Stefan Schubert

 3.9 Sterne bei 22 Bewertungen
Autor von Gewalt ist eine Lösung, Inside Polizei und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Wie die Hells Angels Deutschlands Unterwelt eroberten
Neu erschienen am 10.09.2018 als Taschenbuch bei riva.
Die Destabilisierung Deutschlands
 (1)
Neu erschienen am 26.07.2018 als Hardcover bei Kopp Verlag.

Alle Bücher von Stefan Schubert

Sortieren:
Buchformat:
Stefan SchubertGewalt ist eine Lösung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gewalt ist eine Lösung
Gewalt ist eine Lösung
 (12)
Erschienen am 26.02.2010
Stefan SchubertInside Polizei
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Inside Polizei
Inside Polizei
 (5)
Erschienen am 15.02.2016
Stefan SchubertGangland Deutschland
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gangland Deutschland
Gangland Deutschland
 (2)
Erschienen am 16.04.2018
Stefan SchubertDie Destabilisierung Deutschlands
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Destabilisierung Deutschlands
Die Destabilisierung Deutschlands
 (1)
Erschienen am 26.07.2018
Stefan SchubertInside Polizei: Die unbekannte Seite des Polizeialltags
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Inside Polizei: Die unbekannte Seite des Polizeialltags
Stefan SchubertWie die Hells Angels Deutschlands Unterwelt eroberten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wie die Hells Angels Deutschlands Unterwelt eroberten
Stefan SchubertGangland Deutschland: Wie kriminelle Banden unser Land bedrohen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gangland Deutschland: Wie kriminelle Banden unser Land bedrohen
Stefan SchubertWie die Hells Angels Deutschlands Unterwelt eroberten: Kindle Edition
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wie die Hells Angels Deutschlands Unterwelt eroberten: Kindle Edition

Neue Rezensionen zu Stefan Schubert

Neu
R_Mantheys avatar

Rezension zu "Die Destabilisierung Deutschlands" von Stefan Schubert

Eklatantes Staatsversagen wohin man auch schaut
R_Mantheyvor 3 Monaten

In seinem neuen Buch widmet sich Stefan Schubert dem Staatsversagen auf dem Gebiet der inneren und äußeren Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland. Nicht eingegangen wird auf die Destabilisierung des Bildungswesen, des Rechtswesens, der Staatsfinanzen, des Rentensystems und des Gesundheitswesens. Das sind nicht Schuberts Spezialgebiete, und hier besitzt er auch keine Vernetzung in die Tiefe dieser Systeme. Das sieht bei der Sicherheit ganz anders aus.

Für die Bundesregierung ist besonders das letzte Kapitel dieses Buches von enormer Brisanz. Es erklärt nämlich das komplette Versagen des Staates im Fall des Anis Amri ganz anders als die offizielle Variante, die dem geschockten Bürger vermitteln will, dass einzelne Beamte die Lage nicht erkannt und dass Behörden nicht ausreichend zusammengearbeitet hätten. Schubert dagegen behauptet beweisen zu können, dass Amri nicht verhaftet wurde, weil es eine US-Operation gegeben habe, die Amris Freiheit nötig machte. Für einen Militärschlag gegen den IS brauchte man seine Verbindungsdaten nach Nordafrika. Dass in diesem Zusammenhang Menschen in Deutschland zu Tode kamen, wurde billigend in Kauf genommen. Amris Verhaftung wäre sehr wohl schon sehr früh beantragt, aber verhindert worden.

Bevor man zu diesem brisanten Kapitel kommt, bei dem man annehmen kann, dass Schuberts Quellen darin auch einen gegebenen Anlass sehen, sich zu rehabilitieren, hat man in sechs Kapiteln ausreichend Gelegenheit, seine möglicherweise ohnehin schon vorhandene Wut über die Situation des Landes noch zu steigern. Schubert rekapituliert dort zunächst die Folgen der massiven Einwanderung von Muslimen und nennt dabei die tatsächlichen Größenverhältnisse, die auch in den Medien gerne verharmlost werden indem man einfach bestimmte Gruppen (z.B. den Familiennachzug bei Asylberechtigten) weglässt. Schubert unterstellt stets den Vorsatz bei allen in diesem Buch zur Sprache kommenden Handlungen des Staates. Insbesondere im 2. Kapitel macht er das bereits in der Überschrift deutlich.

Das dritte Kapitel befasst sich mit der Destabilisierung des Rechtsstaates. Illegaler Grenzübertritt ist in diesem Land immer noch eine Straftat, die jedoch seit Herbst 2015 nicht mehr verfolgt wird. Ähnliches gilt für Ladendiebstähle oder Schwarzfahren, allerdings nur für Migranten. Dieses verschiedene Recht für verschiedene Gruppen geht selbstverständlich nicht spurlos an der ursprünglichen Bevölkerung vorbei, ebenso wenig die unterschiedliche Rechtsprechung für Körperverletzungen oder schlimmere Taten. Auf diese Politisierung des Rechts fokussiert sich Schubert bis hin zum Bundesverfassungsgericht.

Das folgende kurze Kapitel beschreibt den in diesem Land um sich greifenden linksextremen Terror, der auch noch mit enormen Summen staatlich alimentiert wird. Als besonders dramatisch stellt sich der Zustand der deutschen Polizei im 5. Kapitel dar. Das ist Schuberts Spezialstrecke, und das merkt man auch. Im letzten Kapitel schließlich geht es um den Verlust der äußeren Sicherheit, herbeigeführt durch dilettantische und gnadenlos überforderte Minister. Ein paar Fakten stoßen gelegentlich an die Oberfläche der medialen Öffentlichkeit. Die Wirklichkeit sieht mit Sicherheit noch viel düsterer aus. Schubert schließt hier den Kreis, in dem er sich und seine Leser fragt, wieso die Bundeswehr eigentlich in Afghanistan kämpft, wenn gleichzeitig Tausende seiner jungen männlichen Einwohner nach Deutschland fliehen, sich hier alimentieren lassen und schlimmstenfalls auch noch unsere innere Sicherheit gefährden.

Kurz: Das Buch fasst die katastrophale Lage zusammen, in die uns die verschiedenen Regierungen Merkel seit über einem Jahrzehnt auf dem Gebiet der inneren und äußeren Sicherheit gebracht haben. Ob nun Vorsatz oder Unfähigkeit – das Resultat ist dasselbe. Bis auf das letzte Kapitel enthält dieses Buch keine wirklichen Neuigkeiten, wenn man sich zu informieren weiß. Allerdings bringt diese Zusammenfassung die Situation noch einmal deutlich und klar auf den Punkt.

Kommentieren0
0
Teilen
buechermaus25s avatar

Rezension zu "Gangland Deutschland" von Stefan Schubert

Super
buechermaus25vor 4 Jahren

Black Jackets ist eine der gefährlichsten Gang neben der Hell Angels oder Banditos.Finanziert werden sie durch den Deutschen Staat. In diesem Buch geht es um die verschiedenen Gangs, wobei nur eine auskristallisiert wird. Und zwar die Black Jackets, viele anderen werden auch noch genannt und ein bisschen beschrieben. Was man da zum Lesen bekommt ist einerseits ziemlich hart. Wie die verschiedenen Gangs aufeinander losgehen, oder aber auch Menschen die nicht dazu hören schlagen oder psychisch Misshandeln.. Es wird detailliert beschrieben, wie z.B. ein Opfer in seiner Blutlache liegt und seine Gehirnmasse ein bisschen draußen auf der Straße liegt.
Die Schreibweise ist, flüssig und spannend geschrieben. Man liest dieses Sachbuch, sehr schnell. An manchen Punkten wurde es mir auch schlecht. Wie das oben genannte Beispiel. Es sind sehr viele Informationen drinnen, wie die Gangs ihr Geld bekommen oder aber auch wie die Drogen verkaufen. Dass die Gangs auch in Rotlichtmilieu drinnen sind, war mir bekannt.
Außerdem ist es interessant, wie die Aufstellung von der Gang "Black Jets" ist. Wo durch mich ein bisschen nachdenklich macht ist, das der Staat da nichts dagegen unternimmt. Oder aber auch keine Richtigen Strafen gibt. Die Mitglieder von Black Jets müssen z.B. Eine Partygebühr von 50 € bezahlen. Es gibt sogar eine Aussteige gebühr.
Mein Fazit: Das Buch ist ein sehr Informatives Sachbuch, wer sich dafür interessiert, rate ich dieses Buch zu lesen.

Kommentieren0
2
Teilen
vormis avatar

Rezension zu "Gewalt ist eine Lösung" von Stefan Schubert

Rezension zu "Gewalt ist eine Lösung" von Stefan Schubert
vormivor 6 Jahren

Eine echt schwierige Rezi.
Ich fand das Buch sehr interessant. Über die Hooligan-Szene wußte ich so gut wie gar nichts. Ich fand es sehr informativ. Und echt erstaunlich, wie der Polizist so lange in der Hooliganszene aktiv sein konnte.
Grundsätzlich glaube ich die Fakten so, wie sie in dem Buch dargestellt wurden.
Trotzdem ist es mir durchaus klar, daß ich jetzt nur eine Seite kenne und jeder, der seine Geschichte erzählt, auch versucht, sich einigermaßen gut darzustellen.

Man ist hin- und hergerissen, zwischen Verständnis für den jungen Kampfsportler, der sich beweisen will und in einer Hooliganszene wieder findet, und sich da wohlfühlt und einen Platz gefunden hat.
Und einen jungen BGS-Beamten, der hunderte Kilometer entfernt von zu Hause eingesetzt wird. Da kann sich Beruf und "Hobby" ja nicht gegenseitig in die Quere kommen.

Vielleicht liegt meine Zerissenheit bei dem Buch auch daran, daß weder ich noch jemand den ich gefragt habe, sich an die Story aus der Zeitung erinnern kann. Dann hätte ich das Buch noch interessanter gefunden.

Es ist auf jeden Fall ein sehr kontroverses Buch.
Es werden, meiner Meinung nach, die Gewaltszenen nicht über Gebühr ausgeschmückt. Das es ohne Ende gebrochene Nasen gibt, versteht sich ja schon fast von selber. Ich bin nur froh, daß Hooligans sich gerne untereinander hauen und sich auch mal ohne Fußballspiel einfach auf einer grünen Wiese treffen und da dann aufeinander losgehen. Ist mir lieber als jeder U-Bahn-Schläger.

Dieses Buch war für mich mal ein ganz ungewöhnliches Thema, aber nachdem ich zufällig über den Titel gestolpert bin, hat es mich nicht mehr losgelassen und meine Neugier war geweckt. Manches in diesem Buch hat mich erschreckt, vieles war interessant. Aber vor allem war es eine Sichtweise auf die Welt um mich herum, die ich so noch nie hatte.

Kommentieren0
42
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 42 Bibliotheken

auf 17 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks