Stefan Müller Görlitzer Novelle

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Görlitzer Novelle“ von Stefan Müller

In der mittelalterlichen Handelsstadt Görlitz wird ein Schloss gebaut. Kaiser Karl IV. setzt seinen jüngsten Sohn dort als Herzog ein. Der jugendliche Herzog Hans gibt mit einer kurzen Rückschau auf seine Kinderjahre im goldenen Prag, einen Blick in das Leben bei Hofe. Der Herzog entwickelt sich als Geschäftsmann, als Lebemann, als Ehemann, als Vater, als Befreier seines Bruders Wenzel, endlich als verzweifelter Flüchtling. In diesem Kapitel wird aber auch die Stadt Görlitz als Verwaltungssitz, als Markt und Handwerkerstadt beschrieben. Einblick in Rathaus und Schöffengericht, aber auch in die Organisationsstruktur der Händler und Handwerker mit ihren Gilden und Zünften. Langsam treten auch die Feinde der Stadt und des Herzogs in Erscheinung. Der Herzog kommt auf die Idee in Görlitz ein großes Turnier zu veranstalten. Dazu lädt er den Adel aus der gesamten Region ein. Die Ritter kommen aus ihren teils weit entfernten Burgen. Die Turniergegner reisen über die mittelalterlichen Straßen an. Es sind nicht nur Freunde unter den Teilnehmern. Die Fehden des niederen Adels geben beim Turnier mehrfach Anlass zu Streitigkeiten. Es folgt eine ausführliche Beschreibung des Ritter-Turniers am Görlitzer Untermarkt. Das Ränkespiel der Luxemburger zwingt den jungen Herzog sich in die große Politik einzumischen. Am Rande werden die Beziehungen von Johann zu seinen Brüdern und Vettern, sein anfänglich enges Verhältnis zu Wenzel beleuchtet. Jedoch durch einen Schicksalsschlag gezeichnet, ändert sich das Wesen des Königs, was dem Herzog immer mehr zum Nachteil gereicht. Der Herzog zieht sich nach Görlitz zurück, aber auch dort holen ihn die kleinen Auseinandersetzungen ein. Eine fortwährende Verschärfung der Konflikte und Anfeindungen durch Jobst und Sigismund führen zu Verrat und Feindschaft bis hin zum feigen tödlichen Attentat im Kloster Neuzelle.

Stöbern in Gedichte & Drama

Quarter Life Poetry

Mit Witz und Selbstironie wird Lebensgefühl vermittelt, leider ist nicht alles aussagekräftig genug.

sommerlese

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen