Stefan Jahnke Stille

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stille“ von Stefan Jahnke

Das BuchWinter 2010. Durch Zufall entdeckt der Besitzer eines ausgemusterten Leichenhundes ein Grab im Waldpark mitten in Dresden. Darin liegt der Manager eines großen IT- und Printunternehmens in Dresden. Nackt. Alles deutet auf einen Sexualmord hin. Doch dann enthüllen Aufzeichnungen eine mehr als nur kriminelle Geschichte, die zurück in die Altbundesländer der siebziger Jahre reicht und in die heute namhafte Personen aus Politik, Wirtschaft und Bildung involviert scheinen.Dunkle Immobiliengeschäfte und Geldwäsche, Einschüchterung und Mord bestimmen den Alltag aller Beteiligten. Selbst eine der größten und allen bekannte Wirtschaftsauskunft scheint direkt mit den Drahtziehern verbunden zu sein und vieles für sie zu ermöglichen.Die Kollegen von Wirtschafts- und Mordkommission untersuchen gemeinsam im Auftrag von Staatsanwaltschaft und Sächsischem Innenministerium jede nur verwertbare Spur, die sie bis zu einem alten Kloster in der Lausitz und über dieses zum Istituto Opere di Religione, also zum Bankinstitut des Vatikans führen.Fesselnder Wirtschaftsthriller mit überraschendem Ausgang. Ein echter Jahnke!

Stöbern in Krimi & Thriller

Geständnisse

Ein Buch aus verschieden Sichten und dramatischen Wendungen

Bambee

Selfies

mehrere verstrickte Fälle, sehr persönlich, gewohnt unterhaltsam

Vucha

Heartware

Ein schwarzes Cover erblickte mich, als ich vor erst wenigen Tag mein langersehntes Paket öffnete und das Büchlein „Heartware“ zum Vorschein

Himmelsblume

Death Call - Er bringt den Tod

MEGA! Carter in Höchstform!

Nudi2906

Die Fährte des Wolfes

Actionreicher, brutaler Thriller! Die Hauptfigur konnte mich gar nicht überzeugen!

Mira20

Der Nebelmann

Für mich eher Gesellschaftskritik, denn Thriller. Echte Spannung kam für mich erst zum Ende hin auf.

elafisch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen