Neuer Beitrag

Caracas1989

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Guten Tag, ich möchte gerne zu einer Leserunde einladen, um eine Rückmeldung zu meinem ersten Roman zu erhalten. Ich bezeichne mich selbst als Hobbyautor, da ich das Schreiben nicht beruflich praktiziere. Wenn ihr Interesse und nicht allzu hohe Erwartungen an das Buch habt, und Lust mir Tipps und Verbesserungsvorschläge für die Zukunft zu geben, könnt ihr euch gerne bewerben.

Autor: Stefan Prinz
Buch: Das Rauschen des Radios

Mrs. Dalloway

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo :) Ich gebe gern konstruktive Kritik und möchte daher mitlesen, falls es sich um ein Printbuch handelt.

laraundluca

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich wäre auch dabei.

Beiträge danach
26 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Caracas1989

vor 3 Jahren

@SaranaFenwa

hallo saranaFenwa,

danke erstmal für das Lesen und die Rezension :) bei dir hat es also geklappt mit einem Verlag? Habe gerade sechs Umschläge mit Manuskripten neben mir liegen, die aber allesamt an "größere" Verlage adressiert sind. Wenn man dann im Internet so etwas liest, dass bei Diogenes einmal innerhalb von 9000 Einsendungen in drei Jahren nur eines angenommen wurde, dann stimmt das einen nicht gerade optimistisch. Da klingt deine Variante mit dem Nachfragen schon besser. Ich habe glaube ich Angst nachzufragen, aber sollte mich einfach dazu überwinden.

viele grüße

SaranaFenwa

vor 3 Jahren

@Caracas1989

okay, etwas verspätet die Antwort von mir - ich hab mir nicht gerade den größten Verlag rausgesucht, die sind noch etwas Schneller und nehmen leichter was auf - und ich habe den Fehler gemacht einen zunehmen bei dem man den Lektor selber bezahlen muss - darum auch die Empfehlung einen ohne Kosten zu suchen und trau dich - ich bin die Schüchternheit in Person und hab manchmal einfach auf Impulse regiert (oder wie war das mit dem Praktikum nach der Fahrstunde - da hält mir meine Mum immer noch vor)
Also wenn dein Gefühl sagt jetzt ist der Richtige Zeitpunkt los geht's - natürlich kannst du auch einfach eine E-Mail schreiben - wir leben ja im Modernen Zeit alter
und sorry sollte ich mich gerade total "gscheidhaflert" anhören - ich hab gerade den Fehler gemacht ein Emotionales Buch zu lesen und dazu ein emotionalen Lied zu hören (da werde ich etwas ... sagen wir anders) - das hilft mir dann entweder oder es bringt mich in die Scheiße *Schulterzuck*
Auch wenn es als schlecht gilt - wir Menschen haben auch noch Instinkte oder Bauchgefühl - hör darauf, so ein kleines Bisschen

Ganz Liebe Grüße

PS: Jetzt fang ich an zu schreiben - scheiße ich muss gleich heulen und die Emotion fließt in die Geschichte
PPS: Frag nicht warum ich das erzähle - ist bei mir so wenn ich SO halt bin

Caracas1989

vor 3 Jahren

@SaranaFenwa

hehe, du schreibst sehr sympathisch (bist du zufällig singel :D spaß!!!!), der rat nicht einen so großen verlag anzuschreiben hört sich gut an, und mit dem kostenlosen lektor auch, ich kenne das wenn man von der umwelt im schreiben beeinflusst wird (am besten kann ich schreiben wenn es mir schlecht geht und ich durch das schreiben alles herauslassen kann), wie heißt dein buch/ oder deine, wenn es mehrere sind?

SaranaFenwa

vor 3 Jahren

... danke - und kann ich irgendwie :P zurück geben (und ja ich bin Singel :P) naja, ich hab ähnlich gedacht wie du 10 Monate warten und dann eine Absage? oder nur wenige annahmen unter tausenden Einsendungen? Es gibt aber auch größere Verlagsgemeinschaften die suchen viele Manuskripte oder du versuchst dein glück in Österreich - nur um Möglichkeiten vorzustellen :)
Wenn man gleich am Heulen ist - ich schreibe oder habe angefangen zu schreiben, weil ich meine Gefühle immer versucht hab zu unterdrücken, war sozusagen mein Ventil und wenns mir jetzt schlecht geht dann kommen sehr emotionsgeladene Texte raus ...
Mein Buch heißt RosenDuft - Morgenrot und noch gibt es keinen zweiten Teil - allerdings liegt der Vertrag und das fast fertige Buch vor mir - nur noch Korrektur lesen und schauen ob mir die Setzung gefällt - Leider sind noch ein paar Fehler drinnen (z.B. hab ich einen Satz im Orginal vergessen oder ein Komma (vom Lektor) hat die Bedeutung des Satzes geändert also so wie ich es gedacht hatte, der Lektor hat es anders verstanden) :(
Und an Teil drei schreibe ich auch schon - bei Zeit :D

Viele Liebe Grüße

Caracas1989

vor 3 Jahren

@SaranaFenwa

Hey franziska riemensperger,
dein lovelybooksname ist sooooo kompliziert ;) habe dein buch nun bestellt, habe die leseprobe bei Amazon gelesen und auch wenn ich nicht weiß, worum es sich bei diesem Jäger handelt (ist er ein Vampir?), finde ich den Schreibstil der Leseprobe sehr gut, schreibe gerade auch wieder etwas (also dann der dritte Roman), aber hab manchmal das Gefühl nicht schnell genug voranzukommen oder sozusagen unter der Last des Romans zerdrückt zu werden, irgendwie finde ich momentan auch keine Motivation mich bei unterschiedlichen Verlagen zu bewerben, da ich denke es klappt ohnehin nicht, naja, vielleicht ist das ja nur so eine Phase

liebe Grüße
Stefan

SaranaFenwa

vor 3 Jahren

@Caracas1989

Hi Stefan,
nun er gefällt mir *schulterzuck* und ich hatte schon wesentlich Kompliziertere Namen (schön das in Büchern alles Erlaubt ist :D )
Soll ich es dir wirklich verraten?
Danke, da bin ich schon mal gespannt wie dir das gesamt Paket gefällt
Dann bin ich aber auch drauf gespannt was Roman Nummer drei bringt :)
Kenn ich - und hab drei/vier für mich effektive Mittel
1. Laute Musik hören oder irgendwas anderes Lesen (ich entspanne mich einfach und komme leichter voran)
2. Ich schreibe das was mir gerade im Kopf rum geht auf oder ich schreibe an einer andren Geschichte (was natürlich eine Gewisse Ordnung im Kopf benötigt, damit man die verschiedenen Geschichten nicht vermischt - ich sammle seit Jahren alle möglichen Gedankengänge um sie irgendwann verwenden zu können - Vor allem Szenen die ich Später verwenden möchte)
3. Ich rede mit jemanden (meist meiner Schwester, die sich wirklich alles an hört) Sie gibt blöde (oder auch gute) Kommentare und wir spinnen uns ein wenig Unsinn zusammen - dadurch habe ich einige Dinge im Buch verändert aber es ist besser als ich es eigentlich geplant hatte (also zumindest mir gefällt es besser) und so kommen immer wieder neue Ideen und ich komm leichter voran oder ich lege eine kleine Pause ein - lege das Manuskript einfach einmal für eine Weile zur Seite, das kann eine Woche sein oder im schlimmsten fall auch mal drei Monate (so wie jetzt gerade *vor mich hin pfeif* einfach keine Motivation mir den nächsten Satz zu überlegen, weil er einfach nicht kommen will wie normal und wenn mein Herz schweigt kann ich nicht schreiben)
Vielleicht hilft dir ja auch eines oder was ich mache (wenn ich gar nicht mehr weiter weiß) ich gehe in die Kirche (oder meditiere) Im Prinzip befreie ich mich allein durch das Konzentrieren auf ein bestimmtes Bild, eine Kerzenflamme, oder halt Kirche von allen Gedanken und kann dann wesentlich besser schreiben :)
Und glaub mir die Motivation wird kommen und vielleicht hast du ja auch ganz großes Glück und ein Verlag spricht dich selber an, weil ihm eines deiner Bücher gefällt
Das wird es gibt gute und schlechte Phasen und wenn du gerade keine Motivation hast "Morgen ist auch noch ein Tag" ;)
Ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen

Ganz Liebe Grüße
Franzi

Caracas1989

vor 3 Jahren

@SaranaFenwa

Hi Franzi,
danke für die Tipps und die motivierenden Worte, die Ratschläge hören sich wirklich gut an und ich freue mich gerade sehr über deine Antwort :) es ist eine Minute vor sechs und ich sitze in meiner Zweizimmerwohnung, muss erst morgen wieder arbeiten und kann mich dennoch nicht darüber freuen, ja, jetzt ist es raus, ich bin ein kleiner Pessimist (bin übrigens Heilerziehungspfleger, bin seit ein paar Monaten ausgelernt, bin 25 und war meine zweite Ausbildung), jetzt ist es zehn nach sechs und ich weiß nicht mehr was ich schreiben soll, tut mir leid - kleine Schreibblockade ;) ich weiß nur, auf die Gefahr hin, dass ich es schon erwähnt habe, du bist mir irgendwie sehr sympathisch :)

P.S. Ich bin auch Single :)
viele liebe Grüße
Stefan

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks