Stefan Holtkötter Todesgarten

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(5)
(0)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Todesgarten“ von Stefan Holtkötter

Brütende Hitze in Berlin: Im Schwulenbezirk des Berliner Tiergartens wird eine grausam zugerichtete Männerleiche entdeckt. Michael Schöne, ehrgeiziger Polizist bei der Mordkommission, steht kurz vor seinem dreiwöchigen Urlaub, als er von dem Leichenfund erfährt. Die Identität des Toten öffnet unvermutet die Tür zu einem düsteren Kapitel seiner Vergangenheit. Schöne beginnt auf eigene Faust zu ermitteln, seinen Kollegen immer einen Schritt voraus. Doch bald schon steht für ihn mehr auf dem Spiel als sein Job bei der Polizei.

Stöbern in Krimi & Thriller

Rot für Rache

Ganz tolle Fortsetzung!

Daniel_Allertseder

Die Treibjagd

Spannend, kämpferisch und doch auch ein romantischer Krimi,,,

Angie*

Das Apartment

Rutscht leider in die paranormale Schiene ab. Ein Thema, das leider nicht meines ist !ansonsten "der etwas andere Thriller"!!

Igela

Kreuzschnitt

Ein fantastisches Buch, Hochspannung garantiert!

SophLovesBooks

Angstmörder

Phänomenales Ende mit unerwarteter Wendung!

Anni59

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder ein toller Krimi meines Lieblingsautors und dieses Mal hatte ich nicht mal eine Vermutung wer der Täter sein könnte. Begeisterung

Berti07

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gut aber nichts für mich

    Todesgarten

    melli.die.zahnfee

    24. August 2015 um 13:21

    Brütende Hitze in Berlin: Im Schwulenbezirk des Berliner Tiergartens wird eine grausam zugerichtete Männerleiche entdeckt. Michael Schöne, ehrgeiziger Polizist bei der Mordkommission, steht kurz vor seinem dreiwöchigen Urlaub, als er von dem Leichenfund erfährt. Die Identität des Toten öffnet unvermutet die Tür zu einem düsteren Kapitel seiner Vergangenheit. Schöne beginnt auf eigene Faust zu ermitteln, seinen Kollegen immer einen Schritt voraus. Doch bald schon steht für ihn mehr auf dem Spiel als sein Job bei der Polizei. Eigentlich ein guter Krimi, lässt sich gut lesen und ist sehr spannend. Leider bin ich mit dem Hauptprotagonisten sowas von nicht warm geworden, dass ich das Buch abgebrochen habe. Sorry.

    Mehr
  • Rezension zu "Todesgarten" von Stefan Holtkötter

    Todesgarten

    santina

    09. October 2012 um 15:53

    Zum Inhalt: Eine Razzia in einer Bar, in der sich hauptsächlich Schwule treffen, verläuft erfolglos. In der gleichen Nacht wird der Barkeeper der Bar tot im Park aufgefunden. Michael Schöne, Beamter bei der Kripo in Berlin, hat zu viel Resturlaub und viel zu viele Überstunden. Sein Chef, Herzberger, lässt ihn an keinen aktuellen Fall und besteht darauf, dass er seinen bereits genehmigten Urlaub auch in Anspruch nimmt. Als Schöne den Namen des Toten hört, holt ihn seine Vergangenheit ein. Zunächst wird ein junger Mann als Verdächtiger im Mordfall verhaftet, doch dann meldet sich ein Zeuge und es wird klar, dass der Mann, der bereits in U-Haft sitzt, nicht der Mörder sein kann. Michael Schöne beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Meine Meinung: Todesgarten ist mein erstes Buch von Stefan Holtkötter. Die Geschichte ist spannend und der Leser wird immer wieder auf die falsche Fährte geschickt. Ein Handlungsstrang beleuchtet die Schwulenszene in Berlin und den Mord im Tiergarten. In einem anderen Handlungsstrang lernt der Leser die Vergangenheit von Schöne kennen. Schöne ist ein sehr eigenartiger Mensch, er kann nicht alleine sein, deshalb will er auch seinen Urlaub gar nicht antreten, auf der anderen Seite entsteht aber auch der Eindruck, dass der Polizist nicht bindungsfähig ist. Er mag ein wenig seltsam erscheinen, aber nicht unsympatisch, denn dem Leser wird schnell klar, dass etwas passiert sein muss, was aus Schöne den Menschen gemacht hat, der er ist. Seine Vergangenheit holt ihn ein und nun muss er sich mit ihr auseinander setzen. In einer Nebenhandlung spielt die junge Polizistin Anna eine Rolle, die mit einem Mitarbeiter der Schwulenbar liiert ist, wobei die Beziehung der beiden mehr oder weniger heimlich abläuft, weil Anna Polizistin und damit in der Bar nicht gerne gesehen ist und weil in der Bar nicht alles gesetzteskonform zu geht. Fazit: Absolut lesenswert, weil spannend und unterhaltsam. Interessante Protagonisten und ein netter Kriminalfall mit einem Ende, das vermutlich etwas zuviel des Guten ist, was man aber verzeihen kann, weil man zum Fall noch ein persönliches Drama serviert bekommt, das nicht nur schmückendes Beiwerk ist, sondern den Leser mitleiden lässt.

    Mehr
  • Rezension zu "Todesgarten" von Stefan Holtkötter

    Todesgarten

    Natalie77

    29. February 2012 um 13:16

    Inhalt. Im Tiergarten in Berlin wird die Leiche eines jungen Mannes entdeckt, erschlagen mit einem Stein. Michael Schöne wird die Nacht nicht zum Tatort gerufen, weil er endlich Urlaub machen soll, auch wenn er nicht will. Als er erkennt wer der Tote ist, startet er die Ermittlungen auf eigene Faust parallel zu seinen Kollegen, die ihm im Urlaub wähnen. Aber wie lange kann das gut gehen? Michael Schöne riskiert nicht nur seinen Job bei der Polizei Meine Meinung: Todesgarten war einer der Krimis die ich zum gähnen langweilig fand. Auch wenn ich den Plot nicht schlecht fand, aber es war mir zu viel unnötiges drumherum. Manches war mir auch zu sprunghaft und eben zu viele Zufälle und nicht immer schlüssig. So konnte ich den Fall durch die zwei Seiten die ermitteln nicht so richtig verfolgen. Auch waren es mir gerade am Anfang zu viele Personen die involviert waren. Die Protagonisten waren mir zu blaß und gerade Michael Schöne war mir doch etwas unsympathisch. Bei anderen musste ich lange warten bis ich erfahren konnte warum sie für den Fall wichtig sind. So blieb der Lesespaß etwas auf der Strecke. Einzig der flüssige Schreibstil und meine Neugier, wer denn nun der Täter ist hat mich das Buch beenden lassen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks