Stefan Barth

 4 Sterne bei 13 Bewertungen
Autor von Porta Immortalis, Sternenfeuer und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Ghost: Ein Kurzroman

 (1)
Erscheint am 01.02.2019 als E-Book bei .

Porta Immortalis

 (6)
Neu erschienen am 29.10.2018 als Taschenbuch bei Books on Demand.

Alle Bücher von Stefan Barth

Porta Immortalis

Porta Immortalis

 (6)
Erschienen am 29.10.2018
Sternenfeuer

Sternenfeuer

 (6)
Erschienen am 27.06.2016
Ghost: Ein Kurzroman

Ghost: Ein Kurzroman

 (1)
Erschienen am 01.02.2019

Neue Rezensionen zu Stefan Barth

Neu

Rezension zu "Porta Immortalis" von Stefan Barth

Dämonen und Engel
rewarenivor einem Monat

Im 22. Jahrhundert in Los Angeles tobt ein Kampf um Leben und Tod. Die Ressourcen auf der Erde sind heiß begehrt. So erhält die Hackerin Jade den gefährlichen Auftrag den jungen Wissenschaftler Collin zu entführen. Normalerweise arbeitet Jade alleine, doch hier ist sie auf Hilfe angewiesen und soll sogar die Führung der Mission übernehmen. Gemeinsam mit der unerschrockenen Profikillerin Zaira wagt sie das gefährliche Unternehmen und es gelingt den beiden Collin zu entführen. Doch noch jemand anderer hat sich auf die Suche nach dem jungen Mann gemacht. Devon, der gefallene Engel sinnt nach Rache und sie geht mit Brutalität gegen jeden vor, der sich ihr in den Weg stellt. Auch die beiden Polizisten Harry und Damien finden sich plötzlich mitten in einem brutalen Kampf wieder, wo es in einer Gruft zum finalen Kampf zwischen Gut und Böse kommt.

Der Autor Stefan Barth beschert dem Leser in seinem Erstlingswerk ,,Porta Immortalis - Das Tor der Unsterblichen´´ einen bunten Mix aus Science Fiction, Cyberpunk und Dark Fantasy. Und ich kann sagen, dass ihm der Roman toll gelungen ist. Er lässt hier seine Protagonistinnen als starke Frauen auftreten und jede besticht durch ihre Einzigartigkeit. Der Autor verfügt dabei über tolle Ideen, die aus Zukunftsvisionen bestehen, wo man sich bildhaft vorstellen kann, dass diese technischen Spielereien, die er im Roman beschreibt auch einmal wahr werden könnten. Er stattet die Frauen mit besonderen Fähigkeiten aus und überrascht dabei immer wieder mit seiner Originalität von neuen Dingen, die den Personen eingesetzt wurden oder die ihnen bei ihrem Kampf helfen. Es macht Spaß den Roman zu lesen weil er spannend, unheimlich und voll mit Überraschungen ist. Die Kapitel lassen sich gut lesen und der Autor hat einen angenehmen und bildhaften Schreibstil. Es ist ein flotter Roman, wo es Schlag auf Schlag geht und wer gerne eintaucht in Geisterwelten, Dämonen kennen lernen möchte, die ihr Unwesen treiben und technischen Raffinessen, der kommt hier voll auf seine Kosten. Für mich sind noch ein paar wenige Fragen offen geblieben und der spannende Schluss hätte für mich noch ein paar Sätze als runden Abschluss haben können, deshalb vergebe ich ,,nur´´ 4 Sterne, die aber aus vollem Herzen kommen.


Kommentieren0
43
Teilen

Rezension zu "Porta Immortalis" von Stefan Barth

SciFi Fantasy
xotilvor einem Monat

  Hier fällt es mir recht schwer eine Rezi zu schreiben ohne zu Spoilern also gibt es nur ein paar Sätze zu Schreibstil und den Klappentext, es handelt sich hier um einen Fantasy-SciFi-Roman.

Kurzbeschreibung
Los Angeles im 22. Jahrhundert. Nicht nur Megakonzerne, sondern auch Himmel und Hölle haben es auf die Ressourcen der Erde abgesehen. Der Wissenschaftler Collin soll aus einem Konzern entführt werden. Ein Auftrag, der die junge Hackerin Jade dazu verleitet, erstmals die Führung bei einer Mission zu übernehmen. Gemeinsam mit Zaira, einer derzeitig arbeitslosen Profikillerin, macht sich Jade an die Arbeit. Sie muss jedoch bald feststellen, dass neben der Polizei auch eine übernatürliche Partei Interesse am Schicksal des jungen Mannes hat. Die beiden Frauen erkennen, dass vielleicht sogar das Schicksal der gesamten Menschheit vom Ausgang der Mission abhängt.

Diese Buch war für mich ein Leseversuch , da ich normalerweise kein SciFi lese, aber ich war positiv überrascht und habe mich wunderbar unterhalten gefühlt

Von der ersten Seite an baut sich die Spannung in der Story auf und hält sich bis zum Ende .

Manche Szenen waren etwas in die länge gezogen etwas weniger währe hier besser gewesen .

Von mir gibt es trotzdem eine Lesempfehlung, da die Thematik doch richtig interessant und super umgesetzt war .


 


Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Porta Immortalis" von Stefan Barth

Stefan Barth - Porta Immortalis-Tor zu Hölle
katy-modelvor einem Monat

Zum Buch:

Los Angeles im 22. Jahrhundert. Nicht nur Megakonzerne, sondern auch Himmel und Hölle haben es auf die Ressourcen der Erde abgesehen. Der Wissenschaftler Collin soll aus einem Konzern entführt werden. Ein Auftrag, der die junge Hackerin Jade dazu verleitet, erstmals die Führung bei einer Mission zu übernehmen. Gemeinsam mit Zaira, einer derzeitig arbeitslosen Profikillerin, macht sich Jade an die Arbeit. Sie muss jedoch bald feststellen, dass neben der Polizei auch eine übernatürliche Partei Interesse am Schicksal des jungen Mannes hat. Die beiden Frauen erkennen, dass vielleicht sogar das Schicksal der gesamten Menschheit vom Ausgang der Mission abhängt.

Meine Rezension:
Ein  tolles Sci Fiction Buch ,was sich auch sehr gut las .Devon wachte auf und wunderte sich über ihr Gesicht was sich anders anfühlte. Merkte auch schnell das sie anders war .Sie konnte Menschen manipulieren .Nach dem sie Entkommen war,wollte sie sich nur noch rächen .Jade war eine Hackerin die im Untergrund lebte ganz für sich allein,dann bekam sie ein Auftrag von Demir .Sie soll mit Zaira Collin entführen. Michael der Jade anheuerte kannte Devon und musste was unternehmen ,durch Cassandra kam er an daten von Devon. Der Polizist Harry bekam ein neuen an seine Seite Demian der schon an jeden fall sehr komisch war und immer Hunger fühlte.In dem buch passieren ausergewöhnliche Sachen und kommen viele Sachen zum vorschein,die man vorher nicht erahnen kann.

Fazit: Sehr empfehlenswert und sehr schön zu lesen

Kommentieren0
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Hallo Leute.

Mein Name ist Stefan Barth und ich möchte Euch herzlich zu einer Leserunde meines dritten Romans DEAD MOUNTAIN einladen.

Dazu verlose ich zehn Taschenbücher, für die Ihr Euch bis zum 20.01 bewerben könnt.

Worum geht's in dem Buch? Hier kurz und knapp: 

Du bist fünfzehn. 
Doch statt Partys und erster Liebe kämpfst du ums Überleben.
Die Toten haben begonnen, die Lebenden zu fressen. Der einzige Mensch, den du noch hast, ist dein jüngerer Bruder. 
Ihr habt den Winter in der Sicherheit der Alpen verbracht. Aber jetzt kommt der Frühling, und mit der Schneeschmelze erscheinen die Toten in den Bergen. Wie lange könnt ihr hier oben allein noch durchhalten?
Dann trefft ihr Ralf. Ein Mann. Einer, der wie ihr miterleben musste, wie die Welt in Blut und Eingeweiden versank. Endlich wieder ein Erwachsener in eurem Leben. 
Jetzt wird alles besser.
Oder?

Teenager. Zombies. Das Ende der Welt. Verzweiflung. Hoffnung. Nicht unbedingt für die Zartbesaiteten. Aber durchaus auch für Leute, die sonst nichts mit dem Thema anfangen können.

Wenn Ihr mitmachen wollt, sagt mir doch einfach, welche Art von Zombies Ihr bevorzugt: die langsamen Schlurfer oder die Schnellen.

Ich freue mich auf einen regen Austausch mit Euch.


Autoren oder Titel-Cover
Beiträge: 21endet in einem Tag
Teilen
Zur Leserunde
Ghost ist ein Kurzroman. Es geht um Technik, Magie und eine große Verschwörung.

Es gibt starke, weibliche Charaktere abseits der Science Fiction Norm, eine mitreißende Handlung und viel Action! Zu gewinnen gibt es 15 Ebooks, die unter den Teilnehmern der Leserunde verlost werden. Eine Rezension auf Amazon.de wäre in diesem Fall sehr hilfreich, da das Buch exklusiv als Ebook (vorerst) erscheint und nur dort vertrieben wird. Blogger sind ebenfalls herzlich willkommen!

Klappentext:

Anfang des 23. Jahrhunderts haben Großkonzerne die Macht von Staaten. Mensch und Maschine sind kaum noch von einander zu unterscheiden. Und womit niemand gerechnet hatte: Magie ist Wirklichkeit.

Sarah und ihr Team sollen sich in das Netzwerk des weltgrößten Energiekonzerns hacken. Eigentlich eine Kleinigkeit für einen Profihacker wie Sarah, doch ausgerechnet nach diesem Auftrag prangen ihre Gesichter auf Fahndungsplakaten im ganzen New Yorker Metroplex. Die Gruppe kämpft ums nackte Überleben, als ein anderer Konzern seine Unterstützung anbietet. Doch auch diese Hilfe hat ihren Preis. Ein Wettlauf gegen die Zeit und übermächtige Widersacher beginnt.

Zeitraum: Start der Leserunde ist der 31.01.2019. 


Beiträge: 2endet in 12 Tagen
Teilen
S
Letzter Beitrag von  Sonia_Heidemannvor 11 Stunden
Klingt sehr interessant. Würde sehr gern mitmachen.
Zur Leserunde
Hallo zusammen! 
Mein Name ist Stefan Barth und ich habe Ende Oktober meinen Erstlingsroman Porta Immortalis - Das Tor der Unsterblichen veröffentlicht!

In dieser Leserunde möchte ich gerne, mit euch, über das Buch sprechen und mich den Fragen meiner Leserschaft stellen. 

Porta Immortalis - Das Tor der Unsterblichen, ist ein rasanter und spannender  Mix  aus Science Fiction, Cyberpunk und Dark Fantasy.

Zum Inhalt des Buches:

Los Angeles im 22. Jahrhundert. Nicht nur Megakonzerne, sondern auch Himmel und Hölle haben es auf die Ressourcen der Erde abgesehen. Der Wissenschaftler Collin soll aus einem Konzern entführt werden. Ein Auftrag, der die junge Hackerin Jade dazu verleitet, erstmals die Führung bei einer Mission zu übernehmen. Gemeinsam mit Zaira, einer derzeitig arbeitslosen Profikillerin, macht sich Jade an die Arbeit. Sie muss jedoch bald feststellen, dass neben der Polizei auch eine übernatürliche Partei Interesse am Schicksal des jungen Mannes hat. Die beiden Frauen erkennen, dass vielleicht sogar das Schicksal der gesamten Menschheit vom Ausgang der Mission abhängt.


Das Buch ist sowohl für eingefleischte SciFi-Fans als auch für Neueinsteiger geeignet. Wer auf starke Frauen, als Protagonisten steht, abseits des sonst eher typischen Frauenbildes in der SciFi - Literatur, der dürfte auch nicht zu kurz kommen. 
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Stefan Barth wurde am 29. November 1981 in Hannover (Deutschland) geboren.

Stefan Barth im Netz:

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks