Bim, die Zauselmaus: Eine tierische Rettungsaktion (Lesenlernen mit Spaß + Bim 1)

von Stefan Gemmel und Elli Bruder
5,0 Sterne bei3 Bewertungen
Bim, die Zauselmaus: Eine tierische Rettungsaktion (Lesenlernen mit Spaß + Bim 1)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Smilla507s avatar

Ein tierisches Abenteuer für die kleinen Leseprofis ab ca. 2. Klasse. So macht Lesen Spaß!

danielamariaursulas avatar

Freundschaft, Spannung, Spaß und tolle farbige Bilder, die perfekte Mischung für Leseanfänger!

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Bim, die Zauselmaus: Eine tierische Rettungsaktion (Lesenlernen mit Spaß + Bim 1)"

Bim ist eine neugierige Maus mit einem unbeirrbaren Gerechtigkeitssinn. Als Bim erfährt, in welcher Gefahr das vergessliche Frettchen Sonett schwebt, schmiedet sie sofort einen abenteuerlichen Rettungsplan. Unterstützt wird sie hierbei von dem Hamster Lutz, dem verschlafenen Siebenschläfer Scharchibald und dem starken Degu Arnie.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551068279
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:80 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:28.07.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    buecherwurm1310s avatar
    buecherwurm1310vor 5 Monaten
    Gemeinsam schafft man es

    Bim lebt auf dem Dachboden und fühlt sich eigentlich sehr wohl, nur hin und wieder fehlt ihr Gesellschaft. Da hört sie eines Nachts ein Geräusch. Zögerlich schaut sie nach, denn da scheint doch jemand Hilfe nötig zu haben. Richtig, Lutz der Hamster will seiner Freundin Sonett helfen, weiß aber nicht wie. Gemeinsam versuchen sie dann Dem Frettchen in der Tierhandlung zu helfen. Damit das aber gelingt, sind noch weitere Helfer notwendig. Gut, dass Degu Arnie so stark ist und Siebenschläfer Schnarchibald immer Pläne hat. Aber ihr Rettungsversuch gelingt nicht auf Anhieb, doch gemeinsam können sie einiges schaffen.

    Dieses Buch für Erstleser macht auch jüngeren Kindern viel Spaß, denn es ist unterhaltsam und spannend. Die Illustrationen sind kindgerecht und sehr gut gelungen.

    Auch die einzelnen Tiere sind sehr schön dargestellt. Bim beherzigt die Ratschläge, die ihre Mutter ihr mit auf den Weg gegeben hat. Lutz nutzt seine Backen, um seine Schätze aufzubewahren, ist dadurch aber nicht wirklich zu verstehen. Arnie ist stark, aber nicht immer ist Stärke hilfreich. Schnarchibald hat Pläne, die oft funktionieren, leider schläft er zwischendurch immer ein. Sonett war es in ihrem Käfig immer zu eintönig, so dass dadurch ihr Gedächtnis gelitten hat. Zum Glück aber kann sie sich Reime merken.

    Diese Geschichte zeigt, wie Freundschaft und gemeinsames Handeln zum Ziel führen. Gemeinsam ist man halt stärker als alleine.

    Aber warum ist Bim denn nur eine Zauselmaus? Das wird hier nicht verraten.

    Ein tolles Buch über Freundschaft und Hilfsbereitschaft.

     

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Smilla507s avatar
    Smilla507vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein tierisches Abenteuer für die kleinen Leseprofis ab ca. 2. Klasse. So macht Lesen Spaß!
    Lesenlernen intensivieren mit Spaß und Spannung


    »Bim, die Zauselmaus« ist ein Erstlesebuch, das sich an die geübten Leseanfänger richtet, die schon etwas mehr Text vertragen. Die Schrift ist noch in angenehmer Größe und viele bunte Illustrationen lassen den Leser am Ball bleiben.

    Außerdem enden die fortlaufenden Kapitel immer recht spannend, so dass das Kind unbedingt wissen will, wie es weitergeht.

    Da meine Tochter noch nicht ganz so weit ist mit dem Lesen, habe ich das Buch vorgelesen. Die Handlung um Bim und die Rettungsaktion in der Tierhandlung fand sie sehr spannend, aber auch lustig. Die Tiere müssen sich allerhand einfallen lassen und der Autor hat die Tiere mit äußerst witzigen Namen versehen (z.B. heißt der Siebenschläfer »Schnarchibald«).

    Was ich auch noch hervorheben möchte ist, dass es auf dem Buch keine Altersempfehlung gibt. Denn jedes Kind hat ein anderes Leseniveau und wenn auf dem Buch »2. Klasse« steht, nimmt kein Drittklässler mehr das Buch zur Hand, für den es eigentlich optimal wäre. Deswegen empfehle ich: Kinderbücher und Erstlesebücher im Besonderen am besten gemeinsam mit dem Kind aussuchen. Damit das Lesenlernen Spaß macht!


    Diese Leselernreihe "Lesenlernen mit Spaß" aus dem Carlsen Verlag halte ich für sehr vielversprechend. Meiner Erfahrung nach greifen Kinder sehr gerne danach.

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    danielamariaursulas avatar
    danielamariaursulavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Freundschaft, Spannung, Spaß und tolle farbige Bilder, die perfekte Mischung für Leseanfänger!
    Spanneder Auftakt für Zauselmaus Bim

    Bim, die kleine Maus, mit der neugierig schiefen Schnuppernase erwacht eines Nachts auf dem Dachboden des Hauses von Alex und Sahli, geweckt von geheimnisvollen Geräuschen. Was ist das für ein Heulen? Obwohl sie sich fürchtet steht Bim auf, schlüpft aus dem Haus und sieht nach, denn sie merkt, daß da jemand weint: In einem Gebüsch vor dem Haus trifft die hilfsbereite kleine Maus auf Lutz den Hamster, der die Backen voll hat und daher nuschelt (deshalb sollte man mit vollem Mund ja auch nicht reden!). Doch so ein Mund voller Schätze kann auch sehr praktisch sein, wenn man keine Hosentaschen hat. Lutz ist untröstlich, denn als er seine Freundin Sonett in der Zoohandlung besuchen wollte, hat er von ihr erfahren, dass die vergessliche Frettchendame an die Schlange verfüttert werden soll. Er ist verzweifelt, weil er sich nicht zu helfen weiß. Doch Bim weiß, daß man gemeinsam mit Freunden viel stärker und mutiger ist und will Lutz daher zu Sonett begleiten. Bei ihrer Rettungsaktion erhalten sie ungeahnte Unterstützung von dem starken Degu Arnie und dem verschlafenen Siebenschläfer Schnarchibald. Zu viert muß ihnen doch etwas einfallen!

    Auch wenn Bim die Zauselmaus ein Spin off des „Geheimnis der Zauberkugel“ ist, ist diese Reihe doch eigenständig, da sie sich an jüngere Leser richtet. So hat Bims Leseanfängerreihe mit Elli Bruder eine eigene Illustratorin erhalten, die diese Reihe farbig und sehr fröhlich gestaltet, gegenüber den geheimnisvollen schwarz-weiß Illustrationen der längeren Abenteuerserie. Die Bilder sind wirklich süß, aber nicht kitschig, so daß sie sowohl Jungen, als auch Mädchen anspricht. Sollten die jungen Leser, genau wie Sonett ein bißchen vergesslich sein, so hilft ihnen die Vorstellungsgalerie im Einband, wo alle fünf Freunde mit Bild und Charakteristika vorgestellt werden.

    Die Geschichte fängt gleich spannend und geheimnisvoll an, wobei Kindern vermittelt wird, das es völlig normal ist, Angst zu empfinden, es aber umso mutiger ist, dieser auf den Grund zu gehen und Freunden in Not zu helfen. Auch wenn es sich für Bim um neue Freunde handelt, so stellen sie sich doch gleich als sehr einfallsreich und verläßlich dar, echte Freunde, mit denen man Pferde stehlen, oder eben Frettchen in Not befreien kann. Denn Sonett ist eine ganz besondere Frettchendame, um nicht immer alles zu vergessen, was sie sich merken will, spricht sie in Reimen, bzw. Sonetten. Kinder mögen lustige Reime und auch ihnen fällt es viel leichter sich Reime einzuprägen, als reine Sachtexte. Auch das Lesen der Reime wie

    „Die Gefahr ist gar nicht schlimm, wenn jemand bei dir ist wie Bim. Mit ihrem Mut und Arnies Kraft, haben wir den Sieg geschafft….“ fällt leichter, als schnöde Sachtexte und weckt so den Spaß an Sprachspielen und am Lesen. Hierbei zeigt es sich, daß es von Vorteil ist, daß es sich um einen Originaltext und nicht um eine Übersetzung handelt. Gerade Reime inhaltlich und metrisch gut zu übersetzen ist fast unmöglich und nimmt ihnen oft den Reiz.

    Ach so, jetzt mag sich noch so manch einer fragen, was denn nun bitteschön eine Zauselmaus ist. Tja, das will ich Euch nicht wirklich verraten, denn das erfahrt Ihr am Ende dieses Buches und das soll ja spannend bleiben.

    Die Geschichte rund um Bim, spricht viele kindliche Bedürfnisse an: Freundschaft, Zusammenhalt, der Wunsch ein Held zu sein, auch wenn man nicht über Superkräfte verfügt, Abenteuer und Spaß.

    Neben der tollen Geschichte, die den Kindernerv trifft und den fröhlichen Illustrationen bietet diese Reihe weitere Hilfe beim Lesenlernen: Die Geschichte ist in kurzen einfachen Sätzen geschrieben, die durch einen hohen Bildanteil aufgelockert werden. Es wird extra eine große Fibelschrift, also der gleiche Drucktypus wie in der Fibel, dem ersten schulischen Lesebuch verwendet. Da aber einige Begriffe zwar erlesbar sind, wenn man alle Buchstaben und Silben schon kennt, nicht jedoch erratbar (der Name Schnarchibald, dürfte ja eher unbekannt sein, folgt aber den erlernten Leseregeln, ebenso das Genuschel mit vollen Hamsterbacken), sollten die Leseanfänger nicht mehr im Anfangsstadium sein, sondern bereits eine gewisse Textsicherheit erlernt haben. Sollte es noch etwas haken, macht das nichts, die Geschichte eignet sich auch super zum gemeinsamen Lesen oder zum Vorlesen. Kinder mögen ja auch bekannte Geschichten und diese ist lustig und spannend genug um noch ein zweites Mal gelesen zu werden, ehe am 30. April die Fortsetzung „Bim, die Zauselmaus: Das Freundschaftsfest“ erscheint.

    Dafür gibt es 5 von 5 Sternen!

    Am 23. und 24. Dezember verlose ich 3 signierte Exemplare!
    https://buchverzueckt.blogspot.de/2017/12/kinderbuchadvent_22.html

    Kommentare: 2
    93
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Lesenlernen mit Bim und ihren Freunden

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks