Stefan Nowicki

(38)

Lovelybooks Bewertung

  • 49 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 30 Rezensionen
(14)
(13)
(10)
(1)
(0)

Lebenslauf von Stefan Nowicki

Stefan Nowicki wurde 1963 in Würzburg geboren. Er wuchs in Südhessen, Flensburg und dem Münsterland auf. Anschließend studierte er in Münster, Eichstätt und Marburg vor allem Germanistik, Politische Wissenschaften und Kunstgeschichte, aber auch einige Semester Katholische Theologie und Philosophie. Er schreibt seit seinem 16. Lebensjahr und konnte bereits viele Leser mit seinen Kurzgeschichten begeistern. Seit 2009 beschäftigt er sich sehr mit dem Genre des Historischen Romans. Die Kreuzfahrerin erschien September 2011 als Gebundene Ausgabe. Seit Oktober 2013 gibt es die Lebensgeschichte der Magd Ursula in erweiterter und überarbeiteter Fassung als eBook. Die Fortsetzung: "Das Vermächtnis der Kreuzfahrerin" wird in der ersten Hälfte von 2014 bei dotbooks als eBook erscheinen.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • blog
  • Frage
  • weitere
Beiträge von Stefan Nowicki
  • Leserunde zu "Tochter des Gauklers - Zweiter Roman: Die Stadt der Lügen: Historischer Roman" von Stefan Nowicki

    Tochter des Gauklers - Zweiter Roman: Die Stadt der Lügen: Historischer Roman

    Nowicki

    zu Buchtitel "Tochter des Gauklers - Zweiter Roman: Die Stadt der Lügen: Historischer Roman" von Stefan Nowicki

    Liebe Leserinnen, liebe Leser, nach der sehr schönen Leserunde zum ersten Band der Trilogie „Tochter des Gauklers“ freue ich mich jetzt schon auf die nächste Runde – und natürlich kann jeder, der den ersten Roman, „Die Tore von Hameln“, noch nicht gelesen hat, jetzt neu einsteigen. Heute lade ich euch ein, „Die Stadt der Lügen“ kennenzulernen. Ich möchte euch mitnehmen in die Häuser und dunklen Gassen von Hameln, zu ihren altehrwürdigen Familien und den jungen Leuten, die keine Zukunft für sich in den engen Stadtmauern sehen. ...

    Mehr
    • 35
  • Rattenplage und Zukunftspläne im Mittelalter

    Tochter des Gauklers

    EvelynM

    06. September 2018 um 08:17 Rezension zu "Tochter des Gauklers" von Stefan Nowicki

    Ins Hameln des ausklingenden 13. Jahrhunderts kommen wie damals üblich Spielleute und bringen die junge Uta mit ihrem Vater Buntin mit. Uta hat nicht nur eine zahme Albinoratte im Gepäck, sondern verfügt über sehr viel Wissen zu Ratten, die sich zu einer großen Plage in der Stadt entwickelt haben. Durch ihre liebenswerte Art findet Uta nicht nur schnell Freunde unter den jungen Menschen der Stadt, sondern auch eine lukrative Arbeit als Rattenfängerin. Der Rat der Stadt will sie dafür gemessen entlohnen und die Bürger fassen bald ...

    Mehr
  • Rattenfänger(in) mal anders

    Tochter des Gauklers

    Seraphina85

    01. September 2018 um 13:35 Rezension zu "Tochter des Gauklers" von Stefan Nowicki

    Der erste Teil der Hameln Reihe fängt interessant an: Uta und ihr Vater Buntin sind Fahrende; sie unterhalten Stadt- und Landbewohner auf Märkten. Das heißt sie sind den größten Teil des Jahres "on the road", nirgendwo richtig sesshaft. Dies macht Uta mehr und mehr zu schaffen. In Hameln sieht sie eine Möglichkeit, sich ein Leben ohne Umherziehen aufzubauen; ein richtiges Zuhause. Daran ist wohl Lorenz, ein Kaufmannssohn, nicht ganz unschuldig. Utas Verständnis und Wissen über die in Hameln extrem vertretenen Ratten machen es ...

    Mehr
  • Rattenfängerin Uta

    Tochter des Gauklers

    winniehex

    20. August 2018 um 14:04 Rezension zu "Tochter des Gauklers" von Stefan Nowicki

    Hameln im 13. Jahrhundert Uta reist mit einer Gauklertruppe durch die Lande bis Sie durch die Tore Hamelns fahren. Aber Uta hat eine besondere Gabe, Sie kann Ratten fangen bzw. zum Teil auch zähmen, dass sieht am an ihrer eigenen. Kurz darauf bekommt Sie ein lukratives Angebot vom Rat der Stadt. Uta baut sich ein Standbein auf und träumt davon sesshaft zu werden, dabei verliebt Sie sich auch in den Lehrling des Steinmetzes Lorenz, aber damit bringt Sie sich nur weiter ins Visier von nicht Gönnern. Die ist der erste Band einer ...

    Mehr
  • Tochter des Gauklers; Stefan Nowicki

    Tochter des Gauklers

    Xoryvia

    15. August 2018 um 18:21 Rezension zu "Tochter des Gauklers" von Stefan Nowicki

    Wenn man an Hameln denkt, denkt man unweigerlich an den Rattenfänger von Hameln, der im Mittelalter mit seienr Flöte unterwegs war um die Stadt von Ratten zu befreien. In dem Buch "Tochter des Gauklers" geht es um eine junge Frau, die mit ihrem Vater und anderen Spielleuten umherreist und in Hameln rast machen, um auf dem Markt zu spielen. Uta, die Tochter hat ein Talent als Rattenfängerin und versucht dieses auch in Hameln einzusetzen. Bereits am Anfang findet Uta Freunde, die es ihr schwer machen, wieder weiterzuziehen und ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Tochter des Gauklers" von Stefan Nowicki

    Tochter des Gauklers

    Nowicki

    zu Buchtitel "Tochter des Gauklers" von Stefan Nowicki

    Liebe Leserinnen, liebe Leser,  manchmal kommt es anders als man denkt – und eigentlich hatte ich geplant, nach meinem ersten Roman „Die Kreuzfahrerin“ und der Fortsetzung „Der Sohn des Kreuzfahrers“ schnell ein weiteres Buch zu veröffentlichen. Auch ein Thema und eine Geschichte hatte ich bereits im Kopf … während der Recherche kamen mir jedoch immer mehr Ideen, wollte ich noch mehr in die Tiefe gehen, zwangen mich meine eigenen Figuren dazu, ausführlicher von ihnen zu erzählen. So wurde aus meinem Romanprojekt „Tochter des ...

    Mehr
    • 104
  • Mittelalter hautnah

    Tochter des Gauklers

    Euridike

    15. August 2018 um 17:27 Rezension zu "Tochter des Gauklers" von Stefan Nowicki

    Ein tolles Buch über das wirkliche Leben im Mittelalter. Da wird nichts beschönigt oder für den Leser appetitlich verpackt.  Im Gegenteil, man wird mit der damaligen mehr als rauen Wirklichkeit konfrontiert.  Auf jeden Fall kein Buch zu dem man nebenbei essen kann und nichts für schwache Nerven. Die Grundidee ist eben wie können es in Hameln anders sein, der Kampf gegen Ratten, Ratten und nochmals Ratten. Das war mir dann irgendwie dann doch zuviel, meiner Meinung nach hätte es etwas weniger Rattenblut auch getan. Deshalb nur ...

    Mehr
  • Spannender Auftakt

    Tochter des Gauklers

    Gartenkobold

    28. July 2018 um 21:12 Rezension zu "Tochter des Gauklers" von Stefan Nowicki

    Hameln im Jahr 1283. Uta, die Protagonistin des Romans, kommt mit Ihrer Gauklertruppe nach Hameln um dort auf dem Marktplatz aufzutreten. Uta, die selbst eine zahme Albino Ratte ist, ist eine Meisterin des Rattenfangens.Schon bald verdient sie sich, beauftragt vom Rat der Stadt, ein Zubrot als Rattenfängerin, doch sie macht sich nicht nur Freunde, als sie sich in Lorenz, den Sohn des Steinmetzes verliebt….Stefan Nowickis Roman „Die Tochter des Gauklers“ ist der Auftakt zu einer Trilogie, die mir gut gefallen hat, flüssig und ...

    Mehr
    • 3
  • Eine kurzweilige, interessante Reise in die Rattenfänger Stadt Hameln

    Tochter des Gauklers

    mesu

    27. July 2018 um 13:22 Rezension zu "Tochter des Gauklers" von Stefan Nowicki

    In dem Buch Tochter des Gauklers, läd uns der Autor Stefan Nowicki in die Rattenfänger Stadt Hameln ein. Uta die Tochter eines Gauklers findet dort ihre Berufung und nimmt sich als Rattenfängerin der Plage an. Sie erlebt dort Liebe und Leid, findet neue Freunde  aber auch Feinde.... Eine leicht zu lesende und flüssig geschriebene Geschichte mit einer weiblichen Heldin. Man fühlt sich gut unterhalten und die Seiten fliegen nur so dahin. Auch wenn mir persönlich die Liebesgeschichte etwas zu ausführlich war, freue ich mich schon ...

    Mehr
    • 2
  • Historische Geschichte vom Feinsten

    Tochter des Gauklers

    Orias

    27. July 2018 um 12:37 Rezension zu "Tochter des Gauklers" von Stefan Nowicki

    Wenn Du keine Zukunft zu haben scheinst, bleibt dir immer noch die Hoffnung...Hameln im Jahre 1283. An der Seite ihres Vaters und seiner Gauklertruppe tritt Uta zum ersten Mal durch die Tore der aufstrebenden Stadt an der Weser. Während die Bürger sich an den Darbietungen des fahrenden Volks erfreuen, wird die junge Frau mit einer wichtigen Aufgabe betraut: Sie versteht sich auf die Kunst des Rattenfangens - ein Talent, das den Herren der Kornspeicher überaus willkommen ist. Heimlich beginnt Uta davon zu träumen, endlich sesshaft ...

    Mehr
    • 3
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.