Stefan Rothbart

 4 Sterne bei 2 Bewertungen
Stefan Rothbart

Lebenslauf von Stefan Rothbart

Stefan Rothbart wurde 1986 in Graz geboren, studiert Geschichte und Politikwissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz und ist seit mehreren Jahren als freischaffender Autor und Filmemacher tätig. Seit 2012 ist er außerdem Redakteur für ein österreichisches Kunst- und Kulturmagazin. Neben diversen Kurzfilmen und Publikationen erschien 2010 sein Spielfilmdebüt „Bell Canto“ im Kino. 2012 veröffentlichte er sein erstes historisches Sachbuch über die Geschichte des Grazer Schlossberges, erschienen im Pichler Verlag, sowie seine Geschichtsreportage „Wurzeln und Spuren“, über das Leben sechs älterer Mensche von den Kriegsjahren bis zur Gegenwart.

Alle Bücher von Stefan Rothbart

Stefan RothbartWahrscheinlichkeit des Krieges
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wahrscheinlichkeit des Krieges
Wahrscheinlichkeit des Krieges
 (1)
Erschienen am 27.04.2018
Stefan Rothbart1809 - Die letzte Festung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
1809 - Die letzte Festung
1809 - Die letzte Festung
 (1)
Erschienen am 07.08.2017
Stefan RothbartEine kleine Satire des Lebens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Eine kleine Satire des Lebens
Eine kleine Satire des Lebens
 (0)
Erschienen am 10.07.2009
Stefan RothbartMöglichkeit des Friedens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Möglichkeit des Friedens
Möglichkeit des Friedens
 (0)
Erschienen am 14.05.2018
Stefan RothbartDie völlig verrückte Reise eines depressiven Restaurantkritikers
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die völlig verrückte Reise eines depressiven Restaurantkritikers
Stefan RothbartDer Grazer Schlossberg
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Grazer Schlossberg
Der Grazer Schlossberg
 (0)
Erschienen am 15.02.2013
Stefan RothbartZur Hölle mit der Welt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zur Hölle mit der Welt
Zur Hölle mit der Welt
 (0)
Erschienen am 01.02.2006

Neue Rezensionen zu Stefan Rothbart

Neu
M

Rezension zu "Wahrscheinlichkeit des Krieges" von Stefan Rothbart

Buch des Monats auf histo-couch.de - absolut verdient!
Majuchrivor 4 Jahren

Ohne große Umschweife entführt der Autor in die Zeit des Vorabends des ersten Weltkriegs. Ein Wiener Geschichtsprofessor wird zum Berater von Kaiser-Franz-Josef und zeigt dabei Parallelen zur heutigen Zeit auf. Diese sind mitunter erschreckend, werden aber mit so viel Ironie gespielt, dass man immer wieder schmunzeln muss. Spannungsgeladen spitzt sich die Geschichte immer weiter zu und der Krieg bricht aus. Dabei werden dem Leser unterschiedliche Schauplätze näher gebracht und oftmals schwenkt ein anfangs heiteres Kapitel blitzschnell in die kalte Dramatik des Krieges über. 

Die Erzählweise und Sprache erinnerte mich oftmals an "Die Vermessung der Welt" oder "Der 100-jährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand". Kurzum ein absolut gelungenes Buch, empfehlenswert für Geschichtefans, Zeitkritiker und all jene, die nur auf der Suche nach einem guten Buch sind.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Stefan Rothbart im Netz:

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks