Stefan Heym

 4,1 Sterne bei 160 Bewertungen
Autor*in von Ahasver, Schwarzenberg und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Stefan Heym, geboren am 10. April 1913 in Chemnitz und verstorben am 16. Dezember 2001 in En Bokek in Israel, war ein deutsch-jüdischer Schriftsteller. Sein Geburtsname war Helmug Flieg.

Alle Bücher von Stefan Heym

Cover des Buches Ahasver (ISBN: 9783641278229)

Ahasver

 (23)
Erschienen am 10.05.2021
Cover des Buches Schwarzenberg (ISBN: 9783641278274)

Schwarzenberg

 (18)
Erschienen am 10.05.2021
Cover des Buches Der König David Bericht (ISBN: 9783442734177)

Der König David Bericht

 (17)
Erschienen am 05.12.2005
Cover des Buches 5 Tage im Juni (ISBN: 9783641278342)

5 Tage im Juni

 (13)
Erschienen am 14.06.2021
Cover des Buches Der Fall Glasenapp (ISBN: 9783442734559)

Der Fall Glasenapp

 (9)
Erschienen am 26.09.2005
Cover des Buches Die Architekten (ISBN: 9783442729685)

Die Architekten

 (8)
Erschienen am 01.06.2002
Cover des Buches Nachruf (ISBN: 9783641278212)

Nachruf

 (7)
Erschienen am 10.05.2021
Cover des Buches Immer sind die Weiber weg (ISBN: 9783548601274)

Immer sind die Weiber weg

 (7)
Erschienen am 01.04.2001

Neue Rezensionen zu Stefan Heym

Cover des Buches Der König David Bericht (ISBN: 9783442734177)
S

Rezension zu "Der König David Bericht" von Stefan Heym

Historiker als Detektiv
sKnaerzlevor 8 Monaten

Der Historiker Ethan wird von König Salomon gezwungen, einen lobhudelnden Bericht über das Leben König Davids zu schreiben. Ethan will unbedingt die Wahrheit recherchieren und berichten, aber der Tyrann Salomon und seine Schergen zwingen ihn, eine genehme Version der Geschichte abzuliefern.

Heym nutzt Lücken und Widersprüche im biblischen Bericht um daraus Elemente seiner Handlung zu konstruieren, deshalb sind Kenntnisse des Alten Testaments sehr hilfreich

Spaß macht auch Helms Behandlung der Sprache: er reichert den Bericht mit biblischem Lutherdeutsch und kommunistischer Bürokratensprache an, und wenn beides in einem Satz zusammenstößt, ist das Anlass zum Schmunzeln.

Cover des Buches Flammender Frieden (ISBN: 9783570104460)
kingofmusics avatar

Rezension zu "Flammender Frieden" von Stefan Heym

Langweilig
kingofmusicvor 2 Jahren

Warum fällt es Büchernerds so schwer, Bücher, die einem zufällig „ins Haus flattern“ zu ignorieren? Nun, bei einigen lohnt sich die Lektüre definitiv – so weit so gut. Im vorliegenden Fall allerdings – nun, die Überschrift spricht glaube ich schon Bände. Dabei war die Grundstory von „Flammender Frieden“ von Stefan Heym durchaus interessant: Die Beobachtung des Kriegsgeschehens 1942 in Algerien, wo Amerikaner, Deutsche und Franzosen versuchen, jeweils Grund und Boden zu erobern bzw. zu verteidigen.

Zwar gibt es durchaus philosophische Betrachtungen und kritische Fragen in Richtung „Darf ein Soldat Gefühle zeigen und Zweifel entwickeln?“ und der grundsätzliche (geschichtliche) Hintergrund sind beachtens- und lesenswert. Aber wenn ein Großteil des Buches damit „draufgeht“, dass eine langweilige Liebesgeschichte erzählt wird – nein, das kann ich als ernsthafter Leser nicht hinnehmen und muss es entsprechend kritisch bewerten.

Hätte man doch die (selbstkritische) Betrachtung Stefan Heym´s auf seinen Roman akzeptiert, das Buch nicht zu übersetzen

„Mir scheint Of Smiling Peace vor allem als Vorstudie […] Bedeutung zu haben, wichtig für mich, aber nicht für den Leser von heute“, erläuterte er […], warum er das Buch zeit seines Lebens weder ins Deutsche übersetzen, noch die englische Originalfassung in neuen Auflagen herausbringen ließ.“ (S. 471)

…die Leserschaft hätte wirklich nichts (weltbewegendes) verpasst.

Für die geschichtliche Grundsatzausrichtung und die ein oder andere gelungene reflektierende Passage gibt´s von mir 2*; mehr ist beim besten Willen nicht drin.

©kingofmusic

Cover des Buches Ahasver (ISBN: 9783641278229)
machapuchares avatar

Rezension zu "Ahasver" von Stefan Heym

Irrsinnig gut
machapucharevor 3 Jahren

Das ist eines der besten Bücher, die ich nur gelesen habe.. Stefan Heym at it’s best…

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 174 Bibliotheken

auf 6 Merkzettel

von 4 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks