Urlaub in der Apokalypse 3

von Stefan Krell 
3,5 Sterne bei2 Bewertungen
Urlaub in der Apokalypse 3
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

S

Der erste Teil: gut. Der zweite Teil: fällt ab = mittel. Der dritte Teil: fällt wieder ab. Leider. Was verblüffend ist, hätte die Story doch

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Urlaub in der Apokalypse 3"

Ich hocke im Dunkeln. Totale Finsternis umgibt mich. Ich sehe nicht einmal die eigene Hand vor Augen. Um mich herum atmen Menschen – angsterfüllt, flach und abgehackt. Wir sind viele. Bestimmt an die fünfzig. Darunter Alte und Kranke.
Draußen rumoren die Infizierten. Sie sind die Herrscher dieser neuen Welt. Ich bin im Lager des Supermarktes. Es hat Menschenleben gekostet, hierher zu kommen. In unserer Verzweiflung ist uns nichts Besseres eingefallen als diesen irrsinnigen Trip zu wagen. Aber wie kam es dazu? Vielleicht sollte ich diese Geschichte von Anfang an erzählen...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783745054453
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:480 Seiten
Verlag:epubli
Erscheinungsdatum:13.04.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    S
    Sucramvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Der erste Teil: gut. Der zweite Teil: fällt ab = mittel. Der dritte Teil: fällt wieder ab. Leider. Was verblüffend ist, hätte die Story doch
    Geht so


    Der erste Teil: gut. Der zweite Teil: fällt ab = mittel. Der dritte Teil: fällt wieder ab. Leider. Was verblüffend ist, hätte die Story doch eigentlich die Anlagen zu grosser Spannung und aktionreichen Handlung. Doch irgendwie…

    Zum Inhalt: Karl aus dem 2. Teil konnte sich in eine Gruppe retten. Nicht mehr alleine durch Mallorca streifen, sondern in der Gruppe in Sicherheit wandeln. Gemeinsam versucht man nun in einer Welt voller Zombies zu überleben. Was mich verblüfft, nahezu anödet: die rund 30 Personen sind mit an Feigheit grenzendem Pazifismus geschlagen. Anstatt auch nur einen Zombie zu bekämpfen, versucht man sein Heil in der Flucht. Weiß doch jeder dass man eine Zombieapokalypse nur überleben kann: baue / suche dir eine Waffe – und zerhacke / zerstückele so viele Untote wie du kannst. Fährt man im Reisebus durch eine ländliche Gegend, hält man an einigen Gehöften an, schnappt sich ein paar Sensen, Mistforken und was da sonst noch so herum liegt und hat schon mal ein paar passende Zombie Kill Basics zur Hand. Warum diese Gruppe das nicht macht bleibt mir ein Rätsel und ihr feiges Fluchtverhalten nervt mich als Leser doch beträchtlich.

    Daher: Note irgendwo zwischen 3 und 4 – also zwischen befriedigend und ausreichend. Schade.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Nanny_Oggs avatar
    Nanny_Oggvor einem Monat

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks