Stefan Bonner , Anne Weiss Planet Planlos

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 18 Rezensionen
(20)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Planet Planlos“ von Stefan Bonner

Superstürme, Dürre, Dauerregen, Überschwemmungen – der Klimawandel ist da. Das Bestsellerduo Bonner/Weiss („Generation Doof“) knöpft sich die Erderwärmung und den Klimawandel vor und sagt, wie es so weit kommen konnte, wie schlimm es wirklich ist und was wir jetzt tun müssen.
Obwohl in den Nachrichten Daueralarm herrscht, das Wetter Kapriolen schlägt, der Meeresspiegel steigt und die Pole schmelzen, wettern Scharfmacher allerorten gegen die Klimawissenschaft und die Politiker haben keinen Plan.
Verwundert reiben wir uns die Augen: Vor gar nicht langer Zeit sah alles noch so gut aus – für uns, die wir im vergangenen Jahrhundert zwischen Mondlandung und Mauerfall geboren sind. Greenpeace kümmerte sich um Waldsterben und Ozonloch. Der Technikboom verhieß uns eine glänzende Zukunft. Alles sollte besser werden.
Heute stehen wir vor dem Chaos: Was bedeutet der Klimawandel wirklich für uns? Wie wird er unsere Welt verändern? Wo haben wir in den letzten Jahrzehnten die falsche Abfahrt genommen? Und: Ist die Menschheit noch zu retten oder sind wir die Generation Weltuntergang?

Klare Leseempfehlung für jeden einzelnen!

— skiaddict7

sehr informatives Sachbuch über den Klimawandel

— Vampir989

Ein aufrüttelnden Buch, das informativ und leicht verständlich die wichtigsten Aspekte zur Rettung der Welt transportiert! Ein Must read

— Siraelia

Ein großartiges Sachbuch über ein doch so ernstes Thema

— herrzett

Fundiertes und dennoch nicht trockenes Sachbuch über den Klimawandel, das aufrüttelt und von JEDEM gelesen werden sollte!!!

— catly

Was bedeutet der Klimawandel für unsere Kinder und Enkel? Unbedingte Leseempfehlung!

— mabuerele

Lest dieses Buch!!! Mehr muss man dazu nicht sagen. Es ist gut und verständlich geschrieben.

— IrisBuecher

Ein so wichtiges, humorvolles und tolles Buch! Must-read des Jahrtausends.

— HensLens

Sogar die Schlauen sind zu doof, um die Welt zu retten.

— mysticcat

Beeindruckendes Wissen

— Amber144

Stöbern in Sachbuch

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Dieser Ratgeber hat meinen Erwartungen nicht entsprochen.

Bellis-Perennis

Meine besten Rezepte für Slow Cooker und Schongarer

Für mich eine Überraschung: so abwechslungsreich und praktisch

fantafee

Mut ist ... Kaffeetrinken mit der Angst

Wieder so ein wunderbares Buch von Susanne - besonders die letzten Kapitel haben es mir angetan. Ein Buch zum Immer-wieder-lesen!

goldenefliege

Herr Bien und seine Feinde

Informativ, der Autor hat ein enormes Wissen über Bienen und deren Gefährdung.

Sikal

Fuck Beauty!

ein recht interessantes Buch über die Schönheit von uns Frauen...zum Nachdenken und zum Schmunzeln

aga2010

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "40 Tage mit Dietrich Bonhoeffer" von Sandro Göpfert

    40 Tage mit Dietrich Bonhoeffer

    BrunnenVerlagGiessen

    Liebe Leserinnen und Leser, und schon startet die nächste Leserunde – 40 Tage mit Dietrich Bonhoeffer von Sandro Göpfert! Innerhalb dieser Leserunde verschenken wir nicht nur 8 Exemplare von 40 Tage mit Dietrich Bonhoeffer, sondern auch wieder 3 kleine Überraschungspakete unter all denjenigen, die bis zum Ende der Leserunde (11.03.2018) eine Rezension geschrieben haben. Es lohnt sich also auch für die, die kein Exemplar erhalten haben, an der Leserunde teilzunehmen!Aktion Brunnen-Taler!Zudem könnt Ihr erneut innerhalb der Leserunde Brunnen-Taler sammeln. Was es genau damit auf sich hat erfahrt Ihr hier: Aktion Brunnen-Taler!Speziell in dieser Leserunde könnt Ihr Brunnen-Taler sammeln, indem Ihr die von uns gestellten Aufgaben löst. Für jede Aufgabe wird ein eigenes Unterthema erstellt, in dem genau erklärt wird, was Ihr für einen Taler tun müsst.Zudem erhaltet Ihr einen Brunnen-Taler, wenn Ihr Euch an jedem Leseabschnitt aktiv beteiligt!Um für die jeweilige Aufgabe den dazugehörigen Taler zu erhalten, müsst Ihr bis zum Ende der Leserunde, also bis zum 11.03.2018, die jeweilige Aufgaben gelöst haben. Ebenso erhaltet Ihr den Taler für die aktive Teilnahme an allen Leseabschnitten nur, wenn diese bis zum 11.03.2018 erfolgt ist.Die Brunnen-Taler sammelt Ihr über mehrere Leserunden hinweg, um eine höhere Chance auf einen der drei Gewinne zu erhalten! Alle Informationen dazu findet Ihr wie bereits erwähnt unter Aktion Brunnen-Taler!Doch nun wollt Ihr bestimmt erst einmal erfahren, worum es in 40 Tage mit Dietrich Bonhoeffer geht …Dietrich Bonhoeffer: einer der führenden Köpfe der Bekennenden Kirche und des Widerstands im Dritten Reich. Leiter des verbotenen Predigerseminars der Bekennenden Kirche in Finkenwalde. Poet. Märtyrer. Kirchenvater des 20. Jahrhunderts. Geht zusammen mit Sandro Göpfert auf eine 40 tägige Reise, um in einer täglichen Andachtszeit Bonhoeffer zu begegnen. Nach diesen 40 Tagen werdet Ihr nicht nur Bonhoeffers Denken besser kennen gelernt haben, Ihr werdet auch dem Menschen Dietrich Bonhoeffer begegnet sein und hoffentlich auch dem, dem Dietrich Bonhoeffer nachfolgte.Mit Texten u.a. aus Gemeinsames Leben, Nachfolge, Widerstand und Ergebung.Und so könnt Ihr Euch bewerben …Wir, der Brunnen Verlag Gießen, verschenken 8 Exemplare von 40 Tage mit Dietrich Bonhoeffer. Wenn Ihr eines dieser Exemplare erhalten wollt, bewerbt Euch bis zum 04.02.2018 unter dem blauen Button „Jetzt bewerben“, indem Ihr uns folgende zwei Fragen beantwortet: 1. Wie gestaltest Du Deine Fastenzeit? Oder sind bei Dir die Wochen vor Ostern genauso wie alle anderen auch?2. Auf welchen Buchcommunitys bzw. Online-Shops stellst Du Deine Rezensionen online?Die 8 glücklichen Leser, die ein kostenloses Exemplar erhalten, verpflichten sich, bis zum 11.03.2018 an den Leseabschnitten dieser Leserunde teilzunehmen und bis zu diesem Tag auf LovelyBooks eine Rezension zu schreiben. Mehr dazu erfahrt Ihr unter den Richtlinien für Leserunden und Buchverlosungen. Besonders freuen wir uns, wenn Ihr Eure Rezension noch auf anderen Buchcommunitys und auch auf Online-Shops wie Amazon veröffentlicht. Teilnahme mit einem eigenen ExemplarFür alle, die keines der 8 Exemplare gewonnen haben, lohnt es sich dennoch, an der Leserunde teilzunehmen. Denn unter all denen, die bis zum 11.03.2017 eine Rezension zu 40 Tage mit Dietrich Bonhoeffer unter dem Abschnitt „Eure Rezensionen“ verlinkt haben, verschenken wir zum Abschluss 3 kleine Überraschungspakete mit Artikeln aus unserem Verlag.Ebenso können alle Leserinnen und Leser eines eigenen Exemplars an den Aufgaben teilnehmen und Brunnen-Taler sammeln. Es sind demnach alle herzlich willkommen, die mit Ihrem eigenen Exemplar an der Leserunde teilnehmen möchten!Zum Schluss …Wer neu auf LovelyBooks ist oder zu dieser Leserunde Fragen hat, kann uns gerne über unseren LovelyBooks-Account eine Nachricht schicken.Ansonsten bleibt uns nur noch zu sagen: Viel Glück!

    Mehr
    • 275
  • Klasse Buch

    Planet Planlos

    SLovesBooks

    05. February 2018 um 23:35

    Meine Meinung:Dieses Buch hat mir wirklich viel Informationen über den Klimawandel gegeben. Selbst wenn man denkt, dass man bereits in der Schule etc. schon viel über den Klimawandel erfahren hat und recht viel darüber weiß, weiß man spätestens nach der Lektüre dieses Buches, dass das nicht so ist. Das Autorenduo stellt auf unterhaltsame und gar nicht langweile Art und Weise die Problemfelder und auch wissenschaftlichen Ansätze dar. Es ist gut recherchiert und in eine für Laien verständliche Sprache übersetzt. Ich finde, dass man unheimlich viel von diesem Buch mitnehmen kann. Selbst wenn es nur eine innere Auseinandersetzung mit sich selbst ist. Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Es war keineswegs schwergängig und hat sogar noch gut unterhalten. So möchte man öfter etwas lernen. 

    Mehr
  • Informativ und für jeden zu empfehlen

    Planet Planlos

    AntjeDomenic

    25. December 2017 um 10:23

    #werbung"Planet Planlos"Stefan Bonner und Anne WeissHardcoverVerlag: KnaurSeitenzahl: 320ISBN: 978-3-426-21432-9Erstausgabe: 2. Oktober 2017Preis: 16,99 EuroKlappentext:Superstürme, Dürre, Dauerregen, Überschwemmungen – der Klimawandel ist da. Das Bestsellerduo Bonner/Weiss („Generation Doof“) knöpft sich die Erderwärmung und den Klimawandel vor und sagt, wie es so weit kommen konnte, wie schlimm es wirklich ist und was wir jetzt tun müssen.Obwohl in den Nachrichten Daueralarm herrscht, das Wetter Kapriolen schlägt, der Meeresspiegel steigt und die Pole schmelzen, wettern Scharfmacher allerorten gegen die Klimawissenschaft und die Politiker haben keinen Plan.Verwundert reiben wir uns die Augen: Vor gar nicht langer Zeit sah alles noch so gut aus – für uns, die wir im vergangenen Jahrhundert zwischen Mondlandung und Mauerfall geboren sind.Greenpeace kümmerte sich um Waldsterben und Ozonloch. Der Technikboom verhieß uns eine glänzende Zukunft. Alles sollte besser werden.Heute stehen wir vor dem Chaos: Was bedeutet der Klimawandel wirklich für uns? Wie wird er unsere Welt verändern? Wo haben wir in den letzten Jahrzehnten die falsche Abfahrt genommen? Und: Ist die Menschheit noch zu retten oder sind wir die Generation Weltuntergang?Gestaltung des Buches:Das Cover des Buches fällt einem direkt ins Auge. Ohne den Titel zu lesen hätte ich es allerdings nicht mit diesem wichtigen Thema verbunden. Nach Lesen des Buches ergab für mich die Gestaltung auch den Sinn des Buches.Meine Meinung:Dieses Buch solle jeder von uns lesen. Ein wichtiges Thema, was kaum vorkommt zumindest in den Medien und dem man sich viel zu wenig annimmt.Es sind Fakten zusammen mit wichtigen Informationen, die wirklich alle etwas angehen. Jeder kann einen kleinen Teil dazu beitragen und sich vor allem darüber informieren.Informationen und Wissenschaft sind in wunderbar verständliche Worte verpackt wurden und das Buch ist für mich eine Pflichtlektüre. Die Autoren schreiben nichts schöner sondern schreiben über die Wahrheit.Meine Bewertung:5 von 5*#werbungVielen Dank an den Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars. Ich habe dafür kein Geld erhalten und die Bewertung wurde auch nicht beeinflusst!

    Mehr
  • Ein Buch, das jeder gelesen haben sollte!

    Planet Planlos

    skiaddict7

    16. December 2017 um 13:14

    Durch sieben Kapitel führen uns Stefan Bonner und Anne Weiss durch den Klimawandel. Die Einführung führt uns erstmal sanft an das Thema heran und macht auch dem letzten Kritiker klar, dass wir uns mit dem Thema befassen müssen. Dann führen die beiden sehr eindrücklich Orte an, wo der Klimawandel schon in vollem Gang ist – sogar bei uns, was manchen von uns bisher vielleicht nicht so bewusst war. Wir bekommen auch eine sehr schöne Zusammenfassung zur „Geschichte des Klimawandels“. Erstaunlich war für mich, wie lange schon klar ist, dass der Mensch mit seinen Handlungen das Klima beeinflusst. Schon lange ist klar, dass es so nicht für immer weitergehen kann – und trotzdem ändert niemand was daran. Wieso auch, viele Firmen verdienen ja daran. Der aktuelle Stand der Wissenschaft wird sehr ausführlich erläutert. In einem Kapitel wird aufgezeigt, wieviel CO2 wir durch unsere Aktivitäten täglich produzieren, welches ich sehr anschaulich fand. Zum Schluss gibt’s dann das Kapitel, auf das man während dem Buch die ganze Zeit hofft – der Zehn Punkte Masterplan: was können wir tun? Wie können wir etwas ändern? Das Buch ist sehr anschaulich gestaltet. Der Schreibstil ist flüssig, lustig und sarkastisch, das Thema ist jedoch so ernst, dass ich oft traurig, nachdenklich und auch sehr pessimistisch wurde. Daher finde ich es gut, dass das Kapitel „Was können wir tun?“ erst am Schluss kommt – so kann man zumindest wieder ein bisschen Hoffnung schöpfen. Teilweise wurden anfangs sehr viele Fakten aneinandergereiht, so dass ich manchmal zwischendurch eine Pause machen musste. Sehr schön fand ich die zahlreichen Zitate, die durch das Buch begleiten. Fazit: Ein gut geschriebenes und recherchiertes Buch zu einem extrem wichtigen Thema. Jeder einzelne von uns sollte dieses Buch lesen!

    Mehr
  • Aufrüttelnd, witzig, schonungslos

    Planet Planlos

    liesdochmaleinbuch

    05. December 2017 um 17:00

    Ich dachte immer, ich wisse einiges über den Klimawandel. Ich dachte immer, ich lebe so, dass ich es vor den kommenden Generationen verantworten kann. Ich dachte immer, es sei doch schon einiges in den Köpfen der Menschen passiert und wir könnten das mit dem Klimawandel doch noch stoppen.Dann hab ich "Planet Planlos" von Stefan Bonner und Anne Weiß gelesen. Jetzt ist mir einiges klar(er). Das Buch ist optisch sehr jugendlich aufgemacht, was für mich persönlich nicht sein müsste, mich aber auch nicht stört. Was ich großartig finde, sind die vielen Zitaten aus Wissenschaft, Politik und Zeitgeschehen, die den Text als Sprechblasen auflockern und weniger einschüchternd wirken lassen. Inhaltlich ist das Buch sehr umfassend und gründlich recherchiert. Es werden alle Themen, die man sich nur vorstellen kann, abgedeckt. Besonders eindringlich wirken auf mich immer die Szenen in den Gletschern oder der Antarktis, vielleicht, weil für uns und die Generationen vor uns das "ewige Eis" eine Selbstverständlichkeit war, während es für die kommenden Generationen vielleicht gar nicht mehr da sein wird. Besonders gefallen hat mir an "Planet Planlos" auch, dass jedes Kapitel anders aufgebaut war. Manchmal anekdotisch, dann wieder mit vielen Fakten, Zahlen und Tabellen, dann wieder ganz persönlich. So bleibt man leichter dran und versinkt nicht in einer theoretischen Abhandlung. Besonders das Kapitel am Ende, an dem aufgezeigt wird, wann wir am Tag wieviel CO2 verbrauchen fand ich aufrüttelnd und erschütternd. Wow, das ist bei mir gar nicht mal so wenig, obwohl ich kein Auto habe und vegan lebe. Gut, dass danach ein 10-Punkte-Masterplan vorgestellt wird. Die Autoren verkaufen einen nicht für dumm und machen deutlich, dass es mit so einem Plan nicht getan ist. Aber sie machen einem auch Hoffnung und motivieren dazu, sich mit dem Klimawandel auseinanderzusetzen und dagegen anzukämpfen. Ich werde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen und weitergeben. Großen Respekt an Stefan und Anne für dieses toll recherchierte und zugänglich gemachte Buch!

    Mehr
  • "Wäre die Welt eine Bank, hättet ihr sie längst gerettet."

    Planet Planlos

    VroniMars

    29. November 2017 um 16:51

    In dem Sachbuch „Planet Planlos. Sind wir zu doof, die Welt zu retten?" setzen sich Stefan Bonner und Anne Weiss mit dem Klimawandel auseinander. In sieben Kapiteln werden alle Facetten dieses wichtigen Themas dargestellt. Die Autoren beginnen mit aktuellen Einzelbeispielen, die bereits heute drastischen Auswirkungen der globalen Erderwärmung verdeutlichen. Mich haben diese verschiedenen Schicksale sehr betroffen gemacht. Anschließend erfolgt ein wissenschaftlicher Rückblick zur Thematik, der sehr aufschlussreich ist. Vor allem wird aufgezeigt, welchen großen Einfluss die Lobbyisten auch in diesem Themenfeld haben. Des Weiteren werden die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse vorgestellt und eine Prognose für die nächsten Jahre gegeben. Da der CO²-Austoß maßgeblich zur Erwärmung des Klimas beiträgt, führen die Autoren beispielhaft an, was in unserem Alltag die größten Emissionsverursacher sind. Zuletzt werden diverse Lösungsansätze präsentiert. Der Fließtext wird unterstützt durch zahlreiche Zitate in Sprechblasen, die einem zusätzlich aufrütteln, und diversen Statistiken. Ich persönlich hätte mich sogar über noch mehr solcher Diagramme gefreut. Der Schreibstil hat mir persönlich sehr gut gefallen. Einerseits werden die Sachverhalte klar und sachlich formuliert mit entsprechenden Fachbegriffen. Andererseits wird der Text immer wieder durch alltagssprachliche Ausdrücke aufgelockert. Die beiden Autoren scheuen nicht davor zurück, ihre Emotionen miteinzubringen. Alles in allem ist „Planet Planlos“ viel mehr als eine interessante, unterhaltsame Lektüre. Es ist ein Mittel, um die Menschen über die Folgen des Klimawandels aufzuklären, und vielleicht auch eine Aufforderung, sich für die Rettung des Planten einzusetzen. 

    Mehr
  • Leserunde zu "Planet Planlos" von Stefan Bonner

    Planet Planlos

    StefanBonner

    Weltuntergang! Müssen wir was tun? Superstürme, Dürre, Dauerregen, Überschwemmungen – der Klimawandel ist da. In unserem neuen Buch Planet Planlos knöpfen wir uns die Erderwärmung und den Klimawandel vor und sagen, wie es soweit kommen konnte, wie schlimm es wirklich ist und was wir jetzt tun müssen.Obwohl in den Nachrichten Daueralarm herrscht, das Wetter Kapriolen schlägt, der Meeresspiegel steigt und die Pole schmelzen, wettern Scharfmacher allerorten gegen die Klimawissenschaft und die Politiker haben keinen Plan. Verwundert reiben wir uns die Augen: Vor gar nicht langer Zeit sah alles noch so gut aus – für uns, die wir im vergangenen Jahrhundert zwischen Mondlandung und Mauerfall geboren sind. Greenpeace kümmerte sich um Waldsterben und Ozonloch. Der Technikboom verhieß uns eine glänzende Zukunft. Alles sollte besser werden. Heute stehen wir vor dem Chaos: Was bedeutet der Klimawandel wirklich für uns? Wie wird er unsere Welt verändern? Wo haben wir in den letzten Jahrzehnten die falsche Abfahrt genommen? Und: Ist die Menschheit noch zu retten oder sind wir die Generation Weltuntergang?Wir laden euch ein zu einer Leserunde zu Planet Planlos – Sind wir zu doof, die Welt zu retten?. Dafür suchen wir 25 Testleser. Ihr könnt euch ab sofort hier für eines der Bücher bewerben*, indem ihr folgende Frage beantwortet:Für wen würdest du die Welt retten?*Die Bewerbungsfrist endet am 02.10.2017. Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zu einer zeitnahen Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten nach Erhalt des Buches und zum Schreiben einer abschließenden Rezension.

    Mehr
    • 460
  • Geben wir uns eine Chance

    Planet Planlos

    Siraelia

    23. November 2017 um 09:55

    „Planet Planlos: Sind wir zu doof, die Welt zu retten?“ von Stefan Bonner und Anne Weiss ist ein Buch, das erschüttert, aufrüttelt und wirklich jeden angeht! Nach der Lektüre dieser zusammengetragenen Fakten kann keiner mehr sagen, dass er nichts gewusst hätte. Die Autoren haben sich die Mühe gemacht, die schon lange bekannten Fakten zusammenzutragen und so aufzubereiten, dass man sich nicht durch trockene Statistiken durchwühlt. Sie haben die „hard facts“ für jeden verständlich auf den Tisch gebracht und nun ist es an uns, daraus etwas zu machen… Um in Gesprächen mit anderen bestehen zu können, benötigt man häufig Quellen und da haben die Autoren eine sehr gute Arbeit geleistet. Alles ist belegt, man findet die Quellen sehr leicht und kann sich weiter belesen. Aber es nützt nicht nur, das Buch zu lesen, es gut, ja sogar toll zu finden, sondern nun sind Aktionen von uns allen gefragt. Natürlich kann man seinen Lebensstil nicht total umstellen, aber jede Aktion, jede Möglichkeit bei sich selbst anzusetzen hilft der Erde. Das jedenfalls ist der große Apell, den ich aus dem Buch mitnehme! Für diese motivierende Streitschrift für die Erde vergebe ich 5 von 5 Sterne und hoffe, dass sich viele die Gesundheit unserer Erde mehr zu Herzen nehmen. Denn wir Menschen sind die leidtragenden. Die Erde wird es auch noch in Millionen von Jahren geben, aber uns?

    Mehr
  • sehr informatives Sachbuch über den klimawandel

    Planet Planlos

    Vampir989

    15. November 2017 um 17:21

    Klapptext:Superstürme, Dürre, Dauerregen, Überschwemmungen – der Klimawandel ist da. Das Bestsellerduo Bonner/Weiss („Generation Doof“) knöpft sich die Erderwärmung und den Klimawandel vor und sagt, wie es so weit kommen konnte, wie schlimm es wirklich ist und was wir jetzt tun müssen.Obwohl in den Nachrichten Daueralarm herrscht, das Wetter Kapriolen schlägt, der Meeresspiegel steigt und die Pole schmelzen, wettern Scharfmacher allerorten gegen die Klimawissenschaft und die Politiker haben keinen Plan. Verwundert reiben wir uns die Augen: Vor gar nicht langer Zeit sah alles noch so gut aus – für uns, die wir im vergangenen Jahrhundert zwischen Mondlandung und Mauerfall geboren sind. Greenpeace kümmerte sich um Waldsterben und Ozonloch. Der Technikboom verhieß uns eine glänzende Zukunft. Alles sollte besser werden. Heute stehen wir vor dem Chaos: Was bedeutet der Klimawandel wirklich für uns? Wie wird er unsere Welt verändern? Wo haben wir in den letzten Jahrzehnten die falsche Abfahrt genommen? Und: Ist die Menschheit noch zu retten oder sind wir die Generation Weltuntergang?Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch und ich wurde nicht enttäuscht.Die Autoren befassen sich in diesem Buch mit der Thematik " Klimawandel".Dabei sprechen sie verschiedene Teilgebiete an.Es gibt 7 große Kapitel in welchen jeweils ein Teilgebiet näher erklärt wird.Durch die sehr guten Recherchen erhalten wir sehr viele Informationen und bekommen interessante Fakten und Daten.Dabei geht es vor allem um die Klimaerwärmung und deren Auswirkung auf die Erde und auch auf uns Menschen.Natürlich gehört die Umweltverschmutzung auch dazu.Die Autoren belegen dies alles mit realistischen Beispielen.Sehr schön fand ich auch die vielen Graphiken und Tabellen .Dadurch konnte ich mir noch mehr alles verdeutlichen.Teilweise war ich sehr schockiert und depremiert.Das es so schlimm um unsere Erde steht,war mir gar nicht so bewusst.Anhand der vielen Beispiele wird es aber sehr verdeutlicht.Die Autoren verstehen es hervorragend uns Menschen mit diesem Buch zum Nachdenken und selbst handeln zu bewegen.Nicht nur reden sondern auch etwas dafür tun damit unsere Erde noch lange erhalten bleibt.Trotz der Ernsthaftigkeit des Themas ist es den Autoren gelungen immer wieder etwas Humor und Witz einzubauen.Dadurch wird einem beim Lesen dieses Sachbuches nie langweilig.Auch durch den leichten und flüssigen Schreibstil kommt man mit dem Lesen gut voran.Das Cover finde ich auch sehr gut gewählt.Es passt genau zu diesem Buch und rundet das geniale Werk ab.Ich hatte viele interessante Lesestunden mit dieser Lektüre und dieses Buches sollten eigentlich alle Menschen lesen.

    Mehr
    • 2
  • Lasst uns nur mal schnell die Welt retten!

    Planet Planlos

    camilla1303

    08. November 2017 um 06:58

    Das informative und überaus schockierende Sachbuch „Planet Planlos – Sind wir zu doof, die Welt zu retten?“ der beiden SPIEGEL Bestseller-Autoren, Stefan Bonner und Anne Weiss ist 2017 im Knaur Verlag erschienen und befasst sich mit dem Klimawandel. Welche Rollen spielen wir Menschen bei der globalen Erderwärmung? Wieviel Zeit bleibt uns noch Küstengebiete vor dem steigenden Meeresspiegel zu retten? Können wir die Eisschmelze in der Antarktis noch aufhalten und werden unsere Kinder noch natürliche Gletscher bestaunen können? Stefan Bonner und Anne Weiss haben ein Buch geschrieben, dass auf sehr eindrucksvolle und erschreckende Weise die Thematik Klimawandel aufgreift und die LeserInnen beim Lesen regelrecht erschüttert. Was müssen wir tun, um den Klimawandel aufzuhalten? Die beiden Autoren schreiben informativ darüber, was wir über den Klimawandel wissen, wie schlimm es ist und was noch auf uns zukommen wird. „Planet Planlos“ ist ein Buch über den Klimawandel, das meiner Meinung nach gelesen werden MUSS! Zumindest ich habe wieder einen Sinn dahinter gefunden, als auch „kleiner Fisch“ etwas gegen den Klimawandel zu unternehmen. Denn viele kleine Fische machen den Teller auch voll!

    Mehr
  • Schockierend und motivierend

    Planet Planlos

    HensLens

    07. November 2017 um 17:51

    Ach ja, das Klima. Was kümmert uns das schon? Zwar treffen sich gerade wieder viele Politiker zur UN-Klimakonferenz, aber das berührt uns nur kurzzeitig in den Nachrichten. Hier auf der warmen Couch interessiert das Klima uns doch meistens wenig, da gerade eine neue Serie auf Netflix startet und Instagram schon wieder ein neues Update hat. Und überhaupt. Wozu auch noch ein Buch dazu lesen, das wahrscheinlich unglaublich trocken und langweilig daher kommt?Nach dem Lesen dieses Buches weiß ich allerdings:1. Die warme und gemütliche Couch ist nicht mehr lange so gemütlich, wenn sich nicht bald etwas ändert. Wenn wir uns nicht ändern.2. Dieses Buch ist alles andere als „trocken und langweilig“.„Superstürme, Dürre, Dauerregen, Überschwemmungen – der Klimawandel ist da. Das Bestsellerduo Bonner/Weiss („Generation Doof“) knöpft sich die Erderwärmung und den Klimawandel vor und sagt, wie es so weit kommen konnte, wie schlimm es wirklich ist und was wir jetzt tun müssen. (...)“ Ausschnitt Klappentext „Planet Planlos“Anders als der Erde auf dem Cover des Buches, geht dem Leser allerdings keinesfalls die Luft beim Lesen aus. Das Autorenteam schafft es, uns bereits auf den ersten Seiten anschaulich zu machen, wie weit der Klimawandel schon voran geschritten ist. Denn über was wir reden, sind keine berechneten Wahrscheinlichkeiten für die Zukunft, es sind tatsächliche Schicksalsberichte aus allen Teilen der Welt. An manche erinnert man sich aus Medienberichten, von anderen hat man noch nie gehört – jedes einzelne Menschenschicksal zeigt aber: da ist einiges aus dem Gleichgewicht geraten auf diesem Planeten. Die Autoren führen den Leser durch anschauliche Beispiele und Grafiken auch an die Theorie und Forschung von all dem heran, ohne dass es dabei langweilig wird. Wer schon andere Bücher des Autorenteams gelesen hat, darf sich auch hier auf den lockeren, ansprechenden und humorvollen Schreibstil freuen. „Planet Planlos“ lässt uns nach und nach verstehen, wie das „Zahnrad“ Klima funktioniert – welche Räder ineinander greifen, wo es Probleme gibt, wo wir das Problem sind und welchen Anteil auch Politik und Lobby an all dem haben. Vieles davon ist schockierend - aber auch unglaublich motivierend, etwas zu ändern. Umso schöner finde ich es, dass am Ende ein „Masterplan“ für uns alle folgt. Zentrale Ideen und praktische Lösungsansätze führen dazu, dass jeder Leser weiß, was er persönlich tun kann. Denn seien wir ehrlich – wollen wir lieber unmündig und passiv auf der Couch beobachten und jammern – oder doch lieber aktiv für uns, unsere Kinder und „unseren“ Planeten kämpfen, der so viele schöne Ecken hat? Für mich war die Antwort nach diesem Buch klar. Fazit: Ein gut recherchiertes Buch über den Zustand unseres Klimas und unserer Zukunft, das nicht nur schockiert, sondern vor allem motiviert. Klare Leseempfehlung für jeden Menschen auf diesem Planeten. 5 von 5 Planeten!

    Mehr
  • Sind wir noch zu retten?

    Planet Planlos

    herrzett

    06. November 2017 um 22:53

    Planet planlos - ein erschreckend interessantes Buch von und über den Klimawandel. Eine Vielzahl von Informationen und Fakten um die sich ändernde Wetterlage, das Abschmelzen der Pole und die immer weitere Steigung der CO2-Belastung ist einem jedem bekannt, doch was Stefan Bonner und Anne Weiss hier gelingt, ist viel mehr als eine lose Sammlung von Informationen. Auf sehr angenehme Weise stellen sie dem Leser die Veränderungen der Welt aus historischer, aktueller und zukünftiger Sicht vor und rütteln mehr oder weniger dazu auf, viel mehr für unsere Umwelt und das Klima zutun. Wenn wir nichts machen, können wir in kürzester Zeit mit noch viel mehr Pollen, kräftigeren Wirbelstürmen, einem stetig steigenden Grundwasserspiegel, Flüchtlinge aufgrund des Klimawandels und des ansteigenden Meeresspiegels, Hitzewellen und vielem mehr rechnen. Es ist sehr erschreckend und erstaunlich, dass der Mensch einfach so lange wie möglich abwartet und nichts tut. Die Grundlagen und Erkenntnisse über den Klimawandel reichen bis auf das Jahr 1824 zurück, doch die Einschränkungen und Gegenmaßnahmen sind recht gering."Trotz der seit Jahrzehnten eindeutigen wissenschaftlichen Faktenlage hat sich die Skepsis an der Klimaforschung in unseren Köpfen festgesetzt. Die Leugner sind inzwischen auch in Deutschland heimisch."Also sind wir wirklich zu doof, die Welt zu retten oder haben wir noch eine Chance? Stefan Bonner und Anne Weiss zeigen sehr eindringlich und überraschend wie Ernst die Lage wirklich ist und wie es weitergeht, wenn wir so weiter machen wie bisher. In Kombination mit einigen Zitaten handelt es sich hier nicht um ein klassisches, verstaubt, trockenes Sachbuch, sondern ein schon fast mitreißender Kriminalroman mit einigen 'Elementen' die zum Schmunzeln und Weiterdenken anregen. Jeder selbst kann etwas tun, es liegt in unserer Hand, doch ... "Die Klimaforscher, die sich mit den Kipp-Elementen befassen, vermuten, dass wir den Moment bereits verpasst haben, an dem wir die große Nordpol-Schmelze noch hätten aufhalten können.""Die eigentliche Frage ist nur noch: Wie schnell?"Obwohl ich mich persönlich schon länger mit Umweltschutz und dem Klima beschäftige und immer häufiger Auswirkungen des Klimawandels vor der eigenen Haustür feststelle ist dieses Buch noch einmal eine zusätzliche Bestätigung, dass die Lage sehr ernst ist und sich Politik, Wirtschaft und jeder einzelne endlich mehr Gedanken über die Zukunft machen sollten. Ich finde auch, dass dieses Buch fast schon in den Bereich Standardliteratur oder Schulliteratur aufgenommen werden sollte. Es geht und schließlich alle was an und nur wenn man einmal die Zusammenhänge gezeigt bekommt, beginnt man vielleicht langsam mit dem Umdenken. Die Welt braucht uns heute mehr als uns lieb ist und daher sollten wir sie nicht weiterhin mit den Füßen treten, sondern unseren eigenen Arsch einfach mal etwas bewegen und ihr helfen. Dieses Buch zu lesen wäre schon mal ein Anfang. "Wollen wir das Risiko wirklich eingehen, abwarten und gucken, was passiert? Dann spielen wir russisches Roulett mit mehr als einer Patrone in der Trommel."

    Mehr
  • 5 vor 12 ist schon lange vorbei!

    Planet Planlos

    Mrs. Dalloway

    04. November 2017 um 18:28

    Der Klimawandel geht uns alle an, denn es ist unsere Erde und vor allem die unserer Kinder und Enkel. In diesem Sachbuch wird auf etwas mehr als 300 Seiten allerhand Nützliches und Wissenswertes von den Autoren zum Thema zusammen getragen. Das Ganze wird mit allerhand Graphiken und witzigen Überschriften kombiniert, aber dennoch kommt die Ernsthaftigkeit des Themas gut durch.Das Buch ist in 7 große Kapitel und ein Nachwort unterteilt. Der Schreibstil ist relativ flüssig zu lesen, auch wenn es sich um ein sachliches Thema handelt. Dass die Autoren Humor haben ist deutlich zu erkennen und die Fakten und Daten sind fast nie zu trocken, sondern eher wachrüttelnd und aufschreckend. Ich wusste immer, dass es schlimm um unseren Planeten steht, doch dieses Buch zeigt noch mal genau auf wo sich die Missstände genau befinden. Mir gefällt sehr gut, dass die Autoren die Leser so direkt ansprechen und immer wieder dazu aufrufen, gemeinsam etwas zu bewegen.Ich empfehle das Buch allen, die sich zum Thema Klimawandel weiter informieren möchten. Es eignet sich auch hervorragend zum Ausleihen, Verschenken und einfach-in-die-Hand-drücken bei Klimasündern und generell bei jedem, der deiner Meinung nach mehr für unser Klima tun könnte.

    Mehr
  • Sind wir zu doof, die Welt zu retten?

    Planet Planlos

    catly

    01. November 2017 um 08:57

    In dem Buch "Planet Planlos" von Stefan Bonner und Anne Weiss geht es um die globale Erwärmung und die Auswirkungen, die der Klimawandel haben könnte/wird. Sie zeigen eindrücklich die wissenschaftlichen Belege auf, wie weit fortgeschritten der nicht allzu ferne Weltuntergang ist und dass es höchste Zeit ist, die Notbremse zu ziehen. Denn der Klimawandel hängt nachweislich mit der Industrialisierung der Menschen zusammen - auch wenn das Klimawandelgegner (natürlich stark unterstützt von den Wirtschaftsbossen) nach wie vor zu leugnen versuchen. Doch die Fakten sprechen für sich..CoverDas Cover ist passend gestaltet und zeigt, wie unserer Erde (und somit auch allen Spezies - auch unserer) langsam die Luft ausgeht. Außerdem kann man der Gestaltung bereits entnehmen, dass es sich nicht um ein trockenes Sachbuch handelt, sondern die Autoren, trotz der ernsten Sachlage, versuchen ein möglichst humorvolles und bildhaftes Buch zu schaffen.InhaltDie Autoren beginnen anhand von persönlichen Schicksalen aufzuzeigen, welche Auswirkungen der Klimawandel bereits aktuell hat. Diese schockieren und man kann sich aufgrund der Leidensgeschichten und der verwendeten Wir-Form nur schwer davon distanzieren.Daran anschließend folgt eine historische Darstellung der Entwicklung der Klimaforschung, die aufschlussreich ist und mich insofern schockiert hat, als dass ich nicht wusste wie weit zurück die ersten nachweislichen Veränderungen bereits liegen!Das folgende Kapitel versucht die Komplexität der verschiedenen Klimasysteme (Polarkappen, Meeresströmungen, Windströmungen, usw.) und die Auswirkungen des Klimawandels darauf verständlich zu erklären. Dies ist den Autoren sehr gut gelungen und man beginnt als Leser langsam zu begreifen, wie ernst die Lage ist.Weiter geht es mit einer Aufzeichnung des täglichen CO2 Ausstoßes eines Durchschnittsbürgers, sowie Ausführungen über die (halbherzigen) Einigungen der Politiker. Spätestens jetzt wird klar, dass eine radikale Änderung notwendig ist, um im wahrsten Sinne des Wortes die Welt zu retten!Das letzte Kapitel zeigt mithilfe eines 10-Punkte-Plans ausführlich auf, wie genau das gehen könnte. Prägnant und ohne Verschönerungen wird dies hier aufgezeigt: Änderungen im Wirtschaftssystem, in der Energiegewinnung, unseres verschwenderischen Lebensstils, sowie auch einer Umstellung auf weitgehend fleischlose Ernährung, uvm.Meine MeinungEin verständliches und trotzdem ausführliches Buch über dieses Thema zu schreiben, ist dank der Komplexität und auch der Unerforschtheit gewisser Klimaparameter schwierig - doch das ist den Autoren äußerst gut gelungen! Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Trotz der schockierenden Eindrücklichkeit, gelingt es den Autoren das trockene und traurige Thema mit einer Prise Humor rüberzubringen.Der Inhalt wirkt gut wissenschaftlich belegt und die Kapitel sind sinnvoll und schlüssig gereiht und aufeinander aufgebaut. Sehr gut fand ich, dass man als Leser nicht mit den harten Fakten alleingelassen wird, sondern auch versucht wird aufzuzeigen, durch welche kleinen Schritte man bereits im eigenen Alltag etwas zum Positiven verändern kann. Auch die Zitate, die den Text untermauerten, haben mir gut gefallen.FazitEin Buch, das von jedem und jeder gelesen werden sollte! Es handelt sich um ein Thema, das uns alle betrifft und jeder Mitbewohner dieser Erde sollte sich darüber informieren und etwas dagegen tun.Außerdem ist es ein extrem gutes Sachbuch, an dem ich keine Kritikpunkte finden konnte.

    Mehr
  • Nach uns die Sintflut??

    Planet Planlos

    mabuerele

    31. October 2017 um 21:01

    „...Wir sind nicht die letzte Generation, die den Klimawandel erleben wird, aber wir sind die letzte Generation, die etwas gegen den Klimawandel tun kann. Barack Obama...“ In 7 Kapitel beschäftigen sich die Autoren mit dem Klimawandel. Das erste Kapitel dient der Einleitung in das Thema. Danach führen mich das Buch rund um die Welt. Es wird mir an anschaulichen Beispielen gezeigt, wo die ersten Folgen der Temperaturerhöhung schon spürbar sind. Ich darf die große Schmelze auf Spitzbergen beobachten, lerne die Schönwetterflut in Florida kennen und erfahre von den Problemen der Reisbauern in Vietnam, um nur drei der Beispiele zu nennen. Im dritten Kapitel verfolge ich die Auswirkungen der kleinen Eiszeit in Thüringen des Jahres 1315. Folgendes Zitat fasst das Geschehen und seine Folgen zusammen: „...Kurzfristige Klimaänderungen hatten oft gravierende Auswirkungen auf die Gesellschaft. Ulf Büntgen...“ Danach werden wissenschaftliche Leistungen der letzten reichlich hundert Jahre aufgelistet, die auf eine mögliche Erwärmung der Erde durch Kohlendioxid hinweisen. Gleichzeitig wird deutlich gemacht, wie bestimmte Industriezweige gegen dieses Wissen Sturm liefen oder Gegengutachten in Auftrag gaben. Im Kapitel 4 geht es um den momentanen Stand der Erkenntnis. Viele der Sätze beginnen hier mit „...Wir wissen...“ Kapitel 5 versucht ausgehend vom gegenwärtigen Zustand und mittels aktuellen Zahlenmaterial einen Ausblick. Wichtig sind die Kipp-Elemente. Sind die bei einem Vorgang erreicht, dann lässt er sich nicht mehr umkehren. Es erfolgt eine Kettenreaktion. Das kann bedeuten, dass ein linearer Vorgang sich plötzlich exponentiell verhält. Im Kapitel 6 bekomme ich vorgerechnet, wie viel Kohlendioxid ich täglich durch mein Tun und Handeln in die Atmosphäre schicke. Die Zahlen sind erschreckend. Im letzten Kapitel wird ein 10-Punkte-Masterplan vorgestellt. Der Schriftstil lässt sich angenehm lesen. Wissenschaftliche Fakten werden allgemeinverständlich erläutern. Viele Beispiele veranschaulichen die Theorie. Diagramm und Karten sind in den Text eingebunden. Die behandelten Fragen werden aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Dort, wo es verschiedenen Wege und Szenarien gibt, werden sie auch alle berücksichtigt. Offene Fragen werden ehrlich angesprochen. Das Besondere am Schriftstil ist es, dass er nicht trocken daherkommt, sondern mit einem fein dosierten Humor die Dinge betrachtet, wie das folgende Zitat zeigt: „...Und wir widmen unser Dasein der Ansammlung von möglichst vielen Gegenständen, von denen die liebe Verwandtschaft einen Großteil an die Fürsorge spendet oder auf den Sperrmüll schmeißt, sobald wir mal die Radieschen von unten betrachten...“ Aussagen von Wissenschaftlern und Politiker werden grau unterlegt. Dazu gehört das Eingangszitat. Jedes Kapitel beginnt mit einer Überschrift und einem Zitat zum Thema. Ein Nachwort und Ein Verzeichnis von Literatur & Co. ergänzen das Buch. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Ich wünsche ihm viele interessierte Leser und könnte mir vorstellen, dass es zur Unterrichtsliteratur werden könnte. Stefan Bonner und Anne Weiss legen gekonnt den Finger in die Wunden unserer Zivilisation. Das Buch kann und will aufrütteln. Ein Zitat möge meine Rezension abschließen. „...Wäre die Welt eine Bank, hätten wir sie längst gerettet. Greenpeace...“

    Mehr
    • 4
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks