Stefan Rensch

 3.9 Sterne bei 29 Bewertungen
Autorenbild von Stefan Rensch (©Katja Früh)

Lebenslauf von Stefan Rensch

Ein Außerirdischer in Deutschland: Über den Autoren der lustigen Aliengeschichte „Willow in Deutschland“, in der ein Alien in den Körper einer Frau schlüpft, um das Leben der Menschen zu studieren, ist leider nur wenig bekannt. Man weiß nur, dass die Haare seit einem Gewitter 1978 nicht mehr so schön liegen. Und dass er behauptet, donnerstags gerne Rhabarbersaft zu trinken, weil er denkt, das mache ihn interessanter.

Interessant macht ihn vor allem der zweite Teil von „Willow“, in der es den neugierigen Außerirdischen bis nach England führt und die Kultgeschichte forgesetzt wird.

Alle Bücher von Stefan Rensch

Cover des Buches Willow - Eine Außerirdische in England (ISBN: 9783453271913)

Willow - Eine Außerirdische in England

 (15)
Erschienen am 28.10.2019
Cover des Buches Willow in Deutschland (ISBN: 9783453271838)

Willow in Deutschland

 (6)
Erschienen am 03.09.2018
Cover des Buches Willow in Deutschland (ISBN: 9783837143010)

Willow in Deutschland

 (8)
Erschienen am 03.09.2018

Neue Rezensionen zu Stefan Rensch

Neu

Rezension zu "Willow - Eine Außerirdische in England" von Stefan Rensch

O mein Gott,ich bin eine Frau
ineszappenvor 8 Monaten

O mein Gott. Ich bin eine Frau.
Neues Land, neuer Körper. Komisch, die Tiere auf diesem Planeten und ihre Geschlechter. Nun also England. Was für eine Nation! Was für eine Königin! Liebe! Dies sind meine Abenteuer als Prinzessin, Hooligan, Fish & Chips-Verkäuferin, Superfeministin und Sexgöttin! Nichts für zarte Gemüter, nur für Helden und Heldinnen! WILLOW ist wieder da, dieses Mal im Körper einer Frau. Nach seinem Aufenthalt in Deutschland erkundet Willow nun England, Brighton um genau zu sein.Willow ist ein Außerirdischer. Klug, schön, gewissenhaft und wagemutig. Der Körper, in dem er steckt, ist Tarnung. Seine Spezies besucht zum ersten Mal die Erde. Denn die Menschheit steht kurz davor, intelligent zu werden. Um sie artgerecht erforschen zu können, weiß er nur das Allernotwendigste über die merkwürdig aussehenden Tiere. Nach seinem Aufenthalt in Deutschland (2018) zieht es Willow nun in Stefan Rensch´s neuem Buch weiter nach England. Und zwar im Körper einer Frau! Das englische Volk findet Willow noch viel merkwürdiger als das deutsche. Die Beobachtungen hält Willow wieder in Tagebuchform fest für wieder genau 1 Jahr.Jeder Monat wird mit einem Bild von Willow eingeleitet und jeder Tag wird auf seine Art verrückt. Auch seinen Besuch bei der Queen. Das Cover passt absolut perfekt zu dem Bild,welches im Buch von der Außerirdischen Willow gezeichnet wird.Bademantel,Tennissocken,pinke Flip-Flops,Brille und Haarknüddel auf dem Kopf :-) ;-) Willow ist einfach total tapsig und dusselig,verwechselt so einiges und kommt nicht immer mit.Stefan Rensch schreibt sehr humorvoll,etwas übertrieben,klischeehaft,strange und frech. Es ist interessant zu lesen,wie jemand für uns alltägliche Dinge zum ersten Mal wahrnimmt und wie er/sie diese sieht,beschreibt und empfindet.Eine schräge,skurrile,lustige und humorvolle Geschichte (schwarzer Humor) vom Autor Stefan Rensch. Es hat Spaß gemacht sie zu lesen,denn sie war unterhaltsam.Ein Buch zum Schmunzeln und sich gut amüsieren.



Kommentare: 8
41
Teilen

Rezension zu "Willow in Deutschland" von Stefan Rensch

Galaktisch gut gelesen von Christian Ulmen
ineszappenvor 8 Monaten

Willow ist ein Außerirdischer. Klug, schön, gewissenhaft und wagemutig. Der Körper, in dem er steckt, ist Tarnung. Seine Spezies besucht die Erde zum ersten Mal. Denn die Menschheit steht kurz davor, intelligent zu werden. Um sie artgerecht erforschen zu können, weiß er nur das Allernotwendigste über diese merkwürdig aussehenden Tiere. Seine Untersuchungen fangen also bei Null an. Das erste Land, das er besucht, heißt Deutschland. Dies sind seine Tagebuch-Aufzeichnungen.Galaktisch gut gelesen von Christian Ulmen
(2 CDs, Laufzeit: ca. 2h 35)

Die Stimme von Christian Ulmen passt super zu Willow.Er hat auch die Verwirrtheit einiger Gepflogenheiten in Deutschland perfekt rüber gebracht.Er ist die ideale Besetzung,wenn es um einen kleinen Tollpatsch geht.Es ist interessant zu hören,wie jemand für uns alltägliche Dinge zum ersten Mal wahrnimmt und wie er diese sieht,beschreibt und empfindet.Eine schräge,skurrile,lustige und humorvolle Geschichte (schwarzer Humor) vom Autor Stefan Rensch. Es hat Spaß gemacht zuzuhören,denn sie war unterhaltsam.

Kommentare: 2
36
Teilen

Rezension zu "Willow in Deutschland" von Stefan Rensch

Als Hörbuch eingängiger als das Buch
Normal-ist-langweiligvor einem Jahr

Meine Meinung:

Der Verlag hatte in einer Email das Buch angepriesen und die schnellsten Rückmelder bekamen zusätzlich auch noch das Hörbuch zugesendet. Darüber bin ich sehr froh, denn wie schon bei den Känguru Chroniken empfinde ich das Hörbuch als deutlich besser als das Buch. Durch das Vorlesen und die sehr passende Stimme und Intonation von Christian Ulmen wird Willows Geschichte lebendig und ich konnte dieser wirklich gut zuhören. Ein paar Schmunzler waren schon dabei, aber es handelt sich nicht ganz um meinen Humor. Vor allem das Ende empfand ich als sehr ruckartig und als sehr hektisch. Irgendwie habe ich nicht richtig verstanden, was Willows Auftrag ist und vor allem fehlte mir am Ende eine kleine Zusammenfassung oder ein Revue passieren lassen ihrerseits.

Beim Buch war es leider so, dass mir das Lesen nach der Hälfte keinen großen Spaß mehr gemacht hat. Es ist ja praktisch ein Tagebuch und manche Tage bestehen nur aus wenigen Sätzen. So gestaltet sich das Lesen teils als eher holprig und irgendwie kam dadurch kein richtiger Lesefluss auf. 

**************

Fazit:

Für einen lauen Sommerabend auf dem Balkon oder am Strand oder im Garten stellt Willows Geschichte eine nette, kurzweilige Geschichte dar. Länger hätte ich es aber auch nicht haben wollen. Mir hat das Hörbuch deutlich besser gefallen als das Buch, es ist lebendiger und irgendwie konnte ich mir auch Willow viel besser vorstellen. 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Willow - Eine Außerirdische in England

Ihr wollt mal wieder lachen und euch einfach gut amüsieren? Dann haben wir heute genau das richtige Buch für euch! WILLOW ist wieder da, dieses Mal im Körper einer Frau. Nach seinem Aufenthalt in Deutschland erkundet Willow nun England, Brighton um genau zu sein. Wir verlosen 10 Exemplare!

Ihr wollt mal wieder lachen und euch einfach gut amüsieren? Dann haben wir genau das richtige Buch für euch! WILLOW ist wieder da, dieses Mal im Körper einer Frau. Nach seinem Aufenthalt in Deutschland erkundet Willow nun England, Brighton um genau zu sein.

Willow ist ein Außerirdischer. Klug, schön, gewissenhaft und wagemutig. Der Körper, in dem er steckt, ist Tarnung. Seine Spezies besucht zum ersten Mal die Erde. Denn die Menschheit steht kurz davor, intelligent zu werden. Um sie artgerecht erforschen zu können, weiß er nur das Allernotwendigste über die merkwürdig aussehenden Tiere. Nach seinem Aufenthalt in Deutschland (2018) zieht es Willow nun in Stefan Rensch´s neuem Buch weiter nach England. Und zwar im Körper einer Frau! 

Das englische Volk findet Willow noch viel merkwürdiger als das deutsche. Die Beobachtungen hält Willow wieder in Tagebuchform fest. Auch seinen Besuch bei der Queen. 

Wir freuen uns, wenn ihr Willow kennenlernen wollt.


63 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 31 Bibliotheken

auf 4 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks