Planet Planlos

von Stefan Bonner und Anne Weiss
5,0 Sterne bei24 Bewertungen
Planet Planlos
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

kassandra1010s avatar

Dieses Buch ist ein Weckruf, Klimaschutz sollte endlich ankommen!

Yllanas avatar

Ein aufrüttelnden Buch!

Alle 24 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Planet Planlos"

Superstürme, Dürre, Dauerregen, Überschwemmungen – der Klimawandel ist da. Das Bestsellerduo Bonner/Weiss („Generation Doof“) knöpft sich die Erderwärmung und den Klimawandel vor und sagt, wie es so weit kommen konnte, wie schlimm es wirklich ist und was wir jetzt tun müssen.
Obwohl in den Nachrichten Daueralarm herrscht, das Wetter Kapriolen schlägt, der Meeresspiegel steigt und die Pole schmelzen, wettern Scharfmacher allerorten gegen die Klimawissenschaft und die Politiker haben keinen Plan.
Verwundert reiben wir uns die Augen: Vor gar nicht langer Zeit sah alles noch so gut aus – für uns, die wir im vergangenen Jahrhundert zwischen Mondlandung und Mauerfall geboren sind. Greenpeace kümmerte sich um Waldsterben und Ozonloch. Der Technikboom verhieß uns eine glänzende Zukunft. Alles sollte besser werden.
Heute stehen wir vor dem Chaos: Was bedeutet der Klimawandel wirklich für uns? Wie wird er unsere Welt verändern? Wo haben wir in den letzten Jahrzehnten die falsche Abfahrt genommen? Und: Ist die Menschheit noch zu retten oder sind wir die Generation Weltuntergang?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426214329
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:Knaur
Erscheinungsdatum:02.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne23
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    kassandra1010s avatar
    kassandra1010vor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Dieses Buch ist ein Weckruf, Klimaschutz sollte endlich ankommen!
    Sind wir bereit für diese Zukunft?

    Wir wissen es alle, das Ende ist nah! Doch wie gehen wir damit um? Wir ignorieren es einfach und alles ist bestens.

     

    Während die Polkappen schmelzen, Schlammlawinen und ungeahntes Hochwasser und die Hitze uns Menschen auf dem Planeten Erde das Leben immer schwerer macht, beschäftigt sich unsere Politik jedoch lieber mit anderen, scheinbar wichtigeren Dingen.

     

    Das Autorenduo fasst in diesem Buch die kurze und schmerzlose Wahrheit zusammen. Die Klimakatastrophe kommt auf uns zu, ob wir das wollen oder nicht. Knackige Kapitel mit ausreichend Grafiken mit passenden Kapitelüberschriften belegt, lassen dem Leser klar werden, dass es bereits fünf nach zwölf ist.

     

    Die Klimaerwärmung wird ausreichend erklärt, mit ausreichend Daten belegt und selbst für einen „Klimalaien“ wird spätestens nach diesem Buch klar, dass man sich über seine eigene Zukunft sehr wohl ein paar Gedanken machen sollte. Wollen wir denn alle einfach so weiterleben?

     

    Rund um die Welt beobachten die Forscher die Ausmaße der bereits jetzigen Erwärmung und alle sind sich einig, es wird nicht mehr aufhaltbar sein und dann?

     

    Insbesondere hat mich das Kapitel über den Globalen Fußabdruck fasziniert. Hier begleiten wir das Autorenduo durch einen ganz gewöhnlichen Arbeitsalltag. Erschrocken stellen dann fest, dass wir es auch nicht auf weniger CO2-Ausstoss schaffen, obwohl wir bereits aktiv verzichten.

    Dieses Buch ist ein Weckruf, der unabhängig von der jeweiligen politischen Führung in den Ländern dieser Erde endlich bei der Menschheit ankommen sollte. Wir wollen doch alle unser Zuhause erleben, behalten und uns sicher fühlen. Wir wollen ehrliche und fundierte Auswertungen und keine von Klimakritikern herabgewürdigte Berichte und Irreführungen. Es wird Zeit, das wir das verstehen und aktiv handeln. Wir alle wollen doch unseren wunderschönen blauen Planeten schützen. Ihn für unsere Menschheit, ganz besonders für unsere nachkommenden Generationen so erhalten, wie wir ihn lieben.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    AntjeDomenics avatar
    AntjeDomenicvor 9 Monaten
    Informativ und für jeden zu empfehlen

    #werbung
    "Planet Planlos"
    Stefan Bonner und Anne Weiss
    Hardcover



    Verlag: Knaur
    Seitenzahl: 320
    ISBN: 978-3-426-21432-9
    Erstausgabe: 2. Oktober 2017
    Preis: 16,99 Euro


    Klappentext:
    Superstürme, Dürre, Dauerregen, Überschwemmungen – der Klimawandel ist da. Das Bestsellerduo Bonner/Weiss („Generation Doof“) knöpft sich die Erderwärmung und den Klimawandel vor und sagt, wie es so weit kommen konnte, wie schlimm es wirklich ist und was wir jetzt tun müssen.
    Obwohl in den Nachrichten Daueralarm herrscht, das Wetter Kapriolen schlägt, der Meeresspiegel steigt und die Pole schmelzen, wettern Scharfmacher allerorten gegen die Klimawissenschaft und die Politiker haben keinen Plan.
    Verwundert reiben wir uns die Augen: Vor gar nicht langer Zeit sah alles noch so gut aus – für uns, die wir im vergangenen Jahrhundert zwischen Mondlandung und Mauerfall geboren sind.
    Greenpeace kümmerte sich um Waldsterben und Ozonloch. Der Technikboom verhieß uns eine glänzende Zukunft. Alles sollte besser werden.
    Heute stehen wir vor dem Chaos: Was bedeutet der Klimawandel wirklich für uns? Wie wird er unsere Welt verändern? Wo haben wir in den letzten Jahrzehnten die falsche Abfahrt genommen? Und: Ist die Menschheit noch zu retten oder sind wir die Generation Weltuntergang?


    Gestaltung des Buches:
    Das Cover des Buches fällt einem direkt ins Auge. Ohne den Titel zu lesen hätte ich es allerdings nicht mit diesem wichtigen Thema verbunden. Nach Lesen des Buches ergab für mich die Gestaltung auch den Sinn des Buches.


    Meine Meinung:
    Dieses Buch solle jeder von uns lesen. Ein wichtiges Thema, was kaum vorkommt zumindest in den Medien und dem man sich viel zu wenig annimmt.
    Es sind Fakten zusammen mit wichtigen Informationen, die wirklich alle etwas angehen. Jeder kann einen kleinen Teil dazu beitragen und sich vor allem darüber informieren.
    Informationen und Wissenschaft sind in wunderbar verständliche Worte verpackt wurden und das Buch ist für mich eine Pflichtlektüre. Die Autoren schreiben nichts schöner sondern schreiben über die Wahrheit.



    Meine Bewertung:
    5 von 5*


    #werbung
    Vielen Dank an den Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars. Ich habe dafür kein Geld erhalten und die Bewertung wurde auch nicht beeinflusst!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    skiaddict7s avatar
    skiaddict7vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Klare Leseempfehlung für jeden einzelnen!
    Ein Buch, das jeder gelesen haben sollte!

    Durch sieben Kapitel führen uns Stefan Bonner und Anne Weiss durch den Klimawandel. Die Einführung führt uns erstmal sanft an das Thema heran und macht auch dem letzten Kritiker klar, dass wir uns mit dem Thema befassen müssen. Dann führen die beiden sehr eindrücklich Orte an, wo der Klimawandel schon in vollem Gang ist – sogar bei uns, was manchen von uns bisher vielleicht nicht so bewusst war. Wir bekommen auch eine sehr schöne Zusammenfassung zur „Geschichte des Klimawandels“. Erstaunlich war für mich, wie lange schon klar ist, dass der Mensch mit seinen Handlungen das Klima beeinflusst. Schon lange ist klar, dass es so nicht für immer weitergehen kann – und trotzdem ändert niemand was daran. Wieso auch, viele Firmen verdienen ja daran. Der aktuelle Stand der Wissenschaft wird sehr ausführlich erläutert. In einem Kapitel wird aufgezeigt, wieviel CO2 wir durch unsere Aktivitäten täglich produzieren, welches ich sehr anschaulich fand. Zum Schluss gibt’s dann das Kapitel, auf das man während dem Buch die ganze Zeit hofft – der Zehn Punkte Masterplan: was können wir tun? Wie können wir etwas ändern?


    Das Buch ist sehr anschaulich gestaltet. Der Schreibstil ist flüssig, lustig und sarkastisch, das Thema ist jedoch so ernst, dass ich oft traurig, nachdenklich und auch sehr pessimistisch wurde. Daher finde ich es gut, dass das Kapitel „Was können wir tun?“ erst am Schluss kommt – so kann man zumindest wieder ein bisschen Hoffnung schöpfen. Teilweise wurden anfangs sehr viele Fakten aneinandergereiht, so dass ich manchmal zwischendurch eine Pause machen musste. Sehr schön fand ich die zahlreichen Zitate, die durch das Buch begleiten. Fazit: Ein gut geschriebenes und recherchiertes Buch zu einem extrem wichtigen Thema. Jeder einzelne von uns sollte dieses Buch lesen!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    liesdochmaleinbuchs avatar
    liesdochmaleinbuchvor 10 Monaten
    Aufrüttelnd, witzig, schonungslos

    Ich dachte immer, ich wisse einiges über den Klimawandel. Ich dachte immer, ich lebe so, dass ich es vor den kommenden Generationen verantworten kann. Ich dachte immer, es sei doch schon einiges in den Köpfen der Menschen passiert und wir könnten das mit dem Klimawandel doch noch stoppen.
    Dann hab ich "Planet Planlos" von Stefan Bonner und Anne Weiß gelesen. Jetzt ist mir einiges klar(er). 
    Das Buch ist optisch sehr jugendlich aufgemacht, was für mich persönlich nicht sein müsste, mich aber auch nicht stört. Was ich großartig finde, sind die vielen Zitaten aus Wissenschaft, Politik und Zeitgeschehen, die den Text als Sprechblasen auflockern und weniger einschüchternd wirken lassen. 
    Inhaltlich ist das Buch sehr umfassend und gründlich recherchiert. Es werden alle Themen, die man sich nur vorstellen kann, abgedeckt. Besonders eindringlich wirken auf mich immer die Szenen in den Gletschern oder der Antarktis, vielleicht, weil für uns und die Generationen vor uns das "ewige Eis" eine Selbstverständlichkeit war, während es für die kommenden Generationen vielleicht gar nicht mehr da sein wird. 
    Besonders gefallen hat mir an "Planet Planlos" auch, dass jedes Kapitel anders aufgebaut war. Manchmal anekdotisch, dann wieder mit vielen Fakten, Zahlen und Tabellen, dann wieder ganz persönlich. So bleibt man leichter dran und versinkt nicht in einer theoretischen Abhandlung. 
    Besonders das Kapitel am Ende, an dem aufgezeigt wird, wann wir am Tag wieviel CO2 verbrauchen fand ich aufrüttelnd und erschütternd. Wow, das ist bei mir gar nicht mal so wenig, obwohl ich kein Auto habe und vegan lebe. 
    Gut, dass danach ein 10-Punkte-Masterplan vorgestellt wird. Die Autoren verkaufen einen nicht für dumm und machen deutlich, dass es mit so einem Plan nicht getan ist. Aber sie machen einem auch Hoffnung und motivieren dazu, sich mit dem Klimawandel auseinanderzusetzen und dagegen anzukämpfen. 
    Ich werde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen und weitergeben. Großen Respekt an Stefan und Anne für dieses toll recherchierte und zugänglich gemachte Buch!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    VroniMarss avatar
    VroniMarsvor 10 Monaten
    "Wäre die Welt eine Bank, hättet ihr sie längst gerettet."

    In dem Sachbuch „Planet Planlos. Sind wir zu doof, die Welt zu retten?" setzen sich Stefan Bonner und Anne Weiss mit dem Klimawandel auseinander. In sieben Kapiteln werden alle Facetten dieses wichtigen Themas dargestellt. Die Autoren beginnen mit aktuellen Einzelbeispielen, die bereits heute drastischen Auswirkungen der globalen Erderwärmung verdeutlichen. Mich haben diese verschiedenen Schicksale sehr betroffen gemacht. Anschließend erfolgt ein wissenschaftlicher Rückblick zur Thematik, der sehr aufschlussreich ist. Vor allem wird aufgezeigt, welchen großen Einfluss die Lobbyisten auch in diesem Themenfeld haben. Des Weiteren werden die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse vorgestellt und eine Prognose für die nächsten Jahre gegeben. Da der CO²-Austoß maßgeblich zur Erwärmung des Klimas beiträgt, führen die Autoren beispielhaft an, was in unserem Alltag die größten Emissionsverursacher sind. Zuletzt werden diverse Lösungsansätze präsentiert.

