Stefan Rühlmann Timecaching

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Timecaching“ von Stefan Rühlmann

Timecaching ist weder ein Wort noch ein Begriff Timecaching ist eine Erfahrung … … eine Erfahrung, die zwölf Studenten machen müssen, nachdem sie von ihrer Professorin zu einer Vorlesungsreise der besonderen Art eingeladen wurden. Sie starten eine abenteuerliche Reise, in der es auch um Liebe, Freundschaft und Zusammenhalt geht … eine Reise, in der sie gemeinsam hautnah die historischen Ereignisse, die diese Orte und damit die gesamte Region ausmachen, erleben. Ihre Aufgabe besteht darin, die Zeiträtsel zu lösen, durch die Epochen zu gelangen, um dann wieder in ihre Zeit zurückzukehren. Ob sie es schaffen, diese Aufgabe zu bewältigen? Mit dieser besonderen, kurzweiligen Story ist dem Autor ein seltenes Kunststück gelungen: Die Verbindung zwischen Roman, Geschichtsbuch und Reiseführer. Timecaching … ist eine Erfahrung.

Ein gut recherchierter, gelungener Roman.

— Lillium
Lillium

Stöbern in Romane

Zartbitter ist das Glück

Eine tiefgründige und zartbittere Geschichte um fünf Frauen, die den Mut aufbringen nochmals neu anzufangen

tinstamp

Kukolka

Erschütternd, schockierend, berührend und grandios erzählt. Ein gelungenes Debüt und ein Lesehightligh 2017!

Seehase1977

Palast der Finsternis

Klaustrophobisch, düster, spannend - trotz kleiner Schwächen ein besonderes Leseerlebnis!

book_lover01301

Karolinas Töchter

Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen mag - für all die, die sich nicht scheuen, über den Holocaust zu lesen. Top!

pixi17

Ich, Eleanor Oliphant

Unerwartet erschreckend. Lässt mich nachdenklich zurück

herzzwischenseiten

Im Herzen der Gewalt

Ein wirklich tiefgreifend, feinsinniges und flüssig spannend zu lesendes Buch, welches mich nachhaltig beeindruckt hat.

HEIDIZ

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Timecaching- Geocaching für Fortgeschrittene

    Timecaching
    Lillium

    Lillium

    10. September 2016 um 21:05

    Sebastian wird mit Kommilitonen in ein berauschendes Abenteuer geworfen. Timecaching- Geocaching für Fortgeschrittene, eine wunderbare Idee und sehr spannend.Das Cover ist sehr ansprechend und mit viel Liebe zum Detail gestaltet.Die Geschichte ist leicht und flüssig zu lesen, man wird sofort in ein gut gezeichnetes Bild gezogen. So wie das Cover, wieder detailreich und nett verpackt.Zitat aus der Geschichte: „Wer in dem Durcheinander was gesagt hatte, konnte ich nicht nachvollziehen“- so ging es mir ab und an auch, manchmal war es wirklich nicht ganz ersichtlich, welcher Charakter nun sprach, bei Zwiegesprächen nicht so tragisch, in Gruppengesprächen dann aber doch wieder schwieriger. Der Schlagabtausch erfolgt schnell, so wie im echten Leben, aber eben dann für gewisse Leser (MICH) zu schnell.Dennoch sind die direkten Reden sehr spaßig zu lesen, auch gerade wegen dem Protagonisten. Dazu komme ich gleich.Manchmal erfolgt in Dialogen ein Wechsel zwischen gehobener Anrede (Ihr, Euch) auf plötzliches Duzen, das wirkt etwas skurril. CharaktereDrei möchte ich hervorheben, die mir besonders aufgefallen sind mit ihrer Art.Sebastian: Der Protagonist und Ich-Erzähler. Ein durchwegs sympathischer Charakter, dessen Gedanken und Dialoge auch sehr humorvoll sind (vor allem wenn er wütend wird). Er handelt nicht immer schlüssig, aber wer tut das schon wirklich im Leben?Martin: War mir etwas zu ängstlich und ging mir mit der Zeit auch auf die Nerven damit.Arne: Diesen Charakter mochte ich sehr, ich kann nicht recht beschreiben warum, vielleicht aufgrund der Beschreibung des Autors.Isabel: Es war doch schon am Anfang zu erwarten, was geschehen würde…ganz ala „Was sich liebt, das neckt sich“Generell waren alle Charaktere sehr erfrischend und sehr lebendig, manche erhielten mehr Tiefe, manche weniger, vor allem die Wesensveränderungen wurden gut erkenntlich gemacht. Ist die Geschichte nun lesenswert:Ja, wirklich. Auch wenn es manchmal wie ein kleiner Reiseführer daherkommt. Mir gefiel das gesamte Grundbild der Geschichte. Das Werk ist sehr gut recherchiert und glaubwürdig verfasst. Die Idee, das Gesamtkonzept, gut umgesetzt und stimmig. Ein durchaus spannender und origineller Roman.Meine Empfehlung Liebe Grüße Lillium

    Mehr