Minus 18 Grad

von Stefan Ahnhem 
4,5 Sterne bei8 Bewertungen
Minus 18 Grad
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

K

Leider zu gewollt intellektuell, zu überfrachtet. Von allem zu viel...

I

Tolles Hörbuch. Spannend und super gelesen

Alle 8 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Minus 18 Grad"

David Nathan liest den neuen Fall um Kommissar Fabian Risk - Spannung pur!

In Helsingborg an der schwedischen Westküste wird ein Auto aus dem Hafenbecken geborgen. Eigentlich wäre der Fall klar: ein Unfall. Doch bei der Obduktion stellt sich heraus, dass der Fahrer schon lange tot war, als das Auto ins Wasser stürzte.Kommissar Fabian Risk und seine Kollegen untersuchen den mysteriösen Todesfall. Jemand glaubt, den Toten erst letzte Woche gesehen zu haben. Wie ist das möglich? Risk hat einen Verdacht, aber der ist so absurd, dass er ihn zunächst selbst nicht glauben will. Die Indizien lassen nur einen Schluss zu - es handelt sich um einen Mörder, der das Leben seiner Opfer komplett übernimmt. Er tötet sie, kleidet sich wie sie, spricht wie sie. Nur durch Zufall ist die Polizei jetzt auf seine Spur gekommen. Der Tote im Hafenbecken war nicht sein erstes Opfer, und noch lange nicht sein letztes ...
Der dritte Krimi von SPIEGEL-Bestseller-Autor Stefan Ahnhem – wieder grandios gelesen von David Nathan, der Synchronstimme von Johnny Depp und Christian Bale.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783869092416
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Hörbuch Hamburg
Erscheinungsdatum:12.10.2018
Das aktuelle Buch ist am 02.01.2017 bei List Verlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    I
    isabel28vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Tolles Hörbuch. Spannend und super gelesen
    Eisige Spannung

    Ich habe das Hörbuch gekauft und muss sagen ich war wirklich begeistert.
    Ich liebe es, wenn David Nathan die Bücher spricht.
    Ein spannender Thriller, bei dem man durchaus auch mal schmunzeln kann. Die Sprache ist manchmal derbe, aber passend.

    Aus dem Hafenbecken in Helsingborg in Schweden wird ein Auto geborgen. Der Fahrer war laut Obduktion schon lange vor dem Unfall tot..
    Der Fahrer soll erst vor einigen Tagen gesichtet worden sein...Wie ist das möglich??

    Fest steht schon bald- ein Serienkiller ist am Werk.

    Das Hörbuch hat mich sehr gut unterhalten, es war spannend und nicht in die Länge gezogen. Mich konnte es durchaus überraschen und fesseln.
    Geschichten mit Serienkillern gibt es wie Sand am Meer, aber das tut dem Hörbuch keinen Abbruch. Klasse gelesen und mit großem Unterhaltungswert.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    BookHooks avatar
    BookHookvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein grandioser, fesselnder Thriller mit einer faszinierenden wie beunruhigenden Grundidee und vielen Überraschungen!
    Ein meisterlicher und absolut fesselnder Thriller

    Zum Inhalt:
    Helsingborg, Schweden: Nach einer halsbrecherischen Verfolgungsjagd landet ein roter BMW im Hafenbecken und versinkt sofort. So wundert sich auch niemand, als ein reicher Unternehmer nur noch tot aus dem Wrack geborgen werden kann. Merkwürdig ist nur, dass der Rechtsmediziner Einar Greide feststellt, dass der Tod schon vor Monaten eingetreten sein soll. Noch merkwürdiger wird es, da Augenzeugen noch vor wenigen Tagen mit dem Toten gesprochen haben wollen. Für die Ermittler um Fabian Risk beginnt ein nervenaufreibender Fall, bei dem sich im Lauf der Ermittlungen immer nur mehr Fragen als Antworten zu ergeben scheinen…

    Meine Meinung:

    „Minus 18 Grad“ ist der dritte Fall um den Ermittler Fabian Risk des schwedischen Bestsellerautors Stefan Ahnhem. Obgleich ich die beiden ersten Bücher noch nicht kenne, hatte ich vergleichsweise wenig Schwierigkeiten, in die Geschichte hineinzufinden. Ein paar Probleme bereiteten mir Anfangs die für deutsche Ohren ungewohnten skandinavischen Namen, aber nach dem ca. ersten Fünftel hatte ich auch damit keine Schwierigkeiten mehr.

    Die Story selbst startet mit einem kurzen Prolog, in dem der Autor seine Leser bereits das erste Mal mit einer überraschenden Wendung konfrontiert. Das hat durchaus Seltenheitswert, aber eines sei an dieser Stelle schon mal verraten: Stefan Ahnhem hält in diesem Thriller gleich diverse überraschende Wendungen parat! Nach dem Prolog geht es sogleich sehr rasant weiter, da sich Kripo-Chefin Astrid Tuvesson eine wilde Verfolgungsjagd mit dem BMW quer durch die Stadt leistet. Im Folgenden nimmt Ahnhem die Action wieder deutlich zurück und baut seinen Fall auf, d.h. er wirft eine Frage nach der anderen auf und lässt dabei sowohl seine Ermittler als auch die Leser mit großen Fragezeichen zurück. Als wäre dieser äußerst rätselhafte Fall der Helsingborger Polizei noch nicht vertrackt genug, webt Stefan Ahnhem noch einen weiteren Fall in die Geschichte hinein, der sich parallel im gegenüber liegenden dänischen Helsingør abspielt. Die Ermittlungen treibt hier Polizisten Dunja Hougaard voran, die den treuen Ahnhem-Lesern schon aus den Vorgängerbänden bekannt ist.

    So ergibt sich insgesamt eine Story, die von ihrer Komplexität und einer – für meinen Geschmack – brillanten Grundidee lebt. Darüber hinaus bedient sich der Autor einiger durchaus ungewöhnlicher Stilelemente, die mich ungefähr zur Mitte des Buches haben zweifeln lassen, wie es denn ob der aktuellen Geschehnisse noch spannend weitergehen soll (Mehr kann ich nicht verraten ohne zu spoilern!). Doch keine Sorge, die Überraschungen gehen dem Autor nicht aus und die Spannung bleibt bis zum – teilweise sehr dramatischen – Ende auf hohem Niveau. Natürlich lässt es sich der Autor nicht nehmen, auch ganz am Ende seiner Geschichte nochmals für einen richtigen Paukenschlag zu sorgen, den ich in keinster Weise erwartet hätte. Hier ist Fabian Risk der Einzige unter den vielen Ermittlern, der ein ganz feines Näschen beweist! Das ist wirklich allerfeinste Thriller-Unterhaltung, die es einem schwer machen, sich zwischendurch von dieser Geschichte zu lösen.

    Die Charaktere sind sehr vielfältig und durchaus individuell ausgearbeitet. Natürlich schleppt auch Fabian Risk sein ganz persönliches Päckchen mit sich herum, wie es heutzutage ja (fast) jeder Roman-Ermittler tut. Bei ihm sind es die zerrüttete Ehe mit seiner Frau Sonja, die mir alles andere als sympathisch war, und die sehr schwierige Beziehung zu seinem Sohn Theodor. Doch auch die persönlichen Probleme werden im Verlauf der Geschichte für Fabian Risk noch stark zunehmen! Lediglich die okkulte Rahmenhandlung um seine Tochter Mathilda hat mir nicht gefallen, da dies für mich nicht in einen bodenständigen Thriller passt.

    Last but not least möchte ich noch betonen, dass mir der Schreibstil des Autors sehr gut gefallen hat. Er ist flüssig, unterhaltsam und zu Beginn stellenweise durchaus humorvoll („…wiederholte Fabian und kam sich wie ein geistig benachteiligter Papagei vor“ - S. 32).

    Zum Hörbuch:
    Das ungekürzte Hörbuch kommt auf 2 MP3-CD´s (Achtung, läuft nicht auf jedem CD-Player!) mit einer Gesamtspieldauer von 15 Stunden und 44 Minuten daher. Gesprochen wird der Text von David Nathan, der deutschen Synchronstimme von Johnny Depp, Christian Bale und Paul Walker. Bei seiner Art zu Lesen, mit viel Betonung, stets dem richtigen Tempo und wohldosierten kleinen Pausen, macht das Zuhören wirklich Spaß. Scheinbar mühelos schafft er es, verschiedenen Charakteren mit Stimmmodulation eine eigene Individualität zu verleihen.

    FAZIT:
    Ein grandioser, fesselnder Thriller mit einer faszinierenden wie beunruhigenden Grundidee und vielen Überraschungen!

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    dreamlady66s avatar
    dreamlady66vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Packend von Anfang an...absolute Empfehlung!
    Packend von Anfang an...absolute Empfehlung!

    (Inhalt übernommen)
    In Helsingborg an der schwedischen Westküste wird ein Auto aus dem Hafenbecken geborgen. Eigentlich wäre der Fall klar: ein Unfall. Doch bei der Obduktion stellt sich heraus, dass der Fahrer schon lange tot war, als das Auto ins Wasser stürzte. Kommissar Fabian Risk und seine Kollegen untersuchen den mysteriösen Todesfall. Jemand glaubt, den Toten erst letzte Woche gesehen zu haben. Wie ist das möglich? Risk hat einen Verdacht, aber der ist so absurd, dass er ihn zunächst selbst nicht glauben will. Eins ist allerdings sicher: Es wird noch weitere Opfer geben, ein Serienmörder ist am Werk. Nur durch Zufall ist die Polizei jetzt auf seine Spur gekommen. Der Tote im Hafenbecken war nicht das erste Opfer, und noch lange nicht das letzte ...

    Über den Autor:
    Stefan Ahnhem
    ist einer der erfolgreichsten Krimiautoren Schwedens. Seine Bücher sind allesamt Bestseller und preisgekrönt. Mit seinem Debüt "Und morgen du" schaffte er auf Anhieb den Sprung auf die Bestsellerliste. Bevor Ahnhem begann, selbst Krimis zu schreiben, verfasste er Drehbücher unter anderem für die Filme der Wallander-Reihe. Er lebt mit seiner Familie in Stockholm.

    Über den Sprecher:
    David Nathan ist die deutsche Synchronstimme von Johnny Depp und Christian Bale. Er machte zunächst eine Ausbildung als Maler und Lackierer, bevor er sich als Synchronsprecher bewarb und sofort engagiert wurde. Heute gilt er als einer der meistbeschäftigten Synchron- und Hörbuchsprecher Deutschlands; er hat unter anderem Texte von Stephen King, Wolfgang Hohlbein und Haruki Murakami gelesen.

    Hörstil/Fazit:
    DANKE an www.vorablesen.de für dieses Hörbuch von HörbucHHamburg im mp3-Format mit 949 Minuten sowie 2 CDs.
    Dies war ein ungekürztes Hörvergnügen mit einem Routinier, der bereits die ersten beiden Fälle um Kommissar Fabian Risk las, ein Glücksgriff!
    Nathan ist einfach stimmgewaltig & sprachbegabt, er spielt mit dem Hörer, fein pointiert & sauber akzentiert bringt er die Stimmungen, gar Schwankungen mit seiner ruhigen, aber männlichmarkant dunkel-gefärbten Stimmlage einfach perfekt herüber - "Musik auf die Ohren" würde ich es beschreiben, besser geht's nicht!

    Das Cover in nebligdüsterem kühlemgrauschwarz gehalten bringt die undurchsichtige Stimmung landschaftlich perfekt in Szene - Wald & Wasser wechseln sich hier ab...passenden zum skandinavischem Flair mit ganz viel Weite!

    Zwei Länder, zwei Ermittler, ein Fall!
    Rasant temporeich, actiongeladen...beklemmende Szenen, die einen von Anfang an in den Bann ziehen, verschiedene sehr detailgetreue Handlungsstränge prägen das Verwirrspiel, auch mit mehr oder wenigen privaten Inputs, fühlte mich regelrecht in meinem Sessel gefesselt & musste dranbleiben, um den Anschluss nicht zu verpassen. Absolut TOP!

    Dies war bislang mein 1. Ahnhem, aber nicht mein Letzter!!!
    Sweden rocks...

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    EvelynMs avatar
    EvelynMvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Spannung pur - geschickt verknüpft Ahnhem Ermittlungen in Schweden und Dänemark und gibt private Einblicke ins Leben der Ermittler
    Zwei spannende Fälle in einem Buch

    Als Astrid Tuvesson, Kripochefin der Mordkommission in Helsingborg/Schweden, sich eine Verfolgungsjagd mit einem BMW-Fahrer durch die Stadt liefert und dieser im Hafenbecken landet, ahnt niemand, dass dies der Auftakt zu einer ganzen Mordserie ist ist. Wie die Gerichtsmedizin feststellt, war der BMW-Fahrer, Peter Brise, bereits seit längerem tot und vor seinem „Fall“ ins Wasser eingefroren gewesen. Während Tuvesson gegen ihre Alkoholsucht kämpft, versucht Risk sein Privatleben in den Griff zu bekommen. Was nicht leicht ist, denn sein Sohn hat sich von ihm abgewandt und seine Frau Sonja hat sich von ihm entfremdet. Auch innerhalb der Mordkommission läuft nicht alles rund und die Ermittler tappen lange Zeit im Dunkeln, da Peter Brise angeblich noch vor kurzem gesehen wurde. Wie kann das sein?
    Auf der anderen Seite des Sunds in Dänemark kann die zur Streifenpolizistin degradierte Dunja Hougaard es nicht lassen und nimmt heimlich die Untersuchung eines sadistischen Mordes an einem Obdachlosen auf. Dabei bekommt sie nicht nur Gegenwind von ihrem ehemaligen Vorgesetzten Kim Sleisner, sondern auch noch Ärger mit ihrem neuen Chef. Kim Sleisner will sie vernichten und dazu ist ihm kein noch so mieses Mittel zu schade.
    Augenscheinlich haben die beiden Fälle nichts miteinander zu tun. Doch das ändert sich im Laufe der Geschichte und so verweben sich ganz viele Leben – teils sehr unglücklich - miteinander. Am Ende steht für fast alle Personen alles auf dem Spiel.

    Sehr souverän liest David Nathan mit seiner angenehm tiefen Stimme den Kriminalroman von Stefan Ahnhem mit seinem persönlich recht gebeutelten Ermittler Fabian Risk. Allein Nathans Stimme, die sich den Charakteren hervorragend anpasst, ist schon ein Genuss. Geschickt verwebt der Autor die Ermittlungen von Fabian Risk in Helsingborg/Schweden mit den Ermittlungen von Dunja Hougaard und er gibt viele ganz persönliche Einblicke in das Leben der Protagonisten. Der „Schreibstil“ ist sowohl flüssig, als auch spannend und bisweilen – vor allem bei Astrid Tuvesson – drastisch in seiner Ausdrucksweise. Von Anfang an hat mich der Autor mit nach Schweden und Dänemark genommen und ich hatte das Gefühl, alle Personen zu kennen und mit ihnen atemlos und voller Grauen die Morde zu verfolgen. Manchmal waren mir die vielen Namen im Weg und ich musste überlegen, mit wem ich es gerade zu tun habe. Da ich das Hörbuch hatte, konnte ich nicht zurückblättern und nachlesen. Doch letztlich tat das meiner Begeisterung für das Hörbuch keinen Abbruch. Ganz geschickt finde ich das Kapitel X, das bereits auf den nächsten Fall von Fabin Risk hinweist. Darauf freue ich mich schon – wobei ich „Herzsammler“ noch nachlesen oder nachhören möchte. Das düstere und neblige Schwarz-Weiß-Cover passt ebenso gut zum Buch wie auch der Titel, der sich aufgrund der Vorgehensweise des Mörders erschließt. Ein kleiner Kritikpunkt für mich ist, dass in den letzten Kapiteln Ungereimtheiten zu Sonja Risk auftauchen, die sich für mich nicht lösen lassen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    K
    ktb1311vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Leider zu gewollt intellektuell, zu überfrachtet. Von allem zu viel...
    Kommentieren0
    guybrushs avatar
    guybrushvor 10 Monaten
    P
    Preischenvor einem Jahr
    Pounces avatar
    Pouncevor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks