Stefan Prinz Unseren Träumen laufen wir hinterher

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unseren Träumen laufen wir hinterher“ von Stefan Prinz

In seinem kleinen deutschen Dorf in Sibirien gehört Mischa zu den schlechtesten im Fach Russisch. Als er eines Tages auf die Idee kommt, Schriftsteller zu werden, beginnt selbst sein bester Freund Max zu zweifeln. Es folgen Mischas Lehrjahre, bei denen ihm ein Mord im Dorf, der Kommunismus und vor allem er selbst in die Quere kommen. Schließlich zieht Mischa mit dem Dichter in spe Albert in die Großstadt, in der Hoffnung seinen Traum in Erfüllung gehen zu lassen ...

Stöbern in Romane

Die Farbe von Milch

Ein tolles, berührendes Buch!

Speckelfe

Die Summe aller Möglichkeiten

>>»Das ist das Problem mit dem Leben, dachte Antoine. Dasjenige, das man hat, ist immer zu eng, und das, das man gern hätte, ist zu groß ...

GabiR

Underground Railroad

Erschütternd und aufwühlend, dieses Buch wird mich noch eine Weile beschäftigen

Yolande

Ein Gentleman in Moskau

Ein schönes Buch, das mir mit seiner besonderen Geschichte und der sympathischen Hauptfigur sehr gut gefallen hat. Wundervoll geschrieben!

-nicole-

Sag den Wölfen, ich bin zu Hause

Eine sehr empfehlenswerte Lektüre.

klaraelisa

Das Haus ohne Männer

Nicht schlecht, hat mich aber auch nicht total vom Hocker gehauen

luluslibrary

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • langatmig mit Fehlern

    Unseren Träumen laufen wir hinterher

    SaintGermain

    09. September 2016 um 16:42

    In seinem kleinen deutschen Dorf in Sibirien gehört Mischa zu den schlechtesten im Fach Russisch. Als er eines Tages auf die Idee kommt, Schriftsteller zu werden, beginnt selbst sein bester Freund Max zu zweifeln. Es folgen Mischas Lehrjahre, bei denen ihm ein Mord im Dorf, der Kommunismus und vor allem er selbst in die Quere kommen. Schließlich zieht Mischa mit dem Dichter in spe Albert in die Großstadt, in der Hoffnung seinen Traum in Erfüllung gehen zu lassen … Das Cover des Buches ist unauffällig, aber dennoch gut gemacht. Die Personen und Orte werden vom Autor gut beschrieben, sodass man sich diese sehr gut vorstellen kann. Dennoch konnte mich dieses Buch nicht wirklich überzeugen. Es fehlte mir an jeglicher Spannung und irgendwie auch an Handlung - es plätscherte einfach vor sich hin (obwohl es sich am Klappentext gut las). Zudem waren in diesem Buch leider auch einige Rechtschreib-/Grammatikfehler zu finden. Die beiden ersten Kapitel werden von einem neutralem Erzähler geschrieben, allerdings verwendet der Autor immer wieder "mein" statt "sein" bzw. "ich" statt "er". Das 3. Kapitel ist dann in der Ich-Form (aus Mischas Sicht) geschrieben - was mir bei diesem Buch definitiv besser gefallen hat - aber er nennt seine Eltern statt Vater und Mutter Adam und Marie Keller. Fazit: Langatmiges Buch mit zusätzlichen Fehlern - 2,5 Sterne

    Mehr
  • Leserunde zu "Unseren Träumen laufen wir hinterher" von Stefan Prinz

    Unseren Träumen laufen wir hinterher

    Caracas1989

    Hallo, gerne möchte ich zu einer Leserunde zu meinem dritten selbstveröffentlichten Roman "Unseren Träumen laufen wir hinterher" einladen. Hier der Klappentext: "In seinem kleinen deutschen Dorf in Sibirien gehört Mischa zu den schlechtesten im Fach Russisch. Als er eines Tages auf die Idee kommt, Schriftsteller zu werden, beginnt selbst sein bester Freund Max zu zweifeln. Es folgen Mischas Lehrjahre, bei denen ihm ein Mord im Dorf, der Kommunismus und vor allem er selbst in die Quere kommen. Schließlich zieht Mischa mit dem Dichter in spe Albert in die Großstadt, in der Hoffnung seinen Traum in Erfüllung gehen zu lassen ... " Es handelt sich hierbei, soweit ich mich nicht täusche, um einen Bildungsroman; Protagonist Mischa wird über mehrere Jahre hinweg in seiner Entwicklung begleitet. Achja, wichtig: die zehn Bücher, die ich zur Verfügung stelle, würde ich gerne als PDF-Datei an die Teilnehmer der Leserunde verschicke. Hoffe das stellt kein Problem dar.

    Mehr
    • 34
  • Träume sind keine Schäume

    Unseren Träumen laufen wir hinterher

    leniks

    30. January 2016 um 16:59

    Auf dieses Buch bin ich durch eine Leserunde aufmerksam geworden. Hier wird die Lebensgeschichte des Miael (Mischa) Keller erzählt bis er ein junger Erwachsener ist. Überwiegend in kurzen Kapiteln erzählt der Autor wie Mischa sich als Kind in der Schule maccht und schon ziemlich früh weiss, das er Schriftsteller werden möchte. Es dauert aber eine gewisse Zeit. Sein bester Freund Max geht irgendwann ins Kloster und sein neuer Freund Albert geht irgendwann mit ihm nach St. Petersburg. Beide gehen in Teilzeit arbeiten, damit sie sich noch ihren Schriftstellerambitionen hingeben können. Ganz besonders finde ich die drei Gedichte in dem Buch, welche in Reimform geschrieben sind. Aufgrund der vielen Rechtschreibfehler bekommt das Buch von mir nur vier der zu vergebenen Sterne. Aber es ist auf alle Fälle empfehlenswert dieses Buch zu lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks