Stefan Dech Berge aus dem All

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Berge aus dem All“ von Stefan Dech

"Mission Erde" lautet das Motto der deutschen Raumfahrt. Wissenschaft und Hochtechnologie verbinden sich zum Nutzen des Menschen mit dem Ziel, die natürlichen Ressourcen der Erde dauerhaft zu erhalten. 2004 kam es zur Begegnung zweier Welten, in denen Menschen bis an Grenzen gehen: Reinhold Messner traf Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Den Bergsteiger schlugen Gebirgsansichten in Bann, die selbst ihm neu waren: Berge, Höhenzüge - gesehen vom All aus, aufgenommen zu Forschungszwecken und von einer Schönheit, die unvergleichlich ist. So entstand das Projekt Berge aus dem All ... Aus der distanzierten Perspektive des Satelliten erlebt der Betrachter dieses opulenten Bildbandes die Welt von oben völlig neu : Ein Blick über den gesamten Alpenbogen von Süden her; das Matterhorn in einer am Computer errechneten Schrägaufnahme, die mit einem Foto unmöglich wäre; die ganze Himalaja- oder Andenkette auf einem Bild; der massive Damavand, der sich gleich hinter der iranischen Hauptstadt Teheran erhebt oder der stets schneebedeckte Doppelgipfel des Elbrus im Kaukasus. Erdbeobachtung heißt die moderne Raumfahrt- Technologie, die solch atemberaubende Bilder möglich macht. Sie liefert Informationen über den Planeten Erde mit hohem Wert für Forschung, Umweltplanung sowie für zivile Sicherheit und humanitäre Hilfseinsätze. Das DLR, führend bei Design und Systemauslegung moderner Sensorik, betreibt internationale Bodenstationen zum Datenempfang sowie Systeme zur Prozessierung, Archivierung und Verteilung der Geodaten und erzeugt hochwertige Datenvisualisierungen. Ob einfache Aufsicht, perspektivisches Höhenmodell, Falschfarbendarstellung oder Radarbild: Hinter jeder in diesem Band gezeigten Darstellung stehen ein Forschungsauftrag, eine Fragestellung, die Suche nach einem konkreten Nutzen für den Menschen. Ergänzt werden die Satellitenaufnahmen durch einmalige Fotos, die von Astronauten direkt aus Raumkapseln und Shuttles aufgenommen wurden. Zu jedem Bild gibt es eine ausführliche Beschreibung. Neun wissenschaftliche Texte erläutern die geographische, geologische, klimatologische, ökologische und kulturhistorische Bedeutung der Gebirge. Zusätzlich werfen berühmte Bergsteiger ganz eigene Schlaglichter auf ihre Lieblingsberge.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen