Stefan Cernohuby , Alfred Wallon Der Fluch des Colorado River

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Fluch des Colorado River“ von Stefan Cernohuby

Als Angus McGlenn einen ersten Spatenstich in den trockenen Boden eines Berghangs setzt, ahnt er nicht, dass er die Geschichte des amerikanischen Westens für immer verändern wird. Auf der Suche nach Gold entdeckt er ein natürliches, im Fels verborgenes Wasserbassin. Schon seit Jahrhunderten ist dieser heilige See der Ute-Indianer das Gefängnis böser Geister. Doch davon ahnt der Goldschürfer nichts, als er das Wasser ins Freie leitet. Durch das Rinnsal entfliehen die einstigen Gefangenen in die Fluten des Colorado River.

Stöbern in Fantasy

Das Relikt der Fladrea

Toller und spannender Auftakt einer Fantasytriologie

Vampir989

Rabenaas

unterhaltsam, humorvoll und voller Fantasie :)

Caramelli

Coldworth City

Mona Kasten kann schreiben, und wie!

krissysch

Die Chroniken der Seelenwächter - Verborgene Mächte 5 - Erweckung (Finalband 1. Zyklus)

Verliebt in die Charaktere & Handlungen, immer wieder erstaunt über die überraschenden Wendungen aber auch emotionalen Begebenheiten.

Buch_Versum

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Wieder einmal eine bunte, facettenreiche, einfach phantasievolle Geschichte. Für jeden Fan ein Must-Read.

MotteEnna

Vier Farben der Magie

Welch wunderbare Idee! Es gibt London nicht einmal sondern viermal!

SusannePichler

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Western für Nicht-Western-Möger

    Der Fluch des Colorado River
    Wunderwaldverlag

    Wunderwaldverlag

    Ja, ich mag keine Western. Vielleicht bin ich Rauchende-Colts-geschädigt oder Hoss Cartwright ist zu oft durch unsere Wohnzimmer galoppiert und hat damit den Familienfrieden verwüstet - keine Ahnung. Auch Heftromane dieser Couleur sind mir suspekt. Und anfangs habe ich das Buch nur genommen, weil ich Wolfgang Schroeder und Stefan Cernohuby von einem gemeinsamen Projekt kenne und gern lese, was die beiden Herausgeber schreiben. Aaaber dann! Die Anthologie hat mich überzeugt, weil die Geschichten zueineinander passen und keine davon sich auf das Western-Klischee beschränkt. Außerdem haben die anderen beteiligten Autoren alle möglichen anderen Genres eingemixt, z. B. gibt es Zombis, Geister u. dgl., aber natürlich kommen auch die Klischees zum Zug. Trotzdem hatte ich bei allen Geschichten das Gefühl, etwas Interessantes zu lesen, selbst wenn die Themen teiweise nicht neu waren, und auch bei den verschiedenen Schreibstilen kam alles wie aus einem Guss - will sagen: Sie unterschieden sich, hatten aber alle ein gleichbleibendes hohes Niveau, wie man es inzwischen bei immer mehr Hobbyautoren findet, gefüllt mit punktgenauen Formulierungen. Und auch das Lektorat hat seinen Job getan - wenige bis keine Schreibfehler! So mag ich es, und so kann ich mich auch sehr gut mit dem "Fluch des Colorado River" anfreunden. Wäre schön, falls noch ein Buch in der Richtung von Wolfgang und Stefan erscheinen würde.

    Mehr
    • 4
    Simkin

    Simkin

    30. March 2015 um 13:53
  • Rezension zu "Der Fluch des Colorado River" von Stefan Cernohuby

    Der Fluch des Colorado River
    Lucas_Edel

    Lucas_Edel

    04. January 2012 um 06:13

    Großartiges Werk!