Stefan Loipfinger Die Spendenmafia

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Spendenmafia“ von Stefan Loipfinger

Über fünf Milliarden Euro spenden die Deutschen Jahr für Jahr, doch nur ein Teil dieser enormen Summe erreicht die Notleidenden, weil kriminelle Hilfsorganisationen ihren humanitären Grundsätzen nicht nachkommen und große Beträge für den eigenen Profit abzweigen. Stefan Loipfinger, Leiter von CharityWatch.de, deckt den häufigen Missbrauch von Spendengeldern auf und nennt die schwarzen Schafe – undurchschaubare Vereine, die unter dem Deckmantel der Gemeinnützigkeit gute Taten lediglich vortäuschen und schamlos mit der Armut Geld verdienen.

Stöbern in Sachbuch

Der letzte Herr des Waldes

Wirklich tief beeindruckendes Buch. - Was machen wir nur mit unserem Planeten?!

WJ050

Lass uns über Style reden

Ein sehr gelungenes Buch über sehr viele Arten von Stil, mit biographischen Anteil

Nikki-Naddy

Mit anderen Augen

Ungewöhnlicher Mix aus Reiseberichten, Lebensratgeber, Erfahrungsberichten. Insg. ein gutes, vielfältiges, bereicherndes Leseerlebnis.

Wedma

Jagd auf El Chapo

Interessanter Roman über einen leider viel zu wichtig gewordenen Großkriminellen

Celine835

Ess-Medizin für dich

zum Schmökern und Tipps holen eine gute Quelle.

locke61

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Spendenmafia" von Stefan Loipfinger

    Die Spendenmafia

    WinfriedStanzick

    Die Wochen vor Weihnachten sind die umsatzstärkste Zeit all jener Tausenden von Organisationen, die in diesem begrüßenswerten Buch genau unter die Lupe genommen werden. Stefan Loipfinger, Gründer und Chef von CharityWatch.de zeigt in seinem Buch überzeugend und erschütternd, wie von den 5 Milliarden Euro, die die Deutschen jedes Jahr spenden, nur ein Teil bei den Notleidenden ankommt, für die die Geber ihr Geld eigentlich gegeben haben, sondern wie oft zweifelhafte Hilfsorganisationen, aber auch namhafte große unter ihnen, große Beiträge abzweigen für ihre eigene Verwaltung, bzw. ihren eigenen Profit. Dieses Buch nennt Namen und deckt den Missbrauch auf. Wenn Sie also vorhaben, in der nächsten Zeit einen für Sie nennenswerten Betrag zu spenden, informieren Sie sich zuerst in diesem Buch, damit ihr gutes Geld wirklich Hilfe und Segen bringen kann und nicht in dubiosen Kanälen verschwindet. Natürlich formuliert Loipfinger am Ende des Buches auch Vorschläge, wie man die offensichtlichen und skandalösen Missstände beheben kann. Doch für mich bleibt der Eindruck, dass es bei den meisten Hilfsorganisationen nur um den eigenen Status geht. Am Beispiel Haiti ist das gut dokumentiert worden. Dort haben Hunderte von Organisationen unkoordiniert und oft gegeneinander gearbeitet mit dem Ergebnis, dass von den vielen Spendenmilliarden die Bevölkerung nicht profitiert hat. Deshalb spende ich persönlich schon lange nicht mehr, sondern versuche Menschen in meiner Umgebung, die arm sind und Hilfe brauchen, mit konkreten Sachzuwendungen unter die Arme zu greifen.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.