Stefan Bollmann

 4.1 Sterne bei 244 Bewertungen
Stefan Bollmann

Lebenslauf von Stefan Bollmann

Stefan Bollmann wurde 1958 geboren und studierte Germanistik, Theaterwissenschaften, Geschichte und Philosophie. Zu den Werken des in München wohnhaften Lektors und Autors gehören u.a. „Frauen, die lesen, sind gefährlich“ und der Nachfolgeband „Frauen, die schreiben, leben gefährlich“. Elke Heidenreich ist in beiden Büchern mit einem Vorwort vertreten und verhalf dem Autor durch die Vorstellung des ersten Bandes in der Literatursendung „Lesen“ zu großem Erfolg.

Alle Bücher von Stefan Bollmann

Sortieren:
Buchformat:
Frauen, die lesen, sind gefährlich

Frauen, die lesen, sind gefährlich

 (81)
Erschienen am 06.07.2012
Frauen und Bücher

Frauen und Bücher

 (74)
Erschienen am 10.08.2015
Warum Lesen glücklich macht

Warum Lesen glücklich macht

 (34)
Erschienen am 11.03.2013
Frauen, die lesen, sind gefährlich und klug

Frauen, die lesen, sind gefährlich und klug

 (18)
Erschienen am 06.09.2010
Frauen, die schreiben, leben gefährlich

Frauen, die schreiben, leben gefährlich

 (10)
Erschienen am 10.03.2014
Warum ein Leben ohne Goethe sinnlos ist

Warum ein Leben ohne Goethe sinnlos ist

 (10)
Erschienen am 09.05.2016
Monte Verità

Monte Verità

 (3)
Erschienen am 16.10.2017

Neue Rezensionen zu Stefan Bollmann

Neu
A

Rezension zu "Frauen, die lesen, sind gefährlich" von Stefan Bollmann

Warum Frauen nicht lesen durften...
Alice-33vor einem Jahr

Die wunderschönen, einfühlsam erklärten  Bilder, die prägnanten Begleittexte zu den Künstlern und ihrer Zeit,  ein begeisterndes Vorwort von Elke Heidenreich und Stefan  Bollmanns überaus  interesssante "Geschichte des Lesens vom 13. bis 21. Jahrhundert" macht dieses Buch zu etwas ganz Besonderem, das man  - am Ende angekommen - gerne  gleich noch einmal durchgehen möchte.

Kommentieren0
0
Teilen
YukBooks avatar

Rezension zu "Monte Verità" von Stefan Bollmann

Zauberberg der Alternativkultur
YukBookvor einem Jahr

Ob die Gründer der Kooperative „Monte Verità“ je geahnt hätten, das sie unseren heutigen Lebensstil so stark prägen würden? Alles begann mit einer Gruppe von sechs Aussteigern, weiß Stefan Bollmann in seinem Buch zu berichten. Zwei Musikerinnen, ein demissionierter Soldat, ein Maler, ein Fabrikantensohn sowie ein aus der elterlichen Gewalt entflohenes Mädchen – sie alle träumten von einem gesünderen, naturnahen und autonomen Leben fernab von der Großstadthektik und frei von gesellschaftlichen Konventionen. Unter anderem inspiriert durch das Sanatorium des Schweizer Naturheilers Arnold Rikli beschlossen die sechs Lebensreformer, auf einem Hügel oberhalb Asconas mit Blick auf den Lago Maggiore eine Heilstätte für Körper, Seele und Geist zu gründen. 

Dieser Teil des Buches zählt für mich zu den spannendsten, denn nicht nur ihre Vision, sondern auch die Probleme und Hindernisse, auf die sie stoßen, passen in die heutige Zeit. Sie teilen zwar alle ein gemeinsames existenzielles Anliegen, doch bei der Umsetzung gehen ihre Vorstellungen weit auseinander. Ida Hofstein, neben Henri Oedenkoven die treibende Kraft, verachtet den Künstler Gustav Gräser, der zwar große Reden schwingt, aber keinen nützlichen Beitrag leistet. Idealismus prallt auf Realismus, Handlung „ohne Zwang“ auf anarchisches Sich-Treiben-Lassen. Nach der Gründung besteht das Hauptproblem darin, wirtschaftlich tragfähig zu sein. Immerhin sorgt der "Zauberberg der Alternativkultur" für internationales Aufsehen, da die Monte Veritaner nicht nur ein alternatives Leben führen, sondern es gern auch zur Schau stellen.

Auch wenn die Gruppe auseinanderfällt, entwickelt sich die Institution weiter, von einer Naturheilanstalt, in der Bewegung an der frischen Luft, Sonnenbaden und vegetarische Ernährung auf der Tagesordnung stehen, zu einer Wirtschaft- und Lebensgemeinschaft und später sogar zu einer Tanzschule. Die Gegend rund um Locarno zieht immer mehr Künstler und Literaten, Pazifisten und Anarchisten an. Stefan Bollmann hat sehr akribisch recherchiert und zeigt eindrucksvoll, in welchem Umfeld eine Idee entstand, die viele Spuren hinterlassen hat, sei es in der veganen Ernährung, unserem heutigen Körperideal, im modernen Ausdruckstanz oder der florierenden Fitness- und Wellnessbranche. Das zentrale Motiv „Du kannst dein Leben ändern“ passt mehr denn je in unsere heutige Zeit.

Kommentieren0
31
Teilen
YukBooks avatar

Rezension zu "Frauen und Bücher" von Stefan Bollmann

Lesen, um zu leben
YukBookvor einem Jahr

Facebook, Instagram, Video on Demand, Bloggen … Immer wieder wird es neue Arten der Freizeitbeschäftigung geben. Was sich in den letzten Jahrhundert jedoch kaum verändert hat, ist die Leidenschaft für Bücher. Das sollten wir am Tag der Münchner Buchhandlungen feiern! Besonders Frauen lasen seit jeher „um zu leben“, wie es Stefan Bollmann ausdrückt. Was er damit genau meint und wie die Macht und Magie des Lesens ihren Anfang nahm, erläutert der Schriftsteller in seinem sehr aufschlussreichen Panorama mit dem Titel „Frauen und Bücher. Eine Leidenschaft mit Folgen“. Wir erfahren, dass Mitte des 18. Jahrhunderts durch Klopstock die erste Dichterlesung erfunden wurde und Literatur in großstädtischen schöngeistigen Zirkeln wie im Pariser Hotel Rambouillet rezitiert und zelebriert wurde. Durch das Lesen konnten Frauen den engen Rahmen ihres Alltags und ihrer Rolle sprengen, sich ihren Gefühlen hingeben und auf eine neue Art das Leben genießen. Chronologisch stellt der Autor Persönlichkeiten vor, die einen bedeutenden Einfluss auf die weiblichen Lesegewohnheiten und die Emanzipation in dem betreffenden Jahrhundert hatten, darunter Mary Wollstonecraft, die erste professionelle Rezensentin der Mediengeschichte oder Jane Austen, die mit ihren romantischen Klassikern die Unabhängigkeit des Denkens und der Lebensführung fördern wollte. Wer hätte gedacht, dass der Nährboden für die heute so gefragten Lebensratgeber bereits Mitte des 19. Jahrhunderts durch E. Marlitt vorbereitet wurde. Sie führte den ersten Serienroman ein, ermunterte ihre Leserschaft, ihre Gestaltungsspielräume und Ressourcen wahrzunehmen und zu nutzen und avancierte nicht nur zur ersten deutschen, sondern auch ersten internationalen Bestsellerautorin. Der Ausflug nach Bloomsbury ins Jahr 1910 vermittelt uns den intellektuellen Geist, der in den Literaten- und Künstlerzirkeln herrschte, und eine neue ungezwungene und unabhängige Lebensweise. Besonders spannend liest sich das Porträt von Sylvia Bean, Gründerin der berühmten Buchhandlung „Shakespeare and Company“ in Paris. Bean war nicht nur Buchhändlerin und Ein-Buch-Verlegerin, sondern auch Netzwerkerin, die Menschen und Bücher, Schriftsteller und Leser, Autorinnen und Autoren verschiedener Nationen zusammenbrachte. Diese vergnügliche und informative Reise in die Literaturgeschichte und die Gefühlswelt weiblicher Leserinnen, in denen ich mich sehr häufig wiedererkannt habe, kann ich allen Leseratten wärmstens empfehlen. Ich schmökere derweil als nächstes in seinen vorangegangenen Bildbänden, in denen der Autor lesende Frauen in der Malerei kommentiert.

Kommentieren0
29
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
GrOtEsQuEs avatar

Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017


Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.


Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.

Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.

Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.

Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!!

Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden.

Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus:


  • Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt.
  • Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt.
  • Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt.
  • Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte.
  • Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt.

Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben.

Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.)

Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören.

Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten.




Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-)

Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 06.01.2018:

_Jassi                                           ---  77 Punkte
AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben)
Arachn0phobiA                         ---   294 Punkte
Astell                                           ---    20 Punkte
BeeLu                                         ---   92 Punkte
Bellis-Perennis                          ---  893 Punkte
Beust                                          ---   424 Punkte
Bibliomania                               ---   285 Punkte
Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte
Buchgespenst                         ---  515 Punkte
ChattysBuecherblog                --- 316 Punkte
Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   192 Punkte
Code-between-lines                ---  199 Punkte

DieBerta                                    ---   88  Punkte
eilatan123                                 ---   96 Punkte
Eldfaxi                                       ---   52 Punkte
Farbwirbel                                ---   46 Punkte
fasersprosse                            ---    35 Punkte
Frau-Aragorn                           ---   343 Punkte
Frenx51                                     ---  127 Punkte
glanzente                                  ---   104 Punkte
GrOtEsQuE                               ---   94 Punkte
hannelore259                          ---   78 Punkte
hannipalanni                           ---   207,5 Punkte
Hortensia13                             ---   199 Punkte
Igelchen                                    ---   26 Punkte
Igelmanu66                              ---  222 Punkte
janaka                                       ---   118 Punkte
Janina84                                   ---    109 Punkte
jasaju2012                               ---   20 Punkte
jenvo82                                    ---   153 Punkte
kalestra                                    ---   33 Punkte
Kattii                                         ---   116 Punkte
Katykate                                  ---   130 Punkte
Kerdie                                      ---   259 Punkte
Kleine1984                              ---   190 Punkte
Kuhni77                                   ---   155 Punkte
KymLuca                                  ---   149 Punkte
LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte
LadySamira090162                ---   306 Punkte
Larii_Mausi                              ---    154 Punkte
Leif_Inselmann                       ---   40,5 Punkte

leseratte89                               ---   50 Punkte
 Leseratz_8                                ---   18 Punkte
lisam                                          ---   331 Punkte
louella2209                            ---   69 Punkte
lyydja                                       ---   94 Punkte
mareike91                              ---    47 Punkte 

miau0815                                 ---   71 Punkte
MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte
MissSternchen                          ---  55 Punkte
mistellor                                   ---   263 Punkte
Mone97                                    ---   55 Punkte

my_own_melody                     ---   18 Punkte
naevia                                        ---   17 Punkte
natti_Lesemaus                        ---  163 Punkte
Nelebooks                               ---  310 Punkte
niknak                                       ----  328 Punkte
nordfrau                                   ---   162 Punkte
PMelittaM                                 ---   283,5 Punkte
PollyMaundrell                         ---   34 Punkte
Pucki60                                        --- 37 Punkte
QueenSize                                 ---   165 Punkte
readergirl                                   ---    5 Punkte
Readrat                                      ---   87 Punkte
SaintGermain                            ---   139 Punkte
samea                                           --- 80 Punkte

Sandkuchen                              ---   300 Punkte
schadow_dragon81                  ---   92 Punkte
Schmiesen                                  ---   209 Punkte
Schokoloko29                            ---   35 Punkte
Somaya                                     ---   361 Punkte
SomeBody                                ---   207,5 Punkte
Sommerleser                           ---   244 Punkte
StefanieFreigericht                  ---   263,5 Punkte
tlow                                            ---   178 Punkte
Veritas666                                 ---   151 Punkte

verruecktnachbuechern         ---   147 Punkte
vielleser18                                 ---   131 Punkte
Vucha                                         ---   151 Punkte
Wermoeve                                 ---   17 Punkte
widder1987                               ---   69 Punkte
Wolly                                          ---   202 Punkte
Yolande                                       --   233 Punkte

Zur Leserunde
DieBuchkolumnistins avatar

Frauen und Bücher - eine Leidenschaft mit Folgen


Wussten Sie, dass Marilyn Monroe eine passionierte Leserin war und eines ihrer Lieblingsbücher der »Ulysses« von James Joyce? Dass der Studienabbrecher Friedrich Gottlieb Klopstock 1750 die Dichterlesung erfand, als er einer Schar junger Frauen seine Oden vortrug und dafür Küsse kassierte? Dass Jane Austen nur Frauen für voll nahm, die Romane lieben? Oder dass vor 150 Jahren Eugenie Marlitt, eine entlassene Vorleserin, zur ersten Bestsellerautorin der Welt aufstieg?

Diese und eine Fülle anderer Begebenheiten lässt Stefan Bollmann in einem unterhaltsam geschriebenen Panorama lebendig werden, das von Klopstocks Zeit bis in die Gegenwart führt und von aktuellen Phänomenen wie Fanfiction und "Shades of Grey" berichtet. Zugleich erzählt er eine überraschend andere Geschichte des Lesens, seiner Macht und Magie. Lesen kann Leben und Lieben verändern. Ein Buch für Frauen, die leidenschaftlich gern lesen – und aus dem Männer erfahren, was ihre Frauen meinen, wenn sie sagen: »Jetzt nicht! Ich lese!« 
Leseprobe

Viel mehr muss ich zu diesem wunderbaren neuen Buch von Sachbuchautor Stefan Bollmann wohl nicht schreiben - es könnte kaum besser zu LovelyBooks und uns Leserinnen passen. Gemeinsam mit der DVA suchen wir 25 Testleserinnen, die "Frauen und Bücher" gemeinsam mit uns studieren, es diskutieren, in den Seiten schwelgen und natürlich eine Rezension dazu schreiben. Für Eure Bewerbung vollendet einfach folgenden Satz: Ich liebe Lesen, weil ...

Stefan Bollmann, geboren 1958, promovierte nach einem Studium der Literatur, Geschichte und Philosophie über Thomas Mann. 1998 vertauschte er den Beruf des Hochschullehrers mit dem des Lektors in Publikumsverlagen. Stefan Bollmann hat zahlreiche Bücher veröffentlicht. Mit seinen Bestsellern „Frauen, die lesen, sind gefährlich“ (2005) sowie „Frauen, die lesen, sind gefährlich und klug“ (2010), beide erschienen im Elisabeth Sandmann Verlag, ist er dem Wandel der Lesekultur nachgegangen und hat den Boom des Themas mit angestoßen. Seine Bücher wurden in 16 Sprachen übersetzt und verkauften sich annähernd eine halbe Million Mal.

###YOUTUBE-ID=_-GjTSOCcDk###
Zur Leserunde
docetens avatar


Advent, Advent, ein Lichtlein brennt! Was ist das Schönste an Weihnachten? Natürlich das freudige Leuchten in den Augen der Liebsten, die man gerade mit dem richtigen Geschenk beschenkt hat. LovelyBooks macht Freude schenken jetzt ganz einfach: wir verlosen in jeder Adventswoche weihnachtliche Buchgeschenke für deine Freunde oder Familienmitglieder!

So kannst du mitmachen: Sag uns, wem du dieses Buch schenken möchtest und warum dieser Mensch so toll ist, dass wir ihn unbedingt für dich beschenken müssen.


Sollten wir deinen Beitrag auslosen, schicken wir ein schön verpacktes Weihnachtsgeschenk mit dem Buch, süßen Leckerein, kleinen Überraschungen und deiner Grußbotschaft auf den Weg zu deinem Wunsch-Beschenkten.

2. Advent: "Frauen und Bücher" von Stefan Bollmann

Zusammen mit DVA verlosen wir 5x ein weihnachtliches Buchgeschenk mit "Frauen und Bücher" von Stefan Bollmann, das vor allem echte Literaturliebhaber begeistern wird.

"Ein Buch für Menschen in deren Herzen Bücher einen Platz haben, für die Bücher zum Leben, Leiden und Lieben gehören." - Buechergarten

"In Frauen und Bücher erlebt man als Leser eine Zeitreise der besonderen Art." - Diiiamond93

"Liebe auf den ersten und zweiten Blick. Der Schutzumschlag mit zarten, leichten Farben ist super schön und darunter sieht man es golden funkeln. Wie ein schickes Accessoir." - pamN

Zum Inhalt
Wussten Sie, dass Marilyn Monroe eine passionierte Leserin war und eines ihrer Lieblingsbücher der »Ulysses« von James Joyce? Dass der Studienabbrecher Friedrich Gottlieb Klopstock 1750 die Dichterlesung erfand, als er einer Schar junger Frauen seine Oden vortrug und dafür Küsse kassierte? Dass Jane Austen nur Frauen für voll nahm, die Romane lieben? Oder dass vor 150 Jahren Eugenie Marlitt, eine entlassene Vorleserin, zur ersten Bestsellerautorin der Welt aufstieg?

Diese und eine Fülle anderer Begebenheiten lässt Stefan Bollmann in einem unterhaltsam geschriebenen Panorama lebendig werden. Zugleich erzählt er eine überraschend andere Geschichte des Lesens, seiner Macht und Magie. Lesen kann Leben und Lieben verändern. Ein Buch für Frauen, die leidenschaftlich gern lesen – und aus dem Männer erfahren, was ihre Frauen meinen, wenn sie sagen: »Jetzt nicht! Ich lese!«


→ Zur Leserprobe

###YOUTUBE-ID=_-GjTSOCcDk###
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 418 Bibliotheken

auf 125 Wunschlisten

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks