Stefan Keller Kölner Grätsche

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kölner Grätsche“ von Stefan Keller

Rui Barque war aufstrebender Profi beim 1. FC Köln, ehe ein brutales Foul seiner Karriere ein jähes Ende setzte. Als seine Freundin entführt wird, wendet er sich an Marius Sandmann. Widerwillig nimmt der Detektiv den Fall an. Denn eigentlich ist eine Entführung eine Nummer zu groß für ihn. Er gerät in einen Sumpf aus Wettmafia, Drogenhandel und Kunstraub, von dem Marius glaubt, ihn nur in Rio de Janeiro trockenlegen zu können. Dort muss er erkennen, dass dieser Fall und die Metropole am Zuckerhut tatsächlich eine Nummer zu groß für ihn sind …

Stöbern in Krimi & Thriller

Murder Park

Nicht ganz das, was ich mir darunter vorgestellt habe

Frau-Aragorn

Tiefe Schuld

Spannend und Kurzweilig.Lesenwert

Trikerin

Der Kommissar und die Morde von Verdon

Krimi in schöner Umgebung

birgitfaccioli

Alleine bist du nie

Ein Wahnsinns Buch- absolute leseempfehlung 😱

Lesekaefer

Das Gift der Seele

MICHELLE FRANCES hat mich mit spannender Unterhaltung überzeugt. Ein Romandebüt par excellence!

Fascination

The Girl Before

Leichter Lesestoff, spannend verpackt, aber das Ende konnte nicht überzeugen. Schade.

astridkorten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der vierte spannende Fall für Marius Sandmann

    Kölner Grätsche
    Zabou1964

    Zabou1964

    22. February 2015 um 14:12

    Passend zur Fußball-WM, die 2014 in Brasilien stattfand, brachte Gmeiner diesen nunmehr vierten Fall für Marius Sandmann auf den Markt. Schon die ersten drei Fälle haben mir sehr gut gefallen, sodass ich selbstverständlich auch diesen Band der Reihe lesen wollte. Wer mit dem Thema Fußball nichts anfangen kann, kann trotzdem getrost zu diesem Krimi greifen, denn es geht nicht nur um dieses Thema, sondern auch um Kunstraub und Entführung. Während Marius Sandmann versucht, sich durch das Auffinden von Raubkunst ein Einkommen zu sichern, wird er von Rui Barque, einem ehemaligen Spieler des 1. FC Köln, kontaktiert. Dessen Freundin wurde entführt. Da die Täter ihm gedroht haben, auf keinen Fall die Polizei einzuschalten, wenn er seine Freundin lebend wiedersehen will, wendet er sich an den Privatdetektiv. Marius will den Fall eigentlich nicht annehmen, da er sich der Sache nicht gewachsen fühlt. Aber aus Mitleid mit Rui geht er doch auf die Suche nach der Entführten. Es dauert nicht lange, bis er in ein wahres Wespennest aus Korruption, Drogenhandel und Kunstraub stößt. In diesem Band muss Marius erkennen, dass er auch an seine Grenzen stoßen kann. Das macht ihn menschlich. Er ist nach wie vor ein Asket, der nicht raucht, keinen Alkohol trinkt und exzessiv seinen Körper trainiert. All das hilft ihm beim Zusammentreffen mit dem organisierten Verbrechen aber nicht. Die Verbrecher sind eine Nummer zu groß für ihn. Sein Mandant Rui Barque ist auch nicht gerade hilfreich. Er verbirgt einiges vor Marius, wirft ihm damit immer wieder Knüppel zwischen die Beine. Der Wettlauf gegen die Zeit gestaltet sich durchaus spannend. Jedoch muss man aufmerksam bleiben, denn Stefan Keller vereint in diesem Fall diverse Verbrechen und Organisationen. Der große Zusammenhang wird erst am Ende aufgedeckt. Als Quereinsteiger in diese Serie dürfte man keine Probleme haben, da der Autor immer wieder kurze Erklärungen zu den Figuren einfließen lässt. Ich empfehle trotzdem, diese spannende Reihe von Anfang an zu lesen. Mir hat bisher jeder Teil gut gefallen und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung der Reihe. Fazit: Sandmanns vierter Fall ist wieder spannend, erfordert aber konzentriertes Lesen.

    Mehr