Stefan Effenberg Ich hab's allen gezeigt

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(0)
(5)
(2)
(2)
(4)

Inhaltsangabe zu „Ich hab's allen gezeigt“ von Stefan Effenberg

Auch wenn ihm im Nationaltrikot die großen Triumphe versagt blieben - mit dem FC Bayern München gewann er alle Titel, die eine Vereinsmannschaft nur erringen kann.§Viel ist über Stefan Effenberg gesagt und geschrieben worden, über seine Triumphe, seine Skandale, seine Ehe.§Der Junge aus Hamburg-Eppendorf wollte partout Fußballprofi werden. Der Weg dahin war voller Irrwege und Schwierigkeiten, aber schließlich absolvierte er im Herbst 1987 sein erstes Bundesligaspiel.§Auch auf seine Skandale und Irrtümer kommt er zu sprechen - ohne etwas zu beschönigen. Er gibt intime Einblicke in die schillernde Welt des großen Fußballs, die manchen vermeintlichen Skandal in einem neuen Licht erscheinen lassen. Ebenso ehrlich äußert er sich über seine Familie und seine neue Partnerin.

Interessant und kurzweilig

— abendstern78
abendstern78

Stöbern in Biografie

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

Geisterkinder

Packend und eindringlich geschriebener Zeitzeugenbericht über die Sippenhaft der Angehörigen der Stauffenberg-Attentäter

orfe1975

Killerfrauen

ein Sachbuch, größtenteils so packend geschrieben wie ein Thriller

DanielaN

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Ich habe selten so viel bei einem Buch lachen müssen wie bei diesem hier

Curly84

Ich habe einen Traum

Ein wunderbares Buch gut geschrieben, informativ, spannend, gefühlvoll von einer starken, lebensfrohen, mutigen jungen Frau

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessant und kurzweilig

    Ich hab's allen gezeigt
    abendstern78

    abendstern78

    11. March 2014 um 13:24

    Eins muss man dem Buch lassen, das Cover ist sehr ansprechend. Der Inhalt hält nur streckenweise, was das Äussere verspricht. Das Buch ist in sehr einfacher Sprache geschrieben, Wörter wie "total", "happy" oder "ganz" sorgen für einen eher umgangssprachlichen "Klang" der Biografie. Dies ist wohl auch der Grund, warum es sich recht schnell lesen lässt, ich habe gerade mal zwei Tage gebraucht. Effenberg vermittelt einen interessanten Überblick über die Anfänge seiner Karriere und den weiteren Verlauf mit seinen Höhen und Tiefen. Manches hätte er ruhig etwas ausführlicher schildern können, aber Effe geht im gesamten Buch nie sehr weit ins Detail. Die Biografie ist in chronologisch angeordneten Kurzgeschichten geschrieben, die sich alle recht kurzweilig lesen lassen. Sicher nicht die beste Sportlerbiografie, aber interessant ist sie allemal. Manches hätte ich mir etwas ausführlicher gewünscht.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich hab's allen gezeigt" von Stefan Effenberg

    Ich hab's allen gezeigt
    Disturbia

    Disturbia

    10. February 2011 um 20:21

    Was soll man dazu sagen... Effe eben. Literarisches Talent hatte ich nicht erwartet, tiefgründiges Geschreibsel auch nicht. Er ist eben Fußballer. Zumindest war er das. Dabei hätte er es auch lassen sollen, aber heutzutage schreibt ja jeder ein Buch, egal warum und worüber, wieso also nicht auch Herr Effenberg. Sein Leben aus seiner Sicht. Er gut, alle andern doof. Er hat´s eben allen gezeigt. Was auch immer. Es tut nicht weh beim Lesen, daher ein Stern, es tut aber bestimmt auch nicht weh, es nicht zu lesen. Ein Effe muss drei Dinge im Leben tun: Der Welt seinen Mittelfinger zeigen, ein Tor schießen (mindestens) und ein Buch schreiben. Hat er gemacht. Effe: Alles Schlampen außer Mutti, wa? (Aktuell müsste da ja jetzt eigentlich die "Ghettofaust" kommen,... So bleibt auch mir nur der erhobene Mittelfinger. Ich bin sicher, Effe würde sich freuen. Und wenn nicht, auch egal.)

    Mehr
  • Rezension zu "Ich hab's allen gezeigt" von Stefan Effenberg

    Ich hab's allen gezeigt
    Buecherwurm1973

    Buecherwurm1973

    08. September 2008 um 12:23

    Wirklich nicht berauschend. Ein bisschen wie Schüleraufsatz lesen.

  • Rezension zu "Ich hab's allen gezeigt" von Stefan Effenberg

    Ich hab's allen gezeigt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. January 2008 um 08:59

    Total blödes Buch, finde ich nicht wirklich zu empfehlen..