Die Spiele des Apuleius: Ergänzungsband zum Ancient-Fantasy-Roman MORITEX

von Stefan Breuer 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Cover des Buches Die Spiele des Apuleius: Ergänzungsband zum Ancient-Fantasy-Roman MORITEX (ISBN:B07VDB7G9R)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Frank1
vor 3 Monaten

Wer mal Abwechslung zu Schach & Co. sucht, könnte hier Ideen für interessante Spieleabende finden.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Spiele des Apuleius: Ergänzungsband zum Ancient-Fantasy-Roman MORITEX"

Apuleius, Spieler, Geschichtenerzähler und Lebenskünstler, ist eine der Hauptfiguren in dem zweibändigen Ancient-Fantasy-Roman „Moritex“ (Band I: Das Erz der Götter / Band II: Die Töchter der Zeit). Zu Beginn der Geschichte lebt Apuleius in Tuska, der Hauptstadt des kaiserlichen Reiches. Er wohnt in einem Bordell, wo er sich gegen Kost und Logis als Spieler (und als Geschichtenerzähler) für die zahlenden Gäste zur Verfügung stellt.

Apuleius ist weder ein Glücks- noch ein Trickspieler. Ihn faszinieren die einfachen und schwierigen Strategiespiele, und die Beschäftigung mit ihnen ist vermutlich das Ernsthafteste, was er je betrieben hat (bevor er sich unfreiwillig der Reisegruppe des Händlers Moritex anschließt).

Tusker spielen gerne, wenn auch nicht immer kultiviert und anständig. Die Leidenschaft für Spiele zieht sich durch alle Gesellschaftsschichten und macht auch vor den Legionen und ihren Soldaten nicht halt. Die meisten Spiele werden zu zweit gegeneinander gespielt. Der Gegenüber ist Gegner, nicht Mit-Spieler; Ziel ist es, ihn zu besiegen. Spiele, bei denen mehrere Spieler gemeinsam eine Aufgabe spielerisch lösen müssen, sind dem tuskischen Spielverständnis vollkommen fremd. Nirgends wird dies deutlich als im schwierigsten und angesehensten aller tuskischen Strategiespiele, dem Chaturanga: „Chaturanga ist wie Krieg auf dem Spielbrett. Das Ziel ist, den Geist des Gegners zu zerschmettern!“ (Publius Cornelius Piscator, siegreicher Feldherr im 1. Feldzug gegen Qart-Hadash und legendärer tuskischer Chaturanga-Spieler)

Für die meisten Tusker bleibt Spielen jedoch ein amüsanter Zeitvertreib. Männer wie Apuleius, die die Spiele studieren wie eine Wissenschaft, sind die Ausnahme und den meisten Tuskern mindestens ebenso suspekt wie argivische Philosophen.

Wie nun werden die Spiele, die im Roman „Moritex“ genannt werden, genau gespielt? Darauf soll dieses schmale Ergänzungsbändchen eine Antwort geben. Mit den angegebenen Regeln und den Abbildungen der Spielbretter lassen sich Singam, Bagh Bakri, Latrunculi und Chaturanga leicht erlenen – der Beginn eines sehr langen Wegs zur meisterlichen Spielkunst eines Apuleius.

Die Moritex-Reihe: (ancient fantasy)
Band 1: Das Erz der Götter
Band 2: Die Töchter der Zeit
Die Spiele des Apuleius (Ergänzungsband)

Der Autor
Stefan Breuer (1965), promovierter Althistoriker und passionierter Schachspieler, lebt und arbeitet in Aachen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07VDB7G9R
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:49 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:15.07.2019

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Fantasy

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks