Stefan Schwarz

 3.7 Sterne bei 237 Bewertungen

Lebenslauf von Stefan Schwarz

Humorvoll aufgearbeitete Vergangenheit: Stefan Schwarz wurde 1965 in Potsdam geboren und lebt heute mit seiner Familie in Leipzig. Er schreibt regelmäßige satirische und humoristische Kolumnen über das Familienleben aus männlicher Sicht für die Berliner Traditionszeitschrift »Das Magazin«, von denen einige bereits zusammengefasst in Buchform erschienen sind. Schwarz machte eine Ausbildung beim Ministerium für Staatssicherheit, bei dem auch sein Vater tätig war, und studierte Journalistik in Leipzig. Später arbeitete er als freier Journalist für verschiedene Zeitungen. Seine eigene Vergangenheit bei der Stasi verarbeitet er auch in der Serie »Sedwitz«, zu der er das Drehbuch schrieb und die die Absurdität der Berliner Mauer vor Augen führt. Heute begeistert er seine Leser mit humorvollen Romanen wie beispielsweise »Hüftkreisen mit Nancy« oder »Ich höre dir zu, Schatz«.

Alle Bücher von Stefan Schwarz

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Ich kann nicht, wenn die Katze zuschaut (ISBN:9783499255113)

Ich kann nicht, wenn die Katze zuschaut

 (76)
Erschienen am 01.11.2010
Cover des Buches Das wird ein bisschen wehtun (ISBN:9783499256837)

Das wird ein bisschen wehtun

 (41)
Erschienen am 01.07.2013
Cover des Buches Hüftkreisen mit Nancy (ISBN:9783499255038)

Hüftkreisen mit Nancy

 (48)
Erschienen am 01.09.2011
Cover des Buches Die Großrussin (ISBN:9783499266973)

Die Großrussin

 (20)
Erschienen am 24.04.2015
Cover des Buches War das jetzt schon Sex? (ISBN:9783499256158)

War das jetzt schon Sex?

 (15)
Erschienen am 01.06.2011
Cover des Buches Oberkante Unterlippe (ISBN:9783499266966)

Oberkante Unterlippe

 (9)
Erschienen am 21.07.2017
Cover des Buches Ich höre dir zu, Schatz (ISBN:9783499267710)

Ich höre dir zu, Schatz

 (7)
Erschienen am 01.04.2014
Cover des Buches Wir sollten uns auch mal scheiden lassen (ISBN:9783937088112)

Wir sollten uns auch mal scheiden lassen

 (5)
Erschienen am 05.01.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Stefan Schwarz

Neu
-

Rezension zu "Ich kann nicht, wenn die Katze zuschaut" von Stefan Schwarz

Amüsant
-BuchLiebe-vor einem Monat

Es ist ein amüsantes Buch für Zwischendurch. Der Autor pickt sich geschickt Situationen aus dem Alltag heraus und betrachtet diese von einer humorvollen Seite. Mir persönlich hat das gut gefallen auch wenn die großen Schenkelklopfer-Lacher ausgeblieben sind. Durch das alltägliche kann man sich die Situationen sehr gut vorstellen und erkennt vielleicht auch das eine oder andere wieder. Allerdings lässt sich hier kein roter Faden finden. Es gibt keine Geschichte die chronologisch aufgebaut ist. Oder thematisch zusammenpassende Kapitel. Es ist bunt gewürfelt über alles mögliche das einem so im Alltag mit Job, Familie, Kinder, Haustiere und so weiter erleben kann. Die Kapitel/Situationen/Themen sind jeweils immer sehr kurz. Also sehr gut geeignet für Zwischendurch lesen und immer dann wenn man nicht so viel Zeit hat dran zu bleiben. Da die Kapitel nicht aufeinander aufbauen muss man es auch nicht zwingend direkt durchlesen, wenn man vergisst was war ist das überhaupt nicht schlimm. Denn das nächste Kapitel hat schon wieder ein ganz anderes Thema. ;) Ich habe das Buch nur nach und nach gelesen und nicht alles auf einmal. Dann wird es auch nicht so schnell langweilig.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das wird ein bisschen wehtun" von Stefan Schwarz

Baden in Sprache
christianekoerdelvor 4 Monaten

Ich habe mich sehr amüsiert. Meine Güte, kann der Mann schreiben. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der kleine Gartenversager" von Stefan Schwarz

Gut Grün!
Sommerregenvor 4 Monaten

Seit bereits 20 Jahren bewirtschaften Stefan Schwarz und seine Frau ihren Garten in einem KGV. Oder zumindest versuchen sie es, denn immer wieder stellt sich heraus, dass das Projekt Selbstversorgung so leicht dann doch nicht umzusetzen ist. Dennoch bereiten den beiden ihre zum Scheitern verurteilte Versuche, ihren grünen Daumen unter Beweis zu stellen, mächtig Freude. Denn auch wenn die Radieschen so schießen, dass zwar keine Knollen geerntet werden können, so sollte man das Radieschengrün im Salat doch zu schätzen wissen. Außerdem wird es einem nie langweilig - alleine schon der anderen gartenverrückten GF (Gartenfreunde und -freundinnen), dem VauVau (Vereinsvorsitzenden) und der die Kreativität ach so sehr einschränkenden Vereinsvorschriften wegen.

Mit reichlich Humor erzählt Stefan Schwarz von Erfolgs- und Misserfolgserlebnissen, die man so oder so ähnlich vielleicht von sich selber kennt und einem zum Lachen und Nicken bringen. Immer wieder konnte ich mich in den Beschreibungen seiner Frau entdecken, denn auch ich bin wohl eine "Verlusthysterikerin" (S.125) die sich von keiner (schönen) Pflanze trennen kann, bevor sie nicht groß ist und sich ganz eindeutig als Unkraut zu erkennen gibt; oder nur weil sie sich einen Platz ausgesucht hat, an dem Pflanzen eigentlich gar nicht angedacht waren. Und auch die gelegentlich - vorsichtig formuliert - anstrengungsvermeidende Haltung des Autors kam mir doch aus meinem nächsten Umfeld bekannt vor, wenn beispielsweise statt einen neuen Zaun an die Stelle des alten morschen zu setzen, einfach ein kleines selbstgebasteltes Warnschild aufgehängt wird.

Ebenso verhält es sich mit einigen Ernteerlebnissen: Die riesigen Zucchini, die, kaum dass man mal eine Sekunde nicht hinschaut, abermals eine oberschenkelgroße Frucht unter einem Blatt hervorluken lassen, kenne auch ich. Sehr glücklich bin ich daher, dass ich durch das Buch schon vorgewarnt Projekte starten (oder verwerfen) kann, die bereits länger bei mir auf der "zu erledigen"-Liste stehen und bei dem Autor bereits mächtig schief gegangen sind.

Schön war auch das Register mit wichtigen - für einen echten GF unabdigbaren - Begriffen und Abkürzungen, das beim Lesen des Buches keine Frage offen lassen dürfte. Die Illustrationen von Katharina Greve lockern das Buch angenehm auf. Generell ist das Werk sehr kurzweilig und lässt sich prima in einem durchlesen.

Wer eine lockere Lektüre - die einem womöglich zeigt, dass man nicht der einzige nicht gänzlich erfolgreiche Kleingärtner ist - sucht, ist mit diesem 174 Seiten umfassenden Buch sehr gut beraten. Ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
L
Hi! Wisst ihr ob es eine Hörprobe zu "Hüftkreisen mit Nancy" von Stefan Schwarz gibt? :)
4 Beiträge
L
Letzter Beitrag von  LovelyBooks-Uservor 8 Jahren
genau!!! Ich finde Google total hilfreich!
Zum Thema
Guten Morgen! Ein Freund von mir hat bald Geburtstag und ich würde ihm gern ein Hörbuch schenken. Er wird 17 Jahre alt und es sollte etwas Humorvolles sein. Ich höre z.B. gerade Stefan Schwarz, so in die Richtung könnte es gehen - allerdings halt auch dem Alter angemessen. In "Hüftkreisen mit Nancy" geht es auch um viele Beziehungsprobleme, weiß jetzt nicht, ob das mit 17 schon unbedingt ein Thema ist. Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich - was lesen/hören denn eure 17-jährigen Kinder/Bekannte so?
22 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Stefan Schwarz im Netz:

Community-Statistik

in 270 Bibliotheken

auf 22 Wunschlisten

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks