Stefan Bouxsein Hotel subKult und die BDSM-Idioten

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(4)
(0)
(1)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Hotel subKult und die BDSM-Idioten“ von Stefan Bouxsein

Das zweite Abenteuer mit Hans Bremer. Aus der Idiotenreihe mit den Idioten, die man einfach gerne haben muss.

Man kommt aus dem Lachen nicht mehr raus :-)))))

— Antika18
Antika18

Leider nicht so lustig wie erwartet

— LuiseLou
LuiseLou

Ein lustig-lockeres Buch für Zwischendurch.

— Maeusekind
Maeusekind

Ein lustiges Buch und kann auch ohne zuvor den 1. Teil gelesen zu haben gut gelesen werden. Mehr davon bitte! :)

— Sancro82
Sancro82

Sehr amüsant und humorvoll

— nancyhett
nancyhett

Stöbern in Comic

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

eine deutliche steigerung zu den vorherigen Bänden und ein schöner wendepunkt in der geschichte

JeannasBuechertraum

Horimiya 01

So ein toller Manga*-*

JennysGedanken

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • BDSM-Idioten unter sich....

    Hotel subKult und die BDSM-Idioten
    Antika18

    Antika18

    27. October 2016 um 13:09

    Zum Inhalt: Hans Bremer und seine Susanne genießen nach dem Reinfall mit dem FKK-Bauernhof ihre Zweisamkeit im Frankfurter Hof. Aber Susanne hat schon wieder Pläne für ein neues Projekt. Sie möchte mit Hans ein BDSM-Hotel im Odenwald eröffnen. Gesagt - getan! Doch das Chaos nimmt schon vor der Eröffnung seinen Lauf und endet wie zu erwarten in einer Katastrophe.....Meine Meinung: Dem Autor ist es auf humorvolle und charmante Weise gelungen, eine Geschichte aus dem Kreis der BDSM-Szene zu erstellen. Wobei man auch gleich eine klitzekleine Einweisung in besagte Szenerie erhält. Aber alles auf witzige und lustige Art und Weise. Die einzelnen Charaktere sind wunderbar getroffen - besonders gefallen hat mir hier der Kerkermeister mit seinem sächsischen Akzent. Und wenn man sich beim Lesen die Szenerie direkt vorstellt, kommt man einfach aus dem Lachen nicht mehr raus.

    Mehr
  • Leider nicht so lustig wie erwartet

    Hotel subKult und die BDSM-Idioten
    LuiseLou

    LuiseLou

    27. September 2016 um 18:22

    Ich hatte ein lustiges Buch erwartet, aber ehrlich gesagt, musste ich kein einziges Mal lachen. Beständig habe ich darauf gewartet, dass etwas passiert und die Handlung in Schwung kommt, aber wirklich etwas passiert ist nicht. Die Beschreibungen fand ich etwas langatmig und habe mir leider mehr erhofft...

  • BDSM-Abenteuer mit Hans Bremer

    Hotel subKult und die BDSM-Idioten
    Maeusekind

    Maeusekind

    20. September 2016 um 16:51

    Das zweite Abenteuer mit Hans Bremer beginnt mit der Unruhe seiner Partnerin Susanne, die nach dem Abbrennen der FKK-Ferienanlage im ersten Teil Hummeln im Hintern hat und nun ein BDSM-Hotel eröffnen will. Hans lehnt sich vertrauensvoll zurück und lässt seine Susanne machen. Die Hoteleröffnung wird ein voller Erfolg. Leider hat Susanne etwas knapp kalkuliert, sodass anheizende Maßnahmen ergriffen werden müssen, um mehr Geld zu beschaffen. Diese sind so erfolgreich, dass die erotisch-lustige, von Alkohol gekrönte Ekstase im Umfeld nicht unbemerkt bleibt, wegen Missverständnissen eskaliert und wieder mal im Chaos endet. Der Schreibstil ist sehr locker und leicht, sodass sich das Buch auch in einem Durchgang lesen lässt. Auch die Handlung ist leicht zu verstehen und logisch. Die Charaktere sind durchdacht und von jeder "Sorte" ist etwas dabei. Wichtige Informationen aus dem ersten Teil werden wiederholt, sodass man die Story auch problemlos versteht, wenn man das vorherige Buch nicht gelesen hat. Zum Lesen braucht man auf jeden Fall eine gesunde Portion Humor mit der man das Thema von der komischen Seite betrachten kann. Obwohl ich das Buch gut geschrieben finde, hat es mich leider nicht überzeugt. Vieles war witzig, aber wirklich zum Lachen gebracht hat es mich nicht, da es mir an vielen Stellen einfach zu plump und ein bisschen zu überspitzt war. Auch die Beschreibungen wer, was, wann, an welcher Stelle und wie tut, war mir oft zu langwierig. Möglicherweise habe ich auch einfach etwas anderes erwartet. Wer sich allerdings ein entspanntes und lockeres Buch für das schnelle Lesen zwischendurch wünscht, für den ist es das Richtige. 

    Mehr
  • köstlicher Humor

    Hotel subKult und die BDSM-Idioten
    cybergirll

    cybergirll

    15. September 2016 um 15:08

    Nachdem der zu einer FKK Oase umgebaute Bauernhof von Hans Bremer und seiner Freundin Susanne abgebrannt ist residieren die beiden in einer Suite im Frankfurter Hof.Dort planen die zwei ihr neues Projekt das Hotel subKult.Ein geeignetes Anwesen ist schnell gefunden und so entsteht im Odenwald ein Hotel der Superlative.Als Personal werden alte Bekannte vom Projekt FKK Oase angeheuert.Bald schon ist Eröffnung und das Chaos nimmt seinen Lauf.Hotel subkult und die BDSM-Idioten ist das zweite Buch mit Hans Bremer und seiner Freundin Susanne.Nachdem ihr erstes Projekt gescheitert ist stürzen die beiden sich in ein neues Projekt.Der Autor Stefan Bouxsein eigentlich bekannt durch seine Frankfurt Krimis mit den zwei Ermittlern Siebel und Till stellt wieder unter Beweis, dass er auch anders kann.Schon mit seinem ersten Buch im Genre Humor „Der Nackte Idiot“ hat er selbigen unter Beweis gestellt.Mit seinem neuen Buch legt er noch einmal eine Schippe drauf. Man kommt aus dem Lachen nicht mehr heraus.Ob es jetzt ein kurzer Bericht der von Hans Bremer geliebten Fußballländerspiele aus dem arabischen Raum ist oder die Entstehung des neuen Projektes. Der Humor ist einfach köstlich.Bei den ersten Gästen die zur Eröffnung im Hotel erscheinen hat sich der Autor auch viele verschiedene Charaktere einfallen lassen.Ich freue mich schon auf weitere Abenteuer mit Hans Bremer und Susanne.

    Mehr
  • Bitte mehr von Hans Bremer und seinem "subkulten Personal"😀

    Hotel subKult und die BDSM-Idioten
    Sancro82

    Sancro82

    14. September 2016 um 11:40

    Das Buch ist die Fortsetzung von "Der nackte Idiot" den ich allerdings zuvor nicht gelesen habe und hatte keine Schwierigkeiten den Text zu verstehen. Es wurde an den richtigen Stellen erklärt woher sich die Personen kennen und in welcher Verbindung sie zueinander stehen. 
    Hans Bremer und sein subkultes Personal haben mich sehr zum Lachen gebracht und ich würde mich über eine Fortsetzung freuen.

  • „Hotel Subkult und die BDSM - Idioten“ von Stefan Bouxsein

    Hotel subKult und die BDSM-Idioten
    nancyhett

    nancyhett

    13. September 2016 um 06:08

    Das zweite Abenteuer mit Hans Bremer von dem deutschen Autoren Stefan Bouxsein. Klappentext: Bondage und Sado-Maso ist spätestens seit dem Erfolg von Fifty Shades of Grey gesellschaftsfähig geworden, denken sich Hans Bremer und seine geschäftstüchtige Freundin Susanne. Was liegt da also näher, als ein Urlaubsparadies für Freunde und Liebhaber des gepflegten BDSM zu eröffnen?Die beiden gründen im beschaulichen Odenwald das Hotel subKult. Einen Ort, an dem sich Gleichgesinnte treffen und einen unvergesslichen Urlaub erleben sollen. Das einzigartige Hotel verfügt über eine BDSM-Mini-Golf-Anlage, eine Sushi-Bar und einen Folterkeller. Für die Gästebetreuung haben Hans Bremer alias Marquis de Hans und Susanne ein aus ihrer Sicht perfekt abgestimmtes Personalteam zusammengestellt. Dazu gehören der BDSM-Serviceleiter, ein devotes und ein dominantes Zimmermädchen, der Kerkermeister und natürlich ein Sushi-Koch.Die ersten Hotelgäste fühlen sich im subkulturellen Ambiente auch gleich pudelwohl und frönen ihre Leidenschaften selbst bei den alltäglichsten Dingen. Das Hotelpersonal unterstützt nach besten Kräften das außergewöhnliche Treiben seiner Gäste und sorgt damit alsbald für einen völlig idiotischen Tagesablauf. Aber dann läuft die Sache aus dem Ruder, die Dinge überschlagen sich und ehe die Truppe sich versieht, sind sie weltweit in die Schlagzeilen geraten. Meine Meinung: Ein überaus humorvoller Roman der mich oft zum Lachen und Schmunzeln brachte. Die Protagonisten sind amüsant und liebevoll ausgearbeitet, der Schreibstil von Stefan Bouxsein ist locker-leicht und ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Die Geschichte hat einen Charme, dem man sich einfach nicht entziehen kann. Leider habe ich den ersten Teil noch nicht gelesen, was ich aber auf jeden Fall noch nachholen werde. Ich hoffe auf weitere Bücher über Hans Bremer und seine verrückten Abenteuer und freue mich schon darauf. Mein Fazit: Absolut Lesenswert!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Hotel subKult und die BDSM-Idioten" von Stefan Bouxsein

    Hotel subKult und die BDSM-Idioten
    Bouxsein

    Bouxsein

    Zu meinem zweiten Roman aus der Sparte Humor verlose ich 10 Taschenbücher. Das Taschenbuch erscheint Anfang September. E-Book und eine kostenlose XXL-Leseprobe sind bereits in den Shops erhältlich. Wenn Ihr an der Verlosung teilnehmen wolltet, solltet ihr 1.) einen gesunden Humor haben, 2.) das Thema BDSM aus einer sehr komischen Perspektive aus betrachten wollen, 3.) eine kleine Rezension verfassen und 4.) folgenden Satz vervollständigen: Bücher aus dem Genre Humor lese ich gerne, weil ... Freue mich auf eure Bewerbungen - und hier der Klappentext: Wenn ein bunter Haufen liebenswerter Idioten aufeinandertrifft und alle Hemmschwellen über Bord geworfen werfen, kann das nur eins bedeuten: Hans Bremer ist wieder da! Bondage und Sado-Maso ist spätestens seit dem Erfolg von Fifty Shades of Grey gesellschaftsfähig geworden, denken sich Hans Bremer und seine geschäftstüchtige Freundin Susanne. Was liegt da also näher, als ein Urlaubsparadies für Freunde und Liebhaber des gepflegten BDSM zu eröffnen? Die beiden gründen im beschaulichen Odenwald das Hotel subKult. Einen Ort, an dem sich Gleichgesinnte treffen und einen unvergesslichen Urlaub erleben sollen. Das einzigartige Hotel verfügt über eine BDSM-Mini-Golf-Anlage, eine Sushi-Bar und einen Folterkeller. Für die Gästebetreuung haben Hans Bremer alias Marquis de Hans und Susanne ein aus ihrer Sicht perfekt abgestimmtes Personalteam zusammengestellt. Dazu gehören der BDSM-Serviceleiter, ein devotes und ein dominantes Zimmermädchen, der Kerkermeister und natürlich ein Sushi-Koch.   Die ersten Hotelgäste fühlen sich im subkulturellen Ambiente auch gleich pudelwohl und frönen ihre Leidenschaften selbst bei den alltäglichsten Dingen. Das Hotelpersonal unterstützt nach besten Kräften das außergewöhnliche Treiben seiner Gäste und sorgt damit alsbald für einen völlig idiotischen Tagesablauf. Aber dann läuft die Sache aus dem Ruder, die Dinge überschlagen sich und ehe die Truppe sich versieht, sind sie weltweit in die Schlagzeilen geraten. Eine völlig abgedrehte Geschichte mit Idioten, die man einfach gern haben muss!

    Mehr
    • 47