Stefan Lehnberg

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 59 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 30 Rezensionen
(21)
(8)
(2)
(3)
(0)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es macht verliebt in Goethe und Schiller

    Durch Nacht und Wind
    Gerdab

    Gerdab

    23. July 2017 um 20:51 Rezension zu "Durch Nacht und Wind" von Stefan Lehnberg

    Man muss sich nicht auskennen bei Goethe und Schiller, aber die liebenswerte, höchst menschliche Darstellung dieser beiden Persönlichkeiten dürfte auch dem nicht Klassik erfahrenen Lesern Lust machen, sich einmal näher mit den diesen Größen der deutschen Literatur zu befassen. (Und natürlich haben die „Eingeweihten“ eine großen Spaß an den Zitaten und der wunderbar altertümelnden Sprache).Es st ein Genuß für alle, die mit Sinn für feinen Humor gesegnet sind und es macht verliebt in die beiden Protagonisten, in Weimar, in die ...

    Mehr
  • Sturm und Drang und Crime

    Durch Nacht und Wind. Die criminalistischen Werke des Johann Wolfgang von Goethe. Aufgezeichnet von seinem Freunde Friedrich Schiller
    Archer

    Archer

    16. July 2017 um 15:31 Rezension zu "Durch Nacht und Wind. Die criminalistischen Werke des Johann Wolfgang von Goethe. Aufgezeichnet von seinem Freunde Friedrich Schiller" von Stefan Lehnberg

    Der Großherzog von N. residiert mit seiner Familie im Lustschloss Belvedere bei Weimar. Er ist furchtbar abergläubisch, und als er den Brief eines bekannten Professors erhält, der ihn vor einem Fluch warnt, welcher auf einem Ring in seinem Besitz liegen soll, ist er zutiefst beunruhigt. Goethe und Schiller werden zu ihm gesandt, um ihn in dieser Hinsicht diskret zu beruhigen, doch nur eine Nacht später stirbt der Großherzog unter mysteriösen Umständen. Um einen Skandal zu vermeiden müssen sich wiederum Goethe und Schiller um die ...

    Mehr
  • Gute Idee, Umsetzung etwas platt

    Durch Nacht und Wind
    Eva-Maria_Obermann

    Eva-Maria_Obermann

    14. July 2017 um 16:21 Rezension zu "Durch Nacht und Wind" von Stefan Lehnberg

    Geheimrat Goethe und sein Freund Schiller werden vom Großherzog N. herbeigerufen. Der besitzt einen mysteriösen Ring, auf dem ein Fluch liegen soll. Ehe Goethe sich wirklich damit befassen kann, stirbt der Großherzog unter mysteriösen Umständen. Und das bleibt nicht die einzige Leiche. Professor Kranigk will den Ring zerstören, doch auch das hält das Unglück nicht auf. Plötzlich sind Goethe und Schiller Jäger und Gejagte zugleich. Schnell wird klar, dass nichts ist, wie es scheint und Goethe zwar manchmal mehr weiß, als er sagt, ...

    Mehr
  • Ein Fluch, zwei Tote und mittendrin der Geheimrat Goethe und sein Freund Schiller

    Durch Nacht und Wind
    lesemaedel

    lesemaedel

    02. June 2017 um 19:59 Rezension zu "Durch Nacht und Wind" von Stefan Lehnberg

    Ein neuer Liebling der ins Regal gehört. Ein äußerliches und sprachlich-inhaltliches Meisterwerk. Der Autor zieht die "Nostalgienote" bis  zum Ende durch: kleines Leinenformat, große Kapitelanfänge, sprachliche und schriftliche Eigenheiten der Zeit. Vom menschlichen her bin ich kein GoetheFreund, aber in dem Buch war er mir sehr sympatisch. (oh, und fluchen konnte der Herr Geheimrat vortrefflich: " Er ist ein scheißiger Dummkopf. " Seite 145)Sehr nett ist auch die persönliche Anrede Schillers an uns Leser.Und am wichtigsten ist ...

    Mehr
  • Ein kongeniales Ermittlerduo

    Durch Nacht und Wind
    seschat

    seschat

    02. May 2017 um 14:32 Rezension zu "Durch Nacht und Wind" von Stefan Lehnberg

    INHALTWir schreiben das Jahr 1797. Die beiden Dichtergrößen Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller ermitteln in einem Mordfall. Der Großherzog von N. wurde tot in seinem Schloss aufgefunden und von einem verfluchten Ring ist die Rede. Nun gilt es, das Verbrechen aufzuklären und an Verdächtigen mangelt es nicht - für Goethe und Schiller eine mehr als willkommene Abwechslung vom Literatenalltag...MEINUNGStefan Lehnbergs historischer Kriminalroman "Durch Nacht und Wind" reißt den Leser ab der ersten Zeile mit, was vor ...

    Mehr
  • Gut geschriebener Krimi im Stile von Sherlock Holmes

    Durch Nacht und Wind
    Flaventus

    Flaventus

    21. April 2017 um 08:23 Rezension zu "Durch Nacht und Wind" von Stefan Lehnberg

    Im Grunde genommen ist das Buch "Durch Nacht und Wind" ein gewöhnlicher Krimi. Der sich aber allein schon der Aufmachung und des Titels wegen als etwas besonderes ankündigt. Schiller schreibt auf, was er selbst und sein Freund Johann Wolfgang von Goethe 1797 erlebt haben. Selbstredend ist das Geschehene bisher noch nirgends veröffentlicht und diese Aufzeichnung Schillers bis heute unbekannt gewesen. Die beiden Freunde (die sich tatsächlich gekannt haben und tatsächlich auch zusammen Werke veröffentlicht haben) haben sich als ...

    Mehr
  • Rasant, unterhaltsam auf gelungene niveauvolle Art

    Durch Nacht und Wind
    Nil

    Nil

    18. April 2017 um 12:30 Rezension zu "Durch Nacht und Wind" von Stefan Lehnberg

    Darauf muss man erst einmal kommen! In diesem feinen kleinen Buch treten Goethe und Schiller als Detektiv-Duo auf, eine Art deutscher und früher Sherlock Holmes mit Dr. Watson. Stefan Lehnberg hat in seinem kriminalistischen Werk „Durch die Nacht und Wind" diese wunderbare Idee toll umgesetzt. Goethe und Schiller werden von einem Großherzog auf sein Anwesen geholt, da der Großherzog zutiefst beunruhigt ist, er erhielt ein Schreiben in dem ihm offenbart wird ein Smaragdring in seinem Besitz sei verflucht! Natürlich gibt es Tote, ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Durch Nacht und Wind" von Stefan Lehnberg

    Durch Nacht und Wind
    Klett-Cotta_Verlag

    Klett-Cotta_Verlag

    zu Buchtitel "Durch Nacht und Wind" von Stefan Lehnberg

    Tropen präsentiert in diesem Frühling das scurrilste Ermittlerduo seit Sherlock Holmes und Dr. Watson! Friedrich Schiller schrieb die criminialistischen Werke seines Freundes Johann Wolfgang von Goethe nieder und ihr bekommt die Möglichkeit diese lang unentdeckt gebliebenen Aufzeichnung in dieser Leserunde zu schmökern! HIER GEHT ES ZUR LESEPROBE Der verfluchte Smaragdring Der Großherzog von N. ist zutiefst beunruhigt. Er hat einen Brief erhalten, in dem behauptet wird, dass ein Smaragdring, der sich in seinem Besitz ...

    Mehr
    • 271
  • Ein verfluchter Smaragdring - oder steckt mehr dahinter?

    Durch Nacht und Wind
    niknak

    niknak

    17. April 2017 um 10:32 Rezension zu "Durch Nacht und Wind" von Stefan Lehnberg

    Inhalt:Der Großherzog von N. ist zutiefst beunruhigt. Er hat einen Brief erhalten, in dem behauptet wird, dass ein Smaragdring, der sich in seinem Besitz befindet, mit einem alten Fluch beladen sei. Dieser soll unfehlbar den Tod des Besitzers herbeiführen.Goethe und Schiller werden zu Hilfe gerufen und sollen den Fall möglichst diskret untersuchen.Mein Kommentar:Der Autor Stefan Lehnberg hat einen angenehmen Schreibstil und die Seiten / Kapitel lassen sich sehr leicht und schnell lesen. Es sind recht kurze Kapitel, sodass man ...

    Mehr
  • Begeisternd

    Durch Nacht und Wind
    Sabine_Hartmann

    Sabine_Hartmann

    12. April 2017 um 15:42 Rezension zu "Durch Nacht und Wind" von Stefan Lehnberg

    Stefan Lehnbergs Ich-Erzähler ist Friedrich Schiller, der – ganz im Stile Watsons – Goethe begleitet, der einen mysteriösen Todesfall klären soll. Großherzog N. besitzt einen äußerst wertvollen Smaragdring. Nun erhielt er von Professor Kranigk die Nachricht, dass dieser mit einem Fluch beladen sei. Prompt stirbt der Großherzog. Seine Leiche wird erdrosselt in einer von innen verschlossenen Truhe gefunden. Goethe und Schiller können nicht glauben, dass er sich allein erwürgt hat. Doch es bleibt nicht bei dieser einen Leiche. Was ...

    Mehr
  • weitere