Stefan Müller (2)

 3.4 Sterne bei 7 Bewertungen
Autor von Tibor und ich, Das Alamannen-Kochbuch und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Stefan Müller (2)

Sortieren:
Buchformat:
Das Alamannen-Kochbuch

Das Alamannen-Kochbuch

 (3)
Erschienen am 01.10.2009
Tibor und ich

Tibor und ich

 (3)
Erschienen am 15.03.2013
Head-Driven Phrase Structure Grammar

Head-Driven Phrase Structure Grammar

 (1)
Erschienen am 01.09.2008
Deutsche Syntax deklarativ

Deutsche Syntax deklarativ

 (0)
Erschienen am 01.01.1999
Interkulturelles Marketing

Interkulturelles Marketing

 (0)
Erschienen am 01.11.2012
Gestern noch

Gestern noch

 (0)
Erschienen am 01.03.2003
Ich erkläre meine Stadt

Ich erkläre meine Stadt

 (0)
Erschienen am 01.09.2015
Grammatiktheorie

Grammatiktheorie

 (0)
Erschienen am 13.03.2013

Neue Rezensionen zu Stefan Müller (2)

Neu
Durga108s avatar

Rezension zu "Das Alamannen-Kochbuch" von Stefan Müller (2)

Die alamannische Küche
Durga108vor einem Monat

Die Alamannen besiedelten bereits im 3. Jahrhundert nach Christus Südwestdeutschland und kannten tatsächlich schon allerhand exotische Gewürze wie Pfeffer, Nelken, Zimt usw. Diese Tatsache überraschte mich sehr, da ich immer davon ausging, dass diese erst im 15. Jahrhundert nach Europa kamen. Doch es gab wohl schon viel früher Handelswege zwischen Asien und Europa. Das Kochbuch hat mir noch weitere geschichtliche Fakten sowie Informationen über die Wirtschaft und die Ernährung im Allgemeinen dieses Volksstamms näher gebracht. Obwohl sie Viehzucht betrieben, ernährten sie sich vorwiegend vegetarisch. Sie bauten div. Hülsenfrüchte und Getreide an, sammelte Obst, Beeren und Kräuter und wussten bereits wie man Lebensmittel durch Pökeln, Dörren, Räuchern usw. haltbar macht. 

Das Kochbuch gliedert die Rezepte in die unterschiedlichen Gerichte wie Suppen, Eintöpfe, Hauptgerichte, Fisch, div. Beilagen, Saucen, Gewürze und Öle sowie süße Speisen. Viele Rezepte sind im wahrsten Sinne des Wortes Eintöpfe und Schmorgerichte, bei denen man alle Zutaten in einem Topf zusammen auf einer Feuerstelle garen konnte. Die Fleischgerichte werden meist gegrillt oder geschmort. Mein Lieblingsrezept ist das Kohlrabigemüse. Für das nicht nur Kohlrabi, sondern auch Karotten, Lauch und jede Menge Kräuter und Gewürze verwendet werden. Es ist einfach und sehr lecker. 

Das Autorenduo Andrea Gräupel und Stefan Müller scheinen gut recherchiert zu haben und in ihrer Freizeit gerne nach Art der Alamannen zu leben und die dementsprechenden Gerichte kochen. Die Rezepte des Buches sind alle einfach, sehr gut bebildert und leicht nachzukochen. Allerdings glaube ich nicht, dass die Alamannen immer so gut gespeist haben und die Gerichte unseren Gaumen angepasst wurden. Jedoch hat diese Vorgehensweise bestimmt seine Berechtigung, da uns die Gerichte sonst gar nicht schmecken würden. Das Besondere an diesem Kochbuch ist das Zusammenspiel zwischen geschichtlichen Informationen und dem Kochen. Wer sich dafür interessiert, hat bestimmt Freude mit diesem Buch. 

Kommentieren0
8
Teilen
Traubenbaers avatar

Rezension zu "Das Alamannen-Kochbuch" von Stefan Müller (2)

Rezension für "Das Alamannen Kochbuch"
Traubenbaervor 6 Monaten

Dieses Kochbuch nimmt den Leser mit auf eine interessante und vor allem schmackhafte Zeitreise.

In der Einleitung wird ein kompakter, aber informativer Einblick in das Leben der Alamannen gegeben. Unter anderem wird beschrieben, wie die Rezepte im Buch zustande kamen: Sie wurden anhand von Zutaten, die Teil archäologischer Funde waren, rekonstruiert.
Die Rezepte sind leicht verständlich und schmecken auch dem heutigen Gaumen. Jedoch sollte darauf geachtet werden, dass einige Gerichte doch recht reichhaltig sind. Dies mag in der Vergangenheit überlebensnotwendig gewesen sein, als körperliche Arbeit noch an der Tagesordnung stand. Heutzutage steht die Kalorienzahl jedoch in keiner Relation mehr, zu unserem Bedarf. Wenn dies jedoch im Hinterkopf behalten wird, steht der kulinarischen Zeitreise nichts mehr im Wege. 
Ich würde dieses Kochbuch jedem Hobbykoch und Freizeitarchäologen empfehlen. Ich glaube auch, dass dieses Buch sehr gut geeignet ist, um den Geschichtsunterricht für Kinder und Jugendliche plastisch zu gestalten.

Kommentieren0
4
Teilen
Bluesky_13s avatar

Rezension zu "Das Alamannen-Kochbuch" von Stefan Müller (2)

Kochen mit vielen Kräutern
Bluesky_13vor 6 Monaten

Ich bin ein wahrer Kochbuchfreak und ich liebe neue Gerichte, die ich gerne mal ausprobiere.

Bei diesem Kochbuch erfahren wir zuerst mal viel über die Geschichte des Mittelalters, was ich sehr schön und interessant fand.


Die Rezepte sind einfach beschrieben und sind auch leicht nach zu kochen. Ich habe mir ein Rezept heraus gesucht, das ich sofort nach gekocht habe. Die Rezepte sind leicht nach zu arbeiten und auch leicht zu verstehen. Auch die Zutaten, die hier verwendet werden sind leicht zu bekommen und man hat keinerlei Schwierigkeiten beim beschaffen. Es ist hier wie bei vielen Kochbücher, eine Schritt für Schritt Beschreibung. Mit dem nach kochen gibt es hier keinerlei Schwierigkeiten.

Wer mal das außergewöhnliche und doch einfache ausprobieren möchte, dem kann ich dieses Buch auf jeden Fall empfehlen.

Ich vergebe gerne die vollen 5 Sterne, da auch die Mengenangabe durchaus ausreichend ist so wie es angegeben ist.


Bluesky_13

Rosi

Kommentieren0
47
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Zauberfederlings avatar
Die Temperaturen verraten es bereits: Es wird Sommer! Eine wunderbare Zeit, um in alter Tradition gemeinsam zu sitzen, Spaß zu haben und zusammen zu kochen.

Deshalb läutet Zauberfeder hiermit den Sommer der historischen Küche ein! Jede Woche verlosen wir an euch ein anderes der neu in unserem Verlag erhältlichen Historien-Kochbüchern. Also schaut regelmäßig bei uns vorbei, um nichts zu verpassen ;-)

Den Anfang macht das Alamannen-Kochbuch: Wie ernährten sich unsere Vorfahren? Dieses Kochbuch aus der Zeit der Alamannen (auch: Alemannen) beschreibt die Küche dieses germanischen Volksstammes und setzt historische Überlieferungen und Quellen detailverliebt um. Unterhaltsame Fotos geben uns einen Einblick in eine ferne Zeit.

Noch nicht überzeugt? Dann bekommt ihr hier noch mehr Infos: https://zauberfeder-shop.de/Das-Alamannen-Kochbuch

Wer eines der fünf Kochbücher gewinnen möchte, beantwortet uns in den Kommentaren einfach folgende Frage: Was ist das älteste Traditionsgericht, das ihr schon einmal selbst gekocht habt?

Es wäre schön, wenn sich die Gewinner als Dankeschön mit einer Rezension zu dem Buch revanchieren und diese auch auf ihren Kanälen streuen :-)
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks