Stefan Samerski Päpste als Friedensvermittler

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Päpste als Friedensvermittler“ von Stefan Samerski

Die bedeutendste politische Aufgabe des Papstes ist die Abwendung von Krieg und die Sicherung des Friedens. Und das schon seit dem Mittelalter. Durch strikte Unpar-teilichkeit und mit Hilfe eines weltweit agierenden diplo-matischen Netzes haben die Päpste in der Geschichte im-mer wieder versucht, zu vermitteln, für Ausgleich zu sor-gen und den Frieden sicherzustellen. Damit hatten sie nur selten Erfolg. Markanteste Beispiele sind ihre Friedensini-tiativen vor und während der beiden Weltkriege. Aber auch danach vermittelten sie oft im Geheimen zwischen den Staaten, um kriegerische Auseinandersetzungen abzu-wenden. Jüngste Beispiele dafür sind Johannes Paul II. und Franziskus.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen