Stefan Gemmel Im Zeichen der Zauberkugel: Das Abenteuer beginnt

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Zeichen der Zauberkugel: Das Abenteuer beginnt“ von Stefan Gemmel

Beim Stöbern auf dem Dachboden seiner Großeltern entdeckt Alex eine verborgene Tür. Nachdem er sie geöffnet hat, ist nichts mehr wie zuvor. Er findet eine Zauberkugel mit einem Kugelgeist darin und der kennt auch noch Alex’ verschollenen Großvater! Alex kann sein Glück kaum fassen. Doch das ändert sich schnell, denn mit der Befreiung des Kugelgeists Sahli hat er nicht nur drei Wünsche frei, sondern auch dessen mächtigen Schöpfer Argus gegen sich aufgebracht – den stärksten Dschinn aller Zeiten. Live-Lesung vom Autor!

Super süße Live Lesung...

— Crazybookworm1984
Crazybookworm1984

Die Geschichte als Live- Lesung auf eine Cd gepackt - nicht schlecht!

— Angelika123
Angelika123

Eine sehr schöne Kindergeschichte die ich mit besten Gewissen weiterempfehlen kann.

— Sancro82
Sancro82

Die Idee ist gut, an der Umsetzung könnte noch gearbeitet werden.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Als Buch sicher ein Knüller, als Hörbuch leider nicht :-(

— katikatharinenhof
katikatharinenhof

Stöbern in Kinderbücher

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Für kleine und große Fans vom Sams und/oder von Weihnachten

JeannieT

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Diese Reihe ist echt genial! Auch der sechste Band ist wieder richtig witzig, sehr spannend und herrlich schräg. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Niedlich und witzig in Szene Gesetzte Geschichte

raveneye

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Livelesung des Autors

    Im Zeichen der Zauberkugel: Das Abenteuer beginnt
    Angelika123

    Angelika123

    19. September 2016 um 18:39

    Ich fand die Art der Hörspiel-CD nicht schlecht. Es ist etwas ganz Anderes – etwas in der Art kannte ich bisher noch nicht. Beim Hören habe ich versucht mich in die anwesenden Kinder bei der Live-Lesung hineinzuversetzen und habe mich unterhalten und eingebunden gefühlt. Ich bin mir sicher, dass die Kinder großen Spaß bei der Lesung hatten und mit Begeisterung dabei waren. Diese Lesung war sicherlich als Liveerlebnis super, das habe ich auch so beim Hören empfunden. Das ist dann ähnlich wie bei einem Konzert, wo die Band live auftritt. Da spielt dann immer noch die Stimmung mit, die durch die anderen Gäste entsteht, die durch den Raum beeinflusst wird und durch die Gestik und Mimik, die man beim Hören ja nicht empfinden kann. Für ein Hörspiel würde ich mir dann aber doch etwas mehr „Drumherum“ wünschen wie Musikuntermalung, eine andere zusätzliche Sprechstimme, Geräusche, etc., um das, was nicht ersichtlich ist und nicht stimmungsmäßig aufgenommen werden kann, etwas zu untermalen und etwas abwechslungsreicher zu gestalten. Zum einmaligen Anhören ist die CD wirklich nicht schlecht – als einmaliges Erlebnis – aber zum öfters Anhören ist es mir etwas zu langweilig und einseitig. Fazit: Die Geschichte gefällt mir ausgesprochen gut - sie ist absolut spannend, mitreißend und gut geschrieben, überrascht immer wieder mit Situationen, die ich so nicht erwarten würde, und lässt immer wieder "Aha"-Momente aufkommen. Immer wieder tauchen neue Charaktere auf, die wieder neuen Schwung in die Geschichte bringen, und es gibt Situationen, mit denen ich gar nicht gerechnet habe - wirklich super gemacht. Nur an der „Darreichung“ setzen meine Kritikpunkte an.

    Mehr
  • Die Kinder sind begeistert!

    Im Zeichen der Zauberkugel: Das Abenteuer beginnt
    Sancro82

    Sancro82

    08. September 2016 um 10:32

    Ich habe das Hörbuch zusammen mit meinen Kindern gehört. Wir kannten das Buch vorher nicht.Beide waren begeistert und durch die Interaktion des Vorlesers haben sie die Geschichte mehr verfolgt als ein herkömmliches Hörspiel. Was ich persönlich auch gut fand.Inwiefern jetzt Textpassagen fehlten kann ich nicht beurteilen, aber die Geschichte wirkte auf mich nicht abgehakt und war schlüssig.Ich würde auf alle Fälle das Hörbuch weiterempfehlen.

    Mehr
  • Vorsicht! Magie!

    Im Zeichen der Zauberkugel: Das Abenteuer beginnt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. September 2016 um 19:57

    Ein Autor, der selber gerne liest, kann natürlich auch seine Bücher selber vorlesen. Während einer dieser Lesungen wurde live mitgeschnitten und ein Hörbuch in Kurzform entwickelt. Das ist „Im Zeichen der Zauberkugel – Das Abenteuer beginnt“ von Stefan Gemmel. Alex ist ein neugieriger Junge. Da ist klar, dass er, sobald er eine geheime Tür auf dem Dachboden findet, diese erkunden muss. Unter anderem entdeckt er das Tagebuch seines Großvaters, der Magie erforscht und deswegen immer wieder gereist ist. Von einen dieser Reisen ist er jedoch nie zurückgekehrt. In dem Buch erfährt Alex einiges über Magie und darf sie kurz darauf auch selbst erleben. Oder eher muss. Denn Magie ist nicht immer positiv. Meine Meinung: ~ Gar nicht so schlecht! Ich stehe dem Hörbuch ein wenig zwiegespalten gegenüber. Einerseits ist es unterhaltsam, andererseits ist es, leider, auch nur eine Kurzfassung. Bedeutet, dass es nicht das ganze Buch ist, sondern zwischendurch mehrere Kapitel übersprungen werden, wo eben schnell zusammengefasst wird, was in der Zwischenzeit passiert und dann beginnt man ein Kapitel später wieder mit dem Lesen. Manchmal ist es echt schwer, die Zusammenfassungen von den Kapiteln zu unterscheiden. Nebenbei sei anzumerken, dass auch, da es natürlich ein Livemitschnitt ist, Kinder zu hören sind. Kinder, die lachen und Kinder die mitmachen. Ich bin sicher, dass es den Kindern sehr gut gefallen hat, denn so hörte es sich auch an. Aber für ein Hörbuch finde ich es ein wenig unpassend, manchmal etwas nervig. Obwohl ich es noch immer bewundernswert finde, wie hell das Lachen von Kindern klingen kann.   Fragen, die Stefan Gemmel gerne beantwortet haben wollte zu dem Hörbuch: 1.: Kommt die Stimmung der Lesung gut rüber? Die Stimme von Stefan ist auf jeden Fall in der Lage, Spannung aufzubauen. Ich kann eigentlich immer nachvollziehen, in welcher Stimmung wir uns gerade befinden, ob es gefährlich wird, eher zum Lachen ist oder eine Geschichte erzählt wird.   2.: Wirkt die Art des Vorlesens eher lebendig oder eher hektisch? Sie wirkt mehr lebendig. Durch die Veränderung der Stimme während des Lesens (zum Beispiel für andere Personen) lässt sich leicht nachvollziehen, wer gerade spricht und in welcher Stimmung sich diese Person befindet. Man durchlebt es mit.   3.: Ist immer klar und nachvollziehbar, wann gelesen und wann frei erzählt wird oder sollte man das mehr verdeutlichen (die Stimme Hall unterlegen oder so)? Hier muss ich zum ersten Mal etwas bemängeln. Für mich war es nicht immer deutlich, wann frei erzählt wurde, damit ein Kapitel übersprungen werden konnten und wann vorgelesen wurde. Ebenfalls fiel es mir nach den freien Erzählungen eher schwer erneut in die Geschichte zu finden und mich dafür zu begeistern. Ich hätte mir lieber gewünscht, dass das gesamte Buch als Hörbuch verfügbar wäre oder zumindest diese Abschnitte ein wenig deutlicher wären, vielleicht durch eine bestimmte Melodie, eine Art Signalton am Anfang und am Ende des Erzählens. 4.: Wirkt es spannend? In den meisten Fällen schon. Die Idee des Buches finde ich gut, das Buch ist sicher nicht so schlecht. Das Hörbuch dagegen verliert immer wieder komplett die Spannung, wenn plötzlich in den Erzählmodus gesprungen wird, um Zeit zu sparen oder wenn die Sachen, um sie den Kindern wirklich deutlich zu vermitteln, öfter wiederholt werden.   5.: Kommt die Interaktion mit den Kids gut rüber? BEI den Kids kommen die Interaktionen sicher gut an, jedenfalls bei denen, die dabei waren. Im Hörbuch finde ich es ein wenig blöd. Das Ende hat für mich jegliche Spannung verloren aufgrund der letzten Interaktion, die gut gemeint war, aber mir die Spannung geraubt hat. Sie zog sich zu lange hin.   6.: Eure ganz persönlichen, subjektiven Anmerkungen / Wünsche / Kritikpunkte / … Ich bin der Meinung, dass man eine solche Lesung als Hörbuch veröffentlichen kann, aber nicht unbedingt muss. Ein gescheites Hörbuch, in dem das gesamte Buch enthalten ist und keine eventuell ablenkenden Geräusche wie Gelächter zu hören sind, gefällt mir noch immer besser. Auch ist mir aufgefallen, dass Stefan des Öfteren die Satzzeichen ein wenig überspringt. Anstatt eine Pause beim Punkt zu setzen, wird der Punkt überlesen, mitten im neuen Satz Luft geholt und dann weiter gelesen. Das wäre der Punkt, den ich noch gerne an der Vorleseweise ändern würde. Es zwingt einen zwar praktisch dazu weiterzuhören, aber für mich war es ein wenig anstrengend. Ansonsten finde ich die Art und Weise, wie Stefan Gemmel vorliest erstaunlich. Kaum Fehler (auch wenn er sich ein paar Mal fast versprochen hätte, jedenfalls hörte es sich so an) und weder zu schnell noch zu langsam. Für ein Hörbuch eigentlich richtig gut.   Cover: Das Cover ist dasselbe wie auf dem Buch. Es ist geheimnisvoll gehalten, die Personen darauf wirken sympathisch und auch das Farbenspiel gefällt mir gut. Dafür ein Daumen hoch.   Fazit: Ich denke, dass es kein Fehler wäre, dieses Hörbuch zu kaufen, aber es unbedingt empfehlen würde ich es nicht. Lieber nehme ich dann doch das ganze Buch mit all den Kapiteln, um es zu lesen. Das, denke ich, macht das Erlebnis auch ein wenig schöner, als es nur im Hörbuch zu haben. Für Kinder, die noch nicht lesen können oder dies noch lernen, ist es jedoch gut geeignet!

    Mehr
  • Als Buch sicher ein Knüller, als Hörbuch leider nicht :-(

    Im Zeichen der Zauberkugel: Das Abenteuer beginnt
    katikatharinenhof

    katikatharinenhof

    03. September 2016 um 16:35

    Was haben meine Tochter und ich uns auf den Nachmittag mit dem Hörbuch gefreut - leider wurden wir sehr enttäuscht :-( Die Geschichte um die Zauberkugel ist eine wundervolle Idee und wirklich sehr spannend. Für Kinder bestimmt toll zu lesen - aber als Hörbuch im Live-Mitschnitt leider total daneben. Die Stimmfarbe des Autors passt überhaupt nicht und wir fühlten uns eher an Micky Maus erinnert, was der ganzen Geschichte schnell die Spannung nahm. Falsche oder fehlende Betonungen machten das Abenteuer leider zu einer Strapaze für unsere Ohren. Gut gemeint ist leider nicht immer gut gemacht...bitte nicht persönlich nehmen

    Mehr
  • Leserunde zu "Im Zeichen der Zauberkugel: Das Abenteuer beginnt" von Stefan Gemmel

    Im Zeichen der Zauberkugel: Das Abenteuer beginnt
    StefanGemmel

    StefanGemmel

    Diese Leserunde ist eher eine Hör-Runde, aber ich hoffe auf viele ehrliche und offene Zuschriften. Denn dieses Hörbuch ist für mich etwas ganz Besonderes: Es ist mein erster Live-Mitschnitt, also kein Hörbuch, das im Studio eingesprochen wurde, sondern für das eine Aufnahme von einer Lesung in einer Schule gemacht worden ist.Und nun brenne ich natürlich darauf, zu erfahren wie die Hörer dieses Experiment bewerten. Ich bin ja kein gelernter Sprecher oder Schauspieler. Daher: Kommt die Stimmung der Lesung überhaupt per CD rüber? Gelingt es mir, Spannung aufzubauen, auch wenn man meine Mimik nicht sehen kann? Funktionieren die Gags?Es wird weitere Hörbücher dieser Art geben und deshalb hoffe ich auch viel Kritik von Euch, so dass ich mich für die kommenden Produktionen besser vorbereiten kann.Na, wer mag????

    Mehr
    • 65
    Nele75

    Nele75

    29. August 2016 um 11:36