Stefan Ferdinand Etgeton

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 5 Leser
  • 17 Rezensionen
(2)
(9)
(7)
(0)
(0)
Stefan Ferdinand Etgeton

Lebenslauf von Stefan Ferdinand Etgeton

Der Westfale Stefan Ferdinand Etgeton wurde 1988 im Bergbaustädtchen Mettingen in Westfalen geboren. Er studierte VWL in Köln, Warschau, Utrecht und Berlin. Sein Debütroman "Rucksackkometen" erschien 2015 bei C.H.Beck und gewann beim MDR-Literaturwettbewerb den Jury- und den Publikumspreis. Außerdem erhielt er 2016 den Preis der Wuppertaler Literatur Biennale und war in Hamburg unter den Finalisten für den Klaus-Michael-Kühne-Preis des Hamburger Harbourfront Festivals. Er promovierte in Sozialpolitik und Arbeitsmarktökonomik in Berlin. Er selbst liest nicht viel und findet besonders ältere Literatur meist sprachlich zu anstrengend. Doch er hat schon einige Erfahrungen mit Poetry-Slams gesammelt. Er selbst hält Schriftsteller nicht für eine Berufsbezeichnung, sondern etwas, was er ohnehin schon ist.

Bekannteste Bücher

Das Glück meines Bruders

Bei diesen Partnern bestellen:

Rucksackkometen

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Außergewöhnliche und anspruchsvolle Reise durch das Leben zweier Brüder

    Das Glück meines Bruders
    Simonai

    Simonai

    19. August 2017 um 23:10 Rezension zu "Das Glück meines Bruders" von Stefan Ferdinand Etgeton

    Zwei Brüder blicken noch einmal zurück. Sie besuchen den Ort ihrer Vergangenheit, den Ort ihrer Kindheit, ein Stück ihrer Heimat. Der eine erinnert sich an eine schreckliche und harte Zeit, der andere wirft einen verklärten Blick auf die unbeschwerten Sommer ihrer Kindheit und hebt sie in den Himmel. Doch diese Zeit, ob gut oder schlecht, ist vergangen und beide müssen damit fertig werden. Die negativen Erlebnisse müssen verarbeitet werden und die positiven müssen ebenso hinter sich gelassen werden. Denn beide müssen nun als ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Glück meines Bruders" von Stefan Ferdinand Etgeton

    Das Glück meines Bruders
    m_exclamationpoint

    m_exclamationpoint

    zu Buchtitel "Das Glück meines Bruders" von Stefan Ferdinand Etgeton

    Zwei Brüder auf einer Reise in die Vergangenheit Im neuesten Werk von Stefan Ferdinand Etgeton dreht sich alles um das Leben und die Beziehung zweier Brüdern und deren gemeinsamer Reise in ihre Jugend.Mit viel Charme und Witz schildert der Autor die unerheblichen und doch tiefgreifenden Kindheits-Erinnerungen der Brüder Botho und Arno van Dijk und lässt uns mit ihnen gemeinsam die schicksalhaften Begebenheiten in deren Leben miterleben.Macht mit bei unserer Leserunde zu „Das Glück meines Bruders“ und taucht ein in eine Geschichte ...

    Mehr
    • 336
    Jessy1189

    Jessy1189

    19. August 2017 um 19:14
    Beitrag einblenden
    miss_mesmerized schreibt Was ich wiederum sehr glaubhaft fand, war die unterschiedliche Erinnerung und bisweilen Verklärung, die bezüglich der Kindheit auftreten kann. Es ergibt sich zwangsweise die Frage, ob in Doel ...

    Das habe ich mich auch immer wieder gefragt. Man kennt das ja, dass man sich oft nur an die guten Seiten einer verflossenen Liebe zurückerinnern mag und die schlechten Seiten geschickt ...

  • Das Glück meines Bruders

    Das Glück meines Bruders
    Ay73

    Ay73

    16. August 2017 um 13:51 Rezension zu "Das Glück meines Bruders" von Stefan Ferdinand Etgeton

    Zwei Brüder, Botho und Arno die sehr unterschiedlich sind, aber doch füreinander da sind. Sie fahren nach Belgien in das Haus der Großeltern, zusammen mit Arnos Freundin Anna. Doel, ein kleines Dörfchen neben einem AKW wird bald komplett verschwinden und alles wird abgerissen. Arno und Botho möchten noch einmal wie in ihrer Kindheit dort ihre Ferien verbringen. Sie haben schöne Ferien zu Weihnachten, Sommer und manchmal Ostern verbracht, sehr schöne Erinnerung und auch die erste Liebe von Botho ist in Doel. Botho entwickelt den ...

    Mehr
  • Gut und anspruchsvoll - konnte mich aber leider nicht ganz erreichen

    Das Glück meines Bruders
    -nicole-

    -nicole-

    15. August 2017 um 17:35 Rezension zu "Das Glück meines Bruders" von Stefan Ferdinand Etgeton

    Zwei Brüder und ihre Reise in die Vergangenheit... Im Sommer 2010 beschließen die Brüder Botho und Arno van Dijk zusammen mit Arnos Verlobte Anja eine Reise in das belgische Dorf Doel zu machen. Für die beiden Brüder ist es eine Reise in die Vergangenheit: In dem kleinen Dorf, das demnächst einem Hafenausbau weichen muss und inzwischen ein verlassener Ort ist, lebten ihre inzwischen verstorbenen Großeltern. Botho und Arno habe hier viele Sommer- und Winterferien in ihrer Kindheit und Jugend verbracht. Bevor das alte, verlassene ...

    Mehr
  • Charaktere von einem andern Stern

    Das Glück meines Bruders
    HarIequin

    HarIequin

    13. August 2017 um 20:00 Rezension zu "Das Glück meines Bruders" von Stefan Ferdinand Etgeton

    "Ich wollte für ein paar Stunden oder Tage daran erinnert werden, dass meine Jugend nicht nur ein Traum gewesen war, wollte sichergehen, dass sie wirklich stattgefunden hatte." (S. 90) Wenn ich „Das Glück meines Bruders“ mit nur einem Wort beschreiben müsste, wäre es „merkwürdig“ – merkwürdiger Schreibstil und noch merkwürdigere Charaktere. Die Sätze in diesem Buch sind ohne Punkt und Komma, gehen teilweise eine ganze Seite lang und schweifen dauernd ab, was sehr kindlich wirkt und auch atemlos und der Autor verendet auch ...

    Mehr
  • Ein Kurztrip in die Vergangenheit

    Das Glück meines Bruders
    Bibliomania

    Bibliomania

    13. August 2017 um 17:03 Rezension zu "Das Glück meines Bruders" von Stefan Ferdinand Etgeton

    Botho und Arno sind Brüder. Auch wenn sie nicht immer das beste Verhältnis hatten, sind sie jetzt ein Herz und eine Seele, verstehen einander und sind für den anderen da.Die beiden fahren, zusammen mit Arnos Verlobten Anja, nach Doel, wo sie ihre Kindheit und einen Teil ihrer Jugend verbracht haben. Das belgisches Dorf, wo die Großeltern wohnten, steht immer noch für eine unbeschwerte Kindheit voller schöner Erinnerungen und gerade für Botho heißt Doel Lenie. Lenie war seine erste Jugendliebe, die er nun gerne wiedertreffen ...

    Mehr
  • Schade

    Das Glück meines Bruders
    Buecherschmaus

    Buecherschmaus

    13. August 2017 um 15:42 Rezension zu "Das Glück meines Bruders" von Stefan Ferdinand Etgeton

    Es hätte so ein tolles Buch für mich werden können. Es ist zwar müßig bei einem Buch zu beklagen, wie es hätte sein können – ein anderes Ende, andere Protagonisten, anderer Handlungsverlauf - müßig, und bei Rezensionen oft geradezu ärgerlich. Bei Stefan Ferdinand Etgetons zweitem Roman „Das Glück meines Bruders“, fällt es mir aber schwer, gerade das nicht zu tun. Zu gut hat mir der Anfang gefallen, zu schwach wurde es dann für mich ab einem bestimmten Punkt.Erzählt wird von einem Brüderpaar, das 2010 für ein paar Sommertage in ...

    Mehr
  • lesenswert

    Das Glück meines Bruders
    Book-worm

    Book-worm

    12. August 2017 um 16:56 Rezension zu "Das Glück meines Bruders" von Stefan Ferdinand Etgeton

    Zwei Brüder die eine freudlose Kindheit hatten, möchten das Dorf und das Haus ihrer toten Großeltern nochmal besuchen. Für den Leser ist klar, der ältere Bruder hat sein Leben nicht im Griff, wegen sexueller Übergriffe durch seinen Großvater ist er völlig aus der Bahn geworfen. Sein jüngerer Bruder hat sich dagegen abgenabelt, durch Abitur, Studium und Umzug in eine andere Stadt lebt er ein ganz anderes Leben als von der Familie vorbestimmt.Aber die Brüder halten immer Kontakt, der vermeintlich schwächere (Arno) wird immer von ...

    Mehr
  • Botho sucht für sich das Glück seines Bruders.

    Das Glück meines Bruders
    Caroline_Sesta

    Caroline_Sesta

    11. August 2017 um 09:08 Rezension zu "Das Glück meines Bruders" von Stefan Ferdinand Etgeton

    Im Klappentext wird dieser Roman als "furios" und "schmissig" beschrieben. Der Duden findet für diese beiden Adjektive die gleiche Bedeutung: mitreißend. – Ein doppelt mitreißender Roman also. Meine Erwartungen sind angeheizt. Ich lese ... Schachtelsätze. Zu Beginn dachte ich noch, dies sei lediglich ein Prolog und der Roman geht bald „normal" weiter. Leider nicht. Ich greife wahllos einen Satz heraus (Seite 73): „Eines Tages saß ich ...„ Dieser Satz umfasst 160 Wörter und enthält 19 mal das Wort "UND" neben 14 Kommas.Dazu trüben ...

    Mehr
  • Bruderliebe

    Das Glück meines Bruders
    uli123

    uli123

    10. August 2017 um 22:06 Rezension zu "Das Glück meines Bruders" von Stefan Ferdinand Etgeton

    Der Ich-Erzähler Botho, sein älterer Bruder Arno und dessen Verlobte fahren im Sommer 2010 in das Dorf Doel nach Belgien, wo die Brüder einst ihre Ferien bei den Großeltern verbrachten. Inzwischen steht das Dorf kurz davor, platt gemacht zu werden, um eine Hafenerweiterung zu ermöglichen. Erinnerungen werden wach, vor allem an Bothos Jugendliebe, auf deren Suche er sich begibt. Mehr und mehr zutage treten die Komplikationen im Verhältnis der Brüder und ihre Rivalitäten. Sie stammen aus einfachen Verhältnissen. Während Botho sein ...

    Mehr
  • weitere