Stefan Hagedorn

 5 Sterne bei 2 Bewertungen
Autorenbild von Stefan Hagedorn (©Stefan Hagedorn)

Lebenslauf von Stefan Hagedorn

Ich wurde 1989 in Merseburg/Saale geboren und wuchs in einer kleinen Stadt im schönen Thüringen auf.

Dort absolvierte ich eine Ausbildung zum Altenpfleger.

Nun lebe ich mit meiner jungen Familie, die mir meist als Inspiration für meine Gedichte dient, in Baden-Württemberg. 

Lesen ist eins meiner Hobbys, hauptsächlich Fantasy und Science-Fiction.

Auf Grund meiner früheren Leiharbeitstätigkeiten, kam ich viel herum und lernte verschiedene Glaubenssysteme und magische Systeme kennen.

2014 nahm ich an einem Schamanismusseminar teil und bin seitdem spirituell sehr aktiv.

Mein so erworbenes Wissen bringe ich in meiner Tätigkeit als Autor ein.


Botschaft an meine Leser

Ich bin Dichter und Fantasy-Autor aus Leidenschaft. Moderne Fantasy trifft in meinen Büchern auf Satire.

Durch meinen eigenen Schreibstil und speziellem Humor wird jedes Werk zu etwas besonderem, mit Wiedererkennungswert.

Meine Gedichte treffen nicht nur mitten ins Herz, sondern reißen mit und können Spaß machen.

Ich schreibe nicht für die Masse, sondern für Liebhaber moderner literarischer Unterhaltung.

Neue Bücher

Cover des Buches Diesseits der Magie / Im Wahn gefangen (ISBN: 9783754159361)

Diesseits der Magie / Im Wahn gefangen

Neu erschienen am 01.09.2021 als Taschenbuch bei epubli.

Alle Bücher von Stefan Hagedorn

Cover des Buches Diesseits der Magie / Idas Tagebuch (ISBN: 9783753128733)

Diesseits der Magie / Idas Tagebuch

 (1)
Erschienen am 04.12.2020
Cover des Buches Diesseits der Magie / Durch die Welten (ISBN: 9783753169200)

Diesseits der Magie / Durch die Welten

 (1)
Erschienen am 01.03.2021
Cover des Buches Diesseits der Magie / Im Wahn gefangen (ISBN: 9783754159361)

Diesseits der Magie / Im Wahn gefangen

 (0)
Erschienen am 01.09.2021
Cover des Buches Lyrik oder so?! (ISBN: 9783710346255)

Lyrik oder so?!

 (0)
Erschienen am 19.03.2020
Cover des Buches Mein Zuckerbuch (ISBN: 9783754131916)

Mein Zuckerbuch

 (0)
Erschienen am 12.06.2021

Neue Rezensionen zu Stefan Hagedorn

Cover des Buches Diesseits der Magie / Durch die Welten (ISBN: 9783753169200)Fermands avatar

Rezension zu "Diesseits der Magie / Durch die Welten" von Stefan Hagedorn

Esoterische Fantasy aus der Sicht eines modernen Schamanen
Fermandvor 4 Monaten

„06. September. Ich heiße Zwitschernder Sperling und ich bin ein Zaunreiter. Zaunreiter bedeutet, dass ich mich zwischen den astralen Welten und unserer materiellen Welt bewegen kann …“

Im zweiten Teil von „Diesseits der Magie“, „Durch die Welten“, ist Idas Freund, der Schamane Zwitschernder Sperling der Tagebuchautor, den wir als Leser begleiten. Nachdem Ida am Ende des ersten Bandes als Gefangene des Dämons Perdurabo in eine Anderswelt verschwunden ist, aus der sie aus eigener Kraft nicht zurückkehren kann, macht sich Zwitschernder Sperling auf den Weg dorthin und erfährt, dass Ida – oder vielmehr das Wesen, das von ihr Besitz ergriffen hat – in Gestalt der Hexe Videns die Anderswelt verwüstet und auch unsere diesseitige Welt heimsuchen wird, sobald sie stark genug dazu ist. Mit Unterstützung von Freunden, Göttern und mythischen Wesen stellt er die Hexe, aber der Ausgang des Kampfes steht wochenlang auf des Messers Schneide …

Was mir hier besonders gut gefallen hat, ist, dass in diesem Band schamanistisch-esoterische Elemente im Vordergrund stehen. Die Anderswelten, in denen Zwitschernder Sperling kämpft, sind ebenso unbewusste Seelenbezirke wie ferne Welten. Sie sind ebenso in uns, wie sie äußerlich sind, und verkörpern nicht zuletzt das, was C.G. Jung auf den Begriff des kollektiven Unbewussten gebracht hat. Ungeachtet dieser psychologischen Bezüge ist auch dieser zweite Teil von Stefan Hagedorns Reihe einfach eine spannende Geschichte, und wieder freut man sich auf die Fortsetzung, die voraussichtlich schon im Juni 2021 erscheinen wird.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Diesseits der Magie / Idas Tagebuch (ISBN: 9783753128733)Fermands avatar

Rezension zu "Diesseits der Magie / Idas Tagebuch" von Stefan Hagedorn

Moderne Fantasy mit Tiefsinn und Gänsehautfaktor
Fermandvor 4 Monaten

„10. März

Liebes Tagebuch, ich heiße Ida und bin eine Hexe. Nein, nicht so eine Hexe, die angeflattert kommt, dir drei Wünsche erfüllt und dann wieder verschwindet …“

So beginnt „Idas Tagebuch“, der erste von (bislang) zwei Bänden von Stefan Hagedorns Reihe „Diesseits der Magie“, und gern lässt man sich in das Leben einer jungen Frau hineinziehen, die mitten unter uns wohnt und das Mädchen von nebenan sein könnte. Ein bisschen naiv, ein bisschen impulsiv, aber das Herz auf dem rechten Fleck, wie es scheint, erzählt sie uns von ihrer Mitbewohnerin, ihrer sehr christlichen (und aus Hexensicht deshalb bösen) Stiefmutter, die sie nur um des Kontakts zum geliebten Vater willen in Kauf nimmt, von ihrem Hexenzirkel …

Das alles liest sich ansprechend und nett, und wenn nicht gewisse kleine Irritationen – „… ich esse gerne (ich liebe Kinder, schaffe aber meist kein Ganzes)“ – auf Abgründiges verwiesen, könnte man beinahe glauben, ein hübsches Kinderbuch in der Hand zu halten, bis Idas Vater bei einem Unfall in dem Auto verletzt wird, das die Tochter ihm geschenkt hat.

Ida, die ihrer ganz unnötigen Schuldgefühle Herr zu werden versucht, verstrickt sich durch allzu viel Naivität und Impulsivität in eine wirkliche Schuld, die immer schrecklicher wird, je verzweifelter sie sie auszubügeln versucht. Der Kontakt mit einem Dämon namens Perdurabo, den sie selbst beschworen hat, bringt schließlich nicht nur sie, sondern auch ihre Freunde in eine Gefahr, die sie nur durch ein Selbstopfer bannen zu können glaubt …

Die Geschichte ist unterhaltsam und flott geschrieben mit genau der richtigen Mischung aus Tiefsinn und Gänsehautfaktor, wie man sie von moderner Fantasy erwartet. Am Ende freut man sich auf die Fortsetzung.

Klare Leseempfehlung!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Stefan Hagedorn wurde am 04. August 1989 in Merseburg (Deutschland) geboren.

Stefan Hagedorn im Netz:

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks