesen wollt. Fazit: Gute Idee, aber nicht gut umgesetzt. Das einzig spannende war das Ende, das man wohl so nicht erwartet. Dafür gibt es von mir leider nur 2 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Familienangelegenheiten

    Was mit Rose geschah

    Igelmanu66

    „Sie vermuten, man habe Ihre Tochter vor sechs Jahren ermordet – und haben bislang mit niemandem darüber gesprochen?“ Privatdetektiv Ray Lovell wacht in einem Krankenhaus auf – gelähmt, unfähig zu sprechen, unfähig sich zu erinnern. Ständig wird er von Halluzinationen geplagt, die nach und nach von Erinnerungen abgelöst werden. Was war nur geschehen? Ein Mann namens Leon Wood hatte ihn aufgesucht und gebeten, seine verschwundene Tochter zu suchen. Der Mann – ein Rom. Und er – Ray Lovell – ist ebenfalls zur Hälfte ein Rom und nur deshalb, meint Wood, hätte er eine Chance, bei seinen Leuten zu ermitteln. Denn einem gorjio – einem Nicht-Roma – würde man auch nicht eine Frage beantworten. So macht sich also Ray auf die Suche nach der verschwundenen Rose. Und stößt schon nach kurzer Zeit auf mehr als eine Ungereimtheit. An dieser Stelle könnte ein Leser der Versuchung erliegen, bewusste oder unbewusste Vorurteile gegenüber „Zigeunern“ bestätigt zu sehen. Doch Stef Penney benutzt einen wie ich finde genialen Kunstgriff, um das zu verhindern. Sie lässt abwechselnd Ray erzählen und dann wieder JJ – einen vierzehnjährigen Jungen, der in eben der Familie lebt, in der Ray die Ursache für Roses Verschwinden vermutet. Denn JJ liebt sein Leben und seine Familie, fühlt sich wohl und geborgen. Mir war der Junge ungeheuer sympathisch! Eines Tages jedoch, gefördert durch Rays Ermittlungen, gerät sein gesamtes Weltbild ins Wanken. Eine spannende Geschichte mit interessanten Einblicken in die Welt der Roma. Und keine Sorge: Alle Roma gut, alle gorjios schlecht – so einfach wird es auch nicht. Die Suche nach Rose wird noch mehr als eine Überraschung bringen! Als Krimi würde ich dieses Buch jedoch nicht bezeichnen, sondern eher als Familiengeschichte. Im Anhang befindet sich ein kleines Glossar zur Erklärung der im Buch verwendeten Begriffe. Wer aus dem Textzusammenhang nicht gleich versteht, was mokady oder prikaza bedeutet, kann dort nachschlagen.

    Mehr
    • 3

    Igelmanu66

    15. March 2014 um 16:23
  • Einzigartig spannend und einfühlsam !!!

    Was mit Rose geschah

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. February 2014 um 23:48

    Ich habe dieses Buch heute bekommen und was soll ich sagen !? Es hat mich so gefesselt , dass ich es noch heute beendet habe !! Als Ray im St.-Luke´s Krankenhaus erwacht , ist ein Teil seiner Erinnerungen spurlos verschwunden . Kurz davor , ein Jogger entdeckt ein Auto , dass von der Fahrbahn abekommen ist. Der Fahrer ist Ray ! Seitdem kann sich Ray nicht mehr bewegen , sein Körper ist von dem schweren Unfall gelähmt. Die Ärzte vermuten eine schwere Vergiftung , durch Drogen oder ähnlicht toxsische Mittel , doch Ray ist sich sich , dass er weder Drogen noch Pilze gegessen hat . Nun beginnt die Geschichte vor seinem Unfall. Als eines Tages Leon Wood , bei dem Privatdetektiv Ray auftaucht und ihn bittet , den Fall von Rose Janko zu übernehmen , ahnt dieser noch nicht wie mysteriös dieser Fall werden würde. Rose ist vor knapp 6 Jahren spurlos verschwunden und obwohl ihr Ehemann immer noch behauptet Rose wäre damals einfach abgehauen , beginnt nun nach 6 Jahren ihr Vater an dieser Geschichte zu zweifeln . Doch wieso versucht Leon seine Tochter erst jetzt zu finden ??? Ein anderer Teil der Geschichte ,wird aus der Sicht von JJ (James) erzählt, ein 14- jähriger Junge der in einer "Roma- Familie" aufwächst und dessen Onkel Ivo ist , Rose´s Mann . Sie leben in einer Gemeinschaft , die vollkommen unter sich bleibt , völlig abgeschottet von der Außenwelt . Nicht nur Roses Verschwinden , sondern auch eine mysteriöse Krankheit macht der Familie zu schaffen . Nur JJ scheint es zu interessieren , was damals mit Rose geschah. Ist Rose etwas zugestoßen oder lief sie davon , weil sie die Krankheit ihres Sohnes nicht ertrug ?? Und steht Rays Unfall in unmittelbarer Verbindung mit dem Vermisstenfall und wie soll er , ein alkoholkranker , verlassener und betrogener Ehemann dieses Geheimnis lüften ??? Wieso wurde Rose Janko nie als vermisst gemeldet ?? Dieses Buch ist nicht nur ein einzigartiger Thriller , der über das seltsame Verschwinden von Rose erzählt , nein dieses Buch ist viel mehr ... Sie erzählt auch das Erwachsenwerden eines 14- jährigen Jungen , der in einer "Roma- Familie" groß wird . Ein Junge der mit Vorurteilen und Hoffnungen konfrontiert wird und ein Familiengeheimnis , über eine Familie die beharrlich schweigt !! Ein tolles einfühlsames und mitreißendes Buch!! Einfach Toll !!!

    Mehr
  • Themen-Challenge 2014 - Bücher, deren Hauptfigur 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:

    Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 20 austauschen!

    • 81
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Rezension zu "Was mit Rose geschah"

    Was mit Rose geschah

    Code-between-lines

    04. January 2014 um 14:07

    Zum Inhalt: Eine junge Frau, die schon seit 7 Jahren von ihrer Familie vermisst wird. Was passierte nach der Hochzeit von Rose mit Ivo Janko? Hat sie tatsächlich ein Jahr nach der Hochzeit mit Ivo Janko und kurz nach der Geburt ihres kleinen Sohns ihren Mann und den Sohn gleich dazu verlassen? Dies ist der Fall, mit dem sich Leon Wood, Roses Vater, an den Privatdetektiv Ray Lovell wendet. Und dieser ist innerhalb kurzer Zeit auf Spurensuche, fasziniert von den Geheimnissen, die sowohl Roses leibliche Familie, als auch die Janko-Familie, in welche sie eingeheiratet hat, zu umgeben scheinen. Warum hat niemand früher nach der jungen Frau gesucht? Warum scheint auch heute keiner der Jankos an der Aufklärung ihres Verbleibs interessiert zu sein? Warum ist die Familie der Jankos so sehr vom Pech verfolgt? Und welche Rolle spielen die Lebensweise und Wertvorstellungen der beiden Familien, die beide Gypsy/Roma-Familien sind? Nach und nach verdichten sich die Hinweise, dass, wie sich das für einen guten Krimi gehört, natürlich nichts so ist, wie es zunächst scheint und nebem dem Verschwinden von Rose noch so einiges mehr in der Familie Janko vertuscht wird. Eigene Meinung: Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht des Privatdetektivs Ray Lovell und dem 14-jährigen Jimmy Janko, genannt JJ erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. Der Erzählstil ist leicht und flüssig, und vor allem in den aus JJ's Sicht erzählten Abschnitten recht einfach gehalten, was dem Stil aber keinen Abbruch tut. In den von JJ erzählten Passagen erfährt der Leser über die zum Teil recht verworrenen Lebensumstände der Jankos, die sich noch immer gegen das Sesshaft-Werden sträuben und in mehreren Wohnwagen leben. Die Familie, von mehreren tragischen Schicksalsschlägen gebeutelt und von einer unbekannten Erbkrankheit heimgesucht, ist mir samt ihrer zum Teil recht eigenwilligen Charaktere schnell ans Herz gewachsen, vor allem die junge Hauptfigur JJ, der oftmals so gar nicht in den chaotischen Haufen der Jankos zu passen scheint. Die Passagen aus der Sicht Ray Lovells befassen sich mit den Widersprüchlichkeiten von Roses Schicksal und fügen nach und nach die Geschichte zusammen. Und nicht zuletzt durch die attraktive Luella Janko, die wegen ihres eher bürgerlichen Lebensstils seit Jahren kaum noch Kontakt zu ihrer Familie hat, wird Ray mehr und mehr in die Geschehnisse um die Familie Janko verwickelt und gräbt viel tiefer in der Vergangenheit, als anfangs gedacht... Insgesamt hat mich das in drei (ungleich lange) Teile gegliederte Buch sehr gut unterhalten. Auch der Einblick in die Lebensumstände der Roma-Familien im England der 1980er Jahre fand ich sehr interessant und unterhaltsam dargestellt. Die Geschichte nimmt während ihres Verlaufs immer mehr an Fahrt auf - während sie am Anfang für meinen Geschmack manchmal ein bisschen zu sehr dahin plätscherte, wurde das Tempo und die Spannung immer mehr gesteigert, bis sich am Ende des Buches die Geschehnisse überschlagen und in einem sehr überraschenden, aber wirklich gut gemachten Ende gipfeln. Wie ich es bei Büchern aus dem Genre Krimi/Thriller liebe, ist die Auflösung am Ende sehr überraschend, dabei ist die Geschichte aber so geschickt gestrickt, dass viele zuvor in das Buch eingestreute Details plötzlich passen und einfach Sinn ergeben. Am Ende konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. Für den etwas zähen Beginn gibt es einen kleinen Abzug, aber insgesamt verteile ich drei sehr wohlwollende Sterne!

    Mehr
  • YouTube Rezension - Was mit Rose geschah

    Was mit Rose geschah

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. November 2013 um 19:40
  • Enttäuschend

    Was mit Rose geschah

    jenny_wen

    02. November 2013 um 16:26

    Inhalt:   Ray ist Privatdetektiv und wird von einem besorgten Vater beauftragt, seine Tochter zu finden. Seine Tochter habe vor einigen Jahren in die Familie Janko eingeheiratet, eine echte Roma-Familie. Seit der Hochzeit hat er aber nichts mehr von ihr gehört oder gesehen. Nun will er wissen, was passiert ist. Ray macht sich auf die Suche nach der Janko-Familie und findet diese auf einem privaten Stellplatz. Doch die Familie schweigt.Warum schweigt sie und warum hat Ray das Gefühl, das nur JJ, der 14jährige Junge, wirklich wissen will, was mit Rose geschehen ist? Welches Geheimnis verbirgt die Familie? Alles dreht sich dort eigentlich um den erkrankten Christo, der eine Erbkrankheit hat, woran wohl nur die Jungen der Familie erkranken und auch sterben. Als Ray dann eines Tages im Krankenhaus erwacht und gelähmt ist, wird er misstrauisch. Denn das Fazit der Ärzte lautet, dass er vergiftet wurde. Nach und nach erhält er das Gefühl über seinen gesamten Körper und auch über sein Sprachzentrum wieder. Ray steckt seine Nase immer tiefer in die Familiengeschichte und als dann noch auf einem Gelände Knochen von einem Menschen gefunden werden, auf dem die Familie Janko mal wohnte, wird er misstrauisch. Wer liegt hier begraben? Der andere Strang der Geschichte wird aus der Sicht von JJ erzählt, der eigentlich ein normaler Teenager ist, nur keine Freunde hat, denn er kann keine Freunde mit nach Hause bringen. Wenn er es doch tun würde, so würden sie sich dann schnell von ihm abwenden, denn JJ wohnt in einem Wohnwagen. Zigeuner sind in der feinen Gesellschaft nicht wirklich gern gesehen. Doch JJ kann einem leid tun, nicht nur, das er keine Freunde hat, soo findet er auch Sachen heraus, die er besser nicht wissen sollte. Die Geschichte klang vielversprechend vom Klappentext her und auch die Leseprobe war nicht schlecht. Doch leider hat mich das Buch auf keinster Weise wirklich mit sich gerissen, so das ich total in der Geschichte drin war. Ich konnte für mich keine Spannung aus machen. Die Geschichte hätte in meinen Augen von der Autorin noch viel spannender gestaltet werden können, aber es kam mir so vor, als hätte sie sie nur so runtergeschrieben, was ich sehr schade fand, denn es ist eindeutig noch Luft nach oben. Auch vermutet man ziemlich schnell, wer was gewesen ist, etc. und das finde ich schade So könnte man eigentlich schon gut nach der Hälfte des Buches dieses zuklappen und ein nächstes lesen, denn einiges wird sehr schnell aufgeklärt. Mein Fazit: Alles in allem fand ich vieles bei den Haaren herbei gezogen, die fehlende Spannung trägt ebenfalls zum Punktabzug mit bei. Einige Handlungen fand ich ziemlich langatmig, so das ich am Ende froh war, dass ich das Buch zuklappen konnte. Mehr als 1 Stern kann ich definitiv nicht geben.

    Mehr
  • Buchempfehlungen: Jeden Monat, eine Buchempfehlung der anderen lesen - Abstimmung für November 2013

    Kanjuga

    Hallo Ihr Lieben, ihr wolltet es nicht anders, deswegen bin ich weiterhin eure Themeneröffnerin *freu* Worum geht es hier eigentlich? Nun, bestimmt kennt das jeder von euch: man steht vor seinem SuB (Stapel ungelesener Bücher, wahlweise auch Regal oder Berg ^^ ) und weiß einfach nicht, welches Buch man als nächstes lesen soll. Wir wollen uns bei diesem Problem gegenseitig helfen ;o) Die Idee: Jeder Teilnehmer nennt hier  maximal 10 Bücher, die er sich eventuell vorstellen könnte, im nächsten Monat zu lesen. Alle anderen Teilnehmer stimmen ab und wählen jeweils den Favoriten aus den bis zu 10 vorgeschlagenen Büchern aus. Das am häufigsten vorgeschlagene Buch wird dann versucht zu lesen. Gern aber natürlich auch mehr! Bitte schreibt einen Hauptbeitrag, in dem ihr die Bücher anhängt, die ihr zur Wahl stellen möchtet und schreibt hierin auch für jeden der anderen Teilnehmer eure Buchempfehlung rein. Als Vorlage könnt ihr euch einen der bereits vorhandenen Beiträge nehmen. Wer bisher noch nicht mitgemacht hat, kann natürlich jederzeit einsteigen (gerne auch "kurz vor knapp") - wir freuen uns immer über neue Gesichter. Und wer nur abstimmen möchte, darf das auch sehr gern tun :-) Die Teilnehmer trage ich immer hier im Startbeitrag in einer Liste ein und verlinke den jeweiligen Hauptbeitrag. Damit es übersichtlich bleibt, wird für jeden Monat ein neues Thema gestartet. Man kann sich also jeden Monat aufs neue überlegen, ob man mitmachen möchte oder nicht. Und es ist ja auch nicht schlimm, wenn es mit dem Buch dann doch nicht klappt. Wenn ihr dabei sein wollt, schreibt einfach hier einen Kommentar. Ihr könnt dort direkt schon eure 10 Bücher anhängen. Bei diesem Thema geht es um ein Buch, das dann im November 2013 gelesen werden sollte. Das Buch, das am 31. Oktober 23:59 Uhr die meisten Stimmen hat, sollte also DAS Buch für den November sein. Schön fände ich, wenn jeder am Ende des Monats berichtet, ob es mit dem Buch geklappt hat und wie es gefallen hat! Bei Fragen, einfach hier melden! Teilnehmer: SteffiFeffi Kanjuga Lizz LadySamira091062 Bluebell2004 Sommerleser Sunny Rose Lese-Krissi mamenu Lesewutz Mikki 78sunny Lilasan Nymphe Ajana LibriHolly Carina2302 somaya niob Daniliesing Si-Ne LaDragonia synic Bücher booklover_42 (nur abgestimmt) chatty68 Hier lang gehts zur Dezemberrunde!

    Mehr
    • 287
  • Wie Rose Janko gefunden wurde...

    Was mit Rose geschah

    Valarauco

    10. October 2013 um 21:26

    Was mit Rose geschah - Stef Penny Erschienen: Juli 2013 Taschenbuch 445 Seiten ISBN: 978-3-423-24961-4 14,90 € DE Inhaltsangabe: Der Privatdetektiv Ray soll eine verschwundene junge Frau finden – Rose Janko. Doch verschwunden ist sie schon vor sechs Jahren. Warum hat damals niemand nach ihr gesucht? Warum jetzt? Die Familie schweigt … Und Ray wird immer tiefer in ein Netz aus Geheimnissen und Lügen hineingezogen.   Meine Meinung: Ray, ein Privatdetektiv, soll eine junge Frau finden, doch wie? Keiner ihrer Angehörigen ist bereit ihm etwas zu erzählen. Sie alle schweigen und er tappt im Dunkeln. Nur sehr langsam und unglaublich beschwerlich arbeitet er sich vor und kämpft gegen das Schweigen der Familie Janko.   Was mit Rose geschah ist ein sehr spannendes Buch. Man hat wirklich unglaublich lange keine Ahnung und das Ende ist sehr überraschend. Ich habe es als Leseexemplar bekommen und mich sehr darauf gefreut. Letzten Endes hat es meine Mutter vor mir gelesen und sie fand es wirklich toll. Ich selbst bin absolut keine Krimi-Leserin und hab ich von ihrem Urteil leiten lassen und das Buch doch schnell gelesen. Es hat sich manchmal etwas gezogen und war etwas skurril, da man die Geschichte aus verschiedenen Sichtweisen erzählt bekommen hat.   Man wird immer mehr in eine verstrickte und verwirrende Welt der Roma hinein gerissen und ich muss ehrlich sagen, auf der einen Seite hat es mich fast schon schockiert und andererseits war ich fasziniert und wollte immer mehr über das Leben der Fahrenden lesen.   Ich war trotz den kurzen Hängern sehr an das Buch gefesselt und hätte einmal sogar fast meine Station verpasst. Dank einem rechtzeitigen Seitenblick konnte ich noch aus der U-Bahn hechten. Es ist fantastisch geschrieben und lässt einem den Freiraum sich alles soweit vorzustellen, wie man möchte.   Dieses Buch kann ich Krimi-Lesern wirklich sehr empfehlen. Es ist unglaublich verstrickt und verzweigt. Für jemanden der etwas leichten Sucht ist es wahrscheinlich nicht die perfekte Wahl.   Wertung (4/5)

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks