Stefan Heym

 4.1 Sterne bei 142 Bewertungen
Autor von Ahasver, Der König David Bericht und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Stefan Heym

Stefan Heym, geboren am 10. April 1913 in Chemnitz und verstorben am 16. Dezember 2001 in En Bokek in Israel, war ein deutsch-jüdischer Schriftsteller. Sein Geburtsname war Helmug Flieg.

Alle Bücher von Stefan Heym

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Ahasver9783328102298

Ahasver

 (22)
Erschienen am 12.03.2018
Cover des Buches Schwarzenberg9783328104292

Schwarzenberg

 (17)
Erschienen am 13.05.2019
Cover des Buches Der König David Bericht9783442734177

Der König David Bericht

 (17)
Erschienen am 05.12.2005
Cover des Buches 5 Tage im Juni9783328104285

5 Tage im Juni

 (11)
Erschienen am 13.05.2019
Cover des Buches Der Fall Glasenapp9783442734559

Der Fall Glasenapp

 (9)
Erschienen am 26.09.2005
Cover des Buches Die Architekten9783442729685

Die Architekten

 (7)
Erschienen am 01.06.2002
Cover des Buches Kreuzfahrer - Der bittere Lorbeer9783442733590

Kreuzfahrer - Der bittere Lorbeer

 (6)
Erschienen am 26.09.2005
Cover des Buches Nachruf9783328102304

Nachruf

 (5)
Erschienen am 12.03.2018

Neue Rezensionen zu Stefan Heym

Neu
S

Rezension zu "Lenz oder die Freiheit" von Stefan Heym

Revolutionsanalyse
sKnaerzlevor 4 Monaten

Heym macht in diesem Roman, was er besonders gut kann: Geschichte spannend und nicht platt darstellen.

Sein Thema ist die Reichsverfassungskampagne, die letzte Phase der Revolution von 1848/49 in Baden, wo es dank eines Soldatenaufstand eine Republik komplett mit Armee, Regierung und Ministern gab.

Natürlich gibt es dabei große Gefühle, das Freudenfest, wenn die Revolution siegt, die Spannung, wenn die Konterrevolutionäre sich der Hauptstadt nähern, die Trauer über die Niederlagen und die würgende Verzweiflung, wenn man das Land des Exils betritt und wenn die Preußen die Revolution mit Standgericht und  bestialischen Haftbedingungen ausmerzen.

Es gibt viel Satire - Heim mag die bürgerlichen Führer der Revolution nicht und gibt sie der Lächerlichkeit preis - und hier steht das Schild: selber denken. Man muss Helms urteil nicht folgen.

Es gibt Helden - das Proletariat.Da ist Heym ideologisch gefestigt und sieht nur positives.

Es gibt zwei Frauen und einen alten Juden, die in dem für und wider die Revolution nicht aufgehen und so einen differenzierteren Blick auf die Zeit haben.

Am Ende weiß man wieder, dass Demokratie noch nie ein Spaß war und dank Pro- und Epilog kann man sagen: zu keiner Zeit.




Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Märchen für kluge Kinder" von Stefan Heym

Nicht nur für kluge Kinder ....
Aljona-poemsvor 5 Jahren

... auch für Erwachsene! Wer schon immer wissen wollte, wie es mit Rotkäppchen oder dem Jungen aus "Des Kaisers neue Kleider" weiter ging, für den ist dieses Buch das Richtige. Aber auch die anderen Märchen in diesem Buch sind sehr fantasievoll, moralisch wertvoll und auf so eingehende Art geschrieben, dass man sie sicherlich schnell lernen kann. Sie eignen sich sehr gut zum Vorlesen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Architekten" von Stefan Heym

Kritisches Buch über die letzen Jahre der DDR
UteSeiberthvor 6 Jahren

Bei  mir ist leider diese späte Kritik an der DDR nicht so richtig angekommen und so habe ich dieses Buch nach der Hälfte abgebrochen.Ich habe schon einiges von Heym gelesen ,das mir sehr gut gefallen hat und so war ich von diesem Buch etwas enttäuscht.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 159 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks