Stefan Keller Kölner Persönlichkeiten

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kölner Persönlichkeiten“ von Stefan Keller

66 ausgewählte Kölsche Persönlichkeiten prägten durch ihr Schaffen die Stadt. An Stefan Kellers Lieblingsplätzen wird ihre Geschichte lebendig, wenn er den Leser etwa in die Zeit der Kaiserin Agrippina, des Malers Peter Paul Rubens oder Konrad Adenauers entführt. Folgen Sie deren Spuren entlang der römischen Stadtmauer, in die Kirche Sankt Peter oder ins Wallraf-Richartz-Museum. Denn „niemals geht man so ganz“ - was bleibt, versteckt sich in Köln oft ein wenig. Mit diesem Buch entdecken Sie es!
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kölner Persönlichkeiten" von Stefan Keller

    Kölner Persönlichkeiten
    Zabou1964

    Zabou1964

    20. September 2012 um 20:34

    Stefan Keller war mir bisher nur als Krimiautor im Gmeiner Verlag bekannt. Als ich sah, dass er ein Buch über seine Wahlheimat Köln geschrieben hat, musste ich dieses sofort lesen. Obwohl ich nur 60 km von Köln entfernt wohne, kenne ich es längst nicht so gut, wie ich es gerne kennen würde. Dieser ungewöhnliche Reiseführer hat mir viele Ecken gezeigt, die mir bisher fremd waren, und das auf äußerst unterhaltsame Weise. Auf dem Cover ist das Maskottchen des 1. FC Köln abgebildet, der Geißbock Hennes. Das ist ein echter Hingucker und ein ungewöhnliches Titelbild. Endlich prangt mal nicht der Kölner Dom, den ich natürlich auch sehr mag, auf einem Reiseführer. In diesem Buch werden nicht einfach die Sehenswürdigkeiten aufgezählt. Der Autor verbindet diese mit 66 Kölner Persönlichkeiten, denen jeweils eine Doppelseite gewidmet ist. Auf der linken Seite gibt es sehr geschmackvolle Fotografien der Bauwerke und Denkmäler, auf der rechten schildert der Autor, was die Persönlichkeit mit der Sehenswürdigkeit verbindet. Aufgeteilt ist das Buch in diverse Kölner Bezirke: die Altstadt, das Rheinufer, Kölner Straßen, den östlichen Teil der Stadt, den Grüngürtel und die Neustadt. Verteilt auf das Buch gibt es zudem elf „Veedelshistörchen“, also Einblicke in besondere Stadtviertel. Auf jeder Seite gibt es zusätzlich einen besonderen Tipp, was man sich anschauen sollte. Ab und an eingeworfene Kölner Mundart lockern das Werk auf, ohne jedoch für Verwirrung zu sorgen. Der Autor erklärt die Begriffe im Zusammenhang. Je eine Karte der Altstadt und der Umgebung derselben runden diesen Reiseführer ab. Das einzige Manko ist, dass durch die Form der Doppelseite für jede Persönlichkeit der Platz für die Informationen begrenzt ist. Über manche Plätze oder Personen hätte ich gerne mehr erfahren. Fazit: Ein Reiseführer mit besonderem Charme, der den Blick des Touristen auch mal auf unbekanntere Sehenswürdigkeiten und Persönlichkeiten lenkt.

    Mehr
  • Rezension zu "Kölner Persönlichkeiten: 66 Lieblingsplätze und 11 Veedelshistörchen" von Stefan Keller

    Kölner Persönlichkeiten
    sab-mz

    sab-mz

    19. June 2012 um 11:56

    Man merkt, dass Stefan Keller, den ich bislang nur als Krimiautor kenne, seine Stadt liebt. Liebevoll beschreibt er die Geschichte seiner 66 Lieblingsplätze und damit auch 66 Persönlichkeiten in Köln. Der Leser erfährt ganz viel über Köln und seine Geschichte und bekommt auch Tipps was er sich ansehen kann und wo es sich lohnt zu verweilen. Ich bin sicher, daß in diesem Buch auch Kölner auch ganz viel über Stadt erfahren. Dazu kommen tolle Informationen zu Kölner Persönlichkeiten der neueren Zeit, wie Konrad Adenauer, Chargesheimer, Trude Herr, Willi Millowitsch. Hier fehlt kaum eine Person, die Köln mitgeprägt hat. Keller stellt sehenswerte Museen und Straßen vor, Lommersheim genauso wie 4711, das Severinsviertel genauso wie den Grüngürtel. Ich konnte das Buch einfach nicht weglegen. Absolute Kauf - und Leseempfehlung für Kölner und Kölnliebhaber und auch Touristen, die sich informieren wollen.

    Mehr