Stefan Klein Die Glücksformel

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 48 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 4 Rezensionen
(10)
(12)
(11)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Glücksformel“ von Stefan Klein

Die Glücksformel ist eine faszinierende Reportage - und zugleich eine Anleitung zum Glücklichsein. Für ein glückliches Leben tun wir alles – und schlittern von einem Unglück ins nächste. Die Probleme beginnen bereits bei der Definition dessen, was Glück eigentlich ist. Stefan Klein nimmt seine Leser mit auf eine einzigartige Entdeckungsreise: Er untersucht die Rolle von Liebe und Sex, Wohlstand und Aktivität, Rauschdrogen und Psychopharmaka und zeigt, welche Lehren wir im Alltag für unser eigenes Glücksempfinden ziehen können.

Ein tolles Buch - wo man vieles dazulernt!

— BooksOwl8
BooksOwl8

Stöbern in Sachbuch

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

Die Welt vor dem Geldinfarkt

Sehr viele hilfreiche Tipps sein Geld zu schützen. Auch Möglichkeiten für Kleinsparer dabei.

Kittycat007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine anregende Lektüre

    Die Glücksformel
    Schelmuffsky

    Schelmuffsky

    17. June 2015 um 08:20

    Kein Ratgeber: Das ist schon einmal die erste gute Botschaft. Statt dessen in weiten Teilen die Sichtung und Präsentation der Forschungsergebnisse der Hirnphysiologie, Verhaltensforschung, Soziologie zum Thema Glück. Diese sind manchmal irritierend, zumal wenn Tierexperimente dargestellt werden, die ich zumindest in Teilen in dieser Form ablehne, aber dennoch erhellend. Ich muss zugegeben, dass ich viele Anregungen bekommen habe, Verhaltens- und Denkweisen von mir zu prüfen, das Buch sehr viele Hinweise enthält, wie man aus Verhaltensmustern rauskommen kann, die Ermutigung, dass das Gehirn auch noch im Erwachsenenalter ein sehr formbares und entwicklungsfähiges Organ ist. Die Glückformel enthält zudem viele bemerkenswerte Begriffsbestimmungen, dass Zufriedenheit und Glück verschiedene Dinge sind, die Abwesenheit von Unglück noch lange nicht Glück bedeutet, Reichtum selbst für die Reichen im Zweifel ein sehr viel unwichtigerer Glücksfaktor ist als Freundschaft, dass das Aufklaffen der Einkommensschere und Verteilung des Reichtums für alle Mitglieder einer Gesellschaft zu einer Verringerung des Glücks führt, dass die Wachstumsideologie zumindest für das Erleben von Glück keinerlei Relevanz hat, ausgerechnet Costa Rica das Land ist, in dem sich prozentual die meisten Menschen als glücklich empfinden. Kein Ratgeber, wie gesagt, und doch sehr viele sehr konkrete Hinweise, wie man sein Glücksempfinden wecken und steigern kann, was tunlichst zu vermeiden ist, wie man die Wahrnehmung im Sinne der Glückserfahrung ändern kann, ohne eine rosarote Brille aufzusetzen, welche Handlungen und Verhaltensweisen für das Glück gleichsam einen roten Teppich zu uns ausrollen (Kreativität, Gelassenheit, Sport, Abwechslung....). Ich fand das Buch sehr anregend und empfehle es hiermit weiter.

    Mehr
  • Leserkommentare zu Die Glücksformel von Stefan Klein

    Die Glücksformel
    Raimund Diederich

    Raimund Diederich

    18. December 2012 um 23:07 via eBook 'Die Glücksformel'

    Nein, erleuchtet bin ich nun nicht. Ein Buch bewirkt kein Wunder. Allerdings verstehe ich nun viele Dinge viel besser. Habe Einiges in mir auf frischer Tat ertappt. Und möchte Vieles neu (oder vielleicht zum ersten Mal) überdenken.

  • Rezension zu "Die Glücksformel" von Stefan Klein

    Die Glücksformel
    Illaria

    Illaria

    08. December 2008 um 18:11

    Ich hab das Buch genossen, viel gelernt und war unheimlich motiviert. Ich bin nciht der glücklichste Mensch der Welt, aber ich hab etwas für's Leben gelernt.

  • Rezension zu "Die Glücksformel" von Stefan Klein

    Die Glücksformel
    Cassy296

    Cassy296

    01. April 2008 um 14:43

    Für ein glückliches Leben tun wir alles - und schlittern dabei von einem Unglück ins nächste. Die Probleme beginnen bereits bei der Definition: bislang wusste keiner genau, was Glück eigentlich ist. Selbst die Philosophie, die der Frage seit Tausenden von Jahren nachgeht, hat bis heute nur Antworten voller Widersprüche geben können. Jetzt aber haben sich die Hirnforscher auf die Suche nach den Gefühlen gemacht. Erstmals lassen sich Empfindungen messen. Interessant zu lesen wie das so mit dem Glück in unserem Kopf funktioniert;-)

    Mehr
  • Rezension zu "Die Glücksformel" von Stefan Klein

    Die Glücksformel
    frannny

    frannny

    06. May 2007 um 15:12

    Es gelingt Stefan Klein neurowissenschaftliche Themen anschaulich zu erläutern und auch Laien für das Thema zu begeistern. Mit vielen Beispielen und Experimenten verknüpft er den wissenschaftlichen und den philosophischen Ansatz des Glücks. Natürlich ist man am Ende des Buches kein glücklicherer Mensch - das muss man schon selbst in die Hand nehmen. Aber ein paar Tipps hält Klein natürlich bereit. Fazit: Ein gutes Stück Allgemeinbildung.

    Mehr