Heinrich Mann. Ein Leben wird besichtigt

von Stefan Ringel 
5,0 Sterne bei2 Bewertungen
Heinrich Mann. Ein Leben wird besichtigt
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Heinrich Mann. Ein Leben wird besichtigt"

Ich bin ebenso gewöhnlich wie auserlesen" - Der dies von sich behauptet, ist kein Geringerer als Heinrich Mann, Prototyp des politisch engagierten deutschen Intellektuellen im 20. Jahrhundert. Diese zum 50. Todestag (am 12. März 2000) erscheinende, fundierte und gut lesbare Biographie stellt schon lange ein Desiderat dar. Sie vermittelt dem Leser spannende Einblicke in Leben, Werk und politisches Engagement des Schriftstellers vor dem Hintergrund der Ereignisse seiner Zeit.§

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746618012
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:589 Seiten
Verlag:Aufbau TB

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    UteSeiberths avatar
    UteSeiberthvor 8 Jahren
    Rezension zu "Heinrich Mann. Ein Leben wird besichtigt" von Stefan Ringel

    Diese Biographie war wirklich ein Erlebnis für mich, denn ich wusste plötzlich wieder, weshalb ich Heinrich Mann lieber mochte als seinen Bruder Thomas!Der Autor holt ihn mit seiner verständnisvollen Lebensbeschreibung aus dem Schatten seines Bruders Thomas und zeigt auf, dass Heinrich der große Idealist ist der möchte, dass bei allen Menschen die Schlagworte der Französischen Revolution lebendig werden, nämlich Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit.Heirich Mann hat die Unterdrückung während des Kaiserreiches deutlich erlebt und beschrieben in seinem "Untertan".Er hat ein Herz für die kleinen Leute,die nicht mehr unterdückt werden sollen sondern in einer Demokratie leben sollen und er wollte sie mit seinen Schriften erziehen.Das hat leider nicht so geklappt wie er es sich gewünscht hatte und er konnte leider seine Ideale nicht in die Praxis umsetzen,weil ihm das nicht lag.
    So versank er spätestens während des amerikanischen Exils wieder im Schatten seines inzwischen berühmteren Bruders Thomas.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    LesenLebens avatar
    LesenLebenvor 5 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks