Stefan Klein Träume

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Träume“ von Stefan Klein

Der Wissenschaftsautor Stefan Klein, dessen Bestseller ›Die Glücksformel‹ ein internationaler Erfolg wurde, unternimmt in ›Träume‹ eine einzigartige Entdeckungsreise in unsere innere Wirklichkeit. Träume sind der verborgene Teil unseres Selbst. Aber in einer zunehmend hektischen Welt haben wir den Zugang zu unseren nächtlichen Erlebnissen verloren – und Sehnsucht danach, ihn zurück zu gewinnen. Der Bestseller-Autor Stefan Klein stellt die Faszination, die Träume seit jeher auf uns ausgeübt haben, in den Rahmen der neuesten Wissenschaft. Unter anderem lässt die Neurowissenschaft Sigmund Freuds ›Traumdeutung‹ in ganz neuem Licht erscheinen. Mit Hirnscans und riesigen Traumdatenbanken hat die Forschung in den letzten Jahren völlig neue Wege zu unserem Bewusstsein gebahnt. Stefan Klein zeigt uns verständlich und spannend, was Träume uns sagen, wie sie uns neue Einsichten und Horizonte eröffnen und wie wir sie als mentales Training nutzen können.

Ich habe das Gefühl, etwas Wesentliches dazu gelernt zu haben. Ein lesenswertes Buch!

— Knigaljub
Knigaljub

Informatives und gut verständlich geschriebenes Sachbuch zum Thema Traum und Schlaf. Anschaulich und fesselnd geschrieben

— Buchraettin
Buchraettin

Eine Lektüre, die erstaunt und bei der man so einiges dazulernt, was unsere Träume angeht.

— Betsy
Betsy

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Informatives und gut verständlich geschriebenes Sachbuch zum Thema Traum und Schlaf.

    Träume
    Buchraettin

    Buchraettin

    17. May 2016 um 07:50

    Habt ihr euch schon mal gefragt, wie ihr eigentlich träumt? Wie erscheinen euch Träume, in Farbe? Ist es möglich, dass auch erblindete Menschen träumen? Und wie funktioniert das eigentlich, das Träumen? Mich fasziniert das Thema Traum und Schlaf. Welche physiologischen Abläufe im Gehirn sorgen dafür, dass wir träumen. Was ist der Sinn dahinter? Was geschieht in der Zeit mit unserem Bewusstsein? Dieses Sachbuch unterteilt sich in 3 Abschnitte. Es wird erklärt was Träume sind, was sie über uns aussagen und wie sich das Leben mit ihnen ändert. Es geht hier in diesem Buch nicht um Deutung von Träumen. Es ist Sachbuch, das die Themen auf wissenschaftliche Art behandelt. Gut gefallen hat mir, dass es immer wieder Bespiele aus der Praxis und realen Personen gibt, anhand deren die Forschungen an Träumen erklärt werden. Sehr spannend fand ich die Themen „ Klarträumen“, die einem Schlafenden bewusst sein lassen, dass er träumt. Aber auch die Stress Bewältigung im Traum fand ich sehr spannend. Im Buch verteilt sind immer wieder Zeichnungen, Bilder und Graphiken, die das Erklärte noch einmal graphisch und anschaulich erklären. Ich fand es auch für medizinische Laien gut erklärt und interessant dargestellt. Am Ende befindet sich noch ein Register sowie ein umfangreiches Literaturverzeichnis.

    Mehr
    • 2
  • Wir sind, was wir träumen

    Träume
    Betsy

    Betsy

    08. May 2016 um 17:14

    "Ohne Möglichkeit zu träumen könnten wir nicht existieren." Ein Buch, das uns in einfachen Worten, anhand eingängiger Beispiele und bildlicher Unterstützung, in die Welt des Schlafes entführt. Obwohl die Forschung mittlerweile viel mehr Interesse an unseren Träumen zeigt, ist noch längst nicht alles klar und es wird wohl noch einige Zeit dauern, wenn überhaupt, alles zu verstehen was mit uns während des träumens passiert. Dennoch ist es faszinierend und beängstigend zugleich davon zu lesen wie weit die Technik mittlerweile bereits fähig ist unsere intimsten Gedanken im Schlaf zu analysieren.Der Autor zeigt sehr gut wie sich die Theorien zum Thema Träume und Unterbewusstsein entwickelt haben, unter anderem anhand einiger berühmter Personen, wie natürlich Dr. Sigmund Freud, der mit seinem Werk "Die Traumdeutung" damals die Psychoanalyse begründete. Doch nicht nur er setzte sich mit den Träumen auseinander, sondern auch andere berühmte Persönlichkeiten, wie zB Kafka, hatten ein ganz eigenes Verhältnis zu ihren nächtlichen Schlaferlebnissen. Der Leser lernt hier nicht nur die einzelnen Schlafphasen kennen, sondern auch wie unser Hirn im Schlaf arbeitet bzw. nicht arbeitet. Wir erfahren wie behinderte Personen träumen, was es mit Alpträumen auf sich hat und wie wir aus unseren Träumen lernen können. Fazit: Eine wirklich spannende Lektüre, die einem so einiges über unser Träume erzählt, was einen teilweise echt umhaut. Der Autor versteht es hier sehr einfach Wissen zu vermitteln und lässt Informationen aus den vorherigen Kapiteln immer wieder in den nachfolgenden miteinfließen, sodass man sehr schön die Zusammenhänge erkennt und sich dieses Wissen auch festigt. Wer sich also schon immer mal gefragt hat, was mit uns im Schlaf passiert, ist mit diesem Buch bestens bedient und wird danach seine eigenen Träume anders betrachten.

    Mehr