    Der Fließtext wird unterstützt durch zahlreiche Zitate in Sprechblasen, die einem zusätzlich aufrütteln, und diversen Statistiken. Ich persönlich hätte mich sogar über noch mehr solcher Diagramme gefreut.

    Der Schreibstil hat mir persönlich sehr gut gefallen. Einerseits werden die Sachverhalte klar und sachlich formuliert mit entsprechenden Fachbegriffen. Andererseits wird der Text immer wieder durch alltagssprachliche Ausdrücke aufgelockert. Die beiden Autoren scheuen nicht davor zurück, ihre Emotionen miteinzubringen.

    Alles in allem ist „Planet Planlos“ viel mehr als eine interessante, unterhaltsame Lektüre. Es ist ein Mittel, um die Menschen über die Folgen des Klimawandels aufzuklären, und vielleicht auch eine Aufforderung, sich für die Rettung des Planten einzusetzen. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Siraelias avatar
    Siraeliavor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein aufrüttelnden Buch, das informativ und leicht verständlich die wichtigsten Aspekte zur Rettung der Welt transportiert! Ein Must read
    Geben wir uns eine Chance

    „Planet Planlos: Sind wir zu doof, die Welt zu retten?“ von Stefan Bonner und Anne Weiss ist ein Buch, das erschüttert, aufrüttelt und wirklich jeden angeht! Nach der Lektüre dieser zusammengetragenen Fakten kann keiner mehr sagen, dass er nichts gewusst hätte.

    Die Autoren haben sich die Mühe gemacht, die schon lange bekannten Fakten zusammenzutragen und so aufzubereiten, dass man sich nicht durch trockene Statistiken durchwühlt. Sie haben die „hard facts“ für jeden verständlich auf den Tisch gebracht und nun ist es an uns, daraus etwas zu machen…

    Um in Gesprächen mit anderen bestehen zu können, benötigt man häufig Quellen und da haben die Autoren eine sehr gute Arbeit geleistet. Alles ist belegt, man findet die Quellen sehr leicht und kann sich weiter belesen.

    Aber es nützt nicht nur, das Buch zu lesen, es gut, ja sogar toll zu finden, sondern nun sind Aktionen von uns allen gefragt. Natürlich kann man seinen Lebensstil nicht total umstellen, aber jede Aktion, jede Möglichkeit bei sich selbst anzusetzen hilft der Erde. Das jedenfalls ist der große Apell, den ich aus dem Buch mitnehme! Für diese motivierende Streitschrift für die Erde vergebe ich 5 von 5 Sterne und hoffe, dass sich viele die Gesundheit unserer Erde mehr zu Herzen nehmen. Denn wir Menschen sind die leidtragenden. Die Erde wird es auch noch in Millionen von Jahren geben, aber uns?

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Vampir989s avatar
    Vampir989vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: sehr informatives Sachbuch über den Klimawandel
    sehr informatives Sachbuch über den klimawandel

    Klapptext:
    Superstürme, Dürre, Dauerregen, Überschwemmungen – der Klimawandel ist da. Das Bestsellerduo Bonner/Weiss („Generation Doof“) knöpft sich die Erderwärmung und den Klimawandel vor und sagt, wie es so weit kommen konnte, wie schlimm es wirklich ist und was wir jetzt tun müssen.
    Obwohl in den Nachrichten Daueralarm herrscht, das Wetter Kapriolen schlägt, der Meeresspiegel steigt und die Pole schmelzen, wettern Scharfmacher allerorten gegen die Klimawissenschaft und die Politiker haben keinen Plan. 
    Verwundert reiben wir uns die Augen: Vor gar nicht langer Zeit sah alles noch so gut aus – für uns, die wir im vergangenen Jahrhundert zwischen Mondlandung und Mauerfall geboren sind. Greenpeace kümmerte sich um Waldsterben und Ozonloch. Der Technikboom verhieß uns eine glänzende Zukunft. Alles sollte besser werden. 
    Heute stehen wir vor dem Chaos: Was bedeutet der Klimawandel wirklich für uns? Wie wird er unsere Welt verändern? Wo haben wir in den letzten Jahrzehnten die falsche Abfahrt genommen? Und: Ist die Menschheit noch zu retten oder sind wir die Generation Weltuntergang?

    Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch und ich wurde nicht enttäuscht.Die Autoren befassen sich in diesem Buch mit der Thematik " Klimawandel".Dabei sprechen sie verschiedene Teilgebiete an.Es gibt 7 große Kapitel in welchen jeweils ein Teilgebiet näher erklärt wird.Durch die sehr guten Recherchen erhalten wir sehr viele Informationen und bekommen interessante Fakten und Daten.Dabei geht es vor allem um die Klimaerwärmung und deren Auswirkung auf die Erde und auch auf uns Menschen.Natürlich gehört die Umweltverschmutzung auch dazu.Die Autoren belegen dies alles mit realistischen Beispielen.Sehr schön fand ich auch die vielen Graphiken und Tabellen .Dadurch konnte ich mir noch mehr alles verdeutlichen.Teilweise war ich sehr schockiert und depremiert.Das es so schlimm um unsere Erde steht,war mir gar nicht so bewusst.Anhand der vielen Beispiele wird es aber sehr verdeutlicht.Die Autoren verstehen es hervorragend uns Menschen mit diesem Buch zum Nachdenken und selbst handeln zu bewegen.Nicht nur reden sondern auch etwas dafür tun damit unsere Erde noch lange erhalten bleibt.Trotz der Ernsthaftigkeit des Themas ist es den Autoren gelungen immer wieder etwas Humor und Witz einzubauen.Dadurch wird einem beim Lesen dieses Sachbuches nie langweilig.Auch durch den leichten und flüssigen Schreibstil kommt man mit dem Lesen gut voran.Das Cover finde ich auch sehr gut gewählt.Es passt genau zu diesem Buch und rundet das geniale Werk ab.Ich hatte viele interessante Lesestunden mit dieser Lektüre und dieses Buches sollten eigentlich alle Menschen lesen.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    camilla1303s avatar
    camilla1303vor einem Jahr
    Lasst uns nur mal schnell die Welt retten!

    Das informative und überaus schockierende Sachbuch „Planet Planlos – Sind wir zu doof, die Welt zu retten?“ der beiden SPIEGEL Bestseller-Autoren, Stefan Bonner und Anne Weiss ist 2017 im Knaur Verlag erschienen und befasst sich mit dem Klimawandel.

    Welche Rollen spielen wir Menschen bei der globalen Erderwärmung? Wieviel Zeit bleibt uns noch Küstengebiete vor dem steigenden Meeresspiegel zu retten? Können wir die Eisschmelze in der Antarktis noch aufhalten und werden unsere Kinder noch natürliche Gletscher bestaunen können?

    Stefan Bonner und Anne Weiss haben ein Buch geschrieben, dass auf sehr eindrucksvolle und erschreckende Weise die Thematik Klimawandel aufgreift und die LeserInnen beim Lesen regelrecht erschüttert. Was müssen wir tun, um den Klimawandel aufzuhalten? Die beiden Autoren schreiben informativ darüber, was wir über den Klimawandel wissen, wie schlimm es ist und was noch auf uns zukommen wird.

    „Planet Planlos“ ist ein Buch über den Klimawandel, das meiner Meinung nach gelesen werden MUSS! Zumindest ich habe wieder einen Sinn dahinter gefunden, als auch „kleiner Fisch“ etwas gegen den Klimawandel zu unternehmen. Denn viele kleine Fische machen den Teller auch voll!

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    HensLenss avatar
    HensLensvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein so wichtiges, humorvolles und tolles Buch! Must-read des Jahrtausends.
    Schockierend und motivierend

    Ach ja, das Klima. Was kümmert uns das schon? Zwar treffen sich gerade wieder viele Politiker zur UN-Klimakonferenz, aber das berührt uns nur kurzzeitig in den Nachrichten.
    Hier auf der warmen Couch interessiert das Klima uns doch meistens wenig, da gerade eine neue Serie auf Netflix startet und Instagram schon wieder ein neues Update hat. Und überhaupt. Wozu auch noch ein Buch dazu lesen, das wahrscheinlich unglaublich trocken und langweilig daher kommt?

    Nach dem Lesen dieses Buches weiß ich allerdings:
    1. Die warme und gemütliche Couch ist nicht mehr lange so gemütlich, wenn sich nicht bald etwas ändert. Wenn wir uns nicht ändern.
    2. Dieses Buch ist alles andere als „trocken und langweilig“.

    „Superstürme, Dürre, Dauerregen, Überschwemmungen – der Klimawandel ist da. Das Bestsellerduo Bonner/Weiss („Generation Doof“) knöpft sich die Erderwärmung und den Klimawandel vor und sagt, wie es so weit kommen konnte, wie schlimm es wirklich ist und was wir jetzt tun müssen. (...)“
    Ausschnitt Klappentext „Planet Planlos“

    Anders als der Erde auf dem Cover des Buches, geht dem Leser allerdings keinesfalls die Luft beim Lesen aus. Das Autorenteam schafft es, uns bereits auf den ersten Seiten anschaulich zu machen, wie weit der Klimawandel schon voran geschritten ist. Denn über was wir reden, sind keine berechneten Wahrscheinlichkeiten für die Zukunft, es sind tatsächliche Schicksalsberichte aus allen Teilen der Welt. An manche erinnert man sich aus Medienberichten, von anderen hat man noch nie gehört – jedes einzelne Menschenschicksal zeigt aber: da ist einiges aus dem Gleichgewicht geraten auf diesem Planeten.

    Die Autoren führen den Leser durch anschauliche Beispiele und Grafiken auch an die Theorie und Forschung von all dem heran, ohne dass es dabei langweilig wird. Wer schon andere Bücher des Autorenteams gelesen hat, darf sich auch hier auf den lockeren, ansprechenden und humorvollen Schreibstil freuen.
    „Planet Planlos“ lässt uns nach und nach verstehen, wie das „Zahnrad“ Klima funktioniert – welche Räder ineinander greifen, wo es Probleme gibt, wo wir das Problem sind und welchen Anteil auch Politik und Lobby an all dem haben. Vieles davon ist schockierend - aber auch unglaublich motivierend, etwas zu ändern.

    Umso schöner finde ich es, dass am Ende ein „Masterplan“ für uns alle folgt. Zentrale Ideen und praktische Lösungsansätze führen dazu, dass jeder Leser weiß, was er persönlich tun kann. Denn seien wir ehrlich – wollen wir lieber unmündig und passiv auf der Couch beobachten und jammern – oder doch lieber aktiv für uns, unsere Kinder und „unseren“ Planeten kämpfen, der so viele schöne Ecken hat? Für mich war die Antwort nach diesem Buch klar.

    Fazit: Ein gut recherchiertes Buch über den Zustand unseres Klimas und unserer Zukunft, das nicht nur schockiert, sondern vor allem motiviert. Klare Leseempfehlung für jeden Menschen auf diesem Planeten. 5 von 5 Planeten!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    herrzetts avatar
    herrzettvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein großartiges Sachbuch über ein doch so ernstes Thema
    Sind wir noch zu retten?

    Planet planlos - ein erschreckend interessantes Buch von und über den Klimawandel. Eine Vielzahl von Informationen und Fakten um die sich ändernde Wetterlage, das Abschmelzen der Pole und die immer weitere Steigung der CO2-Belastung ist einem jedem bekannt, doch was Stefan Bonner und Anne Weiss hier gelingt, ist viel mehr als eine lose Sammlung von Informationen. Auf sehr angenehme Weise stellen sie dem Leser die Veränderungen der Welt aus historischer, aktueller und zukünftiger Sicht vor und rütteln mehr oder weniger dazu auf, viel mehr für unsere Umwelt und das Klima zutun. Wenn wir nichts machen, können wir in kürzester Zeit mit noch viel mehr Pollen, kräftigeren Wirbelstürmen, einem stetig steigenden Grundwasserspiegel, Flüchtlinge aufgrund des Klimawandels und des ansteigenden Meeresspiegels, Hitzewellen und vielem mehr rechnen. Es ist sehr erschreckend und erstaunlich, dass der Mensch einfach so lange wie möglich abwartet und nichts tut. Die Grundlagen und Erkenntnisse über den Klimawandel reichen bis auf das Jahr 1824 zurück, doch die Einschränkungen und Gegenmaßnahmen sind recht gering.

    "Trotz der seit Jahrzehnten eindeutigen wissenschaftlichen Faktenlage hat sich die Skepsis an der Klimaforschung in unseren Köpfen festgesetzt. Die Leugner sind inzwischen auch in Deutschland heimisch."

    Also sind wir wirklich zu doof, die Welt zu retten oder haben wir noch eine Chance? Stefan Bonner und Anne Weiss zeigen sehr eindringlich und überraschend wie Ernst die Lage wirklich ist und wie es weitergeht, wenn wir so weiter machen wie bisher. In Kombination mit einigen Zitaten handelt es sich hier nicht um ein klassisches, verstaubt, trockenes Sachbuch, sondern ein schon fast mitreißender Kriminalroman mit einigen 'Elementen' die zum Schmunzeln und Weiterdenken anregen. Jeder selbst kann etwas tun, es liegt in unserer Hand, doch ... 

    "Die Klimaforscher, die sich mit den Kipp-Elementen befassen, vermuten, dass wir den Moment bereits verpasst haben, an dem wir die große Nordpol-Schmelze noch hätten aufhalten können.""Die eigentliche Frage ist nur noch: Wie schnell?"

    Obwohl ich mich persönlich schon länger mit Umweltschutz und dem Klima beschäftige und immer häufiger Auswirkungen des Klimawandels vor der eigenen Haustür feststelle ist dieses Buch noch einmal eine zusätzliche Bestätigung, dass die Lage sehr ernst ist und sich Politik, Wirtschaft und jeder einzelne endlich mehr Gedanken über die Zukunft machen sollten. Ich finde auch, dass dieses Buch fast schon in den Bereich Standardliteratur oder Schulliteratur aufgenommen werden sollte. Es geht und schließlich alle was an und nur wenn man einmal die Zusammenhänge gezeigt bekommt, beginnt man vielleicht langsam mit dem Umdenken. Die Welt braucht uns heute mehr als uns lieb ist und daher sollten wir sie nicht weiterhin mit den Füßen treten, sondern unseren eigenen Arsch einfach mal etwas bewegen und ihr helfen. Dieses Buch zu lesen wäre schon mal ein Anfang. 

    "Wollen wir das Risiko wirklich eingehen, abwarten und gucken, was passiert? Dann spielen wir russisches Roulett mit mehr als einer Patrone in der Trommel."

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    StefanBonners avatar

    Weltuntergang! Müssen wir was tun?

    Superstürme, Dürre, Dauerregen, Überschwemmungen – der Klimawandel ist da. In unserem neuen Buch Planet Planlos knöpfen wir uns die Erderwärmung und den Klimawandel vor und sagen, wie es soweit kommen konnte, wie schlimm es wirklich ist und was wir jetzt tun müssen.

    Obwohl in den Nachrichten Daueralarm herrscht, das Wetter Kapriolen schlägt, der Meeresspiegel steigt und die Pole schmelzen, wettern Scharfmacher allerorten gegen die Klimawissenschaft und die Politiker haben keinen Plan.
    Verwundert reiben wir uns die Augen: Vor gar nicht langer Zeit sah alles noch so gut aus – für uns, die wir im vergangenen Jahrhundert zwischen Mondlandung und Mauerfall geboren sind. Greenpeace kümmerte sich um Waldsterben und Ozonloch. Der Technikboom verhieß uns eine glänzende Zukunft. Alles sollte besser werden.
    Heute stehen wir vor dem Chaos: Was bedeutet der Klimawandel wirklich für uns? Wie wird er unsere Welt verändern? Wo haben wir in den letzten Jahrzehnten die falsche Abfahrt genommen? Und: Ist die Menschheit noch zu retten oder sind wir die Generation Weltuntergang?

    Wir laden euch ein zu einer Leserunde zu Planet Planlos – Sind wir zu doof, die Welt zu retten?. Dafür suchen wir 25 Testleser. Ihr könnt euch ab sofort hier für eines der Bücher bewerben*, indem ihr folgende Frage beantwortet:

    Für wen würdest du die Welt retten?

    *Die Bewerbungsfrist endet am 02.10.2017. Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zu einer zeitnahen Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten nach Erhalt des Buches und zum Schreiben einer abschließenden Rezension.

    S
    Letzter Beitrag von  SLovesBooksvor 8 Monaten
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks