Stefan Gemmel , Katharina Drees Im Zeichen der Zauberkugel - Der Fluch des Skorpions

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(4)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Zeichen der Zauberkugel - Der Fluch des Skorpions“ von Stefan Gemmel

Die Ferien sind bald vorbei und Alex, Liv und Sally brauchen dringend einen Plan: Wie versteckt man einen Dschinn und eine magische Katze vor seinen Eltern? Doch sie haben keine Zeit für langes Grübeln. Der böse Argus ist ihnen auf den Fersen! Mit einem Fluch aus der Steinzeit will er die vier Freunde für immer besiegen. Können Sahli, Alex und die Mädchen dem Skorpion-Fluch aus der Steinzeit entkommen und den Großvater befreien? Das Abenteuer geht weiter ... 2015: Leseweltrekord mit Zauberkugel Band 1: über 80 Lesungen an 13 Tagen mit über 16.000 Kindern!

Ein spannender 2. Teil voller Magie und Freundschaft.

— Anke_Ackermann
Anke_Ackermann

Spannendes Buch....

— Himmelsblume
Himmelsblume

ein tolles Kinderbuch mit spannender Geschichte!

— meisterlampe
meisterlampe

Wieder sehr spannend und schön, daß auch die Mädels mal Helden sein dürfen! Wir sind gespannt auf Band 3!

— danielamariaursula
danielamariaursula

Das Abenteuer geht weiter und wird immer spannender und düsterer!

— AnneMayaJannika
AnneMayaJannika

Stöbern in Kinderbücher

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Für kleine und große Fans vom Sams und/oder von Weihnachten

JeannieT

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Diese Reihe ist echt genial! Auch der sechste Band ist wieder richtig witzig, sehr spannend und herrlich schräg. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Niedlich und witzig in Szene Gesetzte Geschichte

raveneye

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Im Zeichen der Zauberkugel: Der Fluch des Skorpions

    Im Zeichen der Zauberkugel - Der Fluch des Skorpions
    Shadowboy

    Shadowboy

    19. February 2017 um 13:40

    Inhalt: Die Ferien sind bald vorbei und Alex, Liv und Sally brauchen dringend einen Plan: Wie versteckt man einen Dschinn und eine magische Katze vor seinen Eltern? Doch sie haben keine Zeit für langes Grübeln. Der böse Argus ist ihnen auf den Fersen! Mit einem Fluch aus der Steinzeit will er die vier Freunde für immer besiegen. Können Sahli, Alex und die Mädchen dem Skorpion-Fluch aus der Steinzeit entkommen und den Großvater befreien? Das Abenteuer geht weiter Meine Meinung: Meine Mama hilft mir bei meinen Bewertungen, da ich erst 10 Jahre alt bin. Der Schreibstil ist altersgerecht, locker, leicht verständlich, dennoch fordernd und nicht anspruchslos. Das Buch liest sich flüssig, es ist spannend und fesselnd geschrieben. Die Kapitel sind leserfreundlich und nicht allzu lang. Das Cover ist unheimlich gelungen und passend. Es verbreitet eine Mischung aus Abenteuer, Magie und Geheimnissen und weckt gleich die Neugier. Die Zeichnungen sind wunderschön, auflockernd, unterstreichen und heben die abgebildeten Szenen ungemein hervor. Sie sind sehr treffend und lassen die Geschichte noch deutlicher vor unseren Augen entstehen.  Die Geschichte ist eine wunderbare Mischung aus Abenteuer, Magie und einem orientalischen, märchenhaften Hauch. Der Zauber ist immer spürbar. Die Handlung ist spannend und interessant, aber auch humorvoll. Sie ist verständlich, logisch und nachvollziehbar, sehr fesselnd und packend. Der böse Dschinn Argus bringt sehr viel Spannung und Aufregung mit in die Handlung ein. Schon der erste Teil konnte mich absolut begeistern. Der zweite steht ihm in nichts nach. Die Charaktere sind sehr liebevoll und authentisch gezeichnet.  Alex war mir sofort sympathisch. Ich konnte sich gut in ihn hineinversetzen und mich mit ihm identifizieren. Ich habe mit ihm gefiebert und regelrecht das Abenteuer an seiner Seite erlebt. Kadabra, die Katze zählt zu meinen Lieblingsfiguren. Aber auch Bim, die Maus, ist als Gegenpart zur Katze einfach toll. Ein tolles Team sind die beiden, die uns viel Freude bereitet haben. Das Buch hat mir eine spannende, packende und magische Lesezeit beschert. Fazit: Eine gelungene Reihenfortsetzung, eine spannende Geschichte, die Mädchen und Jungen gleichermaßen begeistern wird. Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Im Zeichen der Zauberkugel Band zwei.

    Im Zeichen der Zauberkugel - Der Fluch des Skorpions
    Himmelsblume

    Himmelsblume

    22. November 2016 um 18:35

    Der Fluch des Skorpions. So heißt das zweite Band der Buchreihe Im Zeichen der Zauberkugel. Erst im Sommer erschien das erste Buch mit dem Titel "Das Abenteuer beginnt". Dieses haben wir als Hörbuch und wollten jetzt natürlich wissen wie es weiter geht. Das Buch ist für Kinder ab 10 Jahre und September 2016 erschien. Der Autor Stefan Gemmel hat neben dieser Buchreihe auch die Bücher Schattengreifer, Mumienwächter oder auch der Schatz der Razejungen geschrieben. Aber natürlich noch um einige mehr. Dieses Buch kostet 9.99€ und gibt es ab März 2017 auch als Hörbuch. Im Zeichen der Zauberkugel - Der Fluch des SkorpionsNachdem Alex Sahli befreit hat und seine drei Wünsche verbraucht hatte, muss er ihn verstecken. Doch das ist nicht so einfach, den für Sahli ist alles neu. Zuerst will er das Obst im Toaster aufheizen und dann überschwemmt er auch noch das Bad. Alex ist zum Glück nicht allein, den seine Halbschwestern Shally und Liv, die schon das erste Abenteuer mit ihm erlebt haben, helfen ihm, wo sie können. Das aber nicht, ohne Alex einige Nerven zu berauben. Den die zwei machen sich daraus´öfter einen Spaß. Aber bald müssen sie wieder nachhause und dort wird es schwerer, Sahli zu verstecken. Aber wie sollen sie ebenso die magische Katze Kadabra der Oma abschwatzen. Aber nicht nur mit Sahli haben die drei Kids ganz schön zu tun, den auch der mächtige Argus ist auf der Suche nach ihnen. Er will die Kids mit Hilfe eines Fluches vernichten. Doch Alex, Shalli, Liv und Shali wehren sich. Meine Meinung Das Cover ist wieder ein wenig dunkel gehalten, da es ein Nachtbild ist. Man sieht das Sternzeichen Skorpion und im Vordergrund die Zauberkugel. Ebenso sehen wir die vier Kinder, sowie die Maus und Katze Kadabra. Mir Persönlich gefällt das Cover ganz gut. Auch meinem Kind gefiel es sehr. Auf der Rückseite gibt es einen kleinen Einblick zum Inhalt des Buches. Die Bilder im Buch sind Bleistiftzeichnungen, die ich recht düsterer finde als im ersten Teil. Sie sind sehr detailreich gezeichnet. Die Geschichte hat einen schönen Einstieg, wer aber das erste Band nicht kennt, wird doch ein wenig verwirrt sein. Da wir dieses kennen, wissen wir was es mit Shali und der Zauberkugel aufsicht hat. Auch warum Alex ihn vor seiner Oma versteckt. Die Schreibweise ist sehr angenehm und die Geschichte lässt sie fließend lesen. Der Fluch des Skorpions ist ein spannendes und witziges Abenteuer. Zum Beispiel als Sahli baden ist. Er wollte seine Kugel auch Baden, in einem für sie eigene Wanne. Allerdings war es das Klo. Ebenso gefällt mir, dass man von Kapitel zu Kapitel zwischen den Kids und Argus abwechselt.Die 184 Seiten hatten wir in 3 Tagen schon durch. Mein Kind möchte das Hörbuch, fand aber das zweite Band um einiges besser. Insbesondere in diesem Buch spürt man die Entwicklung der Kinder und wie mächtig Argus ist. Doch die Kinder sind schlau und können ihn immer wieder austricksen. ___________________________________Dieser Bericht findet man auch auf dem Blog von uns. Dort aber komplett mit Bildern. 

    Mehr
  • Die Maus ist voll lustig!

    Im Zeichen der Zauberkugel - Der Fluch des Skorpions
    meisterlampe

    meisterlampe

    23. September 2016 um 13:44

    Das Buch:Das Buch aus dem Carlsen Verlag ist gebunden und hat 192 Seiten, es kostet im Buchhandel 9,99€. Auf dem Cover sieht man die goldene Zauberkugel, dazu die fröhlich schauenden Kinder Alex, Sally und Liv sowie Sahli, außerdem die Katze Kadabra, die Maus Bim und den Skorpion. Wenn ich als Kind das Buch in dieser Aufmachung im Buchladen oder der Bücherei gesehen hätte, ich hätte es auf jeden Fall in die Hand genommen, den Klappentext gelesen und wahrscheinlich auch gekauft bzw. ausgeliehen. Optisch ganz klar: Daumen hoch!Wir haben das Buch "Im Zeichen der Zauberkugel - der Fluch des Skorpions" von Stefan Gemmel über die lovelybooks Leserunde gewonnen. Zuerst hat es meine 7-jährige Tochter innerhalb weniger Tage verschlungen, dann hat sie es mir (zum Lesen) überlassen.Die Geschichte:Seit dem letzten Abenteuer ist Sahli nun bei Alex und dessen Halbschwestern Sally und Liv, die Ferien bei den Großeltern machen. Die Kinder müssen in Kürze wieder nach Hause zurückkehren, doch es passiert einiges: Katze Kadabra bekommt ihr Zauber-Gegenstück - die Maus Bim, ein ziemlich verbeultes Tier, das die Katze anhimmelt... der böse Dschinn Argus ist in der Steinzeit und trifft den Schamanen Gorr, von dem er den Skorpion mit seiner ganzen Magie des Fluchs bekommt. Die Kinder wägen sich daheim zunächst in Sicherheit und wollen nach Hinweisen über den Verbleib von Großvater Aurelius suchen; doch überall sehen sie Argus, der sie zuhause aufgespürt hat. Also gibt's nur eine Möglichkeit: Alex muss zurück in die Wüste reisen ! Sally begleitet ihn und sie finden sofort Argus' Höhle und den Opa im Eis. Doch statt Opa Aurelius zu befreien, passiert schon das nächste Unglück: der Boden der Höhle reißt und bricht und Alex und Sally sind in der brennenden, einstürzenden Höhle gefangen. Mittlerweile hat Sahli alle seine Kräfte gesammelt und damit einen Bannzauber über das Haus gelegt, um die Kinder vor Argus zu schützen. Zum Glück ist der Ein-Stunden-Automatik-Zauber vorbei und Alex und Sally kommen wohlbehalten zurück. In Opas Notizbuch finden sie Hinweise auf den Skorpion, der durch die Kugel kurzzeitig "lebendig" wird und ihnen weitere Aufzeichnungen zugänglich macht: über seine Forschungsreise in die Steinzeitebene. Die Kinder machen sich weiter auf die Suche nach Argus und dessen Versteck, dabei geraten Alex und Sahli in eine Falle: Argus verflucht sie mit dem Skorpion.Bim versucht, die beiden zu retten - währenddessen legt Argus auch Sally mit einem Zauber lahm. Können Bim und Liv rechtzeitig helfen? Über das Ende möchte ich hier noch nichts verraten ...Sehr schön finde ich die Zeichnungen, die die wichtigen Stellen nicht nur verbal sondern visuell erzählen. Obwohl die Bilder grau sind, zeigen sie doch eine gewisse Lebendigkeit und auch die Empfindungen der einzelnen Personen werden in deren (gezeichneten) Gesichtern ziemlich gut dargestellt.Es hat Spaß gemacht, zwischen all der Erwachsenenliteratur auch mal ein Kinderbuch zu lesen. Ich kann die Freude meiner Tochter nachempfinden, als sie diese Geschichte gelesen hat. Wir freuen uns schon auf Band 3....

    Mehr
  • Die Magie der Freunde wächst!

    Im Zeichen der Zauberkugel - Der Fluch des Skorpions
    danielamariaursula

    danielamariaursula

    20. September 2016 um 08:58

    In Band 1 suchte Alex seinen verschollenen Großvater Aurelius, Professor für Okkultes und Magisches. Dabei lernte er den Dschinn Sahli kennen, den er mit einem Trick aus der Zauberkugel befreite, in der er gefangen war. Als dann auch noch Alex Stiefschwestern die eieiigen Zwillinge Sally und Liv hinter das Geheimnis kommen, müssen sich die bis dato zerstrittenen Stiefgeschwister zusammenraufen. Die Ferien sind fast zu Ende, morgen geht es wieder zurück nach Hause. Doch wie sollen sie Sahli und die Katze Kadabras magische Fähigkeiten verbergen? Als mit Maus Bim Kadabra auch noch ein magisches Gegenstück erhält, wird die Aufgabe nicht einfacher. Dafür freunden sich die Jungs und Mädels nun wirklich an und aus dem „Waffenstillstand“ wird Freundschaft. Bei den neuen Gefahren die da auf sie zukommen, ist diese aber auch dringend erforderlich. Der böse Zauberer Argus kann es natürlich nicht auf sich sitzen lassen, daß Sahli seinem Gefängnis in der Zauberkugel entkam und seine Kräfte dadurch gewachsen sind. Mithilfe einer Zeitreise beschwört Argus einen uralten, steinzeitlichen Skorpionfluch herauf, um die Kinder in seine Gewalt zubringen und Aurelius für immer in seiner Macht zu halten. Meine Kinder hatten dieser Fortsetzung schon sehr entgegen gefiebert! Die Geschichte fing auch schon witzig an, wie, möchte ich jedoch nicht verraten. Nur so viel: Sahli kommt aus einer anderen Zeit und einer anderen Kultur und muß sich an noch so einiges hier gewöhnen, was zu Kichertiraden meiner Töchter führte. Aber zu allererst ist es natürlich eine spannende Abenteuergeschichte. Diesmal wird die Runde um Alex um ein neues magisches Wesen erweitert. Nicht nur Kadabra kann nun sprechen und besitzt magische Fähigkeiten, die es erst mal zu entdecken gilt, sie bedarf auch eines magischen Kontraparts. Dies wird zufällig Maus Bim! Die erste Maus, die eine Katze liebt. Sehr zum Missfallen der Katze! Die zwei sind ein tolles Gespann und haben uns viel Spaß gemacht. Nur die zeichnerische Darstellung von Bim hätten wir uns doch ein wenig zerzauster und irgendwie räudiger vorgestellt. Denn eine Schönheit ist Bim wahrlich nicht, aber eine treue Seele. Den Abstecher von Argus in die Steinzeit mußte ich meiner Zweitklässlerin noch etwas erläutern, das war schon ein wenig schaurig, diese wilden Gestalten mit Tierhäuten, die ein loderndes Feuer umringten! Aber auch Alex und seine Freunde waren einfallsreich und ließen sich nicht so leicht ins Boxhorn jagen. Trotz sich immer mehr abzeichnender Gefahren bleiben sie entschlossen Opa Aurelius zu finden und zu befreien. Das geht abenteuerlich und bisweilen ganz schön magisch zu! Wieder ein tolles Cover, daß nahtlos an Band 1 anschließt, man sieht sofort, daß die zwei Bände zusammen gehören. Meine zwei dachten allerdings zuerst, wir hätten nun Band 1 zweimal ;) Das Buch ist mit zahlreichen schwarzweiß-Zeichnungen, auch ganzseitig versehen, deren Verteilung aber nicht ganz gleichmäßig über das Buch verteilt erfolgt. Wir sind zuversichtlich, daß die Verteilung in Band 3 wieder gleichmäßiger erfolgt. Meine Mädels sind nämlich schon auf Band 3 gespannt und müssen nun noch sooooo lange warten! Sie meinen: 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Ich habe jetzt meine eigene Katze! (Zitat Bim)

    Im Zeichen der Zauberkugel - Der Fluch des Skorpions
    AnneMayaJannika

    AnneMayaJannika

    15. September 2016 um 09:20

    Cover/Bilder: Wieder schauen alle vier Kinder (Alex, Sally, Liv und Shali), sowie Katze und Maus auf die leuchtende Kugel.Sterne und Skorpion spielen eine Rolle und sind auch abgebildet. Die Bilder im Buch sind wie beim ersten Teil Bleistiftzeichnungen, wobei ich diesmal das Gefühl hatte, das sie ein bisschen düsterer ausgefallen sind, als im ersten Teil. Trotzdem immer noch sehr passend und sehr detailreich gezeichnet.Zum Buch:Die Ferien neigen sich dem Ende und Alex und seine Schwestern Sally und Liv müssen wieder nach Hause. Aber wie sollen sie heimlich Sahli mitschmuggeln und auch Kadabra, die magische Katze der guten Oma Ilse abschnacken? Außerdem werden sie immer noch von dem bösen Argus verfolgt, der sich nicht wieder von den Kindern reinlegen lassen möchte. Er ersinnt einen bösen und mächtigen Zauber, der ihn sogar zum sammeln der Kräfte bis in die Steinzeit führt. Alex möchte außerdem so schnell wie möglich Opa Aurelius retten, den er in der Argus Höhle im Eisgefängnis gefunden hat. Aber das ist nicht so einfach.Meine Meinung:Das Buch schließt nahtlos an das erste Abenteuer an. Sahli ist neu in unsere Welt und stellt erstmal ein paar "Dinge" an, die gerade Kindern sehr viel Freude machen. Außerdem braucht die magische Katze Kadabra, an der Sahli am Ende des ersten Bandes seine Zauberkraft ausprobiert hat, einen Talisman um auch zaubern zu können und naja, ich finde es ist das schönste Misgeschick der jüngsten Buchgeschichte, denn eine kleine Maus läuft aus versehen durch den Zauberstrahl und wird zum Talisman. Die Katze ist nicht sehr begeistert, aber die Maus um so mehr (Seite 56)Kadabra wurde schwindelig. Sie setzte sich erst einmal auf den Boden. "Oh nein!" jäammerte sie leise. "Was für ein Unglück!"Und plötzlich pipste es hinter ihr: "Unglück? Wieso? Jetzt sind wir für immer verbunden! Ist doch super!" Kadabra wirkte so verworren wie das Fell der Maus, auf das sie gerade schaute. "Aber ...!" Die Maus blickte begeistert an der Katze hoch. "Wenn ich das richtig verstanden habe, dann gehören wir beide jetzt zusammen? Du und ich? Wie klasse! Ich habe jetzt meine eigene Katze. Und was für eine schöne Katze.Ich freue mich!" Aber der böse Dschinn Argus ist ihnen auf den Versen. Nachdem Sahli und Alex ihn ein weiteres Mal ausgetrickst haben, sammelt er seine Kräfte zum mächtigen Gegenschlag. Aber die beiden Jungs, in der zwsichenzeit von Alex Zwillingsschwestern Sally und Liv unterstützt, sind nicht auf den Kopf gefallen und zu sechst trotzen sie dem Bösen.Fazit: Es wird immer spannenden. Sehr zu empfehlen für Kinder von 10-14 Jahren.

    Mehr
  • Leserunde zu "Im Zeichen der Zauberkugel: Der Fluch des Skorpions" von Stefan Gemmel

    Im Zeichen der Zauberkugel - Der Fluch des Skorpions
    StefanGemmel

    StefanGemmel

    Endlich ist er da, der zweite Teil der Zauberkugel-Reihe. Zum Erscheinungstermin am 1. September möchte ich eine Leserunde eröffnen, in der es mir vor allem um zwei Fragen geht: Wie gefällt den Lesern die neue Figur des "Bim" und: Gibt es zähe Erzählstrecken - also Passagen, die eher langweilig sind und raus müssen. Diese beiden Aspekte helfen mir dann, die weiteren Bände zu schreiben.Wer hat Lust, zu helfen???

    Mehr
    • 84
  • Das magische Abenteuer geht weiter

    Im Zeichen der Zauberkugel - Der Fluch des Skorpions
    esposa1969

    esposa1969

    07. September 2016 um 22:14

    Klappentext: Die Ferien sind bald vorbei und Alex, Liv und Sally brauchen dringend einen Plan: Wie versteckt man einen Dschinn und eine magische Katze vor seinen Eltern? Doch sie haben keine Zeit für langes Grübeln. Der böse Argus ist ihnen auf den Fersen! Mit einem Fluch aus der Steinzeit will er die vier Freunde für immer besiegen. Können Sahli, Alex und die Mädchen dem Skorpion-Fluch aus der Steinzeit entkommen und den Großvater befreien? Das Abenteuer geht weiter ... Leseeindruck: Mit "Im Zeichen der Zauberkugel - Der Fluch des Skorpions" liegt uns der Fortsetzungsband zu Band 1 ""Im Zeichen der Zauberkugel - Das Abenteuer beginnt" von Autor Stefan Gemmel vor. Da wir - wir, das sind mein 12-jähriger Sohn und ich - den ersten Band vor kurzem erst gelesen hatten, waren wir gleich wieder gefangen im Abenteuermodus und lesen wie Band 1, der mit einem Cliffhanger endete, weitergeht. Aber auch wer Band 1 zuvor nicht gelesen hat, erfährt durch Rückblenden und Verweise auf den ersten Band, was zuvor geschah. In dieser Rückblende erfahren die Leser, wie Alex´ Opa Aurelius den Entzauberungsspruch fand, mit dem sein Enkel Alex dann den Dschinn und Kameltreiber Sahli aus seiner Zauberkugel befreien konnte. Die übersichtlichen Hauptfiguren sind nach wie vor Alex, der die Sommerferien gemeinsam mit seinen beiden Halbschwester Liv und Sally bei seiner Oma Ilse verbringt. Nach wie vor an dessen Seite, der aus Band 1 bekannte und aus der magischen Zauberkugel befreite Dschinn Sahli. Immer noch sind die Kinder auf der Suche nach Opa Aurelius und immer dicht auf der Kinders Fersen ist der böse und arglistige Zauberer Argus, der es immer noch nicht verkraften kann, dass die Kinder ihn überlistet haben. Auch dabei: Die magische Zauberkatze Kadabra mit ihrem neugewonnenes Gegenstück der kleinen Maus Bim, die per Zufall in den Zauberstrahl lief. So machen sich die vier Kinder samt Katze und Maus auf den Weg, den Fluch des Skorpions zu durchbrechen. Ob es ihnen gelingen wird Opa Aurelius zu finden und für alle Zeiten Ruhe vor Argus zu finden?? Wir waren schon vom ersten Band restlos begeistert und fieberten der Fortsetzung entgegen, die absolut gelungen ist und nahtlos an den vorherigen Geschehnissen anschließt. Den Perspektivenwechsel...mal wird über Alex berichtet, dann wieder über Argus in der Steinzeit finden wir sehr gelungen.Wir finden die Mixtur einfach gelungen: Ein spannendes Abenteuer, das ja in Richtung Fantasy geht, der Zusammenhalt und die Freundschaft der Charaktere, die einfach soviel schaffen kann, dazu die liebevoll skizzierten Illustrationen, die auf den Punkt genau das wiederspiegeln, was wir während des Lesens vor unserem Auge sehen, da sämtliche Handlung lebendig wird. Das Cover ist mit der magischen Zauberkugel im Vordergrund ein haptisches Erlebnis und hat zum ersten Band einen absoluten Wiedererkennungswert. Die 185 Seiten lasen sich wie im Flug und wir hoffen, dass das Abenteuer irgendwann irgendwie weitergeht... @ esposa1969

    Mehr