Stefan Haffner Die Rückkehr der Wölfin

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Rückkehr der Wölfin“ von Stefan Haffner

Frühjahrsmesse Leipzig, 1844: Martin Held und seine Kollegen haben alle Hände voll zu tun, während der chaotischen Messezeit für Ordnung und Sicherheit in der Stadt zu sorgen. Da werden sie mit einem bestialischen Mord auf einer Hotelbaustelle konfrontiert. Ein Handwerker wird mit durchbissenem Nacken aufgefunden; das Gerücht vom »Werwolf von Leipzig« ist geboren. Kaum haben die Ermittler die Arbeit aufgenommen, wird eine zweite Leiche gefunden. Ausgerechnet ein Messegast ist der Bestie zum Opfer gefallen …

Stöbern in Krimi & Thriller

NACHTWILD

Strange, sehr strange! Punktuell spannend, dann wieder anstrengend innerlich.

lex-books

Dein Leben gegen meins

Schmarrn! Unfreiwillig komische Thriller-Soap.

lex-books

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Hätte sicher ein unglaublicher guter Thriller werden können; hätte man alles anders gegliedert.

BooksAndFilmsByPatch

Kaiserschmarrndrama

Ein herrlich amüsanter Krimi

Ekcnew

Die Rache der Polly McClusky

Eine Geschichte zwischen hartem Western und Thriller.

Lischen1273

Schlüssel 17

Ein rasanter Psychothriller, den ich nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Givemeabook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Rückkehr der Wölfin" von Stefan Haffner

    Die Rückkehr der Wölfin

    beowulf

    06. August 2011 um 23:05

    Der zweite Teil der Trilogie historischer Krimis über die Kinder der Völkerschlacht bei Leipzig und deren posttraumatische Belastungsstörungen (auch wenn den Begriff noch niemand kannte).. Auch dies ist ein spannender historischer Krimi mit einem dunklen Geheimnis aus der Vergangenheit und einer interessanten Darstellung des Baubooms in der Stadt, der Messe in der Zeit bevor sie die erste Mustermesse der Welt wurde, der polizeilichen Ermittlungsmethoden in der Zeit vor der industriellen Revolution. Ein Mörder geht um, am Hals der Opfer werden Spuren entdeckt wie von einem Raubtier. Die Presse hetzt Martin Held mit Schlagzeilen wie "Der Werwolf von Leipzig", aber das Tier im Menschen hat solche Reisszähne nicht, es muß etwas anders dahinterstecken. Gleichzeitig lässt sich Martin Held auf die wiedergefundene Freundschaft mit dem Bauer und Bauunternehmer Max und dessen Frau Elisabeh ein und versucht seine Panikattacken zu besiegen, die ihn immer noch unter der Völkerschlacht leiden lassen. De Änderungen der Zeit drch die beginnende Umwälzung der Technik, der Industrialisierung und Verstädterung, der Boom der Bahnfahrt, das alles wird hervorragend einbezogen. Ein gutes Buch, ein spannender Krimi.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks