Stefan Lehnberg

 4.2 Sterne bei 116 Bewertungen
Autor von Die Affäre Carambol, Durch Nacht und Wind und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Stefan Lehnberg

Sortieren:
Buchformat:
Die Affäre Carambol

Die Affäre Carambol

 (71)
Erschienen am 10.03.2018
Durch Nacht und Wind

Durch Nacht und Wind

 (26)
Erschienen am 11.03.2017
Mein Meisterwerk

Mein Meisterwerk

 (7)
Erschienen am 07.03.2013
Küss mich, Kanzler!

Küss mich, Kanzler!

 (2)
Erschienen am 02.09.2014
Mein Meisterwerk: Roman

Mein Meisterwerk: Roman

 (0)
Erschienen am 14.03.2013

Neue Rezensionen zu Stefan Lehnberg

Neu
Soerens avatar

Rezension zu "Die Affäre Carambol: Goethe und Schiller ermitteln - Kriminalroman" von Stefan Lehnberg

Blasse Kopien von Holmes und Watson
Soerenvor 5 Tagen

Die Idee von Autor Stefan Lehnberg, Goethe und Schiller zusammen in einem Mordfall ermitteln zu lassen, finde ich recht originell. Die Umsetzung fiel allerdings nicht ganz so grandios aus. Das fing schon damit an, dass es über viele Seiten hinweg nur Schilderungen anstelle von aktiver Handlung gab. Selbst manche Unterhaltungen zwischen Figuren wurden nicht als Dialog gezeigt, sondern zusammengefasst darüber berichtet. Das kann ein Stilmittel sein, fand ich in dem Fall jedoch etwas anstrengend. Gravierender fand ich allerdings, dass ich während des Lesens die ganze Zeit über das Gefühl hatte, es hier mit einer blassen Kopie von Sherlock Holmes und Dr. Watson zu tun zu haben, ohne dass Lehnbergs Duo jemals deren Charme und Pfiffigkeit erreichen konnte. Da fehlten der Witz und die Leichtigkeit zwischen den beiden Protagonisten. Eine originelle Idee war allerdings, in den knapp 240 Seiten langen Romantext immer wieder mal altdeutsche Schreibweisen wie „herbey“ oder „Franckfurt“ einzubauen. Zum Glück aber nur wohldosiert (ca. einmal pro Buchseite), sodass es erfrischend blieb und nicht anstrengend wirkte. Dennoch genügen diese guten Ansätze hier leider nicht auch für einen guten Roman.

Kommentieren0
0
Teilen
Caesings avatar

Rezension zu "Die Affäre Carambol" von Stefan Lehnberg

Goethe und Schiller ermitteln
Caesingvor 5 Monaten

Alleine die Idee, Goethe und Schiller als Ermittler loszuschicken, verdient einen Stern.  Geschrieben ist das Stück in einer gar alterthuemlichen Sprache, was dem Lesefluss jedoch keynen Abbruch thuet.
Die Geschichte: Die Dichterfürsten reisen von Weimar nach Franckfurth und besuchen Goethes Mutter. Der Rat der Stadt bittet die beiden großen Geister um Hilfe in einer hoch politischen Angelegenheit: Jemand schickt gefälschte Mobilmachungsbriefe an die frankfurter Garnisonen, die jedoch abgefangen werden. Der Rat hat nun Angst, dass Napoleon Frankfurt überfällt oder aber die Repressalien auf die Stadt erhöht. Sie müssen dem Franzosen beweisen dass nicht die Stadt sondern jemand anders dahinter steckt.
Im Verlauf der Ermittlungen finden die beiden heraus, dass das ganze von einem skrupellosen unechten Grafen inszeniert ist, um den Brotpreis in die Höhe zu treiben. Dieser "Graf" hat ich seine Anteile im Brot-Business bereits gesichert und tut nun alles dafür, dass seine Spekulationsinvestitionen Früchte tragen.
Goethe und Schiller geraten in turbulente Szenen, in Lebensgefahr und in amouröse Verwicklungen (Goethe) – und am Ende ist alles ganz anders.
Nicht zuletzt lebt die Geschichte auch durch die andauernden Kabbeleien zwischen den beiden, besonders dann, wenn es ums Geld geht.
Fazit: Ein Krimi mit Humor und sehr kurzweilig zu lesen. Sehr schön, dass Cotta dieses Buch verlegt hat, bei Cotta waren ja auch schon G. und Sch.

Kommentieren0
33
Teilen
G

Rezension zu "Die Affäre Carambol" von Stefan Lehnberg

Zwei Dichterfürsten in geheimer Mission
Gisevor 5 Monaten

Goethe und Schiller, zu Besuch in Frankfurt, werden gebeten, in zwei Mordfällen zu helfen und diskret die Täter ausfindig zu machen. Eine Verschwörung scheint in einen Krieg gegen Napoleon Bonaparte auszuarten, und jemand versucht, daraus Gewinn zu ziehen. Da die beiden Dichter schon mal kriminalistisch tätig waren, sollen sie die Drahtzieher dahinter herausfinden.

Obwohl die beiden Herren wenig erpicht auf diese Aufgabe sind, werden sie dennoch in die Ermittlungen verwickelt, bis dahin, dass sie selbst in Lebensgefahr geraten. Scharfsinnig sind sie, abenteuerlich ist manche ihrer Ausführungen, eine kleine Liebesromanze spielt auch eine Rolle… Skurril ist es tatsächlich, wie die beiden von einer Aufregung in die nächste geraten, von Anfang bis Ende. Schon auf den ersten Seiten schildert der Autor eine abenteuerliche Reise nach Frankfurt, bei der mehrere Kutschen verschlissen werden und die Insassen recht zerknittert und verspätet an ihrem Ziel ankommen. Dieser Grundton wird über das gesamte Buch hinweg durchgehalten, gespickt mit mancherlei alter Schreibweise, wie sie Schiller (der hinter dem Ich-Erzähler des Buches steckt) durchaus angewandt hätte. Die etwas altmodische Schreibweise ist dennoch gut zu lesen, so dass sich der Leser unversehens in einen historischen Krimi verwickelt sieht, der die damaligen Verhältnisse gut spiegelt und gleichzeitig gut unterhält. Die Geschichte selbst ist gut gesponnen, man kann sich die beiden Herren bei diesem Abenteuer gut vorstellen.

Insgesamt ist das Buch eine spannende Mischung aus historischem Krimi und spannender Fiktion, sowohl was die Geschehnisse wie auch die Personen betrifft. Damit bin ich neugierig geworden auf weitere Fälle dieses außergewöhnlichen Ermittlerduos. Gerne lasse ich dafür vier Sterne hier sowie eine Leseempfehlung für das Buch.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
diewortklauberins avatar

Das scurrile Ermittlerduo ist zurück!

Gerade saßen Goethe und Schiller noch bei der Frau Mama zum Tee, schon sind sie wieder in einen criminalistischen Fall verwickelt! Mysteriöse Mehllieferungen lassen vermuten, dass sich in Franckfurth eine Verschwörung anbahnt. Ein Glück, dass die scharfsinnigen Detective zur Stelle sind, um die Stadt vor einer Katastrophe zu bewahren. 

Ihr habt Lust, euch mit dem scurrilen Ermittlerduo in Franckfurth auf Verbrecherjagd zu begeben? Dann macht mit bei unserer Fragerunde! Welche Fragen wolltet ihr dem Autor Stefan Lehnberg schon immer stellen?

Wir verlosen gemeinsam mit Klett-Cotta unter allen Fragestellern 10 Exemplare von "Die Affäre Carambol" sowie 5 Buchpakete mit Band 1 "Durch Nacht und Wind - Die criminalistischen Werke des Johann Wolfgang von Goethe" und Band 2 "Die Affäre Carambol". Mitmachen lohnt sich!

Mehr zum Inhalt 
In Franckfurth am Main geht es nicht mit rechten Dingen zu. Im Geheimen werden Boten in die Regimentsstädte entsandt und gleichzeitig riesige Mengen Mehl in die Stadt geliefert. Der Stadtrat ist verzweifelt, denn für den französischen Consul Napoleon Bonaparte muss es ganz so aussehen, als würde die Stadt einen Aufstand planen. Da bereits zwei Stadträte unter ungeklärten Umständen zu Tode gekommen sind und niemand weiß, wem noch zu trauen ist, werden die bewährten Ermittler Goethe und Schiller zu Rate gezogen. Doch die Nachforschungen gestalten sich schwieriger als gedacht. Vor allem, als eine gewisse brünette Baronin Goethe den Kopf verdreht und er darüber völlig vergisst, die Verbrecher aufzuspüren …

>> Neugierig geworden? Hier geht's zur Hörprobe, gelesen vom Autor

Mehr zum Autor
Stefan Lehnberg ist Autor der täglichen Radiocomedy »Küss mich, Kanzler!«, die seit 2008 ununterbrochen auf mehreren Sendern läuft. Er ist seit Jahren in der Berliner Comedyszene aktiv und hat Texte für Harald Schmidt, Anke Engelke, Titanic, Satirikon, u.v.a geschrieben.
Sein satirischer Roman »Mein Meisterwerk« wurde mit dem Ephraim-Kishon-Literaturpreis ausgezeichnet. Zu seinen weiteren Veröffentlichungen zählen »Das persönliche Tagebuch von Wladimir Putin« und »Durch Nacht und Wind - Die criminalistischen Werke des Johann Wolfgang von Goethe - Bd.1«.


Ihr habt Lust, diesen außergewöhnlichen Kriminalroman zu entdecken? Dann macht mit bei der Fragerunde und stellt dem Autor Stefan Lehnberg eure Fragen! Einfach auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klicken und losfragen! 

Aufgepasst: Bitte gebt bei eurer Bewerbungsfrage an, ob ihr den Einzalband "Die Affäre Carambol" oder das Buchpaket mit Band 1 und 2 gewinnen möchtet! 

Der Autor wird in regelmäßigen Abständen ausgewählte Fragen beantworten. 


Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien zur Teilnahme an Buchverlosungen!

Viel Glück!

Zur Buchverlosung
Klett-Cotta_Verlags avatar
Tropen präsentiert in diesem Frühling das scurrilste Ermittlerduo seit Sherlock Holmes und Dr. Watson! Friedrich Schiller schrieb die criminialistischen Werke seines Freundes Johann Wolfgang von Goethe nieder und ihr bekommt die Möglichkeit diese lang unentdeckt gebliebenen Aufzeichnung in dieser Leserunde zu schmökern!

HIER GEHT ES ZUR LESEPROBE

Der verfluchte Smaragdring


Der Großherzog von N. ist zutiefst beunruhigt. Er hat einen Brief erhalten, in dem behauptet wird, dass ein Smaragdring, der sich in seinem Besitz befindet, mit einem alten Fluch beladen sey. Dieser soll unfehlbar den Tod seines Besitzers herbeiführen. Goethe und Schiller werden zur Hülfe gerufen ...

Anna Amalia, die Mutter von Weimars Regenten Carl August, bittet Goethe und Schiller, den Großherzog, der mit seiner Familie im Lustschloss Belvedere bey Weimar untergebracht ist, aufzusuchen. Sie sollen ihn davon überzeugen, dass die Geschichte mit dem Fluch Unfug sey und er sich keine Sorgen machen müsse. Da der Großherzog sich als höchst unsympathisch erweist, beschließen Goethe und Schiller, ihn in seiner Angst noch zu bestärken. Doch in selbiger Nacht verstirbt der Großherzog. Die Umstände sind der Art, dass weder eine natürliche Todesursache, noch Mord oder Selbstmord in Frage kommen. Eine unmögliche Situation. Goethe und Schiller werden gebeten, die Angelegenheit discret zu untersuchen.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 142 Bibliotheken

auf 28 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks