Cover des Buches Suicide (ISBN: 9783735757036)W
Rezension zu Suicide von Stefan Lange

Starke Gefühle, tiefe Sehnsucht und ein neuer Anfang

von Wildpony vor 8 Jahren

Review

W
Wildponyvor 8 Jahren

Suicide - Stefan Lange

Kurzbeschreibung Amazon:

»Ich spürte Wärme. Langsam erwachte ich aus diesem Traum, der mir seltsam bekannt vorkam und öffnete die Augen …«

Sevilla in den 1990ern. Stefan widerstreben Karrieretreppen, er sieht seine nächste Station in Spanien. Leichtigkeit, Sonne in seinem Leben, Streifzüge durch die Stadt. Und ganz nah bei sich, in der Residenz entdeckt er eine ganz besondere Sehenswürdigkeit: Susanne.

Ist sie genau die Eine? Es beginnt eine Sevillana der besonderen Art: Leidenschaft, Gleichklang und Gegentakt. Aus sinnlichem Tanz wird bitterer Ernst. Ein altes Trauma reißt einen Abgrund auf.

In einer tagebuchartigen Rückblende erzählt Stefan Lange die Geschichte einer passionierten Liebe, eines Lebens zwischen Manie und Depression. Die Sprache besticht durch Klarheit; schonungslos offen, zynisch-brutal und sehnsüchtig-hoffnungsvoll zugleich rührt der Autor mit Suicide an ein Tabuthema.

Nicht nur in TV- und Radiointerviews, sondern darüber hinaus auch mit Lesungen in Fachkreisen engagiert sich der Deutsch-Schweizer Stefan Lange in der Suizidprävention.

»Denn der erste Schritt um Suizide zu verhindern, ist das Thema offen anzusprechen und es dadurch aus der Tabu-Zone zu holen.«

Mein Leseeindruck:

Ein sehr tief gehendes Buch über die Hilflosigkeit und das Gefühl des Verlassen seins. Zeilen die nicht nur an der Oberfläche kratzen, sondern weit unter die Haut des Lesers gehen.

Gefühle die man den Protagonisten entgegen bringt und ihm so gern helfen möchte. Hilflosigkeit zwischen den Zeilen und Traurigkeit.

Als Leser erlebt man die Lebensgeschichte von Stefan, der aus einem ungeliebten Elternhaus heraus seinen Weg und seine Bestimmung sucht und dann doch durch eine gescheiterte Liebe wieder ganz nach unten rutscht. Tiefe Depressionen und der Wunsch, seinem Leben ein Ende zu setzen, werden von dem Autor hier beschrieben. Und es ist für die Leser nicht wirklich einfach das zu verstehen. Schon sehr gut wenn sie es akzeptieren, das manche Leben nicht einfach gradlinig verlaufen. Das es Höhen und Tiefen in einem Leben gibt, die den Schluss aufwerfen, daß das Leben nicht mehr lebenswert ist.

Und dann der lange, aber wahrlich gute Weg zurück aus dem Tiefpunkt des Lebens, ein neuer Anfang, das Gefühl zu spüren das man das Leben neu erleben und lernen kann. Zuversicht und Menschen, die einfach nur da sind.

Und das erkennen, das man in kleinen Schritten den Weg zurück ins Leben wagt: Der Weg ist das Ziel! Und das Ziel lohnt sich!

Fazit:

Eine sehr beeindruckende Lebensgeschichte des Autos und am Ende ein Lichtblick in die Zukunft.

Das Buch hat mir sehr berührt. Dieses Buch sollte man nicht nur mit den Augen, sondern mit dem Herzen lesen ♥

5 Sterne für die Entscheidung zum Leben!

Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